Purpurweide `LIGHT DICKS`

Werbung
Salix purpurea 'Light Dicks' -- Purpurweide 'Light Dicks'
STECKBRIEF
Herkunft
Geschlecht
Verwendung
Kultursorte GB ca. 1908
männlich
Flechtweide, (Grünholz-)Bindeweide
Sprossachse
Habitus
Borke
Jungtriebe
Strauch, 3 – 4 (- 6) m hoch
grau, glatt
olive-grün, sonnseits violett überlaufen, kahl
Blätter
Form
Oberseite
Unterseite
Rand
Stiel
Nebenblätter
schmal lanzettlich, 6 - 12 cm lang, grösste Breite bei 2/3 Länge
hellgrün, matt, kahl, Hauptnerv hellgelb, Spitze violett überlaufen
grau-grün, matt, kahl
von Mitte bis zur Spitze fein gesägt
2 - 5 mm lang, kahl
keine
Blüten
Blütezeit
Kätzchen
Tragblatt
Nektarien
Staubblätter
vor/mit Blattaustrieb, März/April
lang, schlank, zylindrisch, gekrümmt, sitzend, 2 - 3 cm lang
zweifarbig, Basis rot, vorne schwarz, lang behaart, bärtig
1, kurz keulenförmig
4, verwachsen, kahl, Beutel gelb, Pollen gelb
Kultur
Standort
Kulturform
Schnittverträglichkeit
Pflanzenschutz
sonnig, feucht bis normal, eher nährstoffreich
gemäss Habitus, Flechtweiden-Bodenkultur
sehr gut (Vegetationsruhe)
---
Flechtweide, (Grünholz-)Bindeweide
Rutenqualität
Rutenertrag
Rutenfärbung
Schälqualität
Dr. sc. nat. Sonja Züllig-Morf
Eigental 4
CH-8302 Kloten
Bandstock - || Rute grob - | mittel - | fein xxx || Bindematerial: x
1,5 – 1,8 m/y
frisch: olive-grün bis blass violett | getrocknet: grau bis blass violett
minderwertig
salicetum.ch | Weiden und Weidenhege
[email protected]
-- 2 --
Dekorative männliche Kätzchen kurz vor dem
Blattaustrieb - eine Zierde, auch für kleine Gärten
'Light Dicks' in der Feldkultur
Frisch geschnittene Ruten
Getrocknete Ruten
Quellen:



Dallimore, W. (1908): A Lancashire Willow Farm. In: Kew Bulletin (9), S. 416–419.
Ellmore, William Paulgrave (1919): The cultivation of osiers and willows. Unter Mitarbeit von
Thomas Okey: Dent: London.
Lautenschlager-Fleury, D. &. E. (1994): Die Weiden von Mittel- und Nordeuropa. Bestimmungsschlüssel und Artbeschreibungen für die Gattung Salix L.: Basel [etc.]: Birkhäuser.
12.09.2016/züm
Dr. sc. nat. Sonja Züllig-Morf
Eigental 4
CH-8302 Kloten
salicetum.ch | Weiden und Weidenhege
[email protected]
Herunterladen
Explore flashcards