WORD - Resoom Projects

Werbung
QUALIFIKATIONSPROFIL (HERR JÖRG SCHMIDT)
Schwerpunkte:
Anwendungsentwicklung, DB2, Konzeption, Mainframe,
Projektmanagement
ALLGEMEINE DATEN
Name:
Herr Jörg Schmidt
Anschrift:
Heidkoppelweg 17
25474 Ellerbek
Kontakt:
0174-1898094 (Privat)
04101-835975 (Geschäftlich)
0174-1898094 (Mobil)
mail@jows.info
www.jows.de; www.jowsgmbh.de
Verfügbarkeit:
1.1.2016
Jahrgang:
1968
Stundensatz:
60 - 80 EUR
Tagessatz:
500 - 700 EUR
Zielvorstellung:
Berater Schwerpunktmäßig im Bereich Schnittstellen zwischen
Mainframe und dezentralen Systemen mit Java/C++
Zusätzliche
Angaben:
Deutschlandweit, bevorzugt Norddeutschland oder Rhein-Main
International mit Sprachen Spanisch und Englisch
Ausbildung:
Abitur, (Gymnasium Hofheim/Ts.)
Informatik (TH Darmstadt)
Diplom, Mathematik mit Schwerpunkt Informatik (TU Darmstadt)
Vordiplom, Mathematik (Universität Frankfurt)
Diplomarbeit, Ingeneria Civil (Universidad de Costa Rica (UCR) San
Jose)
Fortbildungen:
Zeitraum
unbekannt, Mainframe mit Sprachen, Datenbanken,
Transaktionsmonitoren und Sicherheitskonzep (IBM, Integrata)
Zeitraum
unbekannt, Verschiedene Seminare aus dem Bereich Java mit
verschiedensten APIs (IBM, Integrata, Parity Training, SPC,
Fraunhofer IGD, .........)
Zeitraum
unbekannt, Webdesign, Webprogrammierung, XML, ....... (IBM,
Integrata, Parity Training, SPC, Fraunhofer IGD, .........)
Zeitraum
unbekannt, Fachkonferenzen aus dem Bereich neuester
Technologien (verschiedene)
Zertifizierungen:
1.11.2011
1.8.2011
1.1.2007
1.2.2003
Referenzen:
Certified Professional for Requirements
Engineering (IREB CPRE)
Projektmanagement Basiszertifikat (GPM)
BVSI ABAP Consultant
CIC (altes Konzept)
Einfache Referenzen:
W&W-Informatik GmbH, Frau E. D.
Bewertung: siehe Gulp ID 2206
Einfache Referenzen:
Techniker Krankenkasse, Herr K. B.
Einfache Referenzen:
Commerzbank Hamburg, J. B.
Einfache Referenzen:
W&W-Informatik GmbH, Herr F. E.
Einfache Referenzen:
Finsoft GmbH, Herr R. P.
Einfache Referenzen:
Dresdner Bank AG, Herr B. S.
Einfache Referenzen:
Commerzbank AG, Frau T. T.
Einfache Referenzen:
Commerzbank AG, H. Z.
Einfache Referenzen:
Commerzbank AG, M. R.
Mitglied
von:
1.8.1999
1.2.1998
1.3.2003
1.2.2003
Fremdsprachen:
Spanisch(,>10,Fortgeschrittener)
Portugiesisch(,> 3,Anfänger)
Englisch(,>10,Fortgeschrittener)
Deutsch(,>10,Experte)
Branchen:
Öffentlicher Dienst
Banken
Bausparkasse
Behörden
Beratungsunternehmen
Chemie
Dienstleistung
EDV-Dienstleistungen
Energiewirtschaft
Finanzdienstleistung
Industrie
Informations-Technologie
Informations Technologie
Krankenkasse
Softwarehaus
Universität
Unternehmensberatung
Versicherungen
BVD/CEDI
BVSI
JUGS
GI
IT-KENNTNISSE
Betriebssysteme
IBM ISPF
OS/390
z/OS
AIX
DOS
Linux
MS-DOS
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2012
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Sprachen
MVS
Sinix
Windows
Windows 2000
Windows 3.1x
Windows 95
Windows 98
Windows ME
Windows NT
Windows XP
Experte
Cobol
JCL
PL/1
Cobol2
MS Visual-C++
CGI
XML
JavaScript
REXX
C++
Java
PHP
RPG
ABAP
Assembler
Basic
C
CList
FOCUS
Fortran
HTML
Lisp
MS Visual C
MS Visual-Basic
MS Visual-J++
MS-Visual Basic for
Applications (VBA)
MS-Visual-J++
Modula
Modula-2
Perl
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2001
> 6 Jahre, Experte, zuletzt in 2006
> 6 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 5 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 5 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2012
> 4 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 4 Jahre, Experte, zuletzt in 2011
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2008
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2006
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 1995
Anfänger
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Datenbanken
DC/Netzwerke
Tools
Phigs
RPG 400
SQL
TCL/Tk
XSL
XSLT
Fortgeschrittener
DB2
DL/1
IMS
IMS-DB
VSAM
MS-Access
JDBC
IMS-GSAM
ISAM
MS-SQL-Server
mySQL
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2004
> 4 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
Experte
3270
CICS
IMS-DC
CORBA
FTP
Firewall
HBCI
HTTP
ISO/OSI
ISPF-DMS
Internet
LU6.2
POP3
RFC
RMI
Rumba
Sockets
Win NT
Winsock
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2006
> 7 Jahre, Experte, zuletzt in 2001
> 4 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
ISPF
MQSeries
TSO
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2012
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
Experte, zuletzt in 2012
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
MFC
MS-Visual Studio
Data Dicionary
Apache
QMF
DAO
Eclipse
ODBC
OO-Programmierung
SWT
CA-Intertest
CA-Panvalet
JBuilder
SWIFT
Visual Cafe
WebSphere Studio
App. Developer
ASP
AWT
AspectJ
Booch
CA Easytrieve
CA-Telon
CVS
DHTML
EJB
File-AID
GUI
Intertest
J2EE
J2SE
JDK
JSP
Jacobsen
JavaBeans
Lotus Notes
MS Front Page
MS Internet Explorer
MS Office 2003
MS-Internet
Information Server
MS-Office
> 7 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 6 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 5 Jahre, Experte, zuletzt in 2003
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 3 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2001
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 1997
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2003
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 1997
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2008
> 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 1998
< 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 1997
< 1 Jahre, Fortgeschrittener, zuletzt in 2001
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 2003
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 1998
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 2002
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 2003
Fortgeschrittener
Experte
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Hardware
Components
MS-Visio
MS-Visual Source
Safe
Motif
OO-Analyse
OO-Design
Omegamon
PVCS
Platinum
RACF
Rochade
Rumbaugh
SAS
SAS/Base
SERVLETS
SQS
SWING
StarOffice
Struts
Telnet
Together
Tomcat
Visual Age
WebSphere
WebSphere
Application Server
Weblogic
X-Windows
Xpediter
sed
sendmail
Fortgeschrittener
IBM Großrechner
AS/400
Framegrabber
IBM370
IBM390
PC
Siemens
>10 Jahre, Experte, zuletzt in 2012
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 1995
CRM
< 1 Jahre, Anfänger, zuletzt in 2003
zuletzt in 2012
Fortgeschrittener
zuletzt in 2008
zuletzt in 2012
Experte
Experte
SAP R/3
SAP
Tools, Methoden
UML
V-Modell
BUS,
Kommunikation
TCP/IP
SoftSkills
Anpassungsfähigkeit
Eigenverantwortliches
Arbeiten
Einsatzbereitschaft
Flexibilität
Gewissenhaftigkeit
Interkulturelle
Kompetenz
Kundenorientierung
Psychische
Belastbarkeit
Teamfähigkeit
Zielstrebigkeit
Zuverlässig
Sonstiges
Connect:direct
Framework FRAME
PalmOS, Tcl/Tk, DL1,
MQSeries, Xpeditor
SAP MARK
zuletzt in 2012
Spezial-Know-How
Experte, zuletzt in 2012
Interne
Zinverrechnung
webMethods
3/2015 - 7/2015
inführung einer neuen Treasury-Schnittstelle zur Nutzung der
Commerzbanksysteme vom System DSB32 de (Freiberuflich)
- Abstimmung der Anforderungen
- Konzept und Design der neuen Schnittstelle
- Coaching für die Umsetzung der neuen Schnittstelle
- Vorbereitung der technischen Anbindung beider Systeme
zuletzt in 2011
zuletzt in 2011
Branchen:
Finanzdienstleistung, Informations Technologie
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IMS-DB, IMS-DC, MQSeries, XML, Xpediter, XSL
6/2014 - 3/2015
alkulationssoftware für Geschäftkundenbetreuung
(Freiberuflich)
- Spezifikation und Design der Anwendungserweiterung, sowie der
XML-Schnittstellen für MQ-Series
- Integration und Test eines neuen Rechenkerns zur
Darlehenskalkulation
- Beratung der Abnehmer bezüglich der Kalkulationsergebnisse
- Umsetzung in COBOL-Programme
Branchen:
Finanzdienstleistung, Informations Technologie
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IMS-DC, JCL, MQSeries, OS/390, XML, XSL, z/OS
11/2013 - 9/2014
inführung der Verrechnung von Umsatzsteuer für
Darlehensgeschäfte (Freiberuflich)
- Spezifikation und Design der Anwendungserweiterung
- Coaching für die Umsetzung in COBOL-Programme
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, DL/1, IMS-DB, IMS-DC, JCL, OS/390, REXX, z/OS
8/2012 - 12/2012
rweiterung der IZV-Anwendung (interne Zinsverrechnung) um
marktbedingt mit negativen Zinsen rechnen (Freiberuflich)
- Spezifikation der Anwendungserweiterung unter Berücksichtigung
aller nutzenden Systeme
- Design der Erweiterung der Datenspeicherung
- Coaching für die Umsetzung in COBOL-Programme
Branchen:
Finanzdienstleistung, Informations Technologie, InformationsTechnologie
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IMS-DB, IMS-DC, JCL, MQSeries, XML, XSL, z/OS
7/2011 - 3/2012
Erweiterung der IZV-Anwendung (Freiberuflich)
- Spezifikation der Anwendungserweiterung unter Anbindung der
Datenversorgung an PALME
- Design der Erweiterung der Datenspeicherung
- Design der neuen Interpolation von Sondertilgungsrechten unter
Verwendung der neu hinzukommenden Daten
- Anbindung und Verwendung der neuen Funktionen an die
Darlehenssysteme CoAktiv und SAP Mark
- Coaching für die Umsetzung in COBOL-Programme
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, JCL, REXX, XML, Xpediter
8/2009 - laufend
Wartung der täglichen Verarbeitung der Systeme CoAktiv
(Darlehen), IZV, VFE-Web (Freiberuflich)
-Know-How-Träger und einziger Ansprechpartner für Anwendung IZV
-Kontrolle der täglichen Batchverarbeitung und von Fehlern, die in
den Onlinesystemen aufgetreten sind.
-Veranlassung der Korrektur von Produktionsdaten, sowie Analyse
und Korrektur von produktiven Online-Programmen
-Kommunikation mit der Bundesbank wegen zu liefernden Zinsdaten
für die tägliche Verarbeitung
-Anpassungen der laufenden Schnittstellen zwischen CODABAS
(Datawarehouse der Commerzbank) und SAP MARK (Verwaltung
von Darlehen von Privatkunden)
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, FTP, IBM Großrechner, IBM ISPF, IMS, JCL, MQSeries,
MVS, OS/390, REXX, SAP MARK, TSO, XML, Connect:direct,
Spezial-Know-How Interne Zinverrechnung
7/2009 - 5/2011
Integration der Dresdner Bank in die Commerzbank
(Freiberuflich)
-Konzeptionelle Unterstützung bei der Migration von Geschäften der
Dresdner Bank in die Systeme der Commerzbank
-Koordination von Releasewechseln und Einsatzsteuerung für die
Migration von Geschäften der Dresdner Bank
-Konzeption der Änderungen im Darlehenssystem CoAktiv, sowie
von Schnittstellen zu anderen Systemen für die Kundennummernintegration der Kunden der Dresdner Bank in die Commerzbank,
unter der Vorgabe der Eindeutigkeit der Kunden-/Kontodaten und der
Beibehalten der Kunden-/Kontodaten beider Institute für die
Kommunikation mit den Kunden.
-Konzeption für ein neues Release des Darlehenssystems CoAktiv,
das die Eigenheiten von Darlehen der Commerzbank und Dresdner
Bank berücksichtigt und abbildet.
-Konzeption, Entwicklung, Test von Änderungen in der webbasierten
Anwendung VFE-Web zur Berechnung von
Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Ablösung von Darlehen.
Hierbei besonders Berücksichtigung der Regeln der
Kundennummernintegration der Kunden der Dresdner Bank in die
Commerzbank, unter der Vorgabe der Eindeutigkeit der Kunden/Kontodaten und der Beibehalten der Kunden-/Kontodaten beider
Institute für die Kommunikation mit den Kunden.
-Aufsetzen der Jobabläufe auf einer neuen Abnahmetestmaschine
zum Test der Integration für die Anwendungen CoAktiv, VFE-Web
und interne Zinsverrechnung.
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, ISPF, JCL, MQSeries, MS
Office 2003, XML
5/2009 - 4/2010
Datenbank Sicherheitenprotokoll (Freiberuflich)
Konzeption, Entwicklung und Einsatz von Hostservices zur
Verwendung aus der Pega-Anwendung „Datenbank
Sicherheitenprotokoll“. Dabei Zugriff auf die Commerzbanksysteme
Schlüsseldaten, Kundenbasisdaten und Sicherheitendaten für
Darlehen der Commerzbank und Eurohypo.
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, MQSeries, MS Office 2003,
REXX, XML, Xpediter
2/2009 - 5/2009
Umsetzung gesetzlicher Vorgaben für geldwerten Vorteil bei
Mitatbeiergeschäften (Freiberuflich)
- Konzeption der Änderungen am Darlehenssystem CoAktiv zur
Abgrenzungsrechnung des geldwerten Vorteils
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, JCL, MS-Office, REXX
12/2008 - 7/2009
Optimiertes internes Pricing (Freiberuflich)
-Spezifikation, Design von Erweiterungen der Java
Erfassungsanwendung für die interne Zinsverrechnung um die
Erfassung eines Tableaus von Rollover-Swaps und zusätzlich
veröffentlichten Zinssätzen von Reuters um interne Zinser per
Basisaufschlag korrekt zu errechnen (siehe 05.’08-11.’08)
- Spezifikation, Design und Implementierung von Anpassungen an
den IZV-Datenbanklayer zur Speicherung von Rolloverswaps und
parallelen Zinssätzen (Reuters/marktgerecht) mit neuem Addon
Basisaufschlag
- Design und Implementierung von Anpassungen an den IZVBerechnungsroutinen, um originäre Zinssätze und Rollover-Swaps in
der internen Zinsverrechnung zu berücksichtigen
- Anbindung der Systeme SAP Mark und CoAktiv zur Einbindung von
Rollover-Swaps und Basisaufschlägen
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS-DB, IMS-DC, J2EE, Java,
MQSeries, OS/390, Struts, XML, Xpediter
7/2008 - 11/2008
Einführung der gesetzlichen Vorgaben für geldwerten Vorteil bei
Mitarbeitergeschäften (Freiberuflich)
-Konzeption der Änderung am Darlehenssystem CoAktiv zur
nachträglichen Initialisierung mit Daten zur Berechnung des
geldwerten Vorteils
-Konzeption zur Meldung des geldwerten Vorteils migrierter Darlehen
an SAP MARK
-Koordination der Verfahrensabläufe mit der Arbeitsvorbereitung
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IMS, IMS-DB, IMS-DC, JCL, MS Office 2003, MS-Visio,
REXX, SAP MARK, z/OS
5/2008 - 11/2008
Redesign Erfassung IZV-Daten - Umstellung der Erfassung von
Daten für die interne Zinsverrechnung v (Freiberuflich)
-Design und Implementierung einer einzubindenden Erfassung für
Zinssätze zu baw-Darlehen: Ablösung einer IMS-Transaktion
-Analysen für einen geplanten Pollingmechanismus zur Vorbelegung
von Zinswerten aus durch Reuters veröffentlichten Werten als
mainframebasierte Lösung mit Kommunikation mit dem JavaFrontend
-Prototyping für neu zu erstellende Erfassungsmasken auf der Basis
der Fat-Client-Lösung
-Design der Kommunikation des Erfassungsfrontend mit der
zugrundeliegenden DB2-Datenbasis unter Z/OS
-Testunterstützung bei der Communikation zwischen Java-Frontend
und Mainframe-Anwendung
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, IMS-DB, J2EE, Java, MQSeries,
MS Office 2003, MS-Visio, REXX, Struts, TSO, WebSphere Studio
App. Developer, z/OS
2/2008 - 5/2008
Migrationsprojekt OPUS - Verarbeitung von CommerzbankIndividual-Darlehen mit SAP Mark (Freiberuflich)
-Technische und fachliche Beratung zur Migration, sowie produktive
Durchführung der Migration von Darlehen des CommerzbankSystems CoAktiv nach SAP MARK
-Einführung von neuen Schnittstellen zwischen SAP Mark und dem
Commerzbank Datawarehouse CODABAS
-Einführungsbetreuung und Produktionsunterstützung für die
Kommunikation zwischen SAP Mark und Commerzbanksystemen
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, IBM Großrechner, IMS, IMS-DB, JCL, MS Office 2003,
REXX, SAP MARK
10/2007 - 1/2008
Sondertilgungsrechte für interne Zinsverrechnung
(Freiberuflich)
-Konzeptionsarbeit zur Erweiterung der internen Zinsverrechnung der
Commerzbank (IZV), um bei der Berechnung auch verschiedene
Sondertilgungsoptionen zu berücksichtigen
-Weiterentwicklung der strutsbasierten Intranet-Anwendung
OptionGrid zur Erfassung und Verwaltung von Zinswerten als Basis
für die IZV-Berechnung
-Erweiterung der Anbindung von SAP MARK an den IZV-Service der
Commerzbank, um ADDON-Werte auf der Basis von
Sondertilgungsoptionen zu erhalten
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
Cobol, IMS-DB, Java, MQSeries, z/OS
2/2007 - 10/2007
Einführung des Neusystems zur Berechnung von VorfälligkeitsEntschädigungen (Freiberuflich)
-Einführungsunterstützung für die erste Stufe der Anwendung (siehe
eingefrorenes Projekt im Zeitraum 11.’05-06:’06)
-Design zur Nutzbarmachung der Software für Geschäftskunden
-Umstellung der Datenquelle für die tägliche Lieferung von
Briefkursen von REUTERS und Kommunikation des dezentralen
MDDS-Services mit dem Host
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
Cobol, IMS, IMS-DC, J2EE, Java, LU6.2, MQSeries, MS-Office,
Struts, Framework FRAME
7/2006 - 11/2007
Steria Mummert - Migrationsprojekt CHRONOS – Verarbeitung
von Commerzbank-Darlehen mit SAP Mark (Freiberuflich)
- Technische und fachliche Beratung zur Migration von Darlehen des
Commerzbank-Systems CoAktiv nach SAP MARK
- Architekturberatung zu Kommunikationswegen zwischen den
Systemen SAP MARK (Eurohypo AG) und z/OS (Commerzbank AG)
aus Commerzbanksicht
- Design der Schnittstelle und Mapping der Daten zwischen SAP
MARK und dem Commerzbank Datawarehouse CODABAS
- Analyse von Details fachlicher Abläufe in CoAktiv und Konzept zur
Umsetzung in einem Framework
- Erstellung von Prototypen zur asynchronen/sychronen
Kommunikation zwischen SAP MARK und dem Commerzbank Host
zum Abgleich von Änderungen an Kundenbasisdaten, sowie zur
synchronen Kommunikation bei Massendaten am Beispiel
innerbetriebliche Zinsverrechnung
- Design der Einbindung der innerbetrieblichen Zinsverrechnung der
Commerzbank zur Verwendung aus SAP MARK.
- Erstellung/Fertigstellung verschiedener DV- und Soll-Konzepte für
Schnittstellen zwischen SAP MARK und der Systemlandschaft der
Commerzbank
- Anpassung eines Access-Tools zur Unterstützung des
Datenmappings zwischen verschiedenen anzubindenden Systemen.
Branchen:
Banken, Beratungsunternehmen
DV-Umfeld:
Cobol, DB2, DL/1, Englisch, IMS-DC, Java, JCL, MQSeries, MS
Office 2003, OS/390, Perl, REXX, RFC, SAP, SAP MARK,
webMethods
6/2006 - 7/2006
Zwangsmigration von TANs , (TNV, 2001/2004/2005)
(Freiberuflich)
Entwicklung neuer Module und Planung der Ablaufsteuerung für:
- Erstellung und Freischaltung von TAN-Briefen über das iTANVerfahren für Portalkunden, die noch ungesicherte TANs verwenden
- Sperrung aller nicht gesicherten TAN-Briefe nach Austausch durch
gesicherte TAN-Briefe
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
Cobol2, DB2, IMS-DC, ISPF, JCL, REXX, Rumba
11/2005 - 6/2006
Ablösung der Fremdsoftware Marzipan (von MSG Systems) zur
Berechnung von Vorfälligkeits-Entschädigun (Freiberuflich)
- Design der Anwendungsarchitektur mit intranetbasierter
Benutzeroberfläche und unter Verwendung von Hostservices
- Entwicklung zentraler Komponenten wie Berechnung von
Zinsstrukturkurven, Drucksteuerung durch ITV, Anbindung an
Astfalk-Rechenkern zur VFE-Berechnung etc.
- Schnittstellen zur Datenkommunikation zwischen IntranetAnwendung und Host
- Konzeption zur Einführung einer neue Datenhaltung für
Zinsstrukturkurven, auf der Basis von innerbetrieblicher
Zinsverrechnung
- Konzeption für die tägliche Lieferung von Briefkursen von
REUTERS und Kommunikation des MDDS-Services mit dem Host
- Modultest von Komponenten zur Anbindung an das
Darlehenssystem CoAktiv und vollständige Durchführung des
Integrationstest
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol2, DB2, IBM Großrechner, IMS-DC, J2EE, Java, MQSeries,
Struts, Weblogic, WebSphere, WebSphere Application Server,
WebSphere Studio App. Developer, Windows XP, XML
8/2005 - 11/2005
Wartung des Kreditsystems CoAktiv (Freiberuflich)
- Wartungsarbeiten am System im Bereich der
Verlängerungsangebote für Kredite mit ablaufenden Konditionen
- Differenzenbestimmung und -Analyse zwischen den
Commerzbanksystemen CoAktiv und CorealK (Kontokorrent)
- Erweiterung der existierenden Buchungslogik für
Fremdrefinanzierte Darlehen
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Cobol2, DB2, IMS-DC, REXX
7/2005 - 7/2005
Einführung des iTAN-Verfahrens (Freiberuflich)
Branchen:
Banken
3/2005 - 7/2005
Redesign der Termingeldanwendung und Integration in
Kontokorrent (Freiberuflich)
- Analyse der Batchabläufe in der Altanwendung und Design der
Abläufe in Kontokorrent
- Design von Hostservices für eine neue komponentenorientierte und
wiederverwendbare Benutzeroberfläche
- Design von mathematischen Komponenten, wie interne
Zinsverrechnung (IZV) und Businessday-Convention
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
Assembler, Cobol2, DB2, IBM Großrechner, IMS-DB, IMS-DC, JCL,
MQSeries, REXX
7/2004 - 3/2005
Migrationsprojekt Shakespeare (Freiberuflich)
Konzeption und Entwicklung der Komponenten für die Migration der
Schmidtbank-Kunden, die elektronische Vertriebswege nutzen, in die
Teilnehmerverwaltung der Commerzbank (TNV, 2001)
Konzeption und Umsetzung der Migration aller SchmidtbankDarlehen in das Darlehenssystem CoAktiv der Commerzbank durch
Anpassung der Konditionen an Commerzbank-Produkte unter
Berücksichtigung, dass kein Kunde schlechtere Kondition wie vorher
bekommen darf
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
3270, Cobol, DB2, IBM Großrechner, IBM ISPF, ISPF, JCL,
MQSeries, MVS, OS/390, REXX, SAS, VSAM, Xpediter, z/OS
1/2004 - 6/2004
Versichertenkartenanwendung der TK und Listanforderungen
zur Kundenbindung (Freiberuflich)
- Produktionsunterstützung für die Versichertenkartenanwendung
und Abrechnung mit dem Kartenhersteller
- Konzeption und Entwicklung einer Online List-/Briefanforderung mit
nachfolgender Selektion und Druck
Branchen:
Krankenkasse
DV-Umfeld:
3270, Cobol, DB2, DL/1, IBM Großrechner, IBM ISPF, IBM390, IMS,
IMS-DB, ISPF, J2EE, J2SE, JBuilder, JDK, Java, MS-Access, MSOffice, MVS, OS/390, REXX, ROCHADE, Rochade, VSAM, Windows
2000, Xpediter, z/OS
9/2003 - 2/2004
Ausstattung von besonderen Personenkreisen mit
Versichertenkarten (Freiberuflich)
Konzeption, Entwicklung und Test:
- Zur Erfassung von besonderen Personenkreisen wie Grenzgänger
und Sozialhilfeempfänger, ...
-Ausstattung mit Versichertenkarten
-Überprüfung der Gültigkeit und Ersatz von Versichertenkarten
Branchen:
Krankenkasse
DV-Umfeld:
3270, CRM, Cobol, DB2, DL/1, Data Dicionary, IBM Großrechner,
IBM ISPF, IBM390, IMS, IMS-DB, IMS-GSAM, ISPF, J2EE, J2SE,
JBuilder, JCL, Java, MS-Access, MS-Office, MVS, OS/390, RACF,
REXX, ROCHADE, Rochade, TSO, VSAM, Windows 2000, Xpediter,
z/OS
7/2003 - 11/2003
Neustrukturierung der Kasse (Freiberuflich)
Konzeption, Entwicklung und Test für:
-Geschäftsstellenumlegung im Rahmen der Umstrukturierung
-Online-Anforderung von Arbeitgebererfassungslisten
Branchen:
Krankenkasse
DV-Umfeld:
3270, CRM, Cobol, DB2, DL/1, Data Dicionary, IBM Großrechner,
IBM ISPF, IBM390, IMS, IMS-DB, IMS-GSAM, ISPF, JCL, MSAccess, MS-Office, MVS, OS/390, REXX, ROCHADE, Rochade,
TSO, VSAM, Windows 2000, Xpediter, z/OS
11/2002 - 7/2003
Leonberger Rechenmodul zur Berechnung von
Bausparverträgen (Freiberuflich)
Wartung und Produktionsunterstützung des Moduls
Branchen:
Bausparkasse, Finanzdienstleistung, Softwarehaus
DV-Umfeld:
C++, MS Visual C, MS Visual-C++, MS-Visual Studio, Windows NT
4/2002 - 11/2003
Fusionsprojekt Miles (Freiberuflich)
Konzeption, Entwicklung und Test der konzernweiten JavaAnwendung Bausparrechner:
-Ausbaustufe des Bausparrechners (Erweitertes GUI und
Berechnung neuer Vertragsarten, für die Einführung neuer Tarife)
-Integration des C++-Rechenmoduls der Leonberger Bausparkasse
unter Verwendung von JNI
-Coaching in Java für weitere Projektmitarbeiter
-Unterstütznung des Integrationstest zur Produkteinführung
-Anpassungen von Access-Anwendungen an migrationsbedingte
Anforderungen
Branchen:
Bausparkasse, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
C++, CVS, DB2, DL/1, Eclipse, GUI, J2EE, J2SE, JCL, JDBC, Java,
MFC, MQSeries, MS Internet Explorer, MS Visual C, MS Visual-C++,
MS-Access, MS-DOS, MS-Office, MS-Visual Studio, OO-Analyse,
OO-Design, OO-Programmierung, QMF, SQL, SWING, Tcl/Tk,
Together, WebSphere, WebSphere Studio App. Developer, Windows
NT, XML
2/2002 - 7/2003
Übernahme und Wartung des HuS-Systemes (Hypotheken und
Schuldscheine) der Württemberger Versicherun (Freiberuflich)
-Anpassung des HuS-Systemes an die Anforderungen von
Wüstenrot
-Migration der Schnittstellen zu SAP von SAP/R2 nach SAP/R3
-Wartung und Unterstützung des HuS-Systemes im
Produktionsbetrieb
Branchen:
Banken, Bausparkasse, Versicherungen
DV-Umfeld:
3270, CList, DB2, DL1, OS/390, QMF, REXX
1/2001 - 12/2001
Teilnehmerverwaltung für elektronische Vertriebswege
(Homebanking) (Freiberuflich)
Konzeption für:
-Datenmigration von IMS-DB nach DB2
Konzeption und Teilprojektleitung, sowie Entwicklung der wichtigsten
Komponenten für:
-Host-Services zur Datenkommunikation zwischen OS/390 und
dezentraler Windows NT Client-Server-Anwendungen
Branchen:
Banken, Softwarehaus
DV-Umfeld:
3270, CList, DB2, JCL, MQSeries, PL/1, QMF, REXX, SQL, VSAM,
DL1
11/1999 - 12/2000
Wertpapiersystem GEOS (Freiberuflich)
-Testmanagement- und Koordination
-Testfallermittlung für Funktions-, Anwendungs- und Verbundtests
-Durchführung von automatisierten und nicht automatisierten Test
-Testauswertung und Kontrolle
-Erstellung von Testtools
-Unterstützung von Anwendungsentwicklern bei der Umsetzung von
bankinternen Schnittstellen
Branchen:
Banken
DV-Umfeld:
3270, CICS, DB2, JCL, MQSeries, MS Visual-Basic, MS-Access,
MS-Office, QMF, REXX, SQL, TSO, Xpeditor
6/1999 - 11/1999
JTW-Projekt (Y2K) (Freiberuflich)
-Qualitätssicherung und Umstellungshotline
-Jahrtausendwende-Analysen
-Teilprojektleitung SAS Source Code Analyse
-Teilprojektleitung Sort Statement Analyse
DV-Umfeld:
3270, Assembler, C, CICS, CList, DB2, DL1, IBM370, IBM390,
OS/390, PL/1
1/1999 - 6/1999
Migration der Schufa-Anwendung (Freiberuflich)
-Migration der Zugriffsschicht von VSAM nach DB2
-Anpassung der Zugriffsschicht an zusätzliche Anforderungen
-Dokumentationstool durch Generierung von Programmkommentaren
Branchen:
Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
3270, Assembler, C, CICS, DB2, REXX
4/1998 - 12/1998
Verschiedene Arbeiten der Anwendungsentwicklung
(Freiberuflich)
-Erfassung und Verarbeitung der Finanzdaten im Wertpapiergeschäft
-Schnittstellen zu SAP/R3 Modul SD
-SWIFT-Datenträger
-Umsetzungen zwischen DM und EURO- Anpassungen an das Jahr
2000
Branchen:
Banken, Finanzdienstleistung
DV-Umfeld:
OS/390
1/1998 - 4/1998
Anwendungsentwicklung für das Kreditgeschäft (Freiberuflich)
-Weiterentwicklung des Kreditgeschäftes
-Umstellung der Krediterfassung für die Fusion mit der deutschen
Ausgleichsbank
-Einführung einer veränderten Kreditzusageschreibung
DV-Umfeld:
3270, DB2, PL/1
8/1997 - 12/1997
PPS-System MIPS (Freiberuflich)
-Umstellung der Produktionsplanverwaltung von VBOMP auf DB2
-Anbindung weiterer Systeme wie Stücklistenverwaltung, Disposition,
Werkzeug- und Maschinenverwendung... an das
Produktionsplanungssystem
Branchen:
Industrie
DV-Umfeld:
CICS, DB2, JCL, PL/1
9/1996 - 11/1997
MultiVis (Freiberuflich)
Erstellung eines multivariaten-, statistischen- GIS-Tools zur
Koordination und Planung von Straßenarbeiten
DV-Umfeld:
C++, DAO, MFC, MS Visual C, MS Visual-C++, Windows 3.1x,
Windows 95
5/1996 - 10/1996
Technologieatlas (Freiberuflich)
-Unterstützung von Sachbearbeitern bei der Vergabe von Krediten an
Großkunden
-Selektion von Wirtschaftsdaten aus öffentlichen Datenbanken
-Visualisierung und geographische Aufbereitung von
Wirtschaftsdaten
Branchen:
Banken, Softwarehaus
DV-Umfeld:
C++, DAO, MS Visual C, MS Visual-C++, MS-Visual Studio, ODBC,
Windows 3.1x, Windows NT,
2/1995 - 5/1995
Personal- und Lieferantenadressverwaltung (Freiberuflich)
Branchen:
Chemie, Industrie
DV-Umfeld:
AS/400, RPG,
1990 - 7/1997
Verschiedenste Aufgaben der Anwendungsentwicklung
(Freiberuflich)
-Fuhrparkverwaltungssystem
-Energieverbrauchsabrechnung
-Verwaltung von Schwarzfahrerdaten mit Mahnvorgängen
-Meßgeräteverwaltung und -abgleich
-Einsatzsteuerung für Außendienstmitarbeiter
-Personalverwaltung
-Rechnungswesen: Datenverwaltungs-, Auswertungs- und
Erfassungsprogramme aus der
Auftragsabrechnung,KostenrechnungBeleg - und
Firmenkontenverwaltung Statistiken über Kostenentwicklungen
Umstellungen auf EURO und Jahr 2000
Branchen:
Öffentlicher Dienst
DV-Umfeld:
3270, CICS, IBM370, JCL, PL/1
Ein Service von RESOOM - Die Suchmaschine für IT-Profile
Herunterladen
Random flashcards
Erstellen Lernkarten