Implementierung des Lebensstandardansatzes als Level-3

Werbung
Implementierung des Lebensstandardansatzes als Level-3-Projekt im Rahmen der
Nationalen Kohorte
Projektleiter
Dr. Timo-Kolja Pförtner
Dr. Börge Schmidt
Prof. Dr. Hans-Jürgen Andreß
Projektzeitraum
2016 – Ende Baselineerhebung
Fördernde Institution:
Die Studie wird aus Eigenmitteln finanziert.
Projektbeschreibung
Ziel des vorliegenden Antrags ist es zur Implementierung des Lebensstandardansatzes in der
epidemiologischen und gesundheitswissenschaftlichen Forschung weiter beizutragen und damit der
einseitigen Fokussierung auf klassische Indikatoren des sozioökonomischen Status
entgegenzuwirken. Daran knüpft das Ziel an, die Potenziale in der Datenbeschaffenheit der
Nationalen Kohorte umfassend auszunutzen und über eine reine Bestandsaufnahme zur Assoziation
zwischen subjektiven Indikatoren der Gesundheit und materieller Deprivation hinaus, objektive
Gesundheitsindikatoren wie auch mögliche Erklärungsfaktoren (verhaltensassoziiert und
psychosozial) im Quer- und Längsschnitt mit zu berücksichtigen. Dadurch wird der Erklärung sozialer
Unterschiede in der Gesundheit weiter Rechnung getragen und überdies eine Stärkung der
interdisziplinären Forschung zwischen den Sozialwissenschaften, der Epidemiologie und den
Gesundheitswissenschaften vorangetragen.
Herunterladen
Explore flashcards