Frequenztherapie (Therapie mit Mikroströmen)

Werbung
Frequenztherapie (Therapie mit Mikroströmen)
Der physikalischer Begriff „Frequenz“ bezeichnet eine Schwingung pro
Zeiteinheit, die die Maßeinheit Hertz (Hz = 1 Schwingung/pro Sekunde)
besitzt. Durch die moderne Physik ist heute bekannt, dass jede Substanz
und Alles, was „lebendig“ ist, ein eigenes und spezielles
Schwingungsmuster besitzt. Dies machen sich bestimmte fachliche
Bereiche der Medizin zunutze, z.B. die Frequenz-Therapie.
Die Frequenztherapie hat sich komplementär zur Schulmedizin entwickelt.
Oft wird die Methode auch als Bio-Physikalische Informationsmedizin oder
nur als Informations(feld)medizin bezeichnet.
Unser Körper besteht aus ca. 70 Billionen Zellen. Trotz der Spezialisierung
der einzelnen Organe ist der grundsätzliche Bauplan jeder einzelnen Zelle
gleich. Jede Zelle hat einen Nahrungs- und Energiehaushalt, muss
Nährstoffe und Sauerstoff aufnehmen und Abfallstoffe ausscheiden, so wie
der gesamte Organismus auch. Während der Körper die bekannten
Mechanismen zur Aufnahme und Ausscheidung der genannten Stoffe hat,
geschieht die Zufuhr und Abfuhr von Stoffen in der einzelnen Zelle durch
Kanäle in der Zellmembran. Diese öffnen und schließen sich durch
„elektromagnetische“ Steuerung aufgrund von Potenzialunterschieden
zwischen dem Zellinneren und dem Zellzwischenraum.
Mit zunehmendem Alter, durch hohe körperliche Belastungen oder durch
Toxine, die in unseren Organismus gelangen, werden die
Regulationsfähigkeit der Zellen und der normale bioelektrische
Spannungswiderstand der Zellen eingeschränkt. Wenn nun der
Zellstoffwechsel durch die „falschen“ elektrischen Potenziale beeinträchtigt
ist, kann die Zelle als Ganzes nicht mehr ihre Aufgabe erfüllen; die
Mitochondrien, die „Kraftwerke“ der Zelle, können nicht mehr den
wichtigen Energieträger ATP (Adenosintriphosphat) produzieren.
Man kann im Versuch messen, dass im Bereich von Wunden oder
Entzündungen die Grundspannung gesunder Zellen von ungefähr 70mV
nicht mehr erreicht wird. Kranke Zellen führen zu kranken Organen, diese
führen zu einem kranken Organismus.
Geeignete Frequenzen im Mikroampère-Bereich können den
Zellstoffwechsel durch stimulieren, Stoffwechsel, Regeneration und
ebenfalls der Wiederaufbau des Gewebes und der Zellen unterstützten.
Mikroströme haben eine große Bandbreite von therapeutischen
Anwendungsbereichen, da ja fast alle Mechanismen von Krankheit und
Heilung auf dem beschriebenen Mechanismus des Zellstoffwechsels
basieren.
TimeWaver frequency ist ein Informationsfeld gesteuertes
Frequenztherapie-System, entwickelt im und für das 3. Jahrtausend, von
den Naturwissenschaftlern und Entwicklern innovativer Medizin-Technik,
Marcus Schmieke und Nuno Nina.
Herunterladen
Explore flashcards