Titel - HAK Amstetten

Werbung
SOFTWAREENTWICKLUNG
Allgemeines
Generationen
1. Generation: Maschinensprachen
Befehle
werden
direkt
in
einer
Maschinensprache notiert, d.h. als Folge von
Zahlencodes. Da sich der Befehlssatz von
verschiedenen Prozessoren unterscheidet, sind
solche Programme nur schwer übertragbar.
Die
direkte
Programmierung
in
einer
Maschinensprache wird heute kaum noch
verwendet.
2. Generation: Assembler
Anstelle von Zahlencodes wird mit Hilfe von
symbolischen
Bezeichnern
codiert.
Eine
Assembleranweisung wird in genau einen
Maschinenbefehl
umgesetzt.
Auch
Assemblerprogramme
sind
an
einen
bestimmten Prozessortyp gebunden. Der
Anteil der Assemblerprogrammierung ist im
Sinken.
3. Generation: höhere Sprachen
Sprachen der 3. Generation ((high level
language)
unterstützen
unmittelbar
die
Notation von Algorithmen, sie sind weitgehend
anwendungsneutral
und
maschinenunabhängig.
Programmiersprachen
Objektorientierte
Programmiersprachen
passen nicht in das bisherige GenerationenModell. Sie werden daher in der Literatur oft
als "OO-Generation" bezeichnet.
Arten
Prozedurale Programmiersprache
In einer prozeduralen Programmiersprache
wird Programmieren als Festlegung einer
Folge von Befehlen aufgefasst, die in einer
vorgegebenen Reihenfolge auszuführen sind.
Prozedurale
Programmierung
stellt
die
historisch
älteste
Auffassung
von
Programmierung dar, die in neuerer Zeit
durch
andere
Paradigmen,
wie
etwa
funktionaler
oder
objektorientierter
Programmierung abgelöst wird.
ALGOL, BASIC, C, COBOL, FORTRAN, Pascal, PL/1
Funktional Programmiersprache
In einer funktionalen Programmiersprache
werden
Berechnungen
als
Auswertung
mathematischer Funktionen verstanden. Im
Unterschied dazu werden in prozeduralen
Programmiersprachen
Berechnungen
als
Befehlssequenzen
dargestellt,
die
nacheinander abgearbeitet werden.
LISP, Logo, ML, Scheme, Haskell, Opal, Miranda
Erste
höhere
Programmiersprachen
entstanden
ab
Mitte
der
50er
Jahre
(FORTRAN, COBOL, ALGOL-60). Weitere Sprachen sin z.B. PASCAL, MODULA-2, PL1, C,
BASIC, SIMULA.
4. Generation
Sprachen
der
4.
Generation
(Fourth
Generation
Language,
4GL)
sind
anwendungsbezogene, applikative Sprachen.
4GL stellen wichtigsten Gestaltungsmittel von
Sprachen der 3. Generation zur Verfügung.
Damit
sind
anwendungsbezogenen
Operationen, beispielsweise zum Zugriff auf
Datenbanken
und
zur
Gestaltung
von
Benutzeroberflächen (GUI) möglich: z.B.
Berichtgeneratoren,
Eingabeformulargeneratoren, SQL.
Die Viertgenerationssprachen haben zum Ziel:
gegenüber Dritt-Generationssprachen den

Programmieraufwand zu verringern,

die Programmierzeit zu verkürzen und damit

die Kosten zu reduzieren.
5. Generation
Sprachen der 5. Generation (Very High Level
Language, VHLL) gestatten das Beschreiben
von Sachverhalten und Problemen. Sie
kommen vor allem im Bereich der KI
(künstliche Intelligenz) zum Einsatz.
Objektorientierte Programmiersprachen
BHAK/BHAS Amstetten
Objektorientierte Programmiersprachen
OO-Sprachen arbeiten nicht mehr (wie bei der
prozeduralen
Programmierung)
so,
dass
sequentiell einzelne Schritte eines Algorithmus
durchlaufen
werden,
sondern
die
Programmlogik
entfaltet
sich
in
der
Kommunikation
und
den
internen
Zustandsveränderungen der Objekte, aus
denen das Programm aufgebaut ist. Vorteile
der objektorientierten Programmierung liegen
in der besseren Modularisierung des Codes,
dadurch eine bessere Wartbarkeit und
Wiederverwendbarkeit
der
Einzelmodule,
sowie in einer höheren Flexibilität des
Programms insgesamt.
C++, Java, C#, Visual Basic .NET, Delphi, Python
Scriptsprachen
Skriptsprachen sind vor allem für kleine,
überschaubare
Programmieraufgaben
gedacht. Skriptsprachen verzichten oft auf
bestimmte Sprachelemente, wie z.B. auf den
Deklarationszwang
von
Variablen.
Programme, die in Skriptsprachen geschrieben
sind, werden auch Skripte genannt. Skripte
werden für gewöhnlich ohne getrennte
Übersetzungsphase ausgeführt.
VBScript, JScript, JavaScript, ActionScript, PHP
Abfrage-/Datenbanksprachen
Als
Abfrageoder
Datenbanksprache
bezeichnet man Sprachen, die für den Einsatz
Helmut Wurzer
SOFTWAREENTWICKLUNG
Allgemeines
Programmiersprachen
im Zusammenhang mit Datenbanksystemen
entwickelt
wurden.
Die
meisten
Datenbanksprachen eignen sich lediglich zur
Formulierung von Datenbankabfragen.
SQL, XQuery
BHAK/BHAS Amstetten
Helmut Wurzer
Herunterladen
Explore flashcards