Zu welchem Zweck wurden die Raumsonden Voyager gebaut? Zur

Werbung
Fragekärtchen Voyager-Missionen:
Zu welchem Zweck wurden die
Raumsonden Voyager gebaut?
Zur Erforschung der äußeren
Planeten, vor allem von
Jupiter und Saturn.
Welche Informationen sollten die
Raumsonden Voyager vor allem
liefern?
Welche Planeten sollten die
Raumsonden Voyager vor allem
erforschen?
Jupiter und Saturn
In welchem Jahr starteten die
Raumsonden Voyager?
Informationen über Größe,
Form, Zusammensetzung und
Atmosphäre der Planeten.
1977
Wie sahen die Raumsonden
Voyager 1 und 2 aus?
Wo flogen die Raumsonden
Voyager 1 und 2?
Vollkommen gleich.
Auf anderen Flugbahnen.
Warum waren die VoyagerMissionen so ein Erfolg für
die Raumfahrt?
Weil sie am weitesten von der
Erde entfernt unterwegs sind
und schon viel länger eingesetzt
sind als geplant.
Wie lange hofft die NASA, dass
die Raumsonden Voyager noch
den Weltraum erforschen
können?
Liefern die Raumsonden
Voyager heute noch brauchbare
Daten aus dem Weltraum?
Ja.
Wie lange brauchten die
Raumsonden Voyager um den
Jupiter zu erreichen?
10 bis 15 Jahre
€ „Planetarium macht Schule“ – Ein Projekt des Sternenturm Judenburg
Eineinhalb Jahre.
Wovon konnten die
Raumsonden Voyager neue
scharfe Bilder machen?
Von welchen Jupitermonden
konnten die Raumsonden
Voyager scharfe Bilder machen?
Vom Großen Roten Fleck und
von den Jupitermonden Io und
Europa.
Was haben die Aufnahmen der
Raumsonden Voyager vom
Jupiter gezeigt?
Von den Monden Io und
Europa.
Nach wie vielen Jahren erreichte
die Voyager 1 den Saturn?
Dass er von einem breiten
Staubring umgeben ist.
Nach 3 Jahren.
Was fanden die VoyagerMissionen über die Ringe
des Saturns heraus?
Erreichte die Voyager 2
den Saturn früher oder später
als die Voyager 1?
4 Monate später.
Dass sie aus unzähligen
Eisteilchen bestehen.
Wie sehen die Eisteilchen aus,
aus denen die Ringe
des Saturns bestehen?
Welcher Saturnmond konnte
zum ersten Mal von den
Raumsonden Voyager
untersucht werden?
Winzig klein bis riesengroß.
Wo trennten sich die Wege der
beiden Voyager-Raumsonden?
Beim Saturn.
€ „Planetarium macht Schule“ – Ein Projekt des Sternenturm Judenburg
Titan
Wohin flog die Voyager 2?
Zum Uranus und Neptun.
Wohin flog die Voyager 1?
Wann erreichte die Voyager 2
den Uranus?
Zum Rand des
Sonnensystems.
1986 (nach fast 6 Jahren)
Wann erreichte die Voyager 2
den Neptun?
Wo ist die Voyager 1 nun
unterwegs?
1992
(6 Jahre nach dem Uranus)
Im Raum zwischen den
Sternen (jenseits unseres
Sonnensystems).
Wie schnell ist die Voyager
unterwegs?
Wie weit ist der nächste Stern
für die Voyager 1 entfernt?
Etwa 40 000 Jahre.
Mit 60 000 Kilometern
pro Stunde.
Wie lange brauchen die Signale
von der Voyager, um auf der
Erde anzukommen?
Wie lange braucht das
Sonnenlicht, um zur Erde
zu kommen?
Fast 17 Stunden.
Etwa 8 Minuten.
Warum führen die VoyagerRaumsonden eine goldene
Schallplatte mit sich?
Was haben die VoyagerRaumsonden Besonderes an
Bord?
Eine goldene Schallplatte.
Um Botschaften von der Erde
zu überbringen, falls sie auf
Außerirdische treffen.
€ „Planetarium macht Schule“ – Ein Projekt des Sternenturm Judenburg
Was befindet sich auf der
Rückseite der goldenen
Schallplatte der VoyagerRaumsonden?
Was ist auf der goldenen
Schallplatte oben, die die VoyagerRaumsonden mit sich führen?
Bilder, Grußworte in
verschiedenen Sprachen,
Geräusche und Musikstücke.
Eine Zeichnung auf der zu sehen
ist, wo sich die Erde befindet.
Wie viele Monde der äußeren
Planeten haben die
Raumsonden Voyager
untersucht?
Wie viele Monde der äußeren
Planeten haben die
Raumsonden Voyager neu
entdeckt?
56 Monde
23 Monde
Arbeitsanleitung:
 Die Kärtchen werden ausgeschnitten und auf lila Papier geklebt.
 Die Kärtchen können nach dem Lesen des Infotextes zur Festigung in Partneroder Gruppenarbeit dienen, bevor das Arbeitsblatt ergänzt wird.
 Die SchülerInnen stellen sich dazu gegenseitig die Fragen und versuchen sie
richtig zu beantworten.
 Die Kärtchen können aber auch als Fragekärtchen bei einem Würfelspiel
eingesetzt werden und zusammen mit den anderen Fragekärtchen über die
Raumsonden vermischt werden.
 Sie können dann am Ende nach dem Ergänzen der Arbeitsblätter über die
Raumsonden Phönix, Messenger, Pioneer und Voyager als Festigung eines
größeren Stoffgebietes eingesetzt werden.
€ „Planetarium macht Schule“ – Ein Projekt des Sternenturm Judenburg
Herunterladen
Explore flashcards