Presseinformation - Bayern Tourismus

advertisement
Presseinformation
Mit dem Motor-Rad auf Tour: E-Biken in Bayern
BAYERN TOURISMUS Marketing (by.TM) verrät die schönsten E-Bike-Reviere
im Freistaat
MÜNCHEN (by.TM, 7. April 2017). Wer jetzt im Frühjahr Bayern ganz entspannt erkunden
will, ist mit Elektrofahrrädern nicht nur gut beraten, er liegt auch im Trend. Allein im vorigen
Jahr haben 300.000 Deutsche ein Rad mit Hilfsantrieb gekauft. Schätzungsweise eine
Million
Deutsche
radeln
bereits mit
„Pedelecs“
auf
Straßen
und Wegen.
Das
Leistungsniveau spielt keine Rolle. Wem es unterwegs zu anstrengend wird, der schaltet
einfach den Elektromotor zu. BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM) stellt
abwechslungsreiche E-Bike-Touren vor. Der Vorteil der sanften Variante des Bikens: Es
bleibt mehr Zeit, vom Radel zu steigen und die Tour entspannt anzugehen.
Mit E-Power auf Deutschlands höchstgelegene Burgruine
Königlich thront Deutschlands höchstgelegene Burgruine über Pfronten auf über 1.260
Metern Höhe. Hier wollte Ludwig II. ein noch eindrucksvolleres Schloss als Neuschwanstein
bauen. Unser Tipp: Mit Elektro-Power in eineinhalb Stunden hoch zur Burgruine
Falkenstein. Trotz eingebautem Rückenwind ist die Strecke anspruchsvoll und erfordert
Übung. Das atemberaubende Panorama entlohnt aber jede Strapaze. Während der Akku
lädt, können sich Radler im Burgmuseum umschauen oder im Cafe des Burghotels
Falkenstein Rast machen. Die Strecke gehört zu den schönsten und zugleich schwierigsten
im ganzen Allgäu.
Weitere Infos: www.pfronten.de.
Abtauchen und auftanken rund um die Dreiflüssestadt
E-Biker haben im Passauer Land die Wahl: An Flusstälern entlang führen die bekannten
Radwege Donau-, Inn- oder Leinenradweg. Unser Tipp: Wer die Herausforderung bei einer
anspruchsvollen, dreitägigen Tour sucht, der sollte sich auf den Leinenradweg (42,5
Kilometer lang, 530 Höhenmeter) begeben. Er verläuft entlang der Grenze zum Mühlviertel
in Österreich. Von dort bieten sich tolle Ausblicke auf die Berge von Bayerwald und
Böhmerwald. Das Gute: Ladestationen befinden sich in der Nähe von Biergärten, Badeseen
und Thermen. Abtauchen während das Bike auftankt – nicht die schlechteste Option nach
einer schönen Radtour.
Weitere Infos: www.passauer-land.de.
Drei Seen in drei Tagen
Unser Tipp: Die Drei-Seen-Tour von Bayrischzell zum Spitzingsee über den Tegernsee an
den Schliersee mit spektakulären Ausblicken auf See und Mangfallgebirge. Die dreitägige
Tour ist mittelschwer. Hütten, Almwiesen und Gebirgsbäche entlang der Strecke laden
immer wieder zum Absteigen, Ausruhen und Genießen der alpenländischen Natur ein.
Wer auf den Geschmack kommt: Der Fernradweg Via Bavarica Tyrolensis führt von
München zum Achensee und der Bodensee-Königssee-Radweg quer durch Bayerns
Süden.
Weitere Infos: www.tegernsee-schliersee.de.
Auf den Spuren der Römer: Radeln im Naturpark Altmühltal
Vorbei an römischen Bauwerken, bizarren Felsen, Kirchen und Klöstern oder zum Fundort
des Urvogels Archaeopteryx – die Schlussetappe des Limes-Radwegs führt drei Tage und
200 Kilometer lang durch den Naturpark Altmühltal. Um die Region für E-Bike-Fans noch
attraktiver zu gestalten, haben sich das Altmühltal, Franken, das Fränkische Seenland, die
Ferienregion Neuburg-Schrobenhausen, das Hopfenland Hallertau und die Stadt Ingolstadt
zur „Stromtreter-Region“ zusammengeschlossen. In einer neuen Stromtreter-Karte sind
sämtliche Servicestationen zu finden. Während die „Stromradler“ Rast einlegen, werden die
Akkus kostenlos für den nächsten Streckenabschnitt aufgeladen.
Weitere Infos: www.stromtreter.de.
Weitere Tourenvorschläge gibt es unter: www.lustaufnatur.by
Über BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (by.TM) ist die offizielle Marketinggesellschaft der
bayerischen Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Mit über 31 Milliarden Euro Bruttoumsatz, 575.600
Gästebetten und 80 Millionen Übernachtungen (inkl. Camping) sichert die Leitökonomie Tourismus
das Einkommen von mehr als 560.000 Einwohnern im Freistaat. Die geschützte Wortbild-Marke
Bayern® ist das strategische Dach des professionellen Tourismusmarketings. Die BAYERN
TOURISMUS Marketing GmbH ist der offizielle Markenhalter und bietet die Dachmarke Bayern® auch
in Lizenzvermarktung an. Die Urlaubsmarken WellVital in Bayern®, Kinderland Bayern®, Lust auf
Natur®, die Hotelmarke Sightsleeping®, die Businessmarke Gipfeltreffen® und Produktlinien wie
„Genießerland Bayern“, „Städte & Touren“ oder das Winternetzwerk „SchneeBayern“ garantieren
zielgruppenspezifische Qualitätsangebote und Urlaubserlebnisse. Im Februar 2010 hat die BAYERN
TOURISMUS
Marketing
GmbH
mit
„Servicequalität
Deutschland
in
Bayern“
ein
Qualitätsmanagementsystem zur kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung der
Dienstleitungsqualität eingeführt. Informationen zur Reisevielfalt Bayerns und zur BAYERN
TOURISMUS Marketing GmbH finden Sie unter www.bayern.by.
Für weitere Presseinformationen:
Claudia Hinnerkopf
Manager Unternehmenskommunikation
stv. Pressesprecherin
BAYERN TOURISMUS Marketing
Tel.: 089/21 23 97 27
Fax: 089/21 23 97 99
Sarah Roob
Manager Public Relations
BAYERN TOURISMUS Marketing
Tel.: 089/21 23 97 29
Fax: 089/21 23 97 99
Mail: hinnerkopf@bayern.info
Mail: roob@bayern.info
Presseservices: www.bayern.by, www.presse.bayern.by, www.bilder.bayern.by
Herunterladen