Einführung in SQL (structured query language) - M|P|E|X

Werbung
PPC-Limburg – Berufliches Gymnasium
Markus W. Haschke
Dipl. Betriebswirt [FH] / Dipl. Handelslehrer [Univ]
Einführung in SQL (structured query language)
Info:
Wenn Sie in Access über den Abfragegenerator Daten aus einer Datenbank herausfiltern, werden Ihre
Auswahlentscheidungen und Eingaben unmerklich in die Datenbankabfragesprache „SQL“ übersetzt. Nur
diese Sprache wird vom Datenbankmanagementsystem verstanden.
Die SQL ist für relationalen Datenbanksysteme fast identisch. Die Kenntnis der SQL ist vor allem für die
Erstellung von Programmen mit Delphi oder C++ etc. notwendig, wenn die von Ihnen erstellten Programme
auf Daten einer externen Datenbank zugreifen wollen.
Bsp:
QBE-Eingabe
SQL-Befehl
Ergebnis
Erarbeitungsauftrag:
Machen Sie sich mit der sehr einfachen SQL Abfragesprache vertraut. Beschränken Sie sich dabei zuerst nur
auf den SELECT Befehl (Auswahlabfrage). Einen Überblick über die Struktur gibt Ihnen das von mir erstellte
Infoblatt auf megaimpex.de. Bearbeiten Sie auch die schönen Übungsaufgaben im Internet unter dem Link
http://sqlzoo.net/1.htm
Achten Sie auch auf die leichten Unterschiede im SQL Syntax bei der Verwendung des wildcards (*).
Damit sie die Gelegenheit haben die gleichen Übungen in Access durchzuführen habe ich die Daten in der
Access Datei „laender.mdb“ als Download zur Verfügung gestellt. Führen Sie die gleichen Übungen also auch
parallel mit der „laender.mdb“ durch.
Hinweis: gdp = gross domestic product Bruttoinlandsprodukt
Viel Spaß beim Knobeln und Ausprobieren!
E:\EIGENE DATEIEN\SCHULE\GYMNASIUM\3_INFORMATIK\12_2\SQL\EINFÜHRUNG SQL.DOC
Herunterladen
Explore flashcards