Presseinfo Großarltal (Word)

Werbung
Presseinformation
Winter erleben im Großarltal
Das Großarltal im Salzburger Land bietet vielfältige Wintererlebnisse abseits der Piste.
Besonderes Highlight: Individuell geführte Touren für Schneeschuhgeher,
Skitourengeher und Eiskletterer mit „BERG-GESUND“
Im Süden des Bundeslandes Salzburg gelegen, ist das Großarltal eingebettet zwischen den
Hohen und Niederen Tauern. Von rund 700 Metern (Liechtensteinklamm) bis auf knapp
2.900 Meter Höhe (Keeskogel) können Besucher hier den Winter in allen Höhenlagen erleben
und genießen – sei es beim Winterwandern (auf rund 35 km geräumten Winterwanderwegen),
Langlaufen (25 gespurte Loipenkilometer), beim Rodeln, Schneeschuhwandern oder auf einer
Skitour hier am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern.
Besonders schön ist ein Ausflug zu einem der höher gelegenen Bauernhöfe auf einem
geräumten Güterweg. Am besten nimmt man dabei gleich seinen Rodel mit, die herrliche
Rodelabfahrt zurück ins Tal ist gewiss. Eine beleuchte, verkehrsfreie Rodelbahn (ca. 3 km)
samt „Rodelexpress“, der die Gäste hinauf fährt, gibt es selbstverständlich auch (Hotel
Lammwirt, www.lammwirt.at).
Wer sich etwas weiter in den Schnee vorwagen möchte, findet auf zahlreichen Schneeschuhund Skitouren garantiert wohlverdiente Stille und Abgeschiedenheit. Und weil der Aufstieg
Kraft kostet, warten auch im Winter einige geöffnete Hütten auf hungrige Einkehrer. Neu:
Das beliebte Sommerausflugsziel Loosbühelalm (1.769 m) hat im Winter 2016/17 erstmalig
geöffnet und sich innerhalb weniger Wochen zum beliebten Treffpunkt für Winterwanderer,
Tourengeher und Schneeschuhwanderer gemausert. Hier kann man fernab aller Skilifte die
winterliche Bergwelt genießen – um anschließend selbstgemachten Ziegenkäse,
Schinkenspeck und frisches Bauernbrot zu genießen. Zurück ins Tal geht´s – Dank
Rodelverleih direkt auf der Alm – mit dem Schlitten.
Besonderer Tipp der Redaktion: Wie wäre es mit einer geführten Schneeschuhwanderung,
Skitour oder einem Schnuppertag im Eisklettern? Der Verein BERG-GESUND bietet Gästen
der Partnerbetriebe ein täglich wechselndes, kostenfreies Programm mit erfahrenen
Bergführern. Auch das Ausleihen von Material ist möglich.
Weitere Informationen zum Großarltal und zu den anderen Regionen des Verbundes „Best of
Winter“ (Mallnitz, Naturparkregion Reutte, Alpenwelt Karwendel, Ammergauer Alpen sowie
Osttirol) finden Sie unter: www.best-of-winter.com
So schmeckt der Winter im Großarltal: Bauernkrapfen
Zutaten:
500 Gramm Mehl
½ Würfel Hefe
2-3 Eier
Salz
50 Gramm flüssige Butter
300 Milliliter warme Milch
Zunächst wird ein Vorteig („Dampfl“) angesetzt – wie das geht, erfährt man hier:
http://www.ichkoche.at/video-dampfl-ansetzen-artikel-3345. Anschließend alle Zutaten zu
einem weichen „Germteig“ (= Hefeteig) verarbeiten, bis sich Blasen bilden. Den Teig mit
einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er ca. die doppelte
Größe erreicht hat. Mit einem Kochlöffel zusammenschlagen und nochmals bis zur selben
Größe gehen lassen. Mit einem Esslöffel Teigstücke ausstechen und diese nochmals ca. 30
Minuten zugedeckt gehen lassen. Nun die Teigstücke mit den Händen rund ausziehen – in der
Mitte sollte sich eine Vertiefung bilden. In heißem Fett ausbacken. Mit Puderzucker,
Marmelade oder als Hauptgericht mit Sauerkraut servieren.
Best of Winter
Köln, 17.01.2017
Herunterladen
Explore flashcards