Die Gewinnerfilme NIFFF 2016: UNDER THE SHADOW gewinnt

Werbung
NIFFF - Pressemitteilung, 9. Juli 2016
Die Gewinnerfilme NIFFF 2016: UNDER THE SHADOW
gewinnt den Narcisse für den besten Film
Die 16. Ausgabe des Neuchâtel International Fantastic Film Festival (NIFFF) wurde am Samstag
Abend feierlich beendet mit der Preisverleihung, gefolgt von der Vorstellung THE HANDMAIDEN
von Park Chan-wook. Der Präsident der internationalen Jury Luis Ospina (Regisseur Kolumbien)
überreichte den Narcisse für den besten Film an UNDER THE SHADOW von Babak Anvari
(Jordanien/GB/Katar/Iran, 2016). Während 9 Festivaltagen strömte das Publikum in 150
Vorführungen und bescherten dem Festival 35’500 Eintritte (gegenüber 35'200 Eintritte bei 157
Vorführungen 2015). Der stabile Publikumszuspruch unterstreicht die Beliebtheit, die
Ausstrahlung und die Vielfalt des fantastischen Films, der am NIFFF ein breites Publikum von
Kinoliebhabern und Filmprofis in einer einzigartigen Festivalstimmung vereinigt. Das Festival
freut sich über 8000 zusätzliche Festivalbesucher die für das unentgeltliche Angebot
(Konferenzen, Publikumsdiskussionen, Ausstellungen, Workshops und Spezialvorführungen) ans
NIFFF gepilgert sind.
Die grossen Momente der 16.Ausgabe
Am Ende dieser Ausgabe die unter anderem wegen dem exklusiven Konzert des amerikanischen
Regisseurs und Musikers John Carpenter in Erinnerung bleiben wird, zieht Anais Emery, künstlerische
Leiterin des Festivals eine positive Bilanz über die grossen Momente der Programmation:
„2016 hat das NIFFF ein Programm von grosser Qualität, von der Avantgarde bis zur Geschichte des
Genrefilms, angeboten. Der Nachwuchs des Schweizer Filmschaffens konnte sich mit der
aufstrebenden Generation von Regisseuren und Produzenten aus Lateinamerika, wie auch mit
weltweit renommierten Experten aus den Bereichen der digitalen Bildkreation, der
Drehbuchentwicklung von fantastischen Serien oder der Entwicklung von Serious Games auf hohem
professionellen Niveau austauschen. Diese Funktion als Vermittlungs- und Netzwerkplattform
möchte das Festival weiter ausbauen."
Das NIFFF 2016 in Zahlen
Vorführungen: 150; Filme: 130 (101 Langfilme und 29 Kurzfilme); Produktionsländer: 42;
Weltpremieren: 5; Internationale Premieren: 4; Europäische Premieren: 7; Schweizer Premieren:
52; Gäste: 120; Publikumsdiskussionen und Konferenzen: 16; Eintritte: 35’500
GEWINNERFILME NIFFF 2016
Preis H.R. Giger «Narcisse» für den besten Film (Internationaler Wettbewerb)
CHF 10'000.- gestiftet von der Stadt Neuchâtel
UNDER THE SHADOW – Babak Anvari, Jordanien/GB/Katar/Iran
Spezielle Erwähnung: THE LURE - Agnieszka Smoczyńska, Polen
Vergeben durch die Internationale Jury
Anurag Kashyap, Regisseur, IND
Charlie Lyne, Regisseur, GB
Luis Ospina, Regisseur, COL
Joyce A. Nashawati, Regisseur, LB
Consuelo Holtzer, Deputy Director of the Strasbourg European Fantastic Film Fest, USA
Silberner Méliès für den besten europäischen Spielfilm
Nominierung
PARENTS – Christian Tafdrup, Dänemark
Vergeben durch die Méliès Jury
Brigitte Häring, Journalistin (Schweizer Radio und Fernsehen - SRF), CH
Andrea Quiroz, Producer, MEX
Frederik Peeters, Comic book artist, CH
Der Film wurde durch diese Auszeichnung für den Goldenen Mélièse nominiert, der am Fantastik
Filmfest (Lund, Schweden) am 29. Oktober 2016 verliehen wird.
Preis NIFFF der internationalen Filmkritik (Internationaler Wettbewerb)
Werbepromotion
SWISS ARMY MAN – Daniel Scheinert & Dan Kwan, USA
Vergeben durch die NIFFF Jury der internationalen Filmkritik
Pierce Conran, Screen Anarchy, CAN
Cédric Delelée, Mad Movies, FR
Andrea Monili, Nocturno, IT
Luis Rosales, Scifiworld, SP
Nando Rohner, Deadline, DE
Preis Imaging The Future für das beste Produktionsdesign (CHF 5’000.-)
CHF 5'000.- gespendet vom Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique (CSEM)
SWISS ARMY MAN – Daniel Scheinert & Dan Kwan, USA
Vergeben durch die Jury Imaging The Future
Michael Krummenacher, Regisseur, CH
Alexandre Poncet, Regisseur & Journalist, FR
Laura Sanchez Acosta, Produzentin, AR
Preis der Jugendjury Denis-de-Rougemont (Uhr im Wert von CHF 500.-)
DETOUR – Christopher Smith, GB/Südafrika
Vergeben durch die Jury des Gymnasiums Denis-de-Rougemont
Hafsa Ibrahim, Njarasoa Rumpf, Camila Schmalz P., Valentin Straub
Preis für den besten asiatischen Film (Ehrenpreis)
HONOR THY FATHER – Erik Matti, Philippines
Publikumsvotum
Publikumspreis der RTS (Internationaler Wettbewerb und New Cinema from Asia)
Ausstrahlung
SWISS ARMY MAN – Daniel Scheinert & Dan Kwan, USA
Publikumsvotum
Preis H.R. Giger „Narcisse“ für den besten Schweizer Kurzfilm
(CHF 10’000.- gestiftet von Prix SSA/Suissimage)
IVAN’S NEED – Veronica Lingg, Manuela Leuenberger & Lukas Suter, Schweiz
Prod: Hochschule Luzern Design & Kunst, Schweizer Radio und Fernsehen –
[email protected]
Vergeben durch Jury SSA/Suissimage
Anne Deluz, SSA/SUISSIMAGE, CH
Carmen Jaquier, Regisseurin, CH
Marie Klay, Programmer at Spoutnik, Administrative Director & Programmer at LUFF, CH
Silberner Méliès für den besten fantastischen europäischen Kurzfilm
Nominierung
IVAN’S NEED – Veronica Lingg, Manuela Leuenberger & Lukas Suter, Schweiz
Prod: Hochschule Luzern Design & Kunst, Schweizer Radio und Fernsehen –
[email protected]
Vergeben durch Jury SSA/Suissimage
Anne Deluz, SSA/SUISSIMAGE, CH
Carmen Jaquier, Regisseurin, CH
Marie Klay, Programmer at Spoutnik, Administrative Director & Programmer at LUFF, CH
Der Film wurde durch diese Auszeichnung für den Goldenen Mélièse nominiert, der am Fantastik
Filmfest (Lund, Schweden) am 29. Oktober 2016 verliehen wird.
Prix Taurus Studio für Innovation (Wettbewerb Schweizer Kurzfilm)
(CHF 2’000.- in Form von Dienstleistungen für Postproduktion)
BELLE COMME UN COEUR . Gregory Casares, Schweiz
Prod: Ecole Cantonale d’Art de Lausanne, Nadasdy Film Sarl – [email protected]
Vergeben durch die Jury Taurus Studio
Claude Lander, Founder of Taurus Studio, CH
Marie-Thérèse Bonadonna, Cultural Delegate at Club 44, CH
Freddy Landry, Journalist & Producer, CH
NIFFF ON TOUR HERBST 2016 : LATE SHIFT
Im Oktober und November 2016 organisiert das NIFFF die 4. Ausgabe von NIFFF «ON TOUR» mit den
Vorführungen von LATE SHIFT (Tobias Weber, CH, 2016). Ein atemloser Thriller als Vorpremiere in der
ganzen Schweiz. LATE SHIFT ist ein interaktiver Film, der das Publikum dazu einlädt, mit seinem
Smartphone zu voten, um das Schicksal der Hauptfigur und den Verlauf der Geschichte zu
bestimmen.
Contact - Mylène D’Aloia - [email protected] / T: +41 32 731 07 76 / M: +41 78 603 90 30
Kontakt - Christian Ströhle – [email protected] / M: +41 79 390 47 69
Bildmaterial erhältlich auf: http://docs.nifff.ch Login: nifff - Passwort: nifff2016
Herunterladen
Explore flashcards