Die Urknalltheorie wird heute kaum noch von einem Astronomen

Werbung
Die Urknalltheorie wird heute kaum noch von einem Astronomen bezweifelt. Der Priester
und Astronom Georges Lemaitre kam 1927
auf die Idee. Er behauptete , daß bei einer adioaktivenr Explosion eines Uratoms, in dem alle Masse und
Energie enthalten war, ein
expandierendes Universum entstanden sei. Der Kernphysiker und Kosmologe Georg Gamow erarbeitete
mit Ralph Alpher und
Hans Bethe das Modell eines heißen und dichten frühen Universums, und entwickelte so die
Urknalltheorie. Seine großartige Vorhersage, dass das Universum heute bis auf wenige Grad über Null abgekühlt sei, wurde durch die Entdeckung der
kosmischen Hintergrundstrahlung 1965 bestätigt.
Nach heutigen Erkenntnissen entstand das Weltall aus reiner Energie und war unmittelbar nach dem
Urknall kleiner als ein Atomkern. Die Unregelmäßigkeiten, die in der Verteilung der Energie entstanden, sind heute als Flecken in der
kosmischen Hintergrundstrahlung messbar. In der Phase der Inflation dehnte sich das Universum schlagartig innerhalb einer
billionstel Sekunde auf astronomische Größe aus, die Unregelmäßigkeiten wuchsen mit. Nach dieser Ausdehnung kondensierte ein Teil der
Energie zu
Materie, und es entstanden Elementarteilchen und Atome. Wegen der Unregelmäßigkeiten wurde die
Materie nicht gleichförmig verteilt und es entstanden Gaswolken aus denen später Galaxien und Sterne wurden.
Das Universum expandiert seit 14 Milliarden Jahren und wird dies weiter, bis in alle Ewigkeit tun.
In 100 Billionen Jahren werden die
letzten Sterne verglühen und der Grossteil wird zu Weißen Zwergen mit sehr geringer Leuchtkraft werden.
Nach 100 Quintillionen
Jahren lösen sich die Atomkerne auf, es kommt zum totalen Zerfall der Materie. Es wird dunkel im
Kosmos, und allein die Schwarzen
Löcher existieren weiter. Schließlich, wenn die unvorstellbare Zeitspanne von 10100 Jahren vergangen ist,
verdampfen auch die Schwarzen Löcher, das All versinkt in völliger Dunkelheit. Es existiert nichts mehr als
der kalte und leere Raum, der sich immer noch
weiter ausdehnen wird. Die Möglichkeit das das Universum Tochteruniversen gebirt die sich dann abnabeln, kann
nicht ausgeschlossen werden.
Herunterladen
Explore flashcards