Vorankündigung - Edwin Scharff Museum

Werbung
Vorankündigung
Giraffe, Pudel, Dromedar
Edwin Scharff Museum zeigt vom 19. März bis 22. Mai Tierplastiken des 20.
Jahrhunderts aus der Sammlung Karl H. Knauf in Berlin
Neu-Ulm. Unter dem Titel „Giraffe, Pudel, Dromedar“ zeigt das Edwin
Scharff Museum am Neu-Ulmer Petrusplatz vom 19. März bis zum 22. Mai
Tierplastiken deutscher Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Die
Ausstellung will zeigen, welche wichtige Rolle das Thema Tier in der
gegenständlichen Kunst des 20. Jahrhunderts spielte. Neben der
Darstellung des Menschen beschäftigten sich die Künstler auch mit der
Verkörperung von Tieren. Zahlreiche Bildhauer wandten sich dem
Tiermotiv zu, bei
einigen - wie August Gaul, Renée Sintenis oder
Fritz Behn - stand das Tier sogar im Mittelpunkt ihres Schaffens. Die
Bandbreite reicht von naturalistischen Darstellungen und präzisen
anatomischen Studien bis hin zu abstrahierten und reduzierten
Tierskulpturen. Während Tiere in der Kunst bis weit ins 19.
Jahrhundert hinein meist symbolische Bedeutung haben, wandelt sich die
Tierdarstellung zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Tiere werden nun um
ihrer selbst willen geschildert. Die Künstler versuchen, das jeweilige
Wesen eines Tieres zu erfassen. Die Ausstellung im Edwin Scharff
Museum zeigt Werke von Rudolf Belling, Karl Hartung, Ewald Mataré,
Gerhard Marcks, Emy Roeder und vielen anderen Künstlern.
Eröffnung: Freitag, 18. März um 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 19. März bis 22. Mai 2011
„Giraffe, Pudel, Dromedar“ - Tierplastiken deutscher Bildhauer des 20.
Jahrhunderts aus der Sammlung Karl H. Knauf, Berlin ist
vom 19. März
bis 22. Mai dienstags und mittwochs von 13 bis 17, donnerstags bis
samstags von 13 bis 18 und sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen.
Die Ausstellung wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet.
Edwin Scharff Museum, Am Petrusplatz 4, 89231 Neu-Ulm Tel. 07319726318, www.edwinscharffmuseum.de
Hinweis für die Medien:
Eine Pressevorbesichtigung findet am Mittwoch, den 16. März, um 11 Uhr
statt. Für weitere Informationen stehen Ihnen Dr. Helga Gutbrod oder
Karin Seyferth gerne unter der Rufnummer 0731 / 972 63 18 zur
Verfügung.
Herunterladen
Explore flashcards