Hier steht ein Protokoll von Dennis

Werbung
Unterrichtsprotokoll zum Physikunterricht
Ort:
Datum, Zeit:
Jahrgang:
Lehrer:
Protokollführer:
Charlotte-Wolff-Kolleg, Raum 7
12.03.2012
e41
Herr Winkowski
Dennis Rundorf
Thema: Reibungsarbeit, Wärmelehre
1)
Erläuterung der Reibungsarbeit mittels Rollen einer Stahlkugel über den Lehrertisch.
Def.: Reibungsarbeit (WR) ist die Arbeit, die notwendig ist, einen Körper auf konstanter
Geschwindigkeit zu halten.
F = Kraft
FR = Reibungskraft (wirkt entgegengesetzt zu F)
V = Geschwindigkeit
Allg. Formeln: FR = fR x FC
FR = fR x m x g
Berechnung der Reibungsarbeit an o. g. Beispiel:
geg.:
m = 0,5 kg
g = 9,81 m/s²
fR = 0,002 (Reibung Stahl auf Stahl)
s = 3m
ges.:
WR
Lösung:
WR = fR x m x g x s
WR = 0,02 x 0,5 kg x 9,81 m/s² x 3 m
WR = 0,029 J = 29 mJ
Antwort: Man braucht 29 mJ um die Geschwindigkeit konstant zu halten.
2)
Erläutern der Wärmelehre
Wärme:
in Kalorie
Grundumsatz: 1 kcal/h x kg
E = 1.700 kcal
Celsiusskala:
fest
absol.
Nullpunkt
(- 273°)
flüssig
0°
gasförm.
100°
°C
1° C = 1/100 zwischen 0° und 100°
Kelvinskala:
0K
237 K
Gefr.-schrank
- 18°
Kühlschrank
0°
6°
373 K
Kochen
100°
Kelvin
Backofen
250°
Def.: 1 cal ist nötig um 1 g Wasser um 1° C zu erwärmen.
1 kcal (kal) ist nötig um 1kg (1 L) Wasser um 1° C zu erwärmen
Umrech.:
1 kcal = 4,2 kJ
Herunterladen
Explore flashcards