m² - Hoesch Bausysteme GmbH

Werbung

Musterausschreibungstext für Hoesch
Siding Plus als Wandverkleidung
ZTV – zusätzliche technische Vertragsbedingungen
Leistungsverzeichnis für Wandverkleidungen mit Hoesch Siding Plus
Hersteller:
Hoesch Bausysteme GmbH
Name des Bauvorhabens: …………………………………………………………………………………….
1.
Allgemeine Hinweise
Gegenstand der Ausschreibung ist die Lieferung und die Montage von Hoesch Siding Plus als
vorgehängte hinterlüftete Fassade, und alle weiteren Leistungen, die für eine sach- und fachgerechte
Ausführung erforderlich sind.
Grundlage des Angebots sind die als Anlage beigefügten Unterlagen wie Ausschreibungen, Zeichnungen,
Detailskizzen usw.
................................................................................................................................................................
................................................................................................................................................................
Lieferungen und Leistungen, die nach Ansicht des Bieters erforderlich, jedoch im Leistungsverzeichnis nicht
oder nur unvollständig enthalten sind, sind in einem Zusatzangebot zu erfassen und einzureichen.
Strom, Wasser und sanitäre Anlagen, werden vom Bauherrn unentgeltlich beigestellt. Für das Lagern von
Baumaterial wird ausreichend Lagerplatz an der Einbaustelle zur Verfügung gestellt. Im Bereich der
Einbaustelle ist ein ausreichend tragfähiger, horizontal ebener Untergrund vorhanden.
Besonderheiten:
................................................................................................................................................................
................................................................................................................................................................
Die Baustellenadresse lautet:
................................................................................................................................................................
................................................................................................................................................................
................................................................................................................................................................
Der Zugang zur Baustelle erfolgt über..................................................................................................
................................................................................................................................................................
Art und Beschaffenheit des Untergrundes lassen das Befahren mit Sattel- und Gliederzügen (40 t) sowie
Autokran zu. Die Baustelle ist von ................. Seiten zugänglich.
Besonderheiten und Erschwernisse:
............................................................................................................................................................
Bei Rückfragen zu technischen und konstruktiven Belangen erteilt Auskunft:
.................................................... Telefon:...........................................Telefax:...................................
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
1
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
2.
Siding Plus als Wandverkleidung
Allgemeine Bemessungsgrundlagen für das Bauvorhaben
Es handelt sich um die Wände einer (z. B. Lager- und Fertigungshalle, Bürogebäude usw.)
................................................................................................................................................................
Verkleidet mit Hoesch Siding Plus.
Gebäudeabmessung
Länge:
Breite:
Traufhöhe:
Attikahöhe:
Firsthöhe:
_______ m
_______ m
_______ m
_______ m
_______ m

Windlasten nach DIN 1055, Teil 4:

geschlossener Baukörper

offener Baukörper

Windlasten nach EN 1991-1-4 (EC 1)
Böengeschwindigkeitsdruck qp =…….……kN/m²

geschlossener Baukörper

offener Baukörper
oder nach Kundenvorgabe (Windlastangaben als Anlage beifügen).
Verlegerichtung:


vertikal
horizontal
Unterkonstruktion:






Hoesch System Unterkonstruktion auf:
warmgewalzte Profile,
Stahlsorte S _______ , Profil _________
kaltgewalzte Profile,
Stahlsorte S _______ , Blechdicke ______ mm
Holz, Güteklasse ___________
Holzleimkonstruktion
Stahlbeton, Typ _____________
mit eingelassener Befestigungsschiene bzw. Halfeneisen, Typ; ________
Hoesch Stahlkassetten:

Der Korrosionsschutz der Sidings muss DIN 55634 oder EN 10169 entsprechen. Mehrschicht-Überzüge
müssen EN 508-1 entsprechen.
Das gewählte Korrosionsschutzsystem muss den Anforderungen der DIN 55634 oder EN 10169
entsprechen, sowie die für dieses Korrosionsschutzsystem festgelegten Eigenschaften eingehalten werden.
Weitere detaillierte Angaben zur Bemessung und Produktbeschreibung werden unter den jeweiligen
Einzelpositionen gemacht.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
2
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
3.
Siding Plus als Wandverkleidung
Technische Vorschriften
Beim Planen und Bauen mit dünnwandigen Bauteilen aus Metall, bzw. Sandwichelementen mit
Deckschalen aus Metall, verweisen wir neben den allgemein bekannten Vorschriften und technischen
Vertragsbestimmungen (VOB) auch besonders auf die im Folgenden genannten Normen:
DIN 18516-1 Außenwandbekleidungen, hinterlüftet - Teil 1
DIN EN 14782: Selbsttragende Dachdeckungs- und Wandbekleidungselemente für die Innen- und
Außenanwendung aus Metallblech
EN 1090, 1-2: Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken
EN 1993, 1-3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten
EN 1991, 1-4: Einwirkungen auf Tragwerke
DIN 55634:
Beschichtungsstoffe und Überzüge - Korrosionsschutz von tragenden dünnwandigen
Stahlbauteilen
DIN EN 10346: Kontinuierlich schmelztauchveredelte Flacherzeugnisse aus Stahl
DIN EN 10169: Kontinuierlich organisch beschichtete (bandbeschichtete) Flacherzeugnisse aus Stahl
EN 13501, 1-2: Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten
EN 12153
Vorhangfassaden – Luftdurchlässigkeit – Prüfverfahren.
EN 12155
Vorhangfassaden – Widerstand gegen Windlast Prüfverfahren.
DIN 9001:
Qualitätsmanagementsysteme.
Ergänzend wird auch besonders auf die IFBS-Richtlinien für die Montage von Stahlprofiltafeln und
Sandwichelementen im Dach-, Wand- und Deckenbereich, sowie auf die Montageanleitung des Herstellers
für das jeweilige Bauelement hingewiesen. Des Weiteren sind die produktspezifischen bauaufsichtlichen
Zulassungen der Bauelemente, sowie die bauaufsichtlichen Zulassungen der Verbindungselemente (Z14.1-4) und deren entsprechenden europäischen technischen Zulassungen (ETA) zu beachten.
Korrosionsschutz
Dünnwandige Unterkonstruktion aus Stahl (< 3mm) ist mindestens in Korrosionsbeständigkeitskategorie
RC3 auszuführen oder gemäß den Anforderungen der DIN 18516-1, Abschnitt 7. Für die Auswahl der
Korrosionsschutzsysteme gilt DIN EN ISO 12944-2 Tabelle 1.
Die Hoesch Sidings sind gemäß den Anforderungen der DIN 18807-1, Abschnitt 3.3.5 und zugehöriger
Tabelle 2, gegen Korrosion zu schützen. Die Außenseite der Profile ist in RC3, RUV3, die Innenseite in
Korrosionsschutzklasse □ II oder □ III auszuführen.
Für alle weiteren Bauteile aus Stahlblech, z.B. An- und Abschlussprofile, gilt gleicher Korrosionsschutz,
wenn im LV nichts anderes beschrieben ist.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
3
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Siding Plus als Wandverkleidung
Vorgehängte Fassaden
Die „zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen“ mit den
Unterpunkten 1 bis 3 sind Bestandteil dieser Ausschreibung.
Die gesetzlich vorgeschriebenen sicherheitstechnischen
Einrichtungen für die Montage sind im Leistungsverzeichnis
„Sicherheitstechnische Einrichtungen“ vom AG gesondert zu
erfassen.
Die nachfolgenden Positionen gelten für das (die) Gebäudeteil(e):
……………………………………………………………………….
Es gelten die Vorschriften der Hersteller für ihre Systeme.
Verordnungen und Zulassungen, die das System betreffen und für den
angegeben Standort, den Gebäudezweck und die angegebene
Gebäudehöhe zutreffen, gelten als Vertragsbestandteil.
Brandverhalten:
Das Brandverhalten des Gesamtsystems entspricht den Bestimmungen der
DIN 4102 über das Brandverhalten von Fassaden, oder von
Außenwandverkleidungen einschließlich vorgehängter, hinterlüfteter
Fassaden.
Lineares Fassadensystem (Hoesch Siding Plus)
Soweit in Vorbemerkungen oder Positionstexten nicht anders angegeben,
gelten für alle Leistungen folgende Regelungen:
1. Begriffsbestimmung:
Das „Hoesch Siding Plus“ ist ein lineares Element, industriell vorgefertigt
mit einer Gesamtlänge bis 8 m (Größere Längen bis 14m auf Anfrage), als
vorgehängte, wärmegedämmte und hinterlüftete Fassade.
Das Fassadensystem besteht aus einer justierbaren, zwängungsfreien
Unterkonstruktion, Verankerungs-, Verbindungs- und
Befestigungselementen, einer Wärmedämmung mit
Hinterlüftungsquerschnitt, sowie einer Außenschicht aus Hoesch Siding
Plus.
2. Unterkonstruktion / Montage:
Die zwängungsfreie Unterkonstruktion nach DIN 18516-1, wird vom
Auftragnehmer nach Montageschema des Herstellers erstellt, eingemessen
und ausgerichtet.
3. Hebeeinrichtungen und Gerüste:
Hebeeinrichtungen (z.B. Kran, Lastenaufzug) und Arbeitsgerüste, ohne
Unterschied der Arbeitshöhe, werden vom Auftragnehmer beigestellt.
Die für die Montage erforderlichen Arbeits- und Schutzgerüste sind
separate auszuschreiben.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
4
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Siding Plus als Wandverkleidung
4. Leistungsumfang / einkalkulierte Leistungen:
4.1 Systemanforderungen:
Ausgeführt wird ein Fassadensystem, bestehend aus einer
Unterkonstruktion in Aluminium, oder aus Hoesch Stahlkassetten und einer
geeigneten Systemleiste aus Galvalume, einer Wärmedämmschicht aus
gebundener Mineralwolle (nicht brennbar), die normkonform an der
Außenwand verankert ist, und einer Außenlage aus Stahlblech ( verzinkt )
oder Aluminium, und bandbeschichtet.
Die Fassadenprofile werden zwängungsfrei zu einer geschlossenen
Außenschicht montiert.
Trennprofile, Stoßbleche, Laibungs- und Abdeckprofile, Außen- und
Inneneckprofile, Attika- und Ortgangabdeckungen können aus dem Material
der Sidings oder der farblichen Oberfläche angepasst ausgeführt und in die
Einheitspreise einkalkuliert werden. Die Art der Ausführung ist zwischen
Auftraggeber und Auftragnehmer zu vereinbaren.
4.2 Hinterlüftung:
Die Hoesch Sidings sind mit einem lichten Abstand >= 20 mm (bis 50 mm)
vor der Wärmedämmung montiert. Die Ausführung der Unterkonstruktion
und die Befestigung der Verkleidung gewährleisten eine ungehinderte
Hinterlüftung der gesamten Außenschicht und aller abgeschlossenen
Teilbereiche.
Die Öffnungen (Be- und Entlüftungen) sind konstruktiv so auszubilden, dass
ihre Funktionstüchtigkeit gewährleistet ist. Zu- und Abluftöffnungen mit einer
Spaltbreite von über 10 mm sind mit Lüftungsgitter bzw. Lochbleche
abzudecken. Die Lochgröße der Gitter darf 3 mm nicht unterschreiten.
4.3 Befestigung, Montage:
Befestigungen haben nach den Vorschriften des Herstellers zu erfolgen.
Lagerungs- und Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers sind strengstens
einzuhalten. Die Befestigung der Profile erfolgt über bauaufsichtlich
zugelassene Edelstahlschrauben, die Befestigung der Distanzhalter am
Untergrund mit bauaufsichtlich zugelassenen und geeigneten
Verankerungselementen oder Dübeln.
Die durchdringungsfreie und verdeckte Montage der hinterlüfteten
Fassadenprofile erfolgt zwängungsfrei auf der geeigneten Hoesch
Systemleiste (Galvalume AZ 185).
Variante I
Hoesch Aluminium Unterkonstruktion:
Die zur Montage der Hoesch Systemleiste notwendige, justierbare
Unterkonstruktion, bestehend aus Distanzhaltern und Tragprofilen aus
Aluminium oder Stahl nach DIN 18516-1, wird seitens des Auftragnehmers
montiert und ist in dem Einheitspreise einkalkuliert. Die Distanzhalter sind
mit einem "verliersicheren" Isolator, der die bauphysikalischen
Eigenschaften durch Verringerung des Wärmedurchgangswertes
verbessert, ausgestattet.
Das Gesamtsystem, bestehend aus Distanzhaltern, Trageprofil, Hoesch
Systemleiste und die Fassadenbekleidung. Alles ist mit Gleit- und
Fixpunkten ausgestattet, um eine thermische Ausdehnung der
Unterkonstruktion und Fassade zwängungsfrei zu ermöglichen, sodass das
gesamte Fassadensystem den Anforderungen der DIN18516-1 gerecht
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
5
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Siding Plus als Wandverkleidung
wird.
Variante II
Hoesch Stahlkassetten
Falls Hoesch Stahlkassetten nach DIN 1993-1-3 als tragende Elemente,
anstatt der Hoesch Aluminium Unterkonstruktion zur Ausführung kommen,
dann müssen zusätzlich zu den Systemleisten die nach DIN 1993-1-3
erforderlichen Aussteifungen der Kassettenstege vorgesehen werden, oder
ggfs. durch ausreichende statische Maßnahmen nachgewiesen werden.
Um größtmöglichen Schutz der Fassadenprofile zu gewährleisten, soll erst
nach erfolgter Fassadenmontage die Schutzfolie gänzlich von den
Fassadenprofilen entfernt werden.
4.4 Ebenheit:
Für die vom Hersteller garantierte Ebenheit der Fassade, ist neben der
beschriebenen zwängungsfreien Montage durch ein qualifiziertes
Fachpersonal, ein exaktes Ausrichten der Systemleisten, in horizontaler und
vertikaler Richtung erforderlich.
4.5 Schneidearbeiten:
Bauseitige Schneidearbeiten dürfen nur mit Werkzeugen nach Vorschriften
des Herstellers durchgeführt werden.
Schnittstellen sind einzufassen bzw. abzudecken.
4.6 Statische Berechnung:
Hoesch Aluminium Unterkonstruktion:
Eine statische Berechnung aller Aluminiumbauteile der Unterkonstruktion
(einschließlich Verschraubung bzw. Verdübelung der Distanzhalter am
Untergrund), wird seitens Fa. Hoesch entsprechend den Anforderungen von
DIN 18516, Teil 1 erstellt, und ist in den Einheitspreisen einzurechnen..
Hoesch Stahlkassetten:
Falls Hoesch Stahlkassetten nach DIN 1993-1-3 als tragende Elemente
anstatt der Hoesch Aluminium Unterkonstruktion zur Ausführung kommen,
dann gelten für die Bemessung der Wandkassetten die Bestimmungen in
den bauaufsichtlichen Verwendbarkeitsnachweisen (z.B. allgemeine
bauaufsichtliche Zulassungen, Allgemeine Bauaufsichtliche Prüfzeugnisse)
der Stahlkassetten.
Hoesch Sidings:
Eine Vorbemessung der Tragfähigkeit der Hoesch Sidings auf der Hoesch
Systemleiste wird von der Fa. Hoesch zur Verfügung gestellt.
Die Erstellung einer kompletten prüffähigen Statik, für das komplette
Wandsystem, auf Basis der Daten der Firma Hoesch ist zu erbringen. Die
Kosten hierfür sind in den Einheitspreisen enthalten.
4.7. Pläne vom Auftragnehmer
Die Montage hat nach dem vom Auftragnehmer zu erstellenden Montage,Detail- und Werkstattplänen zu erfolgen. So dies nicht gesondert positioniert
wird, ist dies in die Einheitspreise einzurechnen.
Die Pläne sind dem Architekten rechtzeitig zur Prüfung vorzulegen. Die
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
6
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Siding Plus als Wandverkleidung
Montage erfolgt erst nach deren Freigabe.
4.8 Verlegeplan
Für die Hoesch Aluminium Unterkonstruktion ist ein Verlegeplan für die
Unterkonstruktion (UK), den örtlichen und baulichen Gegebenheiten
entsprechend, inkl. Hoesch Systemleiste, in 3-facher Ausfertigung
vorzulegen.
Zur Erstellung eines statisch zu dimensionierenden Verlegeplanes, ist die
Art und Tragfähigkeit des Untergrundes, im Vorfeld der Angebotserstellung
zu klären. Ein dafür eventuell notwendiger Dübel - Auszugsversuch, ist, so
nicht anders positioniert, in den Einheitspreis einzurechnen.
Als Basisangabe ist von folgendem Untergrund auszugehen:






Stahlbeton
Ziegel
Gasbetonstein
Holzwerkstoff
Stahlkassette
_________________
Falls Hoesch Stahlkassetten nach DIN 1993-1-3 als tragende Elemente,
anstatt der Hoesch Aluminium Unterkonstruktion, zur Ausführung kommen,
dann muss der Fassadenbauer einen Verlegeplan liefern. Die nach DIN
1993-1-3 erforderlichen Aussteifungen der Kassettenstege sollten
dargestellt werden, und sind in den übrigen Detailplänen, statische
Berechnungen, bzw. Verlegeplänen der Kassetten zu berücksichtigen.
Die Kosten für den Verlegeplan sind in den Einheitspreisen enthalten.
5. Ausmaß- und Abrechnungsregeln:
Abgerechnet wird die Ansichtsfläche der Fassade mit der vorgehängten
Fassadenkonstruktion, gemessen im fertigen Zustand. Seitliche
Ansichtsflächen von freibleibenden Fassaden-Randabschlüssen werden
dem Flächenmaß hinzugerechnet.
Fensteröffnungen bis 1 m² Architekturlichte und einer Laibung von 20 cm
werden nicht abgezogen. Der Verschnitt ist in den Einheitspreis
einzurechnen.
6. Gleichwertigkeit:
Sofern in den Vorbemerkungen oder Positionen nichts anderes festgelegt
ist, gelten als Kriterien der Gleichwertigkeit von beispielhaft angeführten
Ausführungen, alle technischen Spezifikationen, die im
Leistungsverzeichnis beschrieben sind, sowie die besonderen
Eigenschaften, die in den technischen Unterlagen des Erzeugers der
beispielhaft angeführten Ausführung angegeben sind.
Wird eine gleichwertige Ausführung angeboten, sind alle der beispielhaften
Ausführung entsprechenden technischen Spezifikationen, in einem Beiblatt,
anzugeben.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
7
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
.........
Menge
m²
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
...........
Hoesch® Siding Plus, Typ N, Stahl
hergestellt aus 1,0 – 1,5 mm dicken bandverzinktem Stahlblech nach
DIN EN 346:2009 (alt DIN EN 326:2004) mit einer beidseitigen ZinkMagnesium-Auflage Ecoprotect® 130 g/m².
Ohne Schattenfuge, mit Kopfkantung
ohne Kopfkantung
Verlegrichtung, horizontal



vertikal

diagonal

Profildeckbreitenmaß:
 200 mm
 300 mm
 400 mm
………
m²



500 mm
600 mm
700 mm

800 mm
Beschichtung:
evoshine „matt-de-luxe“ der Fa. Hoesch oder gleichwertige Oberfläche, ca.
30 bis 35 mµ, einschließlich einer Schutzfolie, Profilinnenseite
schutzbeschichtet.
Gewählter Farbton ________________________
Hoesch® Siding Plus, Typ N, ALU
hergestellt aus 1,2 – 1,5 mm dicken Aluminiumblech in
bandbeschichteter Ausführung, Güte :3005 H44
Ohne Schattenfuge, mit Kopfkantung
ohne Kopfkantung
Verlegrichtung, horizontal



vertikal

diagonal

Profildeckbreitenmaß:
 200 mm
 300 mm
 400 mm



500 mm
600 mm
700 mm

800 mm
Beschichtung:
evoshine „matt-de-luxe“ der Fa. Hoesch oder gleichwertige Oberfläche, ca.
30 bis 35 mµ, einschließlich einer Schutzfolie, Profilinnenseite
schutzbeschichtet.
Gewählter Farbton _________________________
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
8
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
TYP N, horizontale oder vertikale (oder diagonale) Verlegung
ohne Schattenfug
Liefern und montieren einer Außenwandschale als vorgehängte
hinterlüftete Fassadenbekleidung (TYP N) mit einem linearen,
ebenen Fassadenprofil, wie vor beschrieben. Profilhöhe 35 mm.
Variante I:
Die Montage erfolgt auf einer justierbaren Unterkonstruktion
bestehend aus Distanzhaltern, Tragprofilen und Hoesch
Systemleiste mit 1,5 mm Materialstärke und verzinkter Ausführung
(Galvalume, AZ 185) nach Angaben des Herstellers, wie im Punkt
4.3. beschrieben, einschließlich aller Anpass- und Schneidearbeiten
gemäß den Vorgaben des Herstellers.
Wärmedämmung: siehe separate LV Position.
Im Rand- und Eckbereich ist eine verstärkte Befestigung lt. Norm für
Windlasten zu berücksichtigen.
Die Kosten für eventuell benötigte Kurzlängen sind einzukalkulieren.
Variante II:
Die Montage erfolgt auf einer Hoesch Systemleiste mit 1,5 mm
Materialstärke und verzinkter Ausführung (Galvalume, AZ 185),
welche auf einer Stahlkassette (separate LV Position) an jedem
Kassettensteg mittels bauaufsichtlich zugelassene
Edelstahlschrauben, Abstand gem. statischen Erfordernissen, lt.
Angaben des Herstellers befestigt wird.
Wärmedämmung: siehe separate LV Position.
In die Preise sind einzurechnen :Baustellentransport,
Reservematerialien, Schneidarbeiten und Verschnitt
Im Rand- und Eckbereich ist eine verstärkte Befestigung lt. Norm für
Windlasten zu berücksichtigen.
Die Kosten für eventuell benötigte Kurzlängen sind einzukalkulieren.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
9
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
….......
Menge
m²
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Hoesch® Siding Plus, Typ S, Stahl
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
...........
...........
[€]
hergestellt aus 1,0 – 1,5 mm dicken bandverzinktem Stahlblech nach
DIN EN 346:2009 (alt DIN EN 326:2004) mit einer beidseitigen ZinkMagnesium-Auflage Ecoprotect® 130 g/m²
mit ……mm Schattenfuge und mit Kopfkantung
ohne Kopfkantung


(Standard Schattenfuge = 20 mm)
Verlegrichtung, horizontal

vertikal

diagonal

Profildeckbreitenmaß:
 200 mm
 300 mm
 400 mm
……….
m²



500 mm
600 mm
700 mm

800 mm
Beschichtung:
evoshine „matt-de-luxe“ der Fa. Hoesch oder gleichwertige Oberfläche,
ca. 30 bis 35 mµ, einschließlich einer Schutzfolie, Profilinnenseite
schutzbeschichtet
Gewählter Farbton _________________________
Hoesch® Siding Plus, Typ S, ALU
hergestellt aus 1,2 – 1,5 mm dicken Aluminimblech in
bandbeschichteter Ausführung, Güte :3005 H44
mit ……mm Schattenfuge und mit Kopfkantung
ohne Kopfkantung


(Standard Schattenfuge = 20 mm)
Verlegrichtung, horizontal

vertikal

diagonal

Profildeckbreitenmaß:
 200 mm
 300 mm
 400 mm



500 mm
600 mm
700 mm

800 mm
Beschichtung:
evoshine „matt-de-luxe“ der Fa. Hoesch oder gleichwertige Oberfläche, ca.
30 bis 35 mµ, einschließlich einer Schutzfolie, Profilinnenseite
schutzbeschichtet.
Gewählter Farbton _________________________
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
10
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
TYP S, für Horizontalverlegung mit Verlegerichtung von oben nach
unten, oder Vertikalverlegung
Liefern und Montieren einer Außenwandschale als vorgehängte
hinterlüftete Fassadenbekleidung (TYP S) mit einem linearen,
ebenen Fassadenprofil, wie vor beschrieben.
Profilhöhe 35 mm, mit linearen Schattenfugen …..mm, horizontal
oder vertikal verlegt (zu beachten ist das planerische
Deckbreitenmaß nach Angaben des Herstellers).
Variante I:
Die Montage erfolgt auf einer justierbaren Unterkonstruktion
bestehend aus Distanzhaltern, Tragprofilen und Systemleiste nach
Angaben des Herstellers, wie im Punkt 4.3. beschrieben,
einschließlich aller Anpass - und Schneidearbeiten gemäß den
Vorgaben des Herstellers.
Wärmedämmung: siehe separate LV Position
Im Rand- und Eckbereich ist eine verstärkte Befestigung lt. Norm für
Windlasten zu berücksichtigen.
Die Kosten für eventuell benötigte Kurzlängen sind einzukalkulieren.
Variante II:
Die Montage erfolgt auf der Hoesch Systemleiste mit 1,5 mm
Materialstärke und verzinkter Ausführung (Galvalume, AZ 185,
welche auf einer Stahlkassette (separate LV Position) an jedem
Kassettensteg mittels bauaufsichtlich zugelassene
Edelstahlschrauben, Abstand gem. statischen Erfordernissen, lt.
Angaben des Herstellers befestigt wird.
Wärmedämmung: siehe separate LV Position.
Im Rand- und Eckbereich ist eine verstärkte Befestigung lt. Norm für
Windlasten zu berücksichtigen.
Die Kosten für eventuell benötigte Kurzlängen sind einzukalkulieren.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
11
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
m²
Außenwandschale Evoshine Farbkollektion
Mehrpreis für eine Ausführung in einem Sonderfarbton aus den
Evoshine Farbkollektionen (www.hoesch-bau.com>Farben)
evoshine print _________________________
evoshine nature _________________________
evoshine relief _________________________
evoshine metallic _________________________
evoshine pearl _________________________
evoshine wood _________________________
m²
Außenwandschale PVDF Sonderbeschichtung (nach RAL, NCS, ……….. ………..
etc.)
Mehrpreis für eine Ausführung mit einer PVDF Beschichtung, ca. 2530 mµ an der Außenseite.
z.B. RAL 3009, PVDF ca. 25 bis 30 mµ,
einschließlich segmentierter Schutzfolie.
…….
…….
Siding Plus als Wandverkleidung
Gewählter Farbton _________________________
…….
m²
Außenwandschale SP Sonderbeschichtung (nach RAL, NCS,
etc.)
Mehrpreis für eine Ausführung mit einer SP Beschichtung, ca. 25mµ
an der Außenseite.
z.B. RAL 3009, SP ca. 25 mµ,
einschließlich segmentierter Schutzfolie.
Gewählter Farbton _________________________
…….
m²
Außenwandschale Evoshine Nano
Mehrpreis für eine „easy to clean“ Ausführung mit einer
mehrschichtigen Nano Beschichtung mit Selbstreinigungs- bzw. Anit
Graffiti Ausführung nach Angaben des Herstellers:
z.B. Effektlackierung Evoshine Nano der Fa. Hoesch oder
Gleichwertiges im gewählten Farbton der Hauptposition.
(Nicht kombinierbar mit evoshine matt-de-luxe, oder mattierten
Oberflächen)
……….. ………..
…….
m²
Winddichtfolie
……….. ………..
Liefern und montieren einer uneingeschränkt bewitterungsfähigen,
dauerhaft UV-resistenten und einseitig diffusionsoffenen
Fassadenmembrane, Typ Stamisol FA oder gleichwertig:
Material: 0,3 mm dick Acrylbeschichtung auf PET Vlies. Verlegt in
2,5 m breite Bahnen.
Diffusionsäquivalente Luftschichtsicke SD
~ 0,09 m DIN EN ISO 12572
Diffusions-Durchgangs-Widerstand 1/KD:
~ 0.125 m² hPa/mg DIN 52615
Brennverhalten:
…….
m²
Klasse B2 nach DIN 4102-1
Vollgelochte Ausführung
……….. ………..
Mehrpreis für die vollgelochte Ausführung der Außenwandschale,
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
12
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
Standardlochung Rv 5 – 9 DIN 24041 (Lochdurchmesser w = 5 mm,
Reihenabstand t = 9 mm) nach mit freier Querschnitt A0 = 28,0%:
…….
m²
Außenwandschale Halbelement, offen
……….. ………..
Mehrpreis auf die Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale, entweder nur mit Nut-,oder nur mit
Federausbildung, und einer offenen Schnittkante, für bauseitige
Anpassung zur Aufnahme eventueller Bautoleranzen. Ohne
werkseitige Kopfkantungen
(Achtung L max. = 6.000 mm)
Anpassen der Deckbreite und umbiegen der Abschlusskante, sowie
die Kopfkantungen, bauseits vor Ort, z.B. Attikaanschluss, Fenster,
Tor- und Türanschluss usw.
…….
m²
Außenwandschale Halbelement, geschlossen
……….. ………..
Mehrpreis auf die Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale, entweder nur mit Nut-,oder nur mit
Federausbildung, und einer offene Schnittkante, für bauseitige
Anpassung zur Aufnahme eventueller Bautoleranzen. Mit werkseitige
Kopfkantungen.
(Achtung L max. = 6.000 mm)
Anpassen der Deckbreite und umbiegen der Abschlusskante
bauseits vor Ort, z.B. Attikaanschluss, Fenster, Tor- und
Türanschluss usw.
…….
m²
Außenwandschale Passelement, offen
……….. ………..
Mehrpreis auf die Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale, als Kantteil mit Sonderdeckbreite (nicht passend
für Standard-Systemleiste) zwischen 120 und 199 mm zur Aufnahme
eventueller Bautoleranzen. Ohne werkseitige Kopfkantungen
(Achtung L max. = 6.000 mm)
Anpassen der Deckbreite und umbiegen der Abschlusskante sowie
die Kopfkantungen bauseits vor Ort, z.B. Attikaanschluss, Fenster,
Tor- und Türanschluss usw.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
13
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
…….
Menge
m²
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Außenwandschale Paßelement, geschlossen
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
……….. ………..
Mehrpreis auf der Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale, als Kantteile mit Sonderdeckbreite (nicht
passend für Standard-Systemleiste) zwischen 120 und 199 mm zur
Aufnahme eventueller Bautoleranzen. Mit werkseitige
Kopfkantungen.
(Achtung L max. = 6.000 mm)
Anpassen der Deckbreite und umbiegen der Abschlusskante
bauseits vor Ort, z.B. Attikaanschluss, Fenster, Tor- und
Türanschluss usw.
…….
m²
Außenwandschale Sonderelement, offen
……….. ………..
Mehrpreis auf der Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale mit Sonderdeckbreite (nicht passend für
Standard-Systemleiste) zwischen 200 und 800 mm zur Aufnahme
eventueller Bautoleranzen. Ohne werkseitige Kopfkantungen.
(Achtung L max. = 6.000 mm)
…….
m²
Außenwandschale Sonderelement, geschlossen
……….. ………..
Mehrpreis auf der Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale mit Sonderdeckbreite (nicht passend für
Standard-Systemleiste) zwischen 200 und 800 mm zur Aufnahme
eventueller Bautoleranzen. Mit werkseitige Kopfkantungen.
(Achtung L max. = 6.000 mm)
…….
m²
Außenwandschale ohne Kopfkantungen
……….. ………..
Minderpreis der Hauptposition für die Herstellung einer
Außenwandschale, ohne Kopfkantungen, beispielsweise für den
Einsatz einer im Radius verlegten Unterkonstruktion.
…….
Stück
Eckelemente innen – außen (Innenecken nur bei Typ N)
……….. ………..
Mehrpreis der Hauptposition für ein werksseitig gekantetes
Eckelement. Mindest- und Maximalabmessungen sind nach den
Angaben des Herstellers zu beachten.
Länge A
Länge B
Winkel, α
Hoesch Bausysteme GmbH
_______ mm
_______ mm
_______ (> 90)
Seite:
14
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
Ausführung, Farbe und Güte wie der Hauptposition.
…….
Stück
Doppel Eckelemente innen – außen
(Innenecken nur bei Typ N)
……….. ………..
Mehrpreis der Hauptposition für ein werksseitig gekantetes
Eckelement. Mindest- und Maximalabmessungen sind nach den
Angaben des Herstellers zu beachten.
Länge A
Länge B
Winkel, α
Winkel, β
_______ mm
_______ mm
_______ (> 90)
_______ (> 90)
Ausführung, Farbe und Güte wie der Hauptposition.
…….
m
……….. ………..
Formteil Innenecke
Liefern und montieren eines werksseitig mehrfach gekanteten
Eckprofiles inkl. aller notwendigen Stoßverbinder und
Befestigungsmitteln.
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
Innenecke,
(Bestell. Nr.: K44-0101) oder
(Bestell. Nr.: K44-0102) oder
(Bestell. Nr.: K44-0111) oder
(Bestell. Nr.: K44-0201) oder
Oder als Sonderformteil:
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
…….
m
_________ mm
__________Stück
……….. ………..
Formteil Außenecke
Liefern und montieren eines werksseitig 5-fach gekanteten
Eckprofiles inkl. aller notwendigen Stoßverbinder und
Befestigungsmitteln.
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
Außenecke,
(Bestell. Nr.: K44-0151) oder
(Bestell. Nr.: K44-0171) oder
(Bestell. Nr.: K44-0172) oder
Oder als Sonderformteil:
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
Hoesch Bausysteme GmbH
_________ mm
__________Stück
Seite:
15
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
…….
Menge
m
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Mehrteilige Formteil Außenecke (5-teilig)
Betrag
[€]
……….. ………..
Liefern und montieren eines werksseitig gekanteten Eckprofiles inkl.
aller notwendigen Befestigungsmitteln gem. beiliegenden Detail.
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
Bestehend aus
Eckprofil,
Z-Profil,
L-Profil,
…….
m
(Bestell. Nr.: K44-0061)
(Bestell. Nr.: K44-0071, 2 Stück/m
(Bestell. Nr.: K44-0091, 2 Stück/m)
Unterer Fassadenabschluss mit Startleistenprofil
……….. ………..
Liefern und montieren eines werkseitig gekanteten Startleistenprofils
(Bestell Nr. K44-0011), zum fachgerechten Einhängen des untersten
Fassadenelements, inkl. aller notwendigen Befestigungsmitteln und
Lochblech- bzw. Tropfprofile falls erforderlich.
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
…….
m
Fugenabdeckprofile bei vertikaler Gliederung der Fassade
……….. ………..
Liefern und montieren eines werkseitigen Fugenabdeckprofil in der
Ausführung als:
Flachspiegelblech,
Hutprofil
Lisenenprofil
(Bestell. Nr.: K44-0021)
(Bestell. Nr.: K44-0031) oder
(Bestell. Nr.: K44-0041)
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
…….
m
Tür- und Fensteranschlussverkleidung seitlich
……….. ………..
Liefern und montieren eines werksseitig mehrfach gekanteten
Anschluss- bzw. Laibungsverkleidung inkl. aller notwendigen
Befestigungsprofile (z.B. Z-Profil).
Anschluss an den Fensterrahmen nach Wahl des Auftraggebers,
z.B. mit dem Hoesch Fensteranschlussprofil ( Alu – Natur )
Farbe und Güte der sichtbaren Profile wie die Sidings in der
Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
…….
m
_________ mm
_________ Stück
Tür- und Fensteranschlussverkleidung oben
……….. ………..
Liefern und montieren eines werksseitig mehrfach gekanteten
Tropfprofils inkl. aller notwendigen Befestigungsprofile bzw.
Lochblechkantteile, falls erforderlich (z.B. Z-Profil).
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
16
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Betrag
[€]
Anschluss an das Hoesch Systemleiste nach Wahl des
Auftraggebers.
Farbe und Güte wie die Sidings in der Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
…….
m
_________ mm
_________ Stück
Fensteranschlussverkleidung unten
……….. ………..
Liefern und montieren eines werksseitig mehrfach gekanteten
Fensterbankprofils inkl. aller notwendigen Startleisten, Halteprofile
bzw. Lochblechkantteile, falls erforderlich (z.B. Z-Profil).
Anschluss an das Hoesch Systemleiste nach Wahl des
Auftraggebers.
Farbe und Güte wie die Sidings in der Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
…….
m
_________ mm
_________ Stück
Fallrohrverkleidung mehrteilig
……….. ………..
Liefern und montieren einer mehrfach gekanteten
Fallrohrverkleidung, inkl. aller notwendigen Befestigungsprofile bzw.
Kantteile. Befestigung erfolgt durchdringungsfrei nach statischem
Erfordernis. Ausführung nach Wahl des Auftraggebers bzw.
beigelegtem Detail.
Farbe und Güte wie die Sidings in der Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
…….
m
_________ mm
_________ Stück
Attikaverkleidung einteilig
……….. ………..
Liefern und montieren einer mehrfach gekanteten Attikaverkleidung,
inkl. aller notwendigen Befestigungsprofile bzw. Lochblechkantteile
wo erforderlich. Befestigung erfolgt durchdringungsfrei nach
statischen Erfordernissen. Ausführung nach Wahl des Auftraggebers
bzw. beigelegtem Detail.
Farbe und Güte wie die Sidings in der Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
Hoesch Bausysteme GmbH
_________ mm
_________ Stück
Seite:
17
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
Pos.
Menge
m
Siding Plus als Wandverkleidung
Gegenstand/Leistung
Preis je
Einheit
[€]
Attikaverkleidung mehrteilig
Betrag
[€]
……….. ………..
Liefern und montieren einer mehrteiligen und mehrfach gekanteten
Attikaverkleidung inkl. aller notwendigen Befestigungsprofile bzw.
Lochblechkantteile, wo erforderlich. Befestigung erfolgt
durchdringungsfrei nach statischen Erfordernissen. Ausführung nach
Wahl des Auftraggebers bzw. beigelegtem Detail.
Farbe und Güte wie die Sidings in der Hauptposition.
Angabe Zuschnitt
Anzahl Kantungen
Hoesch Bausysteme GmbH
_________ mm
_________ Stück
Seite:
18
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
….......
m²
Siding Plus als Wandverkleidung
Wärmedämmung: - (nur Beispiele! Für andere Variationen bitte wenden Sie sich an
der gewünschte Hersteller):
Variante I – Montage auf Beton
Wärmedämmung von hinterlüfteten Aussenwandbekleidungen
gemäß DIN 18 516-1 aus Steinwolle.
Fabrikat: ROCKWOOL FASSADENDÄMMPLATTE
FIXROCK 035/040 oder gleichwertig
nach RAL-Gütezeichen Nr. 388
Dicke: ______ mm (120, 140, 160, 180 oder 200 mm)
Plattenabmessungen: Länge x Breite: 1000 mm x 600 mm
Wärmeleitfähigkeit: Bemessungswert:
lambda = 0,035 od. 0,040 W/(mK)
nach Zulassung Z-23.15-1468
Euroklasse: nichtbrennbar A1 nach DIN EN 13 501-1
Anwendung: WAB, WZ nach DIN 4108-10
Dämmplatten liefern und einlagig, stumpf gestoßen mit geeigneten
Dämmstoffhaltern auf vorhandenem Untergrund befestigen.
Die Dämmplatten sind an Durchdringungen, z. B. Teile der
Unterkonstruktion und den Anschlussprofilen, dicht anzuarbeiten.
Verschnitte und Nachbesserungen werden nicht gesondert vergütet.
Variante II – Montage auf Hoesch Kassetten
Wir empfehlen nur Systeme mit einem Dämmüberstand von mindestens 40 mm –zu den
Kassettenstege. Den Einsatz von den herkömmliche thermischen
Trennstreifen steht in den meisten Fällen im Konflikt mit EnEV
Anforderungen.)
Wärmedämmung:
Fabrikat: Rockwool Kassetten-Dämmplatte
Steelrock 035 / 040 Plus oder gleichwertig
nach RAL-Gütezeichen Nr. 388
Dicke : ________ mm (Kassettentiefe + 40 mm)
Güteüberwachung: amtlich güteüberwacht
Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit: 0,035 / 0,040 W/(mK)
Euroklasse: A1 – nichtbrennbar nach DIN EN 13501-1
Schmelzpunkt: > 1000 °C nach DIN 4102-17
Anwendung: WAB nach DIN 4108-10
Liefern und ohne Drehmomentbegrenzung / Anordnung und Anzahl
gemäß Objektstatik / fachgerecht setzen.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
19
Stand: 12/2014

Musterausschreibungstext für Hoesch
….......
m²
Siding Plus als Wandverkleidung
Hoesch Stahlkassetten nach DIN 1993-1-3 bzw. bauaufsichtlicher ...........
Zulassung, güteüberwacht
...........
Wandhöhe: von .................. m, bis ........................ m
Verlegerichtung:
horizontal
vertikal
Unterkonstruktion:
Stahl, Profil ....................................
Holz
Stahlbeton
mit
eingelassenen
Befestigungsschienen,
Typ:
.............................................(z.B. HTU)
(im Querstoßbereich der Kassettenprofile sind zwei
Befestigungsschienen vorzusehen)
Hoesch Stahlkassettenprofil:
Hoesch K-xxx/600.1
Baubreite 600 mm
(oder statisch gleichwertig
(XXX = Dicke der Wärmedämmung – 40 mm)
Nennblechdicke: mindestens 0,75 mm (bzw. nach Statik)
Statische(s) System(e):
......................-Feld
Stützweite(n):
...................... m
Endauflagerbreite:
Zwischenauflagerbreite:
> 40 mm
> 100 mm
>160 mm
...... mm
> 300 mm
.......mm
max. Durchbiegung:
l/150
l/......
Belastung: siehe „Technische Vorbemerkungen“
Bandbeschichtung:
Raumseite:
Korrosionsschutzklasse II
System: .................................................
Farbton: ähnlich RAL 9002
Kassetteninnenseite:
Rückseiten-Lackierung
Schichtdicke > 10 m
Oder wie folgt:
System: .................................................
Farbton: ähnlich RAL 9002
Die Stahlkassettenprofile sind an den Längs- und
Querstößen mit geeigneten Materialien gegen Diffusion zu
dichten.
Die beschriebenen Bauteile sind auf der Baustelle unter
Beachtung der IFBS-Fachregeln zu montieren. Alle nach
statischer Berechnung, und konstruktiven Erfordernissen
notwendigen,
bauaufsichtlich
zugelassenen
Verbindungselemente sind in den Preis einzurechnen.
Hoesch Bausysteme GmbH
Seite:
20
Stand: 12/2014
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten