BITBW IT Servicekatalog 2017 V1.0

Werbung
IT-Servicekatalog 2017
Gültig vom 01.01. – 31.12.2017
Stand Januar 2017 – Version 1.0
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 2/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Sehr geehrter Leser,
sehr geehrte Leserin,
wir freuen uns, Ihnen den neuen Servicekatalog
2017 zu präsentieren!
Die Zusammenarbeit mit Ihnen als Kunde ist uns
wichtig und Ihre Feedbacks fließen in den Qualitätsverbesserungsprozess ein. Neue Services wurden
hinzugefügt und „alte“ überarbeitet oder entnommen.
Eine wichtige Änderung ist die Preissenkung beim
E-Mail Postfach von x Euro im Monat auf x Euro –
ein greifbares Ergebnis der IT-Neuordnung! Durch
die Übernahme weiterer Postfächer ist mittlerweile
die Schwelle von 100.000 Postfächern überschritten
und wir können die Synergieeffekte in Form von
Preissenkungen an Sie weiter geben. Weitere Änderungen sind beispielweise die Aufnahme verschiedener Lizenzmodelle für den BK-Arbeitsplatz,
BITBW Secure Webbrowsing und WLAN.
Jetzt wünschen wir viel Spaß beim Lesen und
freuen uns auf eine weitere interessante Zusammenarbeit mit Ihnen.
Christian Leinert | Präsident
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 3/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Inhaltsverzeichnis
Services für den IT-Arbeitsplatz __________________________________________________5
Betrieb eines BK-Arbeitsplatz __________________________________________________6
E-Mail-Service ______________________________________________________________8
Software Management _______________________________________________________11
Festplattenverschlüsselung von Endgeräten ______________________________________13
Mobile Management Service __________________________________________________14
Push-Dienst für dienstliche Endgeräte ___________________________________________17
Server Systeme _______________________________________________________________19
Virtuelle Windows Server _____________________________________________________20
Physikalische Windows Server ________________________________________________22
Virtuelle Linux Server ________________________________________________________24
Physikalische Linux Server ___________________________________________________26
Server- und Anwendungsservices _______________________________________________28
Server-based Computing _____________________________________________________29
Datenbankmanagement Oracle Instanz__________________________________________31
Datenbankmanagement Oracle Mini-Schema _____________________________________33
Datenbankmanagement Microsoft SQL Server ____________________________________35
Datenbankmanagement Microsoft SQL Server – KAS ______________________________37
SAN-Speicher (zentral) ______________________________________________________38
NAS-Speicher _____________________________________________________________40
Backup ___________________________________________________________________42
Web Application Firewall _____________________________________________________44
Netzwerk Services ____________________________________________________________45
LAN (Local Area Network) ____________________________________________________46
WLAN (Wireless Local Area Network) ___________________________________________48
LVN Port _________________________________________________________________51
Internetzugang _____________________________________________________________56
BITBW Secure Webbrowsing__________________________________________________57
Fernzugang IPsec Einzelarbeitsplatz ____________________________________________58
Mehrplatz Zugang (IPsec) unidirektional _________________________________________59
Mehrplatz Zugang (IPsec) bidirektional __________________________________________60
Einzelplatz Zugang (SSL) ____________________________________________________62
Fernwartung Zugang (SSL) ___________________________________________________63
Communication & Collaboration _________________________________________________64
UCC-Softclient _____________________________________________________________65
SharePoint Portal - Silber ____________________________________________________67
SharePoint Portal - Gold _____________________________________________________69
SharePoint Portal - Platin _____________________________________________________71
CENTEX-Kollaborationsplattform_______________________________________________73
TERFI – Terminfindung ______________________________________________________75
izmyshare Datenaustausch ___________________________________________________77
Videokonferenz Service ______________________________________________________79
Zentraler Fax-Service________________________________________________________82
Business Services und weitere Dienstleistungen ___________________________________84
AD Datenmanagement ______________________________________________________85
Modulare Rufbereitschaft _____________________________________________________86
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 4/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Beratung und Dienstleistungen für SharePoint und andere Webanwendungen ___________88
SharePoint Schulung ________________________________________________________89
IT-Büroarbeitsplatz in der BITBW ______________________________________________91
Individuelle IT-Dienstleistungen ________________________________________________92
Anhang ______________________________________________________________________95
Betriebliche Rahmenbedingungen ______________________________________________96
Allgemeine Auftragsbedingungen der IT Baden-Württemberg (AAB BITBW) ____________101
Ergänzende Informationen ___________________________________________________104
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 5/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Services für den IT-Arbeitsplatz
Services für den
IT-Arbeitsplatz
IT-Betreuung
E-Mail-Service
Software Management
Festplattenverschlüsselung
Mobile Devices
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 6/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Betrieb eines BK-Arbeitsplatz
Service Nr.
4
Beschreibung
Betrieb der Bürokommunikations-Arbeitsplatz-Infrastruktur (Desktop PC und Notebook)
Leistungsumfang










Voraussetzungen


Lizenzierung
Bereitstellung des Standard BK-Arbeitsplatzes mit Standardprofil „Core Standard“ oder der Enterprise Variante „Enterprise“, inkl. Basis-Software gemäß E-Government Konzept.
Monatliche Verteilung der freigegebenen Microsoft Patches
und Security Updates zur automatisierten Installation am Client.
Tagesaktuelle Versorgung mit aktuellen Virendefinitionsdateien.
Zentrales Bestands-Management der Clients.
500 MB Speicherplatz je Arbeitsplatz für File-Services.
Kostenfreie Nutzung des Modul Chat & Präsenz des UCCSoftclient (siehe Service 29).
Webbasiertes Request Management zur Beauftragung von
zusätzlicher
- Hardware
- Software
- Rechten
- Dienstleistungen
Bereitstellung von Basis Domänendiensten
- Active Directory Domänendienste
- Netzwerk Services DNS/DHCP
Störungsannahme und -bearbeitung über den Zentralen Service (1st-Level-Support).
2nd-Level-Arbeitsplatz-Unterstützung (per Remote-Zugriff).
Sie benötigen eine Anbindung an das LVN (Landesverwaltungsnetz).
Bereitstellung der Hardware (Standard Hardware aus offizieller
Ausschreibung) und der OEM Betriebssystem-Lizenz, notwendig für den EA-Vertrag.
Folgende Lizenzen sind im Service 10100316 Arbeitsplatzprofil
„Core Standard“ enthalten:
- Windows Client Betriebssystem mit MDOP
- Office Standard
- Core CAL Suite
Diese berechtigt u.a. zur Nutzung der Skype for Business
Service Chat & Präsenz
Folgende Lizenzen sind im Service 10163540 Arbeitsplatzprofile
„Enterprise“ enthalten:
- Windows Client Betriebssystem mit MDOP
- Office Professional Plus
- Enterprise CAL Suite
Diese berechtigt u.a. zur Nutzung der Skype for Business
Service Chat & Präsenz und Konferenz.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 7/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10100316
Betrieb eines BK-Arbeitsplatz
Arbeitsplatzprofil „Core Standard“
€
pro Client
und Monat
10163540
Betrieb eines BK-Arbeitsplatz
Arbeitsplatzprofil „Enterprise“
€
pro Client
und Monat
10100312 10100314
E-Mail-Postfach
inkl. 300 MB - 800 MB Speicher
Service 1
10100276 10100279
Internetzugang
Service 15
10100290 10100292,
10128706,
Software Management
Service 5
10125229
Personaldienstleistung
für die Bestellung und das Rollout
von Hardware
Service 32
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
 Anzahl der installierten und im Active Directory registrierten
Clients je Kunde.
 Bestellter File Service minus des Volumens (Anzahl Benutzer x 500 MB)
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 8/104
– Nur für den Dienstgebrauch
E-Mail-Service
Service Nr.
1
Beschreibung
Die BITBW bietet Ihnen E-Mail-Postfächer in einer Exchange Infrastruktur an. Zur internen und externen E-Mail-Kommunikation können Sie
zwischen folgenden Postfacharten auswählen:
- Postfach mit persönlicher E-Mail-Adresse
- Organisationspostfach
- Funktionspostfach
Leistungsumfang
Funktionen des E-Mail-Services sind:
 Eintrag in das globale Adressbuch der Landesverwaltung BadenWürttemberg
 Empfangen von persönlichen E-Mails
 Senden von persönlichen E-Mails
 Erstellung von Abwesenheitsbenachrichtigungen
 Terminverwaltung in Ihrem Kalender
 Aufgabenverwaltung
 Kontaktdatenverwaltung
 Adressdatenverwaltung
 Nutzung von gemeinsamen Ressourcen (sofern berechtigt)
- Team/Gruppenmailbox
- Team/Gruppenkalender
- Öffentliche Ordner (Public Folder)
- Ressourcen (Räume, Beamer, Fahrzeuge)
Folgende Leistungen übernimmt die BITBW:
 Postfach mit persönlicher E-Mail-Adresse und 300 MB Mail-Speicher
 25 MB maximale Größe einzelner Mails
 Tägliche Datensicherung der E-Mail-Postfächer
 4 Wochen Aufbewahrungsdauer der Postfachsicherungen
 Zentraler Viren- und Spamschutz
 Eintrag in das globale Adressbuch der Landesverwaltung
Baden-Württemberg
 Der Benutzer kann gelöschte E-Mails innerhalb von 10 Tagen selbst
wiederherstellen
Voraussetzungen
Voraussetzungen für die Serviceerbringung:
 Installation von Microsoft Outlook 2010 (lokal oder virtualisiert)
 Verbindung mit dem Landesverwaltungsnetz LVN für die Synchronisation zwischen dem Outlook Client und dem Exchange Mailbox Server sowie für das Senden und Empfangen von E-Mails.
Voraussetzung für den Einsatz von weiteren Services:
Um auf das Postfach auch von mobilen Endgeräten (Smartphones und
Tablets) mittels ActiveSync zugreifen zu können, ist ein zusätzlicher
Service für die Synchronisation notwendig.
Zur Auswahl stehen:
 Mobile Management Service (Service 33)
 Push Dienst für dienstliche Geräte (Service 2.3)
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 9/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Des Weiteren ist das Exchange-Postfach Voraussetzung für eine Unified
Messaging Integration, beispielsweise mit:
 UCC-Softclient (Service 29)
 SharePoint Services (Service 23)
Lizenzierung
Für den Zugriff auf den Exchange Server wird eine Microsoft Exchange
Server Standard CAL benötigt. Diese Zugriffslizenz ist in der Microsoft
Core CAL Suite oder der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten. Ist
der Service Baustein 4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz gebucht, ist diese
Zugriffslizenz bereits im Service enthalten. Im anderen Fall ist der Kunde
für eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Um die Outlook Archivfunktion zum Einbinden der Archivpostfächer in
den Outlook Client nutzen zu können, ist eine erweiterte Zugriffslizenz
(Enterprise CAL) für Exchange Server (enthalten in der Enterprise CAL
Suite) und eine Outlook 2010 Pro Version erforderlich.
Für die Postfach Nutzung im Mobile Management Service ist eine erweiterte Zugriffslizenz (Enterprise CAL) für Exchange Server erforderlich.
Für Unified Messaging Integration mit Voicemail ist eine erweiterte Zugriffslizenz (Enterprise CAL) für Exchange Server erforderlich.
Die Lizenzierung der zentralen Exchange Server in der BITBW, erfolgt
durch die BITBW.
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10100312
E-Mail-Postfach
inkl. 300 MB Speichervolumen
€
pro Postfach
und Monat
10100313
E-Mail-Postfach
inkl. 500 MB Speichervolumen
€
pro Postfach
und Monat
10100314
E-Mail-Postfach
inkl. 800 MB Speichervolumen
€
pro Postfach
und Monat
10124769
Erweiterung des Speichervolumens
z. B. für „Öffentliche Ordner“
Nur für Postfächer > 800 MB und in
100 MB Schritten
€
pro 100 MB
und Monat
10100315
Postfachrücksicherung
Wiederherstellung gelöschter EMails und Postfächer innerhalb der
vierwöchigen Aufbewahrungszeit
des Backups. Die Wiederherstellung
erfolgt innerhalb eines Arbeitstages.
€
pro Auftrag
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 10/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10134498
Langzeitspeicher (Archiv) von PSTDateien. Es wird das Gesamtvolumen pro Kunde in Rechnung gestellt.
€
pro GB und
Monat
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
 Anzahl Postfächer pro Kunde
 Belegter Speicherplatz der Postfächer (Netto Space Volumen)
Auf Basis dieser Werte wird die durchschnittliche Postfachgröße ermittelt. Bis 300 MB durchschnittlicher Größe erfolgt keine Zusatzbelastung.
Über 300 MB wird der mehr in Anspruch genommene Speicherplatz in
Rechnung gestellt. Siehe oben Best.-Nr. 10100313 und Best.-Nr.
101000314.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 11/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Software Management
Service Nr.
5
Beschreibung
Das Software Management für kundenspezifische BK-Arbeitsplätze ist in unterschiedlicher Ausprägung möglich.
Leistungsumfang:
Je nach Anforderung können folgende Leistungen erbracht werden:
 Bereitstellung der zentralen und dezentralen Komponenten
der Infrastruktur der Softwareverteilung
 Bereitstellung und Update des Basis-Clients und der Basissoftware gemäß E-Governement-Standards1
 Softwarepaketierung und Verteilung von Basissoftware
und/oder Fachanwendungen in der aktuell freigegebenen und
abgenommenen Version
 Monatliche Verteilung der freigegebenen Microsoft Patches
und Security Updates zur automatisierten Installation auf den
Clients
 Konfigurationsanpassungen an Softwarepaketen
 Integration von nicht im Standardwarenkorb enthaltener Client-Hardware und Client-Peripheriegeräten
 Zusätzlich kann, abhängig von Ihren lizenzrechtlichen Möglichkeiten, der App-V-Client installiert werden. Dieser ermöglicht die Nutzung von Fachanwendungen in einer virtualisierten Umgebung.
Voraussetzungen




Lizenzierung
Bei Pilotierung und Test neuer Softwarepakete und neuer
Softwareversionen ist Ihre Mitwirkung erforderlich.
Sie benötigen einen Zugang zum Landesverwaltungsnetz
(LVN) und eine funktionsfähige Infrastruktur zur Softwareverteilung.
Bei Verwendung von Hardware, die nicht über den aktuellen
Zuschlag der Standardgeräteausschreibung des LZBW beschafft wurde, sind kostenpflichtige Integrationsleistungen erforderlich.
Die Kosten für die Hardware und die Lizenzierung des Betriebssystems und Produkte der Basissoftware sind kein Servicebestandteil.
Die Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Auf dem Client werden eine Microsoft System Center Endpoint
Protection CAL und eine Microsoft System Center Configuration
Manager CML benötigt. Diese Zugriffslizenzen sind in der Microsoft Core CAL Suite oder der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten. Ist der Service Baustein 4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz
gebucht, sind diese Zugriffslizenzen bereits im Service enthalten.
Im anderen Fall ist der Kunde für eine ausreichende Lizenzierung
selbst verantwortlich.
1
http://lvn-id-neu.bwl.de/IuK/Leitfaeden/Leitfaden_Dokumente/E-GK-Standards%202013.pdf
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 12/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Preis
Best.-Nr.
10100288
Software Management
Verteilung und PatchManagement des Basispaketes
für den Client
€
pro Client und
Monat
10100290
Softwarepaketierung von Fachanwendungen
inkl. Steuerung, Test und Freigabe durch die BITBW
€
pro Stunde
10100291
Patch-Management Fachanwendungen
Steuerung, Paketierung, Tests
und Freigabe durch die BITBW
€
pro Stunde
10128706
Software Customizing
Anpassungen an der Basiskonfiguration der Software zur Erstellung eines kunden-spezifischen
Standard-Clients
€
pro Stunde
10100292
Hardware Integration
für nicht in der Standardgeräteausschreibung BW enthaltenen
Client-Geräten und ClientPeripherie (einmalig pro Gerät)
€
pro Stunde
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Software Management: Anzahl der Clients aus der eingesetzten
Anwendung für Software-Distribution.
Alle weiteren Leistungen nach tatsächlichem Aufwand.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 13/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Festplattenverschlüsselung von Endgeräten
Service Nr.
6
Beschreibung
Mit der Festplattenverschlüsselung werden die Daten auf lokalen
Datenträgern geschützt. Der Schlüssel wird durch die Hardware
(TPM, Trusted Platform Module) geschützt. Das TPM gibt den
Schlüssel nur frei, nachdem es den Systemzustand geprüft hat und
sichert damit die Systemintegrität während des Bootprozesses.
Leistungsumfang

Voraussetzungen
PC Hardware mit eingebautem TPM Chip und Buchung von Service Nr. 4 oder Service Nr. 5.
Lizenzierung
Der Server ist durch die BITBW lizenziert.
Der Schlüssel wird im TPM gespeichert (optional mit PINSchutz)
 Die BITBW aktiviert die Verschlüsselung der Notebooks
 Bereitstellung der Wiederherstellungsschlüssel über den Zentralen Service
Optional ist die PIN-Eingabe vor dem Start des Betriebssystems als
zusätzlicher Sicherheitsfaktor möglich.
Clientseitig ist die Lizenz in Windows 7 Professional wMDOP und
Windows 10 Professional wMDOP enthalten. Ist der Service Baustein 4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz gebucht, ist diese Zugriffslizenz bereits im Service enthalten. Im anderen Fall ist der Kunde für
eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Preis
Best.-Nr.
10134868
Verschlüsselung
ohne BSI Zertifizierung
€
pro Gerät und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der im Active Directory registrierten Windows 7 Notebooks
je Kunde.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 14/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Mobile Management Service
Service Nr.
33
Beschreibung
Greifen Sie über das Internet mit Ihren Smartphones und Tablets
sicher auf Ihre dienstlichen Outlook-Daten (persönlichen E-Mails,
Kalender und Kontakte) zu. Sie können E-Mail-Anlagen lesen,
bearbeiten und erstellen sowie auf Ihr Intranet zugreifen.
Diese Lösung arbeitet auf Basis eines verschlüsselten Containers
und garantiert eine hohe Sicherheit. Die dienstlichen Daten werden getrennt von den lokalen Smartphone Daten aufbewahrt.
Darüber hinaus beinhaltet die Lösung ein Mobile Device Management (MDM), an dem sich jedes Gerät registriert. Eine Display-Sperrcode-Vergabe durch den Benutzer ist vorgegeben.
Clouddienste der Mobilgerätehersteller sind seitens des Landesbeauftragten für Datenschutz zurzeit nicht erlaubt.
Ein Self-Service-Portal erlaubt die Gerätesperrung durch den Benutzer, z. B. bei Verlust des Gerätes.
Leistungsumfang
Im sicheren Container bieten wir zurzeit als Standardumfang folgende Apps an, die nur innerhalb des Container interagieren:
 WorxMail (neu SecureMail)
- Mobiler Zugriff auf dienstliche E-Mails inkl. Anhänge. Der
Synchronisationszeitraum ist dabei selbst einstellbar und
bietet von 1 Tag bis 1 Monat oder sogar alle Mails im
Postfach (achten Sie auf Ihre max. Postfachgröße und Ihren Gerätespeicher, nutzen Sie ggf. die Suchfunktion).
Die Ordner sind gemäß der persönlichen Outlook Struktur
verfügbar
(ohne
Funktionspostfächer).
Suchfunktion für das gesamte Postfach ist online möglich.
- Mobiler Zugriff auf Kalendereinträge, bis zu 6 Monaten in
der Vergangenheit und 12 Monate in die Zukunft.
- Selektiver Export Ihrer Outlook-Kontakte (Name und Rufnummer) in Ihr natives Mail auf dem Gerät.
 QuickEdit
Zum Erstellen und Bearbeiten von Mail-Anlagen (Word, Excel,
PPT). Temporär zwischengespeichert wird im sicheren Container. Dieser ist aber nicht als File-Ablage nutzbar. Bei Löschen der Anwendung wird auch der sichere Ablagebereich
gelöscht.
 WorxWeb (neu SecureWeb)
Hier können Sie Ihr Intranet „mitnehmen“. Bitte nennen Sie
uns bei Bedarf die URL und den Proxy-Server mit der
Proxy.pac, die Sie am BK-PC verwenden. Direktes Öffnen von
Internet-Links in Ihren Mails oder Ihrem Intranet.
 WorxTask (neu SecureTasks)
Stellt die Outlook-Aufgaben zur Verfügung
Optional
Mobiler Zugriff auf Anwendungen im Bereich von Server Based
Computing, Sie können Ihre veröffentlichten Anwendungen, soweit diese zentral auf Citrix-TerminalServices laufen, nun auch
mobil nutzen, z.B. die UIS-Anwendungen.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 15/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Näheres auf Anfrage.
Bei erhöhten Sicherheitsanforderungen besteht die Möglichkeit,
dass der Kunde aus dem Vodafone Rahmenvertrag, eine Secure
Call SIM-Karte für verschlüsselte Telefonie bezieht.
Voraussetzungen







Generell benötigen Benutzer/Funktionskonten für die Nutzung
von Apps im Secure Container das ausgefüllte AD-Attribut
"Vorname", ein Mailpostfach in der Landesverwaltung und eine Mitgliedschaft in einer von uns abgestimmten AD-Gruppe
je Kundendomäne.
Die Gruppe je Kundendomäne/organisatorischer Verantwortlichkeit ist vom Typ eine „Universal Group“(UG), über die die
Berechtigung auf das MDM und die Container-Apps erfolgt.
Beispiel Gruppe: BITBW\UG_XenMobileUser_BIT
Für Supportzwecke ist ein Testbenutzer mit ausgefülltem Attribut Vorname und einem Postfach im Kontext der Kundendomäne als Mitglied in vorgenannter UG je Domäne erforderlich. Beispiel User: [email protected]
Für die Authentifizierung wird der „User Principal Name“
(UPN) verwendet.
Die Active Directory Datenadministration (Einrichtung & Pflege
der UG_XenMobile-xxx-Gruppen) wird je Zuständigkeit von
der BITBW, Ihnen oder Ihrem Vertragspartner geleistet.
Folgende Mobile Geräte (Smartphones, Tablets) werden zurzeit unterstützt:
MDM&MAM
nur MDM
- iOS
ab OS 9.x
ab 8.x
- Android
ab OS 4.4.x
ab 4.1
Windows Phone ab OS 8.1 zurzeit mit eingeschränkten AppUmfang durch den Hersteller:
- WorxMail (neu SecureMail)
- WorxWeb (neu SecureWeb), kein QuickEdit, damit
kein Öffnen/Ändern oder Erstellen von Mailanhängen
Die hier angegebenen OS-Mindestanforderungen können sich
unterjährig durch Sicherheitsanforderungen ändern.
Mobilfunkvertrag mit Datentarif
Lizenzierung
Die benötigten Lizenzen sind im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10137255
Zubuchbare Leistungen
10133841
Mobile Management Service
€
pro User
und Monat
Push-Dienst für dienstliche Geräte
Bei Bedarf mehrere Postfächer,
Funktionspostfächer oder nur Kalenderdaten mit dem Mobile Device zu
synchronisieren
Service 2.3
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 16/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10125229
Personaldienstleistung
Service 32
für Einrichtung von z.B. Black & Whitelists, gezielte Anwendungen, Konfigurationen, Einbindung StoreFront
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Auswertung der Universal Groups je Kundendomäne/organisatorischer Verantwortlichkeit (siehe Voraussetzungen).
Sollten Sie intern an unterschiedliche Bereiche abrechnen müssen, empfehlen wir, im AD die entsprechende Anzahl unterschiedlicher
UG-Gruppen
anzulegen/zu
beauftragen.
Beispiel: BITBW\UG_XenMobile_BIT-Abt1
BITBW\UG_XenMobile_BIT-Abt2
Bestellung/Änderung/
Abbestellung
Die Bestellung des Mobile Management Services sowie die Änderungen erfolgten mittels Bestell- und Änderungsformular2 aus dem
LVN-ID an den Zentralen Service der BITBW – [email protected]
Vom verantwortlichen Team (Lösergruppe) erhält der/die Benutzer/in im Falle der Bestellung eine E-Mail mit dem Link zum
Handout für das Enrollment (Ersteinrichtung auf dem Gerät).
2
http://lvn-id-neu.bwl.de/IuK/BITBW/SitePages/Dienste.aspx unter „Mobile Management Service und/oder Push-Dienst“
==> Bestell- und Änderungsformular
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 17/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Push-Dienst für dienstliche Endgeräte
Service Nr.
2.3
Beschreibung
Diese Lösung nutzt die Standard-Dienste Ihres mobilen Endgeräts
(ActiveSync) zur Übertragung von Outlookdaten. Sofern Ihr Endgerät über das Internet erreichbar ist, werden E-Mails, Kalenderund Kontakteinträge regelmäßig synchronisiert.
Leistungsumfang









Voraussetzungen



Datenaktualisierung durch die Push-Funktion von Exchange an
das Endgerät bzw. umgekehrt
Verschlüsselte Datenübertragung zwischen Endgerät und zentraler Firewall
Unverschlüsselte Aufbewahrung der Daten auf dem Endgerät
Empfangen und Senden von persönlichen E-Mails
Dateianhänge lesen und abspeichern
Auf den persönlichen Kalender zugreifen, inkl. der Terminverwaltung und -planung
Auf das Globale Adressbuch zugreifen
Kontaktdaten verwalten
Einbindung von zusätzlichen Funktionspostfächern
Für die Nutzung des Services benötigen Sie ein mobiles Endgerät mit einem der folgenden Betriebssysteme
- iOS
- Android
sowie einen Mobilfunkvertrag mit Datentarif.
Weitere Informationen finden Sie hier.
E-Mail-Postfach in der Landesverwaltung
Aktive Internetverbindung auf dem Endgerät
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10133841
Push-Dienst für dienstliche Geräte
€
je Ersteinrichtung oder
Änderung
10137255
Mobile Management Service
Service 33
Zubuchbare Leistungen
Hinweis: Um Ihre Daten vor Betriebssystemmodifikation, schadhaften Apps, veralteten Softwareständen oder bei Geräteverlust ausreichend zu schützen, empfehlen wir
Ihnen die Bestellung des Mobile Management Services.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 18/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Abrechnungsgrundlage
Die Mindestlaufzeit einer Vereinbarung über den angebotenen
Push-Dienst beträgt 1 Jahr und verlängert sich jeweils um 12 Monate, wenn nicht eine der Parteien mit einer Frist von 3 Monaten
zum Ende der Vereinbarung kündigt.
Dieser Service wird einmal pro Jahr abgerechnet.
Bei bestehenden Push-Diensten wird beim Tausch von Endgeräten nur die Anbindung des mobilen Endgeräts an den PushDienst in Rechnung gestellt. Die Löschung eines Push-Dienstes für
ein Endgerät ist kostenfrei.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bitte senden Sie Ihre Bestellung einer Ersteinrichtung oder Änderung mit dem ausgefüllten Bestell- und Änderungsformular3 per EMail an den Zentralen Service der BITBW – [email protected]
3
http://lvn-id-neu.bwl.de/IuK/BITBW/SitePages/Dienste.aspx unter „Mobile Management Service und/oder Push-Dienst“
==> Bestell- und Änderungsformular
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 19/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Server Systeme
Server Systeme
Virtuelle Windows Server
Physikalische Windows
Server
Virtuelle Linux Server
Physikalische Linux Server
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 20/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Virtuelle Windows Server
Service Nr.
9
Beschreibung
Bereitstellung und Betrieb von virtuellen Windows Servern in der
RZ-Infrastruktur der BITBW. Durch eine eigene Betriebssysteminstanz stehen Ihnen mit dieser Technologie alle Funktionalitäten eines dezidierten Servers zur Verfügung.
Leistungsumfang







Bereitstellung der Host-Systeme (redundant) und des Netzwerks bei der BITBW
Systemsoftware, inklusive Lizenz
Basisinstallation mit dem MS-Betriebssystem Windows Server
Administration und Patch-Management für das Betriebssystem
System Monitoring
Virenschutz
Speicherplatz für die Systempartition
Voraussetzungen
Die Partition des Laufwerks C: hat 80 GB. Dies ist eine standardisierte Betriebssystemeinstellung für Windows Server der BITBW.
Das dort vorhandene Volumen ist ausschließlich für die Nutzung
durch das Betriebssystem durch das BITBW vorgesehen. Eine
darüber hinausgehende Nutzung ist aus Gründen der Betriebssicherheit nicht zulässig.
Lizenzierung
Die Lizenzierung des Betriebssystems ist im Service enthalten,
und erfolgt durch die BITBW in der aktuell von der BITBW freigegebenen Version.
Preis
Best.-Nr.
10100255
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W1V
4 GB Hauptspeicher
1 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10100256
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W2V
4 GB Hauptspeicher
2 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10100257
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W3V
8 GB Hauptspeicher
bis zu 4 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10133770
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W4V
12 GB Hauptspeicher
bis zu 4 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 21/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10133771
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W5V
16 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10133772
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W6V
20 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10133773
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W7V
24 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10133894
Virtueller Windows Server
Leistungsklasse W8V
32 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10156814
Weitere Leistungsklassen für
virtuelle Windows Server W9V
auf Anfrage
pro Server und
Monat
Erhöhung des Hauptspeichers bis
zu 64 GB RAM.
Weitere Erhöhung der virtuellen
CPU nur nach Lasttests der Anwendungen und in Abstimmung mit
dem Technischen Betrieb der virtuellen Server.
Zubuchbare Leistungen
10100261
SAN-Speicher – Standard
Service 12
10100252
Backup
Service 14
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Serverbestand der Leistungsklasse in der Configuration Database
gemäß zugewiesenem Hauptspeicher.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 22/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Physikalische Windows Server
Service Nr.
10
Beschreibung
Die BITBW bietet Ihnen die Bereitstellung und den Betrieb von
Windows Server an. Diese können sowohl zentral bei der BITBW
als auch dezentral bei Ihnen vor Ort betrieben werden.
Die Serverkonfigurationen werden von der BITBW auf Basis der
aktuellen Ausschreibungspreise und unter Berücksichtigung der
Anforderungen und den aktuellen Servertechnologien kalkuliert.
Die Leistungsklassen sind derzeit folgendermaßen festgelegt:
 W1P Hardwareausstattung bis 4.000,00 €
 W2P Hardwareausstattung bis 5.000,00 €
 W3P Hardwareausstattung bis 6.500,00 €
 W4P Hardwareausstattung bis 9.500,00 €
 W5P Hardwareausstattung über 9.500,00 €
Zur Hardwareausstattung gehören z. B.:
- die Anzahl der Cores
- die Größe des RAM
- die Anzahl der Festplatten und Laufwerke
- die Anzahl und der Durchsatz der Ethernetcontroller
- Fibre Channel zum Anschluss an Speichersysteme
- redundante Stromversorgung
Leistungsumfang






Voraussetzungen




Lizenzierung
Beschaffung, Bereitstellung und Gerätemanagement des ausgewählten Servers
Basisinstallation mit dem MS-Betriebssystem Windows Server
System Monitoring
Virenschutz
Patch-Management des Betriebssystems
Störungsannahme über den Zentralen Service
Für den dezentralen Produktivbetrieb muss ein geeigneter klimatisierter, für redundante Stromversorgung ausgelegter Einbauplatz, innerhalb eines zugangsgesicherten Bereiches zur
Verfügung stehen.
Es müssen mind. 3 Netzwerkanschlüsse zur Verfügung stehen
Für den Einbau des Servers am Kundenstandort ist der Kunde
verantwortlich
Die Partition des Laufwerks C: hat 80 GB. Dies ist eine standardisierte Betriebssystemeinstellung für Windows Server des
BITBW. Das dort vorhandene Volumen ist ausschließlich für
die Nutzung durch das Betriebssystem durch das BITBW vorgesehen. Eine darüber hinausgehende Nutzung ist aus Gründen der Betriebssicherheit nicht zulässig.
Die Lizenzierung des Betriebssystems ist im Service enthalten,
und erfolgt durch die BITBW, in der aktuell von der BITBW freigegebenen Version.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 23/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Preis
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Best.-Nr.
10145005
Physikalischer Windows Server
Leistungsklasse W1P
€
pro Server und
Monat
10145006
Physikalischer Windows Server
Leistungsklasse W2P
€
pro Server und
Monat
10145007
Physikalischer Windows Server
Leistungsklasse W3P
€
pro Server und
Monat
10145008
Physikalischer Windows Server
Leistungsklasse W4P
€
pro Server und
Monat
10145009
Physikalischer Windows Server
Leistungsklasse W5P
auf Anfrage
pro Server und
Monat
10100261
SAN-Speicher – Standard
Service 12
10100252
Backup
Service 14
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Serverbestand der Leistungsklasse in der Configuration Database.
Die Mindestlaufzeit beträgt 4 Jahre.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 24/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Virtuelle Linux Server
Service Nr.
11.1
Beschreibung
Wir betreiben für Sie einen virtuellen Linux-Server in der Rechenzentrumsinfrastruktur der BITBW. Diesen können Sie zum Beispiel
für eigene Anwendungen oder für von uns als Managed Service
bereitgestellte Middleware nutzen.
Leistungsumfang
Das Angebot umfasst folgende Leistungen:
 Bereitstellung des virtuellen Servers auf der Infrastruktur der
BITBW inklusive 70 GB Speicherplatz für das Betriebssystem
 Installation und Betreuung (inkl. Patch Management) einer der
folgenden Linux-Distributionen:
- SUSE Linux Enterprise Server
- Red Hat Enterprise Linux
- CentOS
 Für SUSE Linux Enterprise Server und Red Hat Enterprise
Linux: Enterprise-Support für das Betriebssystem sowie die
Software in den zugehörigen Standard-Repositories
 Anbindung an das Server-LAN
 Virenschutz nach Bedarf
 Absicherung gegen Hardware-Ausfälle durch automatischen
Fail-over der Virtuellen Maschine
 Überwachung des Betriebssystems
 Störungsannahme über den Zentralen Service der BITBW
Voraussetzungen



Die eingesetzte Version des Betriebssystems muss sich innerhalb des regulären Support-Zyklus des Herstellers befinden.
Bei Auslaufen der Unterstützung muss entweder ein Upgrade
durchgeführt oder die weitere Betreuung kostenpflichtig separat beauftragt werden.
Bei Einsatz der Distribution CentOS kann kein EnterpriseLevel-Support gewährleistet werden.
Administrativer Zugriff auf den Server (über SSH) durch Sie ist
aus dem LVN möglich, aus dem Internet (via VPN) optional zubuchbar.
Lizenzierung
Die Lizenzierung des Betriebssystems sowie der Software in den
zugehörigen Standard-Repositories ist im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10100300
Virtueller Linux Server
Leistungsklasse L1V
4 GB Hauptspeicher
bis zu 2 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10100301
Virtueller Linux Server
Leistungsklasse L2V
8 GB Hauptspeicher
bis zu 4 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 25/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10100302
Virtueller Linux Server
Leistungsklasse L3V
16 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10145030
Virtueller Linux Server
Leistungsklasse L4V
32 GB Hauptspeicher
bis zu 8 virtuelle CPU
€
pro Server und
Monat
10156468
Weitere Leistungsklassen für
virtuelle Linux Server L5V
auf Anfrage
pro Server und
Monat
Erhöhung des Hauptspeichers bis
zu 64 GB RAM.
Weitere Erhöhung der virtuellen
CPU nur nach Lasttests der Anwendungen und in Abstimmung mit
dem Technischen Betrieb der virtuellen Server.
Zubuchbare Leistungen
10114516
Betreuung Linux-Betriebssystem
außerhalb des regulären SupportZyklus des Herstellers
auf Anfrage
pro Server und
Monat
10134078
Fernzugang IPSec Einzelarbeitsplatz bidirektional (zur Administration aus dem Internet)
Service 17.1
10100261
SAN-Speicher – Standard
Service 12
10100252
Backup
Service 14
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Serverbestand der jeweiligen Leistungsklasse in der Configuration
Database gemäß zugewiesenem Hauptspeicher.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 26/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Physikalische Linux Server
Service Nr.
11.2
Beschreibung
Wir betreiben für Sie einen physikalischen Linux-Server in einem
Rechenzentrum der BITBW. Diesen Server können Sie zum Beispiel für eigene Anwendungen oder für von uns als Managed Service bereitgestellte Middleware nutzen.
Die Hardware-Ausstattung der Server wird von der BITBW auf
Grundlage Ihrer Anforderungen festgelegt, unter anderem in folgenden Punkten:
- Anzahl der Prozessorkerne
- Größe des Arbeitsspeichers
- Anzahl der Festplatten
- Anzahl und Geschwindigkeit der Ethernet-Schnittstellen
- Anzahl
und
Geschwindigkeit
von
Fibre-ChannelSchnittstellen zum Anschluss an Speichersysteme
Aus dem Preis der ermittelten Hardware-Konfiguration in der aktuellen Standard-Ausschreibung ergibt sich dann die Zuordnung zu
einer Leistungsklasse, die derzeit folgendermaßen festgelegt ist:
- L1P: Hardwareausstattung bis 5.000,00 €
- L2P: Hardwareausstattung bis 9.500,00 €
- L3P: Hardwareausstattung über 9.500,00 €
Leistungsumfang
Das Angebot umfasst folgende Leistungen:
 Bereitstellung und Wartung des Hardware-Servers
 Einbau und Betrieb des Servers in einem Rechenzentrum der
BITBW, inklusive redundanter Stromversorgung
 Installation und Betreuung (inkl. Patch Management) einer der
folgenden Linux-Distributionen:
- SUSE Linux Enterprise Server
- Red Hat Enterprise Linux
- CentOS
 Für SUSE Linux Enterprise Server und Red Hat Enterprise
Linux: Enterprise-Support für das Betriebssystem sowie die
Software in den zugehörigen Standard-Repositories
 Anbindung an das Server-LAN
 Virenschutz nach Bedarf
 Überwachung der Hardware und des Betriebssystems
 Störungsannahme über den Zentralen Service der BITBW
Voraussetzungen




Mindestens 70 GB des lokalen Festplatten-Speicherplatzes
des Servers müssen für das Betriebssystem reserviert werden.
Die eingesetzte Version des Betriebssystems muss sich innerhalb des regulären Support-Zyklus des Herstellers befinden.
Bei Auslaufen der Unterstützung muss entweder ein Upgrade
durchgeführt oder die weitere Betreuung kostenpflichtig separat beauftragt werden.
Bei Einsatz der Distribution CentOS kann kein EnterpriseLevel-Support gewährleistet werden.
Administrativer Zugriff auf den Server (über SSH) durch Sie ist
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 27/104
– Nur für den Dienstgebrauch
aus dem LVN möglich, aus dem Internet (via VPN) optional zubuchbar.
Lizenzierung
Die Lizenzierung des Betriebssystems sowie der Software in den
zugehörigen Standard-Repositories ist im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10100303
Physikalischer Linux Server Leistungsklasse L1P
Server für normale Lasten
€
pro Server und
Monat
10134508
Physikalischer Linux Server –
Leistungsklasse L2P
Server für große Lasten
€
pro Server und
Monat
10145031
Physikalischer Linux Server –
Leistungsklasse L3P
auf Anfrage
pro Server und
Monat
10114516
Betrieb dezentral bei Ihnen vor Ort
(Voraussetzung: geeigneter Einbauplatz)
auf Anfrage
pro Server und
Monat
10114516
Betreuung Linux-Betriebssystem
außerhalb des regulären SupportZyklus des Herstellers
auf Anfrage
pro Server und
Monat
10134078
Fernzugang IPSec Einzelarbeitsplatz bidirektional (zur Administration aus dem Internet)
Service 17.1
10100261
SAN-Speicher – Standard
Service 12
10100252
Backup
Service 14
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Serverbestand der jeweiligen Leistungsklasse in der Configuration
Database.
Die Mindestlaufzeit beträgt 4 Jahre.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 28/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Server- und Anwendungsservices
Server- und
Anwendungsservices
Server-based Computing
Datenbankmanagement
SAN/NAS Speicher
Backup
Web Application Firewall
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 29/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Server-based Computing
Service Nr.
22
Beschreibung
Server-based Computing (SBC) bietet
 die zentrale Bereitstellung und den Betrieb von Anwendungen
auf „Terminalservern“
 die Bereitstellung und Pflege von virtuellen Desktops (VDI) auf
leistungsfähigen und ausfallsicheren Servern (Service 9, 10)
 Zugangsportaltechnologie aus Internet und Intranet auf die
über SBC bereitgestellten Services
 Remote-PC, Zugriff auf den Büroarbeitsplatz (z. B. Pandemie)
Mit dem Einsatz von SBC haben Sie folgende Vorteile:
 Schlankes Protokoll
 Spezielles Druckformat (EMF)
 Load Balancing für Anwendungsserver (Ausfallsicherheit)
 Anwendungsstreaming
 Anwendungsisolierung
 Beliebige Skalierbarkeit
Die BITBW unterstützt Sie bei der Anforderungsaufnahme und
Konzeption einer spezifischen SBC Lösung.
Leistungsumfang





Betrieb (Administration, Patch-Management)
Systemüberwachung der Windows Server
Pflege der systemnahen Anwendungen (Dienste)
Aufbau, Pflege und Management der Infrastruktur
Lizenzbereitstellung und -pflege
Voraussetzungen

Die Minimalkonfiguration setzt mindestens zwei Anwendungsserver mit Windows Betriebssystem voraus
Zugang zum Landesverwaltungsnetz LVN
Für die Benutzerprofile sowie Log-Verzeichnisse wird zusätzlicher NAS Speicherplatz benötigt


Lizenzierung
Die notwendigen Zugriffslizenzen werden gesondert angeboten
und durch die BITBW beschafft. Ggf. werden Bestandslizenzen
des Kunden an die BITBW übertragen.
Preis
Best.-Nr.
10100306
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Betrieb von Server-based Computing
auf Anfrage
Einzelprojekt
10100280
NAS-Speicher zentral
Service 13
10100252
10128701
10100254
Backup
Service 14
Gemäß Regelungen im Angebot
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 30/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 31/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Datenbankmanagement Oracle Instanz
Service Nr.
20.1
Beschreibung
Betrieb von Oracle Datenbanken (Instanzen).
Leistungsumfang







Voraussetzungen



Betrieb einer Oracle Datenbank (Instanz)
Optional kann die Oracle Datenbank zur Steigerung der Verfügbarkeit auch in einem Real Application Cluster (RAC) betrieben werden. Dabei greifen mehrere Knoten eines Rechnerverbundes (Cluster) auf gemeinsame Oracle Datendateien zu
(Shared-Storage Architektur). Die Datenbankinstanzen auf den
einzelnen Konten stehen dabei auch über eine dezidierte
Netzwerkverbindung (Interconnect) untereinander in Verbindung.
Installation und Einspielen von Patches der Oracle Datenbanksoftware
Einrichtung und Überwachung der Instanz
Eine Oracle Datenbank (Instanz) wird grundsätzlich im ArchivModus ausgeführt
Tägliche Sicherung der Datenbank mit dem Oracle Recovery
Manager (RMan)
Ein Zurücksetzen auf einen früheren Stand wird auf Anforderung durchgeführt und pro Aktion mit x Euro (1 PT) in Rechnung gestellt. Dies ist nur maximal 30 Tage rückwirkend möglich (Aufbewahrungszeitraum der Sicherung).
Die eingesetzte Softwareversion und der verwendete PatchStand der Oracle Datenbank werden von der BITBW anhand
betrieblicher Erfordernisse festgelegt.
Über neue Versionen bzw. Patches wird im Rahmen des
Change-Managements informiert.
Der Betrieb erfolgt grundsätzlich auf der Plattform Linux (SUSE) x86-64. Auf Wunsch können andere Plattformen beantragt werden.
Folgende Kosten sind mit zu berücksichtigen und werden separat
in Rechnung gestellt:
 Kosten für den bzw. die (bei einem RAC-Cluster) Datenbankserver – siehe „Server Systeme“ (Service 9, 10, 11.1, 11.2).
Bei einem RAC-Cluster werden physikalische Server empfohlen.
 Speicher (Abrechnung nach GB). Der notwendige Speicherplatz (auf dem Unified Storage) umfasst dabei nicht nur das
reine Datenvolumen (netto), sondern auch den unabdingbaren
Overhead einer Oracle Datenbank. Dieser enthält u. a. die eigentliche Datenbanksoftware sowie die erforderlichen systembedingten Dateien (wie z. B. System-tablespaces oder Redo
Logs). Zudem variiert dieser auch noch je nach Transaktionsaufkommen. Je mehr Datenbanktransaktionen durchgeführt
werden, umso größer muss auch der Bereich für die Archive
sein. Auch für die Sicherung der Datenbank ist entsprechender
Platz notwendig (Zwischen-speicherung Sicherungsdateien).
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 32/104
– Nur für den Dienstgebrauch

Unabhängig vom reinen Datenvolumen (netto) ist von einem
Overhead von ca. 100 GB pro Datenbankinstanz als Minimum
auszugehen. In einem RAC-Cluster gilt dies pro Knoten.
Sicherungsvolumen (Backup, Service 14) - wird nach gesicherten GB abgerechnet
Lizenzierung
Die notwendigen Lizenzen werden gesondert angeboten und
durch die BITBW beschafft. Ggf. werden Bestandslizenzen des
Kunden an die BITBW übertragen.
Preis
Best.-Nr.
10134073
Einrichtung Oracle Einzelinstanz
€
einmalig pro
Instanz
10134074
Einrichtung Oracle RAC-Instanz
€
einmalig pro
Instanz
10100267
Betrieb Oracle - Einzelinstanz
€
pro Instanz
und Monat
10100268
Betrieb Oracle RAC-Instanz
€
pro Instanz
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Die einzelne Instanz
Hinweis: In einem RAC-Cluster besitzt jeder Knoten jeweils eine
Datenbankinstanz. D. h. bei einem Zwei-Knoten RAC-Cluster entstehen Kosten von 2 (Anzahl der Knoten) x Kosten pro Instanz im
Monat.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 33/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Datenbankmanagement Oracle Mini-Schema
Service Nr.
20.2
Beschreibung
Betrieb eines Schemas in einer Oracle Datenbankinstanz.
Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine eigene Datenbankinstanz. Das Schema und die User werden in einer Datenbankinstanz zusammen mit anderen Verfahren (Schemata und Usern)
betrieben. Andere Verfahren/User haben keinen Zugriff auf dieses
Schema. Die Abgrenzung und die Sicherheit wird durch die Verwendung der entsprechenden Mechanismen einer Oracle Datenbank sichergestellt.
Leistungsumfang




Voraussetzungen


Ein Schema mit maximal 100 MB Datenvolumen (belegter
Platz durch die Datenbankobjekte - Tabellen, Indizies usw.)
Bis zu 5 zusätzliche Datenbank User (ohne eigene Objekte)
mit Zugriff auf dieses Schema.
Die monatlichen Kosten umfassen:
- Kosten für den Datenbankserver
- Betrieb der Datenbankinstanz
- Oracle Datenbanklizenzen
- Belegtes Datenvolumen
- Sicherung des Schemas
Ein Zurücksetzen auf einen früheren Stand wird auf Anforderung durchgeführt und pro Aktion mit x Euro (1 PT) in Rechnung gestellt. Dies ist nur maximal 30 Tage rückwirkend möglich (Aufbewahrungszeitraum der Sicherung).
Die eingesetzte Softwareversion und der verwendete PatchStand der Oracle Datenbank werden durch die BITBW anhand
betrieblicher Erfordernisse festgelegt.
Über neue Versionen bzw. Patches wird im Rahmen des
Change-Managements informiert.
Lizenzierung
Die Oracle Lizenzierung auf Prozessorbasis erfolgt durch die
BITBW. Es sind keine zusätzlichen User Lizenzen notwendig.
Preis
Best.-Nr.
10134075
10134072
Einrichtung Oracle MiniSchema
€
einmalig pro
Schema
Betrieb Oracle Mini-Schema
€
pro Schema und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Das eingerichtete Schema
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 34/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 35/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Datenbankmanagement Microsoft SQL Server
Service Nr.
20.3
Beschreibung
Betrieb und Betreuung von Microsoft SQL Server Datenbanken.
Leistungsumfang









Installation und Einspielen von Patches der Microsoft SQL Serversoftware
Die eingesetzte Softwareversion und der verwendete PatchStand des Microsoft SQL Servers werden durch die BITBW anhand betrieblicher Erfordernisse festgelegt.
Einrichtung einer Microsoft SQL Serverinstanz
Überwachung und Betreuung
Grundsätzlich wird eine Datenbankinstanz im vollständigen Wiederherstellungsmodus ausgeführt. Das Transaktionsprotokoll
wird dabei alle 15 Minuten auf einer separaten Partition gesichert
– eine Wiederherstellung der Datenbank ist damit in einem 15
minütigen Raster möglich (Point-in-Time Recovery) - kleinere
Raster sind auf Wunsch möglich.
Auf Wunsch ist auch der Betrieb im einfachen Wiederherstellungsmodus möglich. Dabei wird das Transaktionsprotokoll
gelöscht, sobald die Transaktion in die Datenbank geschrieben
wurde. Eine Wiederherstellung der Datenbank zu einem beliebigen Zeitpunkt ist somit nicht möglich (also kein Point-in-Time
Recovery). Aufsetzpunkt der Datenbankwiederherstellung ist die
letzte Vollsicherung (in der Regel täglich).
Performance Monitoring
Wöchentlicher Datenbank Statistikupdate
Wöchentliche Datenbank Indexreorganisation
Voraussetzungen
Folgende Kosten sind mit zu berücksichtigen und werden separat in
Rechnung gestellt:
 Kosten für den DB-Server – siehe „Server Systeme“ (Service 9,
10, 11.1, 11.2).
 Speicher (Abrechnung nach GB). Der notwendige Speicherplatz
(auf dem Unified Storage) umfasst dabei nicht nur das reine Datenvolumen (netto), sondern auch den unabdingbaren Overhead
einer MS SQL Server Datenbank. Dieser enthält u. a. die eigentliche Datenbank-Software sowie die erforderlichen systembedingten Dateien (wie z. B. das Transaktionsprotokoll). Zudem variiert dieser auch noch je nach Transaktionsaufkommen. Auch für
die Sicherung der Datenbank ist entsprechender Platz notwendig
(Zwischenspeicherung Sicherungsdateien). Unabhängig vom
reinen Datenvolumen (netto) ist von einem Overhead von ca. 20
GB pro Datenbankinstanz als Minimum auszugehen.
Sicherungsvolumen (Backup, Service 14) - wird nach gesicherten
GB abgerechnet.
Lizenzierung
Die notwendigen Lizenzen werden gesondert angeboten und durch
die BITBW beschafft. Ggf. werden Bestandslizenzen des Kunden an
die BITBW übertragen.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 36/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Preis
Best.-Nr.
10134080
10134077
Einrichtung MS SQL Datenbank
€
einmalig pro Server
Betrieb MS SQL Server
Datenbank
€
pro Instanz und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Die einzelne Instanz
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 37/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Datenbankmanagement Microsoft SQL Server –
KAS
Service Nr.
20.4
Beschreibung
Betrieb und Betreuung von Microsoft SQL Server Datenbanken für
Kleinstanwendungen (KAS).
Leistungsumfang







Microsoft SQL Server Express Instanz mit Zugang über Microsoft SQL Studio (Client). Ohne Analyse Services.
Die eingesetzte Softwareversion und der eingesetzte PatchStand des Microsoft SQL Servers werden durch die BITBW
anhand seiner betrieblichen Erfordernisse festgelegt.
Datenbanksicherung auf das Backupsystem
Datenbankwartung
Datenbankgröße <100 MB
Anzahl User <100
Die monatlichen Kosten enthalten:
- Kosten für den Datenbankserver
- Betrieb der Datenbankinstanz
- Belegtes Datenvolumen
- Sicherung der Datenbankinstanz
Voraussetzungen
Lizenzierung
Die Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Die Nutzung von Microsoft SQL Server Express erfordert keine
zusätzliche Lizenzierung.
Preis
Best.-Nr.
10134081
10134079
Einrichtung
MS SQL Datenbank KAS
€
einmalig pro
Instanz
Betrieb
MS SQL Datenbankserver KAS
€
pro Instanz und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Die einzelne eingerichtete Instanz
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 38/104
– Nur für den Dienstgebrauch
SAN-Speicher (zentral)
Service Nr.
12
Beschreibung
Für einen ausfallsicheren und performanten Systembetrieb bietet
Ihnen die BITBW die Nutzung des zentralen Speichersystems an.
Mit einem SAN-Speichersystem wird für Server zentral flexibler
Plattenplatz zur Verfügung gestellt. Zentraler SAN-Speicher ist
auch Voraussetzung für verschiedene Arten eines redundanten
Serverbetriebs (z. B. Server-Cluster, redundante virtuelle Server,
etc.).
Die Architektur des Systems ermöglicht einen datenschutzrechtlich
sicheren Betrieb für mehrere Kunden gleichzeitig. Die Anbindung
der Server an das Speichersystem erfolgt auf Basis von Fibre
Channel Technologie im Dual Fabric Design, redundant mit zwei
Ports.
Die BITBW bietet als hochverfügbaren Speicherplatz drei Speicherklassen „SAN-Speicher zentral“ an:
 Standard
SAN-Speicher ohne Spiegelung (Standard Disks)
 Fast
SAN-Speicher ohne Spiegelung (Schnelle Disks)
 Gespiegelt
SAN-Speicher Standard mit Spiegelung (Standard Disks)
Leistungsumfang


Administration der Hardware
- Plattenzuweisung
- Störungsbehebung
- Instandhaltung
Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
Bei gespiegeltem SAN-Speicher wird das bereitgestellte Speichervolumen auf einem zweiten Speichersystem in einem anderen
Brandabschnitt redundant vorgehalten.
Bei I/O intensiven Systemen kann nur Speicher der Klasse „Fast“
verwendet werden.
Voraussetzungen
Lizenzierung
Die Lizenzierung des SAN-Speichers erfolgt durch die BITBW.
Es werden keine zusätzlichen Lizenzen seitens des Kunden benötigt.
Preis
Best.-Nr.
10100261
SAN-Speicher zentral – Standard
€
pro provisioniertem GB und
Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 39/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10163325
SAN-Speicher zentral – Fast
€
pro provisioniertem GB und
Monat
10100265
SAN-Speicher zentral –
Gespiegelt
€
pro provisioniertem GB und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Zu jedem Monatsende werden folgende Werte ermittelt:
Zugewiesener Speicherplatz
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 40/104
– Nur für den Dienstgebrauch
NAS-Speicher
Service Nr.
13
Beschreibung
Speicherplatz für Fileservice auf NAS (Network Attached Storage )
Systemen. Das NAS System stellt Speicherplatz als formatierte
Laufwerke über das LAN zur Verfügung. Der Zugriff auf die Dateien erfolgt in der Regel von den Clients direkt.
Die Architektur des Systems ermöglicht einen datenschutzrechtlich
sicheren Betrieb für mehrere Kunden gleichzeitig.
Die Verwaltung der Ordner- und Rechtestrukturen ist nicht Bestandteil des Bausteins.
Leistungsumfang
NAS Speicher zentral wird nur als Standard Speicher für die Fileablage angeboten. Dezentral ist zusätzlich eine „Fast“ Variante für
die Speicherung virtueller Server möglich.




Betrieb und Administration der Hardware und des Betriebssystems der NAS-Systeme
Überwachung der NAS-Systeme
Einrichtung eines privilegiertem Accounts für die kundeneigene
Verwaltung der Struktur und der Berechtigungen unterhalb der
Freigabe
Backup der Daten
Voraussetzungen
Der Preis für NAS-Speicher dezentral gilt ab einer Mindestabnahmemenge von 50 TByte. Für dezentrale NAS Systeme mit weniger
Speichervolumen wird auf Anfrage ein individueller Preis festgelegt
und vereinbart.
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10100280
NAS-Speicher zentral
Standard Speicher
€
pro GB und Monat
10156740
NAS-Speicher dezentral
Standard Speicher
€
pro GB und Monat
10156741
NAS-Speicher dezentral fast
Schneller Speicher
€
pro GB und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats wird der belegte Speicherplatz ermittelt
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 41/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 42/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Backup
Service Nr.
14
Beschreibung
Ihre Server und Anwendungsdaten werden zentral bei der BITBW
gesichert. Zur Steigerung der Backup-Performance und Sicherheit
in der Wiederherstellung von Daten, insbesondere bei hohen Volumina, sichern wir Ihre Daten auf Disk.
Leistungsumfang






Betrieb des Backups
Softwarelizenzen und -wartung
Sicherungshardware und Sicherungsmedien
Bereitstellung von Daten zur Wiederherstellung nach einem
Datenverlust
Ihre Daten werden einmal täglich gesichert
Die Vorhaltezeit der einzelnen Sicherungen beträgt 30 Tage. In
dieser Zeit stehen die Daten für eine Wiederherstellung zur
Verfügung. Daten, die vor mehr als 30 Tagen gesichert wurden, können nicht wiederhergestellt werden.
Voraussetzungen


Lizenzierung
Die benötigten Lizenzen sind im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10100252
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Server in der BITBW Rechenzentrums-Infrastruktur
Die Daten sind nicht verschlüsselt oder komprimiert
Backup
Aufbewahrungszyklus
30 Tage
€
pro GB transferiertes Datenvolumen
vom Server auf ein
Speichermedium
10128701
Aufbewahrungszyklus 60 Tage
€
pro GB transferiertes Datenvolumen
10155190
Längere Aufbewahrungszeit
oder häufigere Sicherung
auf Anfrage
10100254
Zusätzliche Sicherung der Daten auf Bänder
auf Anfrage
10155191
Sicherung verschlüsselter oder
komprimierter Daten
auf Anfrage
Transferiertes Datenvolumen
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 43/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 44/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Web Application Firewall
Service Nr.
16
Beschreibung
Zur Absicherung Ihrer Webanwendungen setzen wir die fortgeschrittene Technologie einer Web Application Firewall (WAF) ein.
Die WAF überwacht die Kommunikation auf Anwendungsebene
und schützt die Server vor Angriffen aus dem Internet. Änderungen
am Server bzw. an der Webpräsenz sind nicht erforderlich.
Leistungsumfang



Bereitstellung der notwendigen IT-Infrastruktur
Kundenspezifische Einrichtung und Konfiguration der WAF
Administration der WAF
Auf einem Webserver können mehrere Webapplikationen
(URL) abgesichert werden
Voraussetzungen



Lizenzierung
Die Lizenzierung ist im Service enthalten, und erfolgt durch die
BITBW
Preis
Best.-Nr.
10134516
Webserverstandort bei der BITBW
Zugangsart http oder https
Die BITBW übernimmt keine Verantwortung für die Webanwendung
Web Application Firewall
Absicherung der Webserver bei
der BITBW für Zugriffe aus dem
Internet
€
pro Server
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Eingerichtete Webserver auf der Web Application Firewall
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 45/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Netzwerk Services
Netzwerk Services
LAN (Local Area Network)
WAN Metronetz
Internetzugang
Fernzugang IPsec
Einzelplatz Zugang (SSL)
Fernwartung Zugang (SSL)
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 46/104
– Nur für den Dienstgebrauch
LAN (Local Area Network)
Service Nr.
19
Beschreibung
Betrieb eines lokalen Netzwerks (LAN).
Beratung und Unterstützung bei der LAN-Konzeption, sowie Betriebsübernahme und laufender Betrieb der aktiven NetzwerkKomponenten.
Leistungsumfang








Wartung und Instandhaltung der Anlagen und Einrichtungen
Regelmäßige Kontrolle der Einstellungen (Firmware-Stände,
Auswertung der Log-Files)
Einbindung in die zentrale Überwachung der BITBW zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit
Fehleranalyse und -behebung per Fernwartung
Sicherung und Dokumentation der Konfiguration
Beschaffung von Netzwerkkomponenten im Kundenauftrag
Vertragsmanagement mit Drittfirmen z. B. für Garantie/Wartung
von Hard- und Software
Veranlassung und Steuerung des Einsatzes von Drittfirmen für
Wartungszwecke
Die Kosten für Hard- und Software sind im Entgelt nicht enthalten!
Für etwaige Aufrüstungen wird ein separates Angebot erstellt.
Voraussetzungen





Für die Betriebsübernahme ist eine Bestandsaufnahme und
Dokumentation der LAN-Umgebung erforderlich. Darin sind
sowohl die aktiven Netzkomponenten mit den für den Betrieb
des Netzes erforderlichen Funktionsbeschreibungen als auch
die Verkabelung enthalten.
Die Verkabelung inklusive aller Verteil- und Abschlusseinrichtungen stellt der Kunde (passive Verkabelung).
Der Kunde stellt zudem einen Ansprechpartner und eine technische Unterstützungskraft für Vor-Ort-Tätigkeiten bereit.
Der Kunde hält Ersatzgeräte vor.
Wir behalten uns vor, das LAN auf dem Stand der aktuellen
LAN-Konzeption der Landesverwaltung zu betreiben4.
Lizenzierung
Die Lizenzen für den Betrieb und die Überwachung der dezentralen LAN Komponenten, sowie die Lizenzen für die Portsecurity
sind im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10100249
Betriebsaufwand
inkl. kleiner Änderungen an der
Portkonfiguration (Geschwindigkeit, Duplexeinstellungen),
Fehlerbehebung, regelmäßige
Kontrolle der Einstellungen und
Vertragsmanagement
€
pro Monat u. Anzahl der aktiven
Komponenten
(oder je zwei
Einschübe bei
modularen Geräten)
4
Weitere Informationen finden Sie unter http://lvn-id-neu.bwl.de/IuK/BITBW/SitePages/Dienste.aspx im Dokument „LANKonzeption der Landesverwaltung Baden-Württemberg einschließlich Hochschulbereich“ (140128_ LAN-Konzeption.pdf)
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 47/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Zubuchbare Leistungen
10100250
Bestandsaufnahme beim Kunden
vor Betriebsübernahme
Analyse der LAN-Umgebung, der
Gerätekonfigurationen, erste Verbesserungsvorschläge, BaselineSicherung der Konfiguration.
Die Bestandsaufnahme bezieht
sich auf alle eventuell vorhandenen Standorte des Kunden, falls
diese zum gleichen LAN gehören
€
einmalige Pauschale pro
Standort
10100251
Vor-Ort-Termin
z. B. bei Hardware-Ausfall
sowie weitere Dienstleistungen,
wie Zuordnung und Wechsel von
Anschlüssen und Diensten
(VLAN, Dienste Priorisierung,
Quality of Service) oder Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur nach dem Stand der
Technik und/oder bei organisatorischen Veränderungen.
€
pro Stunde
10134512
Network Access Control (NAC)
schützt das Netzwerk gegen das
Einbringen von unerwünschten
Geräten in das lokale Netz, ermöglicht die dynamische Zuweisung verschiedener VLANs anhand der Mac-Adresse (z. B.
auch für Gäste), verschafft eine
umfassende Übersicht aller Geräte im gesamten Netzwerk
nur für Bestandskunden
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der aktiven LAN Komponenten
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 48/104
– Nur für den Dienstgebrauch
WLAN (Wireless Local Area Network)
Service Nr.
19.1
Beschreibung
Der Servicebaustein ermöglicht die Bereitstellung und den Betrieb
der Infrastruktur für den „ressort-bezogenen“ WLAN-Access innerhalb einer BK-Kundendomäne. Der WLAN-Access stellt eine „Verlängerung“ der kabelgebundenen Anbindung eines windowsbasierenden BK-Arbeitsplatzes dar und ermöglicht den „wireless“
Zugriff auf Daten und Ressourcen innerhalb des jeweiligen BKLAN. Basis für den WLAN-Access ist die zertifikatsbasierende
Authentisierung (gem. IEEE 802.1x / EAP-TLS) des Endgerätes
an einer von BITBW betriebenen Authentisierungs-/AutorisierungsInstanz.
Leistungsumfang
WLAN Betrieb
 Bereitstellung und Konfiguration eines WLAN Access-Point
(WLAN-AP)
 Ausstattung der windows-basierenden Endgeräte mit Maschinenzertifikaten im Rahmen des in einer Windowsumgebung verfügbaren Auto-Enrollments (derzeit nur für
Notebooks, Laptops oder WLAN-fähigen Desktops verfügbar, die Nutzung von Smartphones, Tablets, etc. für den
WLAN-Access ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant).
 Bereitstellung/Konfiguration des Regelwerks in der von
BITBW
betriebenen
Authentisierung-/AutorisierungsInstanz für den WLAN-Access der End-User
 Wartung und Instandhaltung der WLAN-APs (ReparaturService, Software-Upgrades)
 Einbindung in die zentrale Überwachung der BITBW zur
Sicherstellung der Funktionsfähigkeit
 Fehleranalyse und -behebung per Fernwartung
 Sicherung und Dokumentation der Konfiguration
WLAN Guest Access
Der WLAN Guest-Access ermöglicht den direkten, transparenten und unverschlüsselten Internet-Zugang für Gäste eines
Kunden auf Basis der WLAN-AP Infrastruktur „ressortbezogener“ WLAN-Access. Durch entsprechende Konfigurationsmaßnahmen ist sichergestellt, dass über den WLAN GuestAccess keinerlei Zugriffe auf im BK-LAN verfügbare Daten und
Ressourcen möglich sind.
 Konfiguration der für den WLAN Guest-Access vorgesehenen WLAN-APs mit einer zusätzlichen „Guest-SSID“
 Keine Authentisierung / Autorisierung der den WLAN Guest-Access nutzenden End-User notwendig
 „Offenes WLAN“, keine Datenverschlüsselung
 Der WLAN Guest-Access kann von allen WLAN-fähigen
Endgeräten (einschließlich Smartphones, Tablets, etc.) genutzt werden.
Beschaffung von Power-Injektoren
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 49/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Beschaffung von Power-Injektoren als Alternative zur Stromversorgung der WLAN-AP bei fehlender PoE-Fähigkeit der
Switch-Ports.
Voraussetzungen
Mitwirkungsleistung des Kunden
Ausleuchtungsmessung zur optimalen Positionierung bzw. zur
Ermittlung der Anzahl notwendiger WLAN-APs: Stehen für die vom
Kunden gewünschten WLAN-Abdeckungsbereiche keine Ergebnisse einer Ausleuchtungsmessung zur Verfügung, kann diese
vom Kunden kostenpflichtig bei VB-BW beauftragt werden.
Bei vorgesehenem WLAN-Access für einzelne Räume/Bereiche (z.
B. Besprechungsräumen) kann die Ausleuchtung gegebenfalls
entfallen.
Auf Wunsch des Kunden kann ein flächendeckender WLANAccess auch ohne die empfohlene Ausleuchtungsmessung beauftragt werden. In diesem Fall kann von der BITBW keine Garantie
bzgl. einer vollständigen WLAN-Abdeckung bzw. der gewünschten
Performance für die beauftragte WLAN-Lösung gegeben werden.
Bereitstellung der passiven LAN-Verkabelung inklusive aller Verteil- und Abschlusseinrichtungen zur Einbindung des(r) WLANAP(s) in das BK-LAN: Wenn ein oder mehrere WLAN-AP(s) für
eine komplette Etage (oder Gebäude) bestellt werden sollen und
dafür keine LAN-Verkabelung und Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind, muss diese über die VB-BW realisiert werden.
Hierbei müssen bei der Verkabelung folgende Punkte berücksichtigt werden:
 Verkabelung in denkmalgeschützten Gebäuden nur eingeschränkt möglich (dies muss dann genau abgestimmt werden,
wie überhaupt verkabelt werden kann)
 Öffnen und Schließen von Brandschutz-Schottungen
Der Kunde geht auf die VB-BW zu und lässt sich nach dem Ausleuchtungsergebnis ein Angebot für Verkabelung erstellen.
Die Realisierung der Verkabelung erfolgt über Auftrag Standardverkabelung VB-BW.
Weiterhin berücksichtigt werden muss:
 Die Stromversorgung der WLAN-APs erfolgt über PoE.
Hierbei kann der Anschluss der WLAN-APs entweder über
PoE-fähige Switch-Ports oder Power-Injektoren (nur im Einzelfall zu empfehlen, da diese nicht manage bar sind) erfolgen.
Für jeden Power-Injektor ist eine Stromversorgung (220V) in
der Umgebung des nicht PoE-fähigen Switch-Port erforderlich.
Ggf. vereinbarte Erweiterungen/Ergänzungen in der NetzwerkHardware (Switches) zur Bereitstellung PoE-fähiger SwitchPorts müssen über ein gesondertes BITBW-Angebot beauftragt werden.
 Bereitstellung der notwendigen Konfigurationsanpassungen
zur Einbindung des(r) WLAN-AP(s) bei nicht von BITBW be-
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 50/104
– Nur für den Dienstgebrauch

Preis
treuten BK-LANs (eine entsprechende Handreichung der notwendigen Konfigurationsmaßnahmen wird von BITBW ggf. zur
Verfügung gestellt).
Der Kunde stellt zudem einen Ansprechpartner und eine technische Unterstützungskraft für Vor-Ort-Tätigkeiten bereit.
Best.-Nr.
10163376
WLAN Betrieb
inkl. Beschaffung WLAN-AP, Einpflegen weiterer End-User,
Fehlerbehebung, regelmäßige
Kontrolle der Einstellungen und
Vertragsmanagement
€
pro Monat und
WLAN-AP
10163377
Bereitstellung WLAN-GuestAccess
€
pro Monat u.
WLAN-AP
10163778
Beschaffung Power-Injektor
€
einmalig pro
Power-Injektor
Zu buchbare Leistung
10100251
Vor-Ort-Termin
€
z. B. bei Hardware-Ausfall,
pro Stunde
Unterstützung bei der WLANPlanung oder Weiterentwicklung
der techn. Infrastruktur nach dem
Stand der Technik und/oder bei
organisatorischen
Veränderungen.
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl WLAN-APs und WLAN Guest-Access
Bestellung Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement [email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 51/104
– Nur für den Dienstgebrauch
LVN Port
Service Nr.
18
Beschreibung
Die BITBW betreibt zusammen mit einem Outsourcing-Partner das
ressortübergreifende Landesverwaltungsnetz (LVN) für die Landesverwaltung Baden-Württemberg. Ein LVN-Anschluss (Port)
verbindet Ihre Dienststelle mit dem Landesverwaltungsnetz. Der zu
realisierende LVN Anschlusstyp (Eigenbetrieb Metronetz oder Betrieb über den Outsourcer) richtet sich nach den Anforderungen an
die Dienstgüte und die Bandbreite der Anbindung.
Der LVN Port setzt sich folgendermaßen zusammen:
- Router an der Dienststelle inkl. Wartung
- Leitung zum LVN Netz
- Interface an der Gegenstelle im LVN
Leistungsumfang










Voraussetzungen
Planung und Konzeption des LVN Anschlusses
Anforderungsaufnahme
- Erforderliche und verfügbare Bandbreite
- Spezielle Anforderungen an die Dienstgüte
- Grobe Aufstellung der Kommunikationsbeziehungen zu
anderen Dienststellen
Auftragsmanagement mit den Netzbetreibern
Beschaffung der Router (nur bei Metro Ports)
Design der Benutzergruppe
Abbildung der Kommunikationsbeziehung
Integration in die IP - Struktur der Benutzergruppe
Aktive und passive Sicherheitsmaßnahmen
Wartung, Service, Softwarepflege der Netzelemente
Überwachung der vereinbarten Verfügbarkeit
Die realisierbare Bandbreite richtet sich im Wesentlichen nach den
örtlichen Gegebenheiten des Standortes und der Art der Zugangsleitung.
Vor einer Beauftragung ist durch die BITBW eine Vorprüfung erforderlich. Ist die gewünschte Port-Variante technisch oder wirtschaftlich nicht zu realisieren, kann die BITBW den Auftrag in dieser Form ablehnen.
Der Kunde stellt 3x Strom und 5 Höheneinheiten in einem nach
LAN Konzeption gesicherten Räumlichkeit zur Verfügung. Der
Kunde liefert die LAN IP Adresse des Gateways inkl. Netzwerkmaske, eventuell erforderliche helper Adressen und benennt Ansprechpartner und deren Kontaktdaten. Im Fehlerfall unterstützt
der Ansprechpartner die BITBW bei der qualifizierten Vorprüfung
und Fehleranalyse.
Lizenzierung
nicht relevant
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 52/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Preis
Best.-Nr.
10156744
LVN Port 2 Mbit/s
LP-2,5M
Committed Access Rate:
2.048 kbit/s
Jährliche Verfügbarkeit
98,5%
€
pro Port und Monat
10156742
Anschluss-Pauschale
LP Port
Router
€
einmalig je Port
10156745
LVN Port 2 Mbit/s
LM-2,5M BU0,6
Committed Access Rate:
2.048 kbit/s
Jährliche Verfügbarkeit
99,5%
€
pro Port und Monat
10156746
LVN Port 4 Mbit/s
LM-5M BU2
Committed Access Rate:
4.096 kbit/s
Jährliche Verfügbarkeit
99,5%
€
pro Port und Monat
10156747
LVN Port 8 Mbit/s
LM-10M BU2
Committed Access Rate:
8.192 kbit/s
Jährliche Verfügbarkeit
99,5%
€
pro Port und Monat
10156748
LVN Port 100 Mbit/s
(Metro Port)
Committed Access Rate:
100 Mbit/s
Jährliche Verfügbarkeit
98,5%
€
pro Port und Monat
10156743
Anschluss-Pauschale Metro Port
Provider Baukosten
€ einmalig je Port
ADSL Ports
10156749
LVN Port 2 Mbit/s
Port LM-ADSL 2,0/0,2 V
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,0%
€
pro Port und Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 53/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10156750
LVN Port 4 Mbit/s
Port LM-ADSL 4,0/0,4 V
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,0%
€
pro Port und Monat
10156751
LVN Port 16 Mbit/s
Port LM-ADSL 16/3
ADSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,0%
€
pro Port und Monat
SDSL Ports
10156755
LVN Port 1,3 Mbit/s
Port LM-SDSL 1,3 V
ATM SDSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,5%
€
pro Port und Monat
10156756
LVN Port 1,3 Mbit/s BU
Port LM-SDSL 1,3 V BU 128
ATM SDSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
99,0%
€
pro Port und Monat
10156759
LVN Port 2,3 Mbit/s
Port LM-SDSL 2,3 V
ATM SDSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,5%
€
pro Port und Monat
10156760
LVN Port 2,3 Mbit/s BU
Port LM-SDSL 2,3 V BU 128
ATM SDSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
99,0%
€
pro Port und Monat
10156761
LVN Port 4,6 Mbit/s
Port LM-SDSL 4,6 V
ATM SDSL VBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,5%
€
pro Port und Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 54/104
– Nur für den Dienstgebrauch
VDSL Ports
10156757
LVN Port 25 Mbit/s
Port LM-VDSL 25/5
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
97,5%
€
pro Port und Monat
10156758
LVN Port 25 Mbit/s BU
Port LM-VDSL 25/5 BU 4
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,0%
€
pro Port und Monat
10163449
LVN Port 50 Mbit/s
Port LM-VDSL 50/10
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
97,5%
€
pro Port und Monat
10163480
LVN Port 50 Mbit/s BU
Port LM-VDSL 50/10 BU 4
ATM ADSL UBR
Jährliche Verfügbarkeit
98,0%
€
pro Port und Monat
LTE Ports
10156752
LVN Port LTE 5 MByte
Port LM-LTE 5
LTE UBR
Jährliche Verfügbarkeit
97,5%
€
pro Port und Monat
10156753
LVN Port LTE 10 MByte
Port LM-LTE 10
LTE UBR
Jährliche Verfügbarkeit
97,5%
€
pro Port und Monat
10156754
LVN Port LTE 30 MByte
Port LM-LTE 30
LTE UBR
Jährliche Verfügbarkeit
97,5%
€
pro Port und Monat
10156764
Weitere Portvarianten
Preis auf Anfrage
pro Port und Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 55/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Beauftragter und realisierter LVN Anschluss je angefangenem Monat
Die Mindestmietdauer beträgt bei allen Portvarianten 1 Jahr. Die
Laufzeit bei Ports bis 10Mbit/s Bandbreite beträgt 4 Jahre, bei Metro Ports kann die Laufzeit frei gewählt werden. Wird kein expliziter
Laufzeitwunsch angegeben, werden die Metro Ports für 5 Jahre
ausgeschrieben.
Alle Porttypen können nach Ablauf der Mindestmietdauer gekündigt werden. Für die Anzahl der Restmonate sind hierbei 25% der
monatlichen Portkosten zu entrichten.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 56/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Internetzugang
Service Nr.
15.4
Beschreibung
Die BITBW stellt Ihnen eine dedizierte Verbindung zwischen Ihrem
PC und einer von Ihnen benannten Serveradresse im Internet zur
Verfügung.
Leistungsumfang







Ersteinrichtung des Zugriffs nach Prüfung der technischen
Umsetzungsmöglichkeit
Checkliste für den Kunden
Überprüfung und Auswertung der Checkliste zu den Verbindungsmodalitäten, insbesondere unter dem Aspekt der
Sicherheit für Ihren PC-Arbeitsplatz
Administration und Monitoring der Verbindung
Kontinuierliches Update der Firewall
Durchführung von Änderungen an der Verbindung
Störungsannahme und –bearbeitung über den Zentralen
Service (1st-Level-Support)
Voraussetzungen
Der Arbeitsplatz muss im LVN sein und über einen InternetBrowser verfügen.
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best. Nr.
10134510
Best. Nr.
10134511
P2P-Beratung und Einrichtung der
Verbindung
sowie Administration und Monitoring
der Verbindung
€
einmalig im
1. Jahr
P2P-Administration und Monitoring
der Verbindung
ab dem 2. Jahr
€
pro Verbindung und
Jahr
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Anzahl der eingerichteten Verbindungen
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 57/104
– Nur für den Dienstgebrauch
BITBW Secure Webbrowsing
Service Nr.
15.5
Beschreibung
Mit Secure Webbrowsing wird der Internet Browser komplett in
einer virtuellen Maschine ausgeführt. Somit wird das Betriebssystem vor Angriffen aus dem Internet via Browser geschützt.
Ein, in einer virtuellen Maschine laufender, Internet Browser
schützt das Betriebssystem vor Angriffen via Browser.
Die virtuelle Maschine wird nach jeder Sitzung verworfen, und
beim nächsten Neustart neu zur Verfügung gestellt.
Leistungsumfang
Bereitstellung und Betrieb einer virtualisierten „Browserumgebung“.
Voraussetzungen
Voraussetzungen der Geräte:
 Betriebssystem Windows 7 und höher
 4 GByte RAM
 Hardware gestützte Virtualisierung in BIOS aktiviert
Eine Beauftragung und Umstellung ist nur für eine gesamte
Dienststelle möglich.
Lizenzierung
Die Nutzungslizenzen sind im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10156517
BITBW Secure Webbrowsing
€
pro Client
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats wird ermittelt, ob die Anzahl der von der
Dienststelle beauftragten Lizenzen/Zugänge eingehalten werden.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 58/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Fernzugang IPsec Einzelarbeitsplatz
Service Nr.
17.1
Beschreibung
Zugang in das Landesverwaltungsnetz (LVN) und das lokale Netz
der Dienststelle aus dem Internet mittels VPN (virtuelles privates
Netzwerk). Verschlüsselte End-to-End Kommunikation zur Sicherstellung der Schutzziele Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität.
Über diese Zugänge können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der
Landesverwaltung Anwendungen und Dienste innerhalb des LVN
nutzen und auf die IT-Ressourcen ihrer Dienststelle zugreifen.
Leistungsumfang





Voraussetzungen



Verschlüsselungssoftware bzw. Bereitstellung eines Softwarepakets für die Installation auf dem MS-Client-System für den
Verbindungsaufbau der VPN-Clients
Integrierte Personal Firewall für das Client-System
Benutzerauthentifizierung mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung
(die Authentizität des Benutzers wird mithilfe eines Sicherheitstokens überprüft)
Sicherheitstoken (wird bis Vertragsende zur Verfügung gestellt
und bleibt Eigentum der BITBW)
Freischaltung Firewall in unidirektionaler Richtung (nur vom
Internet in das LVN)
Rechnersystem (z. B. ein PC oder Notebook) mit einem
Windows Betriebssystem
Zugangsmöglichkeit vom Rechnersystem auf das Internet
(DSL, UMTS, LTE, WLAN)
Ggf. eingebaute SIM-Karte mit Mobilfunkvertrag inkl. Datentarif
Lizenzierung
Die Lizenzierung ist im Service enthalten, und erfolgt durch die
BITBW.
Preis
Best.-Nr.
10100304
10134078
Fernzugang IPSec Einzelarbeitsplatz
€
pro Zugang und
Monat
Fernzugang IPSec Einzelarbeitsplatz bidirektional
€
pro Zugang und
Monat
Zubuchbare Leistungen
-
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der beauftragten Zugänge
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 59/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Mehrplatz Zugang (IPsec) unidirektional
Service Nr.
17.2
Beschreibung
Zugang ins Landesverwaltungsnetz (LVN) aus dem Internet. Geeignet für die Anbindung kleinerer Standorte von bis zu 16 Arbeitsplätzen. Die Anbindung erfolgt mittels einer Verschlüsselungsbox vor
Ort.
Die Freischaltung der Firewall erfolgt ausschließlich unidirektional in
das LVN.
Leistungsumfang





Voraussetzungen





Anbindung mehrerer Arbeitsplätze einer Dienststelle über das
Internet in das LVN
Verschlüsselungsbox (übernimmt Router-Funktionen, die VPNVerschlüsselung der Verbindung zur BITBW und die Authentifizierung am Firewall-System)
Administration, Wartung und Pflege der Verschlüsselungsbox
zentral von der BITBW aus
Unidirektionale Freischaltung der Firewall (ausschließlich auf
Ressourcen im LVN)
Garantierte Bandbreite von 2 MBit/s nach Netzübergang in die
BITBW
Für die Freischaltung ist eine formale Zustimmung der beteiligten
Dienststellen erforderlich
Verbindung vom Standort ins Internet, z. B. DSL, LTE, etc.
Der Auftraggeber muss gewährleisten, dass die Verschlüsselungsbox an einem nicht frei zugänglichen Ort stationiert ist und
ein Anschluss von Client-Systemen nur von dazu berechtigtem
Personal möglich ist. Für die Sicherheit der Endgeräte und der
Verschlüsselungsbox ist die Dienststelle verantwortlich. Die DSLZugangsdaten müssen der BITBW zur Einrichtung zur Verfügung
gestellt werden. Die Verschlüsselungsbox muss für die BITBWAdministration aus dem Internet erreichbar sein.
Die Verschlüsselungsbox ist Eigentum der BITBW
Die Mindestbezugsdauer ist 1 Jahr
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10100305
Fernzugang IPSec Mehrplatz unidirektional
Mehrplatzzugang für max. 16 Arbeitsplätze
€
pro Zugang
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der beauftragten Zugänge
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 60/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Mehrplatz Zugang (IPsec) bidirektional
Service Nr.
17.3
Beschreibung
Zugang ins Landesverwaltungsnetz (LVN) und das lokale Netz der
Dienststelle aus dem Internet. Geeignet für die Anbindung kleinerer Standorte von bis zu 16 Arbeitsplätzen.
Die Anbindung erfolgt mittels einer Verschlüsselungsbox vor Ort.
Die Freischaltung der Firewall erfolgt bidirektional zu Ressourcen
im LVN und zur Dienststelle
Leistungsumfang





Voraussetzungen





Anbindung mehrerer Arbeitsplätze einer Dienststelle über das
Internet in das LVN
Verschlüsselungsbox (übernimmt Router-Funktionen, die VPNVerschlüsselung der Verbindung zur BITBW und die Authentifizierung am Firewall-System)
Administration, Wartung und Pflege der Verschlüsselungsbox
zentral von der BITBW aus
Garantierte Bandbreite von 2 MBit/s nach Netzübergang in die
BITBW
Bidirektionale Freischaltung der Firewall zu Ressourcen im
LVN und zur Dienststelle
Für die Freischaltung ist eine formale Zustimmung der beteiligten Dienststellen erforderlich
Verbindung vom Standort ins Internet, z. B. DSL, LTE, etc.
Der Auftraggeber muss gewährleisten, dass die Verschlüsselungsbox an einem nicht frei zugänglichen Ort stationiert ist
und ein Anschluss von Client-Systemen nur von dazu berechtigtem Personal möglich ist. Für die Sicherheit der Endgeräte
und der Verschlüsselungsbox ist die Dienststelle verantwortlich. Die DSL-Zugangsdaten müssen der BITBW zur Einrichtung zur Verfügung gestellt werden. Die Verschlüsselungsbox
muss für die BITBW-Administration aus dem Internet erreichbar sein.
Die Verschlüsselungsbox ist Eigentum der BITBW
Die Mindestbezugsdauer ist 1 Jahr
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10128710
Fernzugang IPSec Mehrplatz
bidirektional
Mehrplatzzugang für max. 16
Arbeitsplätze
€
pro Zugang und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der beauftragten Zugänge
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 61/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 62/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Einzelplatz Zugang (SSL)
Service Nr.
17.4
Beschreibung
Externer Zugang aus dem Internet.
SSL-Verschlüsselung (Secure Sockets Layer) basierende Zugangslösung in verschiedenen Zugangsvarianten:
 Freischaltung dedizierter Web Dienst wie z. B. OWA (Outlook
Web Access)
 Zugriff auf verschiedene in einem Portal gebündelte Dienste
 Zugriff auf Terminal Server Dienste mittels Sicherheits-Token
Leistungsumfang



Der/Die Anwender/in hat die Möglichkeit, mehrere zur Auswahl
stehende Dienste und/oder Ressourcen ohne eine zusätzliche
Verschlüsselungssoftware auf dem Client-System zu nutzen.
Die Überprüfung der Benutzeridentität erfolgt zweistufig durch
eine starke Authentifizierung am SSL-Gateway mit anschließender Anmeldung am Web-Verfahren.
Freischaltung auf der zentralen Firewall der BITBW.
Voraussetzungen


Lizenzierung
Die Lizenzierung ist im Service enthalten, und erfolgt durch die
BITBW.
Preis
Best.-Nr.
10115860
Die Mindestdauer der Nutzung je Fernzugang beträgt ein Jahr.
Das Fernzugriffssystem (z. B. ein PC oder Notebook) ist nicht
Bestandteil des Auftrags und ist vom Auftraggeber zu stellen.
Ein Fernzugang zum LVN kann auf nahezu jedem Rechnersystem mit einem Betriebssystem der Firma Microsoft implementiert werden, sofern eine vom Auftraggeber frei zu wählende
Verbindung ins Internet, z. B. DSL, UMTS etc. vorhanden ist.
10115862
Fernzugang SSL WEB-Dienst
für einen definierten Web-Dienst mit
starker Authentifizierung
€
pro Benutzer
und Monat
Fernzugang SSL Portal mit „starker“ Authentifizierung (Einmalpasswort über Sicherheits-Token) für
Zugriffe auf Terminalserver-Dienste
im LVN bzw. auf Dateninhalte mit
hohem Schutzbedarf
€
pro Benutzer
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der beauftragten Zugänge
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 63/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Fernwartung Zugang (SSL)
Service Nr.
17.5
Beschreibung
Externer Zugang aus dem Internet zur Fernunterstützung eines
Arbeitsplatzes bzw. einer Anwendung (Remote Support). Möglichkeit der Fernwartung von Systemen bzw. Online-Support. oder die
gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten in einer Sitzung von
zwei oder mehr Teilnehmern.
Die Initialisierung des Fernzugangs erfolgt prinzipiell aus dem Netz
der Landesverwaltung heraus und wird durch einen berechtigten
Teilnehmer aktiviert. Die Zugangsberechtigung ist durch eine starke Authentifizierung mit Einmalpasswörtern abgesichert.
Leistungsumfang





Voraussetzungen



Fernunterstützung eines Arbeitsplatzes bzw. einer Anwendung
(zur Unterstützung durch Dritte)
Gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten in einer Sitzung
Zwei oder mehr Teilnehmer möglich
Entspricht den Sicherheitsanforderungen der Landesverwaltung
Die Freischaltung erfolgt auf der zentralen Firewall der BITBW
Die Mindestdauer der Nutzung je Fernzugang beträgt ein Jahr.
Das Fernzugriffssystem (z. B. ein PC oder Notebook) ist nicht
Bestandteil des Auftrags und ist vom Auftraggeber zu stellen.
Die Fernunterstützung per SSL kann mit den Browsern IE,
Firefox oder Google Chrome eingesetzt werden.
Lizenzierung
Die Lizenzierung ist im Service enthalten, und erfolgt durch die
BITBW.
Preis
Best.-Nr.
10115863
Fernunterstützung per SSL (Secure
Meeting)
für die gemeinsame Nutzung eines
Arbeitsplatzes und Wartungsarbeiten
im LVN, mit „starker“ Authentifizierung
(Einmalpasswort über SicherheitsToken)
€
pro Benutzer
und Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der beauftragten Zugänge
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 64/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Communication & Collaboration
Communication &
Collaboration
UCC-Softclient
SharePoint Portal
CENTEXKollaborationsplattform
Terminfindung
izmyshare Datenaustausch
Videokonferenz Service
Zentraler Fax-Service
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 65/104
– Nur für den Dienstgebrauch
UCC-Softclient
Service Nr.
29
Beschreibung
Die BITBW stellt Ihnen einen Unified Communications and Collaboration (UCC) Softclient zur Verfügung, der sich nahtlos in Ihre
BK-Umgebung integrieren lässt.
Der UCC-Client vereint E-Mail, Voice-Mail, Computer-Telefonie,
Computer-Audio und Video-Konferenzen sowie Sofortnachrichten
als Teil der Microsoft Office-Produktfamilie in einer Oberfläche und
erleichtert wesentlich Ihre dienstliche Kommunikation und Zusammenarbeit.
Leistungsumfang
Folgende Funktionen stellen wir Ihnen mit dem Modul Chat &
Präsenz bereit:
 Versenden/Empfangen von Sofortnachrichten (Chat)
 Gruppenchats mit mehreren Teilnehmenden
 Selbstständige Festlegung und Anzeige der Präsenzdaten
(verfügbar, beschäftigt, am Telefon, nicht stören, in einer Besprechung, abwesend) und/oder automatische Synchronisation
aus Ihrem Outlook-Terminkalender
 Möglichkeit des Anzeigens des aktuellen Standortes (z. B. Büro oder zu Hause)
 Veröffentlichung von Notizen für in Form von Aktivitätsfeeds
 Kostenlose Voice over IP (VoIP) Telefonie und Videotelefonie
(1:1) innerhalb des LVN mit anderen UCC-Teilnehmenden
 Integration von Kontaktdaten aus dem zentralen Verzeichnisdienst der Landesverwaltung (Active Directory)
 Integration von privaten Kontakten aus Outlook
 Versenden/Empfangen von Dateien und Dokumenten während
eines Chats oder einer anderen Unterhaltung
Mit dem Modul Konferenzen erhalten Sie zusätzlich folgende
Funktionen:
 Computer-Audiokonferenzen - aus Outlook heraus organisieren oder per Drag-and-Drop ad-hoc im UCC-Client durchführen
 Konferenzen mit Live-Bild-Übertragung der Teilnehmenden
 Teilnahme an Webkonferenzen ohne lokale UCC-Client Installation innerhalb des LVN via UCC Web App
 Konferenzteilnehmer organisieren und verwalten in einer virtuellen Lobby
 Desktopfreigaben oder Application-Sharing – Freigabe bestimmter Anwendungen, PowerPoint-Upload und WhiteboardFunktionen
 Erstellen von Umfragen inkl. grafischer Auswertung während
einer Konferenz
Voraussetzungen


Für die Beschaffung von zertifizierten Audio- und Videogeräten
(Headset, Webcam etc.) besteht ein Rahmenvertrag. Weitere
Informationen finden Sie unter LVN-ID - Endgeräte-Katalog
Zur Überprüfung der Netzanbindung auf Voice over IP (VoIP)
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 66/104
– Nur für den Dienstgebrauch

Fähigkeit, dienen folgende Werte als Orientierung für die Bandbreite je -Teilnehmenden:
- für Chat & Präsenz ca. 1,3 Kbit/s (ständig)
- für Audio ca. 50-80 Kbit/s
- für Video mindestens VGA ca. 600 Kbit/s
Für die Nutzung wird mind. Windows 7 und Office Professional
Plus 2010 auf Ihren Clients vorausgesetzt.
Lizenzierung
Für die Lizenzierung des/der UCC-Clients sind Sie als Kunde zuständig:
 UCC-Chat & Präsenz ist vollständig mit der Lync/Skype for
Business Standard- bzw. Core-CAL Suite von Microsoft abgedeckt.
 UCC-Konferenzen setzt eine Lync Standard und Lync Enterprise CAL oder eine Enterprise-CAL Suite voraus
Preis
Best.-Nr.
10124792
Betrieb UCC-Softclient
€
pro User und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der auf dem Server aktivierten User je Kunde
Bestellung
Bedarfsmeldung
Erstbestellung: Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement [email protected]
Weitere Einrichtung von Usern über den zentralen Service
der BITBW - [email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 67/104
– Nur für den Dienstgebrauch
SharePoint Portal - Silber
Service Nr.
23.2
Beschreibung
Webbasierte Plattform als integriertes Informations-, Kommunikationsund Kollaborationsportal in Form eines Intranets und/oder für ressortübergreifende Zusammenarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen.
Die Installation wird ausschließlich durch die BITBW durchgeführt. Ein
Zugriff von Externen auf die Plattform ist nicht erlaubt.
Leistungsumfang










Voraussetzungen






Lizenzierung
Kompletter Funktionsumfang SharePoint Server 2010 bzw. 2013 –
z. B. Bibliotheken, Listen, Kalender, Umfragen, Blogs, Wikis, Diskussionsforen, Workflows etc.
Gemeinsamer Zugriff und Bearbeiten von Dokumenten (Versionierung, Document Lifecycle etc.)
Suche über lokale Inhalte des Portals
Kundenspezifische Portalstruktur und Metadaten
Kundenspezifisches Design und Workflows
Individuelle Nutzerrechte (via Active Directory)
Microsoft Office System-Integration (z. B. Synchronisation von
Kalendern, Kontakten, ToDo-Listen)
Benachrichtigungen
Gelbe Seiten – Mitarbeiterverzeichnis – MySites
Störungsannahme über den Zentralen Service
Vorab muss die Basiskonfiguration des Portals in einem Projekt
installiert werden. Hierfür fallen einmalige Projektkosten an
(Service 24).
Die BITBW ist nicht für die Inhalte des Portals verantwortlich.
Ab Microsoft Office 2007 aufwärts kann die Office-Integration von
SharePoint 2010 genutzt werden. Sie müssen die Client Lizenzen
(SharePoint-CAL) zur Verfügung stellen und dies der BITBW bestätigen.
Benutzerkonten in der Active Directory Gesamtstruktur AD
BWL.NET müssen vorhanden sein.
Internet Explorer Version 7 (32-bit) oder höher
Änderungen/Anpassungen/Erweiterungen (Layout, Funktionen,
eigene Solutions etc.) im laufenden Betrieb sind separat zu beauftragen (Service 24).
Die SharePoint Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Jeder Nutzer benötigt eine Zugriffslizenz. Für den Zugriff auf den
SharePoint Server wird eine Standard-CAL für Sharepoint Server benötigt. Diese Zugriffslizenz ist in der Microsoft Core CAL Suite oder
der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten. Ist der Service Baustein
4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz gebucht, ist diese Zugriffslizenz bereits im Service enthalten.
Sollte im SharePoint Portal erweiterte Funktionen wie Unternehmenslösungen und/oder Business Intelligence verwendet werden, muss für
jeden Nutzer die Enterprise-CAL für SharePoint lizenziert werden.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 68/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Der Kunde ist für eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10133844
Betrieb SharePoint – Silber Portal
Basispaket: bis zu 500 Benutzer,
10 GB Festplatten Speicher
€
pro Portal und
Monat
10133883
Erhöhung Datenvolumen
Silber Portal
Erhöhung um 10 GB
€
pro weitere 10
GB und Monat
10143880
Erhöhung Benutzeranzahl
Silber Portal
Erweiterung um 500 Benutzer
€
pro weitere 500
Benutzer und
Monat
10133846
Fileserver Suchmaschine
bis 1 TB an zu durchsuchendem
Datenvolumen, jedes weitere zu
durchsuchende TB kostet Euro pro
Monat.
€
pro Suchanwendung und
Monat
10162385
Fileserver Suchmaschine
Jedes weitere zu durchsuchende TB
€
pro TB und Monat
10128831
Wiederherstellung von gelöschten
Inhalten
€
nach Aufwand
pro Stunde
(Elemente, Dokumente, Bibliotheken, Listen, Seiten, Site-Strukturen)
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der Silber Portale und der Mengenerweiterung nach Verbrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 69/104
– Nur für den Dienstgebrauch
SharePoint Portal - Gold
Service Nr.
23.3
Beschreibung
Webbasierte Plattform als integriertes Informations-, Kommunikationsund Kollaborationsportal in Form eines Intranets und/oder für ressortübergreifende Zusammenarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen.
Die Installation wird ausschließlich durch die BITBW durchgeführt. Ein
Zugriff von Externen auf die Plattform ist nicht erlaubt.
Leistungsumfang











Voraussetzungen






Lizenzierung
Kompletter Funktionsumfang SharePoint Server 2010 bzw. 2013 –
z. B. Bibliotheken, Listen, Kalender, Umfragen, Blogs, Wikis, Diskussionsforen, Workflows etc.
Gemeinsamer Zugriff und Bearbeiten von Dokumenten (Versionierung, Document Lifecycle etc.)
Suche über lokale Inhalte des Portals
Kundenspezifische Portalstruktur und Metadaten
Kundenspezifisches Design und Workflows
Individuelle Nutzerrechte (via Active Directory)
Microsoft Office System-Integration (z. B. Synchronisation von
Kalendern, Kontakten, ToDo-Listen)
Benachrichtigungen
Gelbe Seiten – Mitarbeiterverzeichnis – MySites
Installation von individuellen Webparts oder zusätzlichem externen Code
Störungsannahme über den Zentralen Service
Vorab muss die Basiskonfiguration des Portals im Rahmen eines
Projektes installiert werden. Hierfür fallen einmalige Projektkosten
an (Service 24).
Die BITBW ist nicht für die Inhalte des Portals verantwortlich.
Ab Microsoft Office 2007 aufwärts kann die Office-Integration von
SharePoint 2010 genutzt werden. Sie müssen die Client Lizenzen
(SharePoint-CAL) zur Verfügung stellen und dies der BITBW bestätigen.
Benutzerkonten in der Active Directory Gesamtstruktur AD
BWL.NET müssen vorhanden sein.
Internet Explorer Version 7 (32-bit) oder höher
Änderungen/Anpassungen/Erweiterungen (Layout, Funktionen,
eigene Solutions etc.) im laufenden Betrieb sind separat zu beauftragen (Service 24).
Die SharePoint Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Jeder Nutzer benötigt eine Zugriffslizenz. Für den Zugriff auf den
SharePoint Server wird eine Standard-CAL für Sharepoint Server benötigt. Diese Zugriffslizenz ist in der Microsoft Core CAL Suite oder
der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten. Ist der Service Baustein
4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz gebucht, ist diese Zugriffslizenz bereits im Service enthalten.
Sollte im SharePoint Portal erweiterte Funktionen wie Unternehmenslösungen und/oder Business Intelligence verwendet werden, muss für
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 70/104
– Nur für den Dienstgebrauch
jeden Nutzer die Enterprise-CAL für SharePoint Server lizenziert werden.
Der Kunde ist für eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10133843
Betrieb SharePoint – Gold Portal
Basispaket: bis zu 2.500 Benutzer
25 GB Festplatten-Speicher
€
pro Portal und
Monat
10133882
Erhöhung Datenvolumen
Gold Portal
Erhöhung um weitere 25 GB
€
pro weitere 25
GB und Monat
10133885
Erhöhung Benutzeranzahl
Gold Portal
Erhöhung um weitere 2.500 Benutzer
€
pro weitere
2.500 Benutzer
und Monat
10133846
Fileserver Suchmaschine
bis 1 TB an zu durchsuchendem
Datenvolumen, jedes weitere zu
durchsuchende TB kostet x Euro pro
Monat.
€
pro Suchanwendung und
Monat
10162385
Fileserver Suchmaschine
Jedes weitere zu durchsuchende TB
€
pro TB und Monat
10128831
Wiederherstellung von gelöschten
Inhalten (Elemente, Dokumente,
Bibliotheken, Listen, Seiten, SiteStrukturen)
€
nach Aufwand
pro Stunde
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der Gold-Portal Infrastrukturen und der Mengenerweiterung
nach Verbrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 71/104
– Nur für den Dienstgebrauch
SharePoint Portal - Platin
Service Nr.
23.4
Beschreibung
Webbasierte Plattform als integriertes Informations-, Kommunikationsund Kollaborationsportal in Form eines Intranets und/oder für ressortübergreifende Zusammenarbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen.
Die Installation wird ausschließlich durch die BITBW durchgeführt. Ein
Zugriff von Externen auf die Plattform ist nicht erlaubt.
Leistungsumfang











Voraussetzungen






Lizenzierung
Kompletter Funktionsumfang SharePoint Server 2010 bzw. 2013 –
z. B. Bibliotheken, Listen, Kalender, Umfragen, Blogs, Wikis, Diskussionsforen, Workflows etc.
Gemeinsamer Zugriff und Bearbeiten von Dokumenten (Versionierung, Document Lifecycle etc.)
Suche über lokale Inhalte des Portals
Kundenspezifische Portalstruktur und Metadaten
Kundenspezifisches Design und Workflows
Individuelle Nutzerrechte (via Active Directory)
Microsoft Office System-Integration (z. B. Synchronisation von
Kalendern, Kontakten, ToDo-Listen)
Benachrichtigungen
Gelbe Seiten – Mitarbeiterverzeichnis – MySites
Installation von individuellen Webparts oder zusätzlichem, externen Code
Störungsannahme über den Zentralen Service
Vorab muss die Basiskonfiguration des Portals im Rahmen eines
Projektes installiert werden. Hierfür fallen einmalige Projektkosten
an (Service 24).
Die BITBW ist nicht für die Inhalte des Portals verantwortlich.
Ab Microsoft Office 2007 aufwärts kann die Office-Integration von
SharePoint 2010 genutzt werden. Sie müssen die Client Lizenzen
(SharePoint-CAL) zur Verfügung stellen und dies der BITBW bestätigen.
Benutzerkonten in der Active Directory Gesamtstruktur AD
BWL.NET müssen vorhanden sein.
Internet Explorer Version 7 (32-bit) oder höher
Änderungen / Anpassungen / Erweiterungen (Layout, Funktionen,
eigene Solutions etc.) im laufenden Betrieb sind separat zu beauftragen (Service 24).
Die SharePoint Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Jeder Nutzer benötigt eine Zugriffslizenz. Für den Zugriff auf den
SharePoint Server wird eine Standard-CAL für Sharepoint Server benötigt. Diese Zugriffslizenz ist in der Microsoft Core CAL Suite oder
der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten. Ist der Service Baustein
4 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz gebucht, ist diese Zugriffslizenz bereits im Service enthalten.
Sollte im SharePoint Portal erweiterte Funktionen wie Unternehmens-
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 72/104
– Nur für den Dienstgebrauch
lösungen und/oder Business Intelligence verwendet werden, muss für
jeden Nutzer die Enterprise-CAL für SharePoint Server lizenziert werden.
Der Kunde ist für eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10133842
Betrieb SharePoint – Platin Portal
Basispaket: bis zu 5.000 Benutzer
50 GB Festplattenspeicher
€
pro Portal und
Monat
10133881
Erhöhung Datenvolumen
Platin Portal
Erhöhung um weiter 50GB
€
pro weitere 50
GB und Monat
10128832
Erhöhung Benutzeranzahl
Platin Portal
Erweiterung um zusätzliche 2.500
Benutzer
€
pro weitere
2.500 Benutzer
und Monat
10133847
Hochverfügbarkeitslösung
DB Spiegelung
€
pro Portal und
Monat
10133846
Fileserver Suchmaschine
bis 1 TB an zu durchsuchendem
Datenvolumen, jedes weitere zu
durchsuchende TB kostet x Euro pro
Monat.
€
pro Suchanwendung und
Monat
10162385
Fileserver Suchmaschine
Jedes weitere zu durchsuchende TB
€
pro TB und Monat
10128831
Wiederherstellung von gelöschten
Inhalten
€
nach Aufwand
pro Stunde
(Elemente, Dokumente, Bibliotheken, Listen, Seiten, Site-Strukturen)
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der Platin-Portal Infrastrukturen und der Mengenerweiterung
nach Verbrauch
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 73/104
– Nur für den Dienstgebrauch
CENTEX-Kollaborationsplattform
Service Nr.
34
Beschreibung
Mit der CENTEX-Kollaborationsplattform bieten wir Ihnen eine
webbasierte, zentrale Informations- und Kollaborationsplattform,
die für interne Projekte sowie für Projekte mit externen Geschäftspartnern (außerhalb des Landesverwaltungsnetzes) eingesetzt
werden kann. Die Plattform stellt für Projektmitglieder in Form von
Projekträumen vielfältige Möglichkeiten und Funktionen zur Verfügung. Dazu gehören beispielsweise:




Aufgabenlisten
Termine
Dokumente
Kontakte etc.
All diese Informationen werden im Projektraum zentral und übersichtlich dargestellt und ermöglichen somit eine orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit aller Projektmitglieder.
Leistungsumfang
Folgende Kernfunktionalitäten bietet ein Projektraum auf der CENTEX-Kollaborationsplattform:
 Selbstständiges Anlegen und Pflegen der Projektmitglieder/kontakte (Zugangs- und Zugriffsverwaltung)
 Gemeinsamer Zugriff und gleichzeitiges Bearbeiten von Dokumenten
 Versionierung der Dokumente
 Projektplanung: Aufgabenlisten, Gantt-Chart, Kalender
 Diskussionen
 Umfragen
 Automatische Benachrichtigung, z. B. bei Änderungen an Dokumenten
 Volle Microsoft Office System-Integration - Offline Arbeitsbereich mit automatischer Synchronisation via Outlook: Dokumente, Aufgabenlisten, Kalender, Kontakten, Diskussionen etc.
 Suche über lokale Inhalte des Projektraums
 Wiederherstellung von gelöschten Inhalten via Papierkorb
Folgende Leistungen übernimmt die BITBW:
 Bereitstellung des Projektraumes inklusive 2 GB Speichervolumen
 Bei Bedarf kann eine verschlüsselte Verbindung (z. B. via SSL,
mit Token oder Einmal-Passwort auf das Mobiltelefon) zur Verfügung gestellt werden.
 Störungsannahme über den Zentralen Service
 Übernahme des Patchmanagements und der technischen Störungsbeseitigung
 tägliches Backup
Voraussetzungen

Bei Beauftragung ist ein Antragsformular auszufüllen, das den
Namen des Projektraumes sowie den Namen der/des Projektraumverantwortlichen enthält. Aufgrund dieser Angaben wird
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 74/104
– Nur für den Dienstgebrauch





Lizenzierung
der Projektraum angelegt.
Die/Der Projektraumverantwortliche ist verantwortlich für:
- die Inhalte seines Projektraums
- die eigenständige Benutzerverwaltung seines Projektraumes
Wird der Projektraum nicht mehr benötigt, ist ein Löschformular
auszufüllen. Daraufhin werden die Daten maximal drei Monate
vorgehalten und anschließend gelöscht. Eine Wiederherstellung aus dem Archiv ist kostenpflichtig.
Die Kündigung eines Projektraumes kann immer nur zum Ende
eines Quartals erfolgen.
Internet Explorer (oder weitere von der BITBW freigegebene
Internet Browser) in der aktuell freigegebenen Version
Änderungen/Anpassungen/Erweiterungen (Layout, Funkt-ionen
etc.) sind kostenpflichtig.
Die SharePoint Server Lizenzen sind im Service enthalten.
Für jede Person/jedes Gerät, die bzw. das auf einen SharePoint
Server zugreift, benötigen Sie eine Zugriffslizenz. Für die Nutzung
von CENTEX wird eine SharePoint Standard-CAL benötigt. Diese
Zugriffslizenz ist in der Microsoft Core CAL Suite oder der Microsoft Enterprise CAL Suite enthalten.
Der Kunde ist für eine ausreichende Lizenzierung selbst verantwortlich.
Preis
Zubuchbare Leistungen
Best.-Nr.
10147782
10147783
Projektraum auf CENTEXKollaborationsplattform
inkl. 2 GB Speicher (Erhöhung optional
kostenpflichtig)
€
pro Projektraum und
Monat
CENTEX-Speicher
1 GB Speicher
€
pro 1 GB
und Monat
Hinweis: Wird der Basisspeicher von 2
GB überschritten, fallen automatisch
Kosten für die Speichererweiterung an
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Automatisierte Auswertung aus SharePoint welcher Kunde welchen Projektraum und wieviel Speicher (Monatsmittelwert) belegt.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Kunden mit einem bwl.net AD-Account können einen Projektraum
über das Antragsformular bestellen. Die Löschung eines Projektraumes erfolgt über das Löschformular.
Alle weiteren Kunden:
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 75/104
– Nur für den Dienstgebrauch
TERFI – Terminfindung
Service Nr.
35
Beschreibung
Mit TERFI bieten wir Ihnen eine webbasierte, systemunabhängige
Anwendung, mit der Sie aus einer Auswahl an Alternativen einfach
und schnell über das Internet einen gemeinsamen Termin für ein
Meeting finden können.
Insbesondere wenn eine größere Gruppe aus verschiedenen Abteilungen, Ressorts oder gar externen Firmen teilnehmen soll, gestaltet sich die Terminfindung über Netz- und Anwendungsgrenzen
hinweg oftmals langwierig und schwierig. Hierfür bietet TERFI eine
innovative, intuitiv gestaltete und sichere Internetlösung.
Leistungsumfang:













Komfortables, formulargestütztes Erstellen der Terminumfrage
Kalender zum Anklicken für Terminvorschläge
Hinzufügen und Löschen von Terminvorschlägen
Erstellen von Kommentaren zur Terminumfrage
Teilnehmende automatisch oder manuell per E-Mail einladen
Terminübersicht: alle Teilnehmenden sehen, wer bereits welche Auswahl getroffen hat
Automatischer Vorschlag des beliebtesten Termins
Terminabschluss-E-Mail zur Übernahme in Ihren Kalender
Automatische Löschung der Terminumfrage gemäß Ablaufdatum
Webanwendung auf allen gängigen Browsern: system-, ortsund zeitunabhängig, mobiler Einsatz vom Smartphone oder
Tablet aus
Sicherheit: Entwicklung, Betrieb, physischer Speicherort der
Daten in der BITBW
Datenübertragung: durchgehende SSL-Verschlüsselung
Störungsannahme über den Zentralen Service
Voraussetzungen
Der Zugriff auf TERFI ist über alle gängigen Webbrowser (Internet
Explorer, Firefox, Chrome) möglich.
Lizenzierung
Nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10163401
Terminfindung
€
pro angefangene 1.000
potentielle Nutzer und Jahr
Zubuchbare Leistungen
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 76/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Abrechnungsgrundlage
Nach Beauftragung wird die URL für die jeweiligen Kunden* freigeschalten, und nach der Anzahl der potentieller Nutzer jährlich
zum Stichtag 30. Juni in Rechnung gestellt.
Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate.
Bestellung Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
* Die Freischaltung erfolgt auf einen oder mehrere festgelegte IP-Adress Bereich(e) des Kunden.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 77/104
– Nur für den Dienstgebrauch
izmyshare Datenaustausch
Service Nr.
28
Beschreibung
izmyshare ist ein Cloudspeicherservice, der zwischen Personen
und/oder Unternehmen einen sicheren web- und clientbasierenden
sowie mobilen (iOS/Android) Austausch von Daten über das Internet
und dem Landesverwaltungsnetz ermöglicht.
Die Sicherheit wird u. a. durch verschlüsselte Übertragung und Speicherung der Daten erreicht. Zwischen verschiedenen Arbeits-räumen
und Teilnehmenden erfolgt eine klare Mandantentrennung. Die Verwaltung der Teilnehmenden erfolgt dabei direkt in izmyshare und die
Zugriffsberechtigungen werden durch Sie festgelegt (z. B. Lese-, Bearbeitungsrechte oder die Miteigentümerschaft an Dokumenten).
Leistungsumfang
Folgende Funktionen bietet Ihnen izmyshare:














Verschlüsselte Datenübertragung und Speicherung (geprüft
nach ISO/IEC 27000)
Einfache Benutzer- und Berechtigungsverwaltung
Speicherung von Dateien und Dokumenten aller Art (Bilder,
Grafiken etc.)
Upload per Drag and Drop, Upload-Button oder E-Mail
Dateigröße bis 5 GB
Dokumentenvorschau im Browser
Nutzer einladen und Gruppen bilden
Teilen der Dokumente durch Freigaben oder über einen Link
der per E-Mail versendet werden kann (bei Bedarf mit zusätzlichem Passwortschutz/zeitlicher Begrenzung/Begrenzung der
Downloads)
Strukturierung mittels Ordnern (Sammlungen)
Vergabe von Schlagworten
Vollindexsuche über verschiedene Dateiformate (Bilder, Dokumente, RAW-Formate)
Filterfunktion (Kategorien, Tags, Listen, Zeit)
Änderungsschutz für Dokumente
E-Mail-Benachrichtigung bei Ereignissen (z. B. Änderungen)
Folgende Leistungen übernimmt die BITBW:
 Bereitstellung des Web-Portals izmyshare.landbw.de
 Die Störungsannahme über den Zentralen Service der BITBW
Voraussetzungen

Der Zugriff auf den Service ist über alle gängigen Webbrowser
möglich. Zur nahtlosen Integration in MS-Office steht ein OfficeConnector zur Verfügung. Zur Nutzung mit mobilen Geräten stehen Apps aus den App Stores von iOS und Android (Suche: izmyshare) bereit.

Voraussetzung für die Registrierung ist eine E-Mail-Adresse mit
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 78/104
– Nur für den Dienstgebrauch
der Endung „bwl.de“. Teilnehmende außerhalb der Landesverwaltung können mit jedem anderen E-Mail-Account in bestehenden
Räumen berechtigt werden.
Lizenzierung
Die Nutzungslizenzen sind im Service enthalten.
Preis:
Best.-Nr.
10162384
Basic (Basis-Version)
1 Benutzer, max. 1.000 Dokumente,
maximal 10.000 Downloads bzw.
1 GB Downloadvolumen pro Monat,
Gastzugänge unbegrenzt
umlagefinanziert
10162386
Business One
Nutzer unbegrenzt, max. 1.000 Dokumente, maximal 10.000 Downloads bzw. 10 GB Downloadvolumen
pro Monat, Gastzugänge unbegrenzt
€
pro Raum und
Monat
10162387
Business Pro
Nutzer unbegrenzt, max. 10.000
Dokumente, maximal 100.000
Downloads bzw. 100 GB Downloadvolumen pro Monat, Gastzugänge
unbegrenzt
€
pro Raum und
Monat
10162388
Business Enterprise
Nutzer unbegrenzt, max. 1.000.000
Dokumente, zusätzlich Archive, maximal 10.000.000 Downloads bzw.
10.000 GB Downloadvolumen pro
Monat, Gastzugänge unbegrenzt
€
pro Raum und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
izmyshare Basic steht als Basis-Variante allen Beschäftigten der teilnehmenden Ressorts ohne direkte Kosten zur Verfügung. Die Finanzierung erfolgt über eine Ressortumlage (Beschluss des AK-IT vom
14.09.2016, 250. Sitzung, TOP 4).
Business- Varianten:
Die Laufzeit beträgt mindestens 12 Monate.
In den Business-Varianten wird Ihre DV-Administration über den Registrierungsantrag informiert und nimmt ggf. mit Ihnen Kontakt auf.
Zur Abrechnung wird zum 15. eines Monats die Zahl der in der entsprechenden Variante angelegten Räume ausgewertet. Die Laufzeit
verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, wenn der Raum
nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt wird.
Bestellung
Registrierung über izmyshare.landbw.de
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 79/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Videokonferenz Service
Service Nr.
27
Beschreibung
Mit diesem Service können Sie Videokonferenzen mit verschiedenen Teilnehmenden innerhalb und außerhalb der öffentlichen Verwaltung führen. Dabei erfolgt die Durchführung der Videokonferenzen innerhalb eines virtuellen Konferenzraumes.
Leistungsumfang




Eine Durchführung kann über Polycom-Endgeräte oder mit
dem Softclient direkt auf Ihrem Desktop, Notebook oder Ihrem
mobilen Endgerät (Smartphone/Tablet-PC) stattfinden.
Verbindungsmöglichkeit der Konferenzteilnehmenden über
LVN, DOI-Netz, Internet, ISDN und Mobilfunk
Nutzungszeit der Plattform: 7 Tage/Woche, 24 Stunden an 365
Tagen im Jahr (Verfügbarkeit: 95%/Jahr)
Die Supportzeiten entsprechen den im Anhang „Betriebliche
Rahmenbedingungen„ definierten Standard Support Zeiten der
BITBW
Der Basic Support Service für Videokonferenz Hardware beinhaltet:
 Konfiguration des Endgerätes
 Software-Upgrade
 Technischer Support im 2nd Level
 Hardware Ersatzteil- und Reparaturservice
 Garantieabwicklung
 Bei Reparaturen Vorort Service durch einen qualifizierten Support Techniker
Der Premium Support Service bietet zusätzlich noch:
 Regelmäßiger Upgrade der Sicherheits-Patches
 Wöchentliche Funktionstest und Überprüfung der Sicherheitseinstellungen
Voraussetzungen



Vorort muss eine entsprechende Netzverbindung vorhanden
sein (LVN 1MBit/s bzw. für Mobilfunk mindestens 3G-Netz).
Derzeit werden mobile Endgeräte mit einem Android oder iOS
Betriebssystem unterstützt. Windows (bzw. Windows-Phone)
kann nicht für die Polycom-App genutzt werden.
Die Auswahl von Endgeräten ist grundsätzlich herstellerunabhängig. Da in der BITBW eine Polycom-Infrastruktur genutzt wird, empfehlen wir Endgeräte dieses Herstellers. Die Interoperabilität der Grundfunktion „Videokonferenz“ ist gewährleistet. Zusatzdienste, wie z. B. das globale Adressbuch und
Updatefunktionalitäten, können bei Endgeräten, die nicht von
Polycom sind, erst nach einer kostenpflichtigen Evaluierung
bestätigt bzw. angeboten werden. Die Rechnungsstellung dafür erfolgt nach Aufwand zum festgelegten Stundensatz.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 80/104
– Nur für den Dienstgebrauch

Wichtiger Hinweis!
Für die Durchführung von Videokonferenzen ist neben der
einmaligen Einrichtung, die Buchung eines Nutzungspaketes
notwendig.
Lizenzierung
Im Service ist die Lizenz zur Nutzung des Videokonferenz Services
enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10156453
10156455
10156458
10156459
10156460
Zubuchbare Leistungen
10156456
Einmalige Einrichtung
Zugriff Hardware-Endpunkt
 Einrichten einer Videokonferenz
Hardware
€
Einmalige Einrichtung
Zugriff Software Web-Front-End
 Einrichtung eines Videokonferenz
Verantwortlichen des Kunden
 Einrichten eines Videokonferenz
Anwenders
€
Nutzungspaket 10 Konferenzen
Ermöglicht die Planung und Durchführung von bis zu 10 Konferenzen im
Monat
€
Nutzungspaket 50 Konferenzen
Ermöglicht die Planung und Durchführung von bis zu 50 Konferenzen im
Monat
€
Nutzungspaket 100 Konferenzen
Ermöglicht die Planung und Durchführung von bis zu 100 Konferenzen im
Monat
€
Hardware Support Service (Basic)
€
pro
Einrichtung
pro Einrich-
tung
pro Monat
pro Monat
pro Monat
pro Endge-
rät und
Monat
10156457
Hardware Support Service (Premium)
€
pro Endge-
rät und
Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 81/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Abrechnungsgrundlage
Anhand der Beauftragung und der Anzahl der durchgeführten Videokonferenzen.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Diesen Service können Sie per E-Mail an den Zentralen Service
der BITBW [email protected] bestellen.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 82/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Zentraler Fax-Service
Service Nr.
30
Beschreibung
Die BITBW betreibt eine zentrale Fax-Lösung, die in Ihre BKInfrastruktur integriert werden kann und damit den Betrieb papiergebundener Faxgeräte überflüssig macht.
Leistungsumfang
Folgende Funktionen sind enthalten:
 Fax-Nachrichten über Ihr Outlook-Postfach versenden:
- Empfänger können vom Benutzer manuell eingegeben
oder aus Fax-Kontakten oder -Verteilerlisten ausgewählt
werden.
- Versand von E-Mail-Anhängen in den Office-Formaten
Word, Excel, PowerPoint sowie PDF (.doc, .docx, .xls,
.xlsx, .ppt, .pptx, .pdf); weitere Formate können vereinbart
werden.
- Versandbestätigungen oder Fehlermeldungen werden
Ihnen als Nachricht in den Posteingang zugestellt.
 Fax-Nachrichten als PDF-Anhang im Outlook-Posteingang
empfangen
 Beim Versenden von Fax-Nachrichten wird die Absenderinfo
Ihrer Dienststelle angegeben
Wir bieten Ihnen:
 Abschätzung Ihres Fax-Aufkommens und Beratung zur benötigten Anzahl an Kanälen
 Lizenzierung der Benutzer
 Unterstützung bei der Einrichtung der erforderlichen Hard- und
Software zum Anschluss an die örtliche TK-Anlage
 Format-Umwandlung und Weiterleitung über den Fax-Server
der BITBW
 Hohe Ausfallsicherheit durch technische Redundanzen
Voraussetzungen


Voraussetzung ist ein Outlook-Postfach in einer Kundendomäne von BWL.NET
Die Hard- und Software zum Anschluss an die örtliche TKAnlage (BINTEC-Router) wird von Ihnen bereitgestellt. Die
BITBW unterstützt ggf. eine Beschaffung.
Lizenzierung
Im Service sind die jeweiligen Lizenzen für die Nutzung des FaxDienstes enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10133737
10133738
Zentraler Fax-Dienst - Kanal
€
pro Kanal und
Monat
Zentraler Fax-Dienst - Nutzerlizenz
€
pro Nutzerlizenz
und Monat
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 83/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Die Sende- und Empfangskapazität (gleichzeitig übertragbare FaxNachrichten) wird durch die Anzahl der genutzten Sende- und
Empfangskanäle der TK-Anlage bestimmt. Die Abrechnung des
Fax-Dienstes erfolgt nach Anzahl der TK-Kanäle und der Anzahl
der lizenzierten Benutzer. Als Grundausstattung einer Dienststelle
empfehlen wir einen Anschluss an die Telefonanlage mit 4 Kanälen. Bei davon abweichendem Bedarf wird ein spezifisches Angebot erstellt.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bestellung an die BITBW – Zentraler Service
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 84/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Business Services und weitere Dienstleistungen
Business Services &
Dienstleistungen
AD Datenmanagement
Modulare Rufbereitschaft
Beratung
Dienstleistungen
Schulung
IT-Büroarbeitsplatz
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 85/104
– Nur für den Dienstgebrauch
AD Datenmanagement
Service Nr.
8
Beschreibung
Verwaltung Ihrer Active Directory Datenobjekte in der Kundendomäne bzw. in der zentralen BK-Domäne der BITBW.
Leistungsumfang






Active Directory Datenobjekte 1st und 2nd Level Support
Administration der AD-Datenobjekte unterhalb der jeweiligen
Dienststellen-Organisationseinheit (OU)
Anlegen, Löschen, Umbenennen von Active Directory Objekten
- Benutzer- und Funktionskonten
- Computerkonten
- Druckerkonten
- Kontakten
- Gruppenmitgliedschaften in Sicherheits- und VerteilerGruppen
- Softwarezuweisung über AD-Gruppen
- Gruppenmitgliedschaften in Berechtigungsgruppen (z. B.
SharePoint)
- sonstigen Objekten
Pflege der definierten Objekt Attribute
Verwalten der Inhalte der Namensauflösung, die von der ADDaten-Verwaltung für den Betrieb (z. B. von Fachanwendungen und -verfahren) benötigt werden
Konfigurieren und Editieren aller Gruppenrichtlinien, die auf die
Dienststelle verlinkt sind
Voraussetzungen
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10100281
AD-Datenverwaltung
€
pro aktiviertes Benutzerkonto und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der Benutzer und Funktionskonten in der Active Directory
OU der Dienststelle
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 86/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Modulare Rufbereitschaft
Service Nr.
25
Beschreibung
Zur Ergänzung der Standardbetreuung Ihrer Server, Router und
Switches bietet Ihnen die BITBW über eine Rufbereitschaft eine
erhöhte Verfügbarkeit von IT-Verfahren und -Technik an. Folgende
Module werden bereitgestellt:








WAN-Betreuung (Metronetzanbindungen, LVN)
Firewall, Internet
E-Mail-Dienste (Exchange-Server)
Datei- und Druckdienste (Zugriff auf Ablagen, Druck auf Netzwerkdrucker)
Client-Betreuung durch eine Person vor Ort
LAN-Betreuung
Serverbetrieb
Zentraler Speicher
Weitere Module können auf Anfrage vereinbart werden.
Leistungsumfang





Montag bis Freitag vor 08:00 Uhr und nach 17:00 Uhr sowie an
Samstagen, Sonn- und Feiertagen stehen eine Rufbereitschaft
und ggf. Vor-Ort-Einsätze zur Verfügung.
Im Falle einer Störung mehrerer Module erfolgt die Bearbeitung parallel.
Sollten innerhalb eines Moduls verschiedene Dienststellen von
unterschiedlichen Störungen betroffen sein, priorisiert die
BITBW die Reihenfolge der Störungsbeseitigung nach der Intensität der Auswirkungen auf den jeweiligen Betrieb.
Die Reaktionszeit beträgt eine Stunde.
Telefonische Erreichbarkeit und gesicherten Service Support
für den/die vereinbarten Service Module
- in den Zeiten außerhalb der vereinbarten Betriebszeit,
- an betriebsfreien Tagen wie Wochenende und Feiertag.
Voraussetzungen

Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10100307
Sie benötigen eine Anbindung an das LVN (Landesverwaltungsnetz) und gewähren ggf. rund um die Uhr (7 x 24 Stunden) Zugang zu Ihren Räumlichkeiten.
Modulare Rufbereitschaft
(Wochenpauschale)
€
pro Modul
und Woche
Die tageweise Beauftragung einer Rufbereitschaft ist auf Anfrage
ebenfalls möglich. Je angefangenem Kalendertag werden berechnet: Montag bis Freitag je 10% und Samstag, Sonn- und Feiertag
je 25% der Wochenpauschale.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 87/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Einsätze und Arbeitszeiten während der Rufbereitschaft werden
gemäß folgender Sätze in Rechnung gestellt:
10100308
Montag bis Samstag
€
pro Stunde
10100310
Sonn- und Feiertag
€
pro Stunde
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Die Angebotsannahme ist die Abrechnungsgrundlage.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 88/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Beratung und Dienstleistungen für SharePoint
und andere Webanwendungen
Service Nr.
24
Beschreibung
Die BITBW bietet Ihnen umfangreiche Beratungsdienstleistungen
im Bereich Webapplikationen und SharePoint an.
Leistungsumfang
Allgemeine Dienstleistungen:
 Beratung und Konzeption
 Anforderungsanalyse
 Erarbeitung eines Pflichtenheftes
 Systemdesign
 Implementierung Ihrer Lösung
 Unterstützung bei Produkteinführung
 Projektmanagement
 Realisierung landesweiter Umfragen
Im SharePoint-Umfeld Implementierung,
Anpassung, Änderungen und Erweiterungen von:
 Kundenspezifische Designs
 Kundenspezifische Sitestruktur
 Kundenspezifische Metadaten und Inhaltstypen
 Kundenspezifische Workflows
 Gelbe Seiten – Mitarbeiterverzeichnis - MySites
 Berechtigungsstufen (die Rechtevergabe erfolgt über Active
Directory-Gruppen)
Voraussetzungen
Zertifizierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10128857
10114516
Beratung und Dienstleistungen
SharePoint / Webanwendungen
€
nach Aufwand
pro Stunde
Sonstige Dienstleistung der
BITBW
Fester Preis
auf Anfrage
Pauschale
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Nach Aufwand mit Stundennachweis gemäß Angebot.
Bei Festpreisangebot Abrechnung der vereinbarten Pauschale
ohne gesonderte Nachweise.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 89/104
– Nur für den Dienstgebrauch
SharePoint Schulung
Service Nr.
24.1
Beschreibung
Anwender- und Key-User-(Redakteur-)Schulungen im Bereich
SharePoint.
Leistungsumfang
Die Inhalte der Anwenderschulung sind:
 Einführung SharePoint
 SharePoint Rechtevergabe
 SharePoint Bedienelemente
 Navigation
 Arbeiten mit Listen und Bibliotheken (hochladen bzw. ändern
von Dokumenten, Versionen, Check in, check out, Datenblattansicht)
 Erstellen von automatisierten Benachrichtigungen
 Erstellen persönlicher Sichten
 Einweisung SharePoint Suche
Die Inhalte der Key-User-Schulung sind:
 Was kann und darf ein Key-User in SharePoint tun?
 Erklärung der SharePoint-Terminologie
 ASPX-Seiten erstellen
 Seiten bearbeiten (Verlinkung, Bilder einfügen, bei Bedarf Tabellen erstellen)
 Arbeiten mit Bibliotheken (ein-/auschecken, Versionierung,
Hochladen von Dokumenten, Eingabe von Metadaten)
 Einfügen von Webparts (Listen, Kontaktwebparts)
 Einrichten der Navigation
Voraussetzungen
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10133889
Zubuchbare Leistungen
SharePoint Anwender-Schulung
bis zu zwölf Teilnehmer, Dauer 1 Tag,
inkl. Schulungsmaterialien
€
einmalig
10133890
SharePoint Key-User-Schulung
bis zu acht Teilnehmer, Dauer 1 Tag,
inkl. Schulungsmaterialien
€
einmalig
10128833
SharePoint Schulung individuell
Bezogen auf Ihre Bedürfnisse und Arbeitsschwerpunkte, bieten wir angepasste Schulungen an. Dafür berechnen wir den Preis der Standardschulung (siehe oben) zuzüglich des Aufwands pro Stunde für Ihre besonderen
Anforderungen.
€
nach Aufwand pro
Stunde
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 90/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Abrechnungsgrundlage
Anhand der Beauftragung.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW - Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 91/104
– Nur für den Dienstgebrauch
IT-Büroarbeitsplatz in der BITBW
Service Nr.
26
Beschreibung
Bei Bedarf stellt Ihnen die BITBW - z. B. für das von Ihnen ohne
Kostenersatz an die BITBW abgeordnete/zugewiesene Personal an seinen zentralen Standorten einen eingerichteten IT-Büroarbeitsplatz gemäß des Standards der BITBW zur Verfügung.
Leistungsumfang
Im Service enthalten sind:
 Bürofläche inkl. Standard Büroausstattung der BITBW.
 Standardhardware eines IT-Büroarbeitsplatzes der BITBW.
 IT-Betreuung BK-Arbeitsplatz entsprechend Service Nr. 4.
 Festnetz- bzw. Internettelefonie inkl. Fernmeldegebühren.
 E-Mail-Postfach inkl. 300 MB Speichervolumen entsprechend
Service Nr. 1.
 AD Datenmanagement entsprechend Service Nr. 8.
 Anteilige Kosten der BITBW für Infrastruktur, sächlichen Verwaltungsaufwand, sonstige Gemeinkosten.
Voraussetzungen
Lizenzierung
Die Lizenzen für den BK-Standardarbeitsplatz inkl. der Basissoftware sind im Service enthalten.
Preis
Best.-Nr.
10115868
IT-Arbeitsplatz in der BITBW
€
pro Arbeitsplatz und
Monat
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Am 15. jeden Monats werden folgende Werte ermittelt:
Anzahl der in der BITBW bereitgestellten Arbeitsplätze.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 92/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Individuelle IT-Dienstleistungen
Service Nr.
32
Beschreibung
Die BITBW erbringt individuelle IT-Dienstleistungen, die über die
Standardleistungen aus diesem IT Servicekatalog hinausgehen.
Dazu gehören z. B. Beratung, Unterstützung und Beschaffung.
Leistungsumfang
Beispiele für individuelle IT-Dienstleistungen:
 Projektleitung bei Migration und Einführung von Hardware
und/oder Software (z. B. Server-Refresh) und Verfahren.
 Unterstützung bei der Erstellung von Leistungsbeschreibungen
bei umfangreichen IT- Beschaffungen durch einen Experten
der Fachabteilung der BITBW.
 Auf Ihre Anforderung hin, nehmen wir individuelle technische
Optimierung an IT-Systemen vor.
 Supportleistungen zu individuellen Systemen.
 Komplexe Analysen, wie die Erstellung von Checklisten für ITSicherheitsaudits nach BSI.
 Konzepterstellung, z. B. zum Thema Virenschutz.
 Architekturplanung.
 Unterstützung von Fachanwendungen.
 Beschaffung von IT-Produkten, Lizenzen und Dienstleistungen
für den laufenden Betrieb oder im Rahmen von Projekten (Bestellung, Abwicklung und Rechnungsprüfung).
 Auf Wunsch auch Durchführung einer Vergabe, wofür Sie eine
detaillierte Leistungsbeschreibung zur Verfügung stellen.
Voraussetzungen
Lizenzierung
nicht relevant
Preis
Best.-Nr.
10125229
Personaldienstleistung
Montag bis Freitag innerhalb der
Servicezeit der BITBW von
8 - 16 Uhr
€
pro Stunde
10134522
Personaldienstleistung
Montag bis Freitag außerhalb der
Servicezeit der BITBW (8 - 16 Uhr)
und Samstag
€
pro Stunde
10134523
Personaldienstleistung
Sonn- und Feiertag
€
pro Stunde
10114516
Sonstige Dienstleistung
der BITBW zum festen Preis
pro Stück, pro Monat, pro Jahr oder
für ein Projekt
auf Anfrage
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 93/104
– Nur für den Dienstgebrauch
10114517
Direkte Sachkosten
Durchlaufende Posten, das heißt,
externe Fremdleistungen und Anschaffungskosten, die zusätzlich zu
unserer IT-Dienstleistung anfallen,
werden den Kunden 1:1 weiterberechnet.
auf Anfrage
Beschaffungs- und Vergabedienstleistungen werden nach Best.Nr. 10125229 „Personaldienstleistung“ abgerechnet. Es gelten
folgende Preisrahmen:
Beschaffungsdienstleistung
Preisrahmen
Beschaffung aus dem Warenkorb des Logistikzentrums Baden-Württemberg (LZBW) oder Abruf aus einem bestehenden Rahmenvertrag der
BITBW, den sie als Beschaffungsdienstleistung
für den Kunden ausgeschrieben hatte
1 bis 2
Stunden
Beschaffung aus einem bestehenden Rahmenvertrag der BITBW oder einer Vergabe bis einschließlich 20.000 EUR netto
2 bis 4
Stunden
Beschaffung aus einem bestehenden Rahmenvertrag der BITBW über 20.000 EUR netto bis
einschließlich 209.000 EUR netto
4 bis 12
Stunden
Beschaffung aus einem bestehenden Rahmenvertrag der BITBW über 209.000 EUR netto
12 bis 32
Stunden
Beschaffung durch Ausschreibung bis einschließlich 209.000 EUR netto
32 bis 120
Stunden
Beschaffung durch Ausschreibung über 209.000
EUR netto
80 bis 200
Stunden
Bei Leasing erhöht sich die Beschaffungsdienstleistung einmalig
um folgende Aufschläge:
Aufschlag je Leasingschein1)
7 Stunden
Aufschlag je Lieferant und beliefertem Standort2)
1 Stunde
1)
Der Leasingschein ist Grundlage der Abrechnung des Leasinggebers an die BITBW und enthält alle Gerätelieferungen eines
Installationsquartals. Jeder Leasingschein führt bei einem Leasingzeitraum von 4 Jahren zu 16 Quartalsabrechnungen des
Leasinggebers an die BITBW.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 94/104
– Nur für den Dienstgebrauch
2)
Der Bearbeitungsaufwand steigt mit der Anzahl der Lieferanten
und der Anzahl der von jedem einzelnen Lieferanten belieferten
Standorte (Kombination aus Lieferant und Standort).
Zubuchbare Leistungen
Abrechnungsgrundlage
Nach Aufwand, gegebenenfalls zuzüglich einer vereinbarten Reisekostenpauschale, auf Basis der erteilten Aufträge.
Bestellung
Bedarfsmeldung
Bedarfsmeldung an die BITBW – Kundenmanagement
[email protected]
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 95/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Anhang
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 96/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Betriebliche Rahmenbedingungen
Betriebliche
Rahmenbedingungen
Erreichbarkeit
Reaktionszeiten
Wartungsfenster
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 97/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Erreichbarkeit
Das volle Leistungsangebot der BITBW ist während der betreuten Betriebszeit (siehe Tabelle 1)
verfügbar. Zu dieser Zeit sind die persönliche Annahme von Störungsmeldungen und eine telefonische Beratung möglich. Unser Zentraler Service ist für alle Ihre Fragen zuständig und beantwortet
Ihre Fragen in der Regel sofort. Störungsmeldungen, die sich auf Hardwaredefekte von Servern
oder Netzwerkkomponenten beziehen, können zudem auch direkt bei der Server- und Netzüberwachung gemeldet werden. Außerhalb der betreuten Betriebszeit werden die Services ebenfalls
technisch vollständig erbracht. Störungsmeldungen können in dieser Zeit per E-Mail oder per Anrufbeantworter gemeldet werden. Die Bearbeitung erfolgt am nächsten Werktag.
Erreichbarkeit der BITBW
Montag bis Freitag
08:00 -16:00 Uhr
Zentraler Service
Telefon: (0711) 8910-575, Fax: (0711) 8910-97575
E-Mail: [email protected]
Montag bis Freitag
Kundenmanagement
Telefon: (0711) 8910-4884
E-Mail: [email protected]
Montag bis Freitag
06:30 -18:00 Uhr
Server- und Netzüberwachung (IT Operations Control)
Telefon: (0711) 8910-555
E-Mail: [email protected]
Tabelle 1
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 98/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Reaktionszeiten für die Bearbeitung eingegangener Störungsmeldungen
Anfragen (Beratung, Serviceanforderungen oder Störungsmeldungen zu Services) werden der
BITBW über den Zentralen Service oder die Server-und Netzüberwachung (siehe Tabelle 2) gemeldet.
Störungsmeldungen - auch Service Calls genannt - werden abhängig von der Dringlichkeit ihrer
Bearbeitung und in Abstimmung mit dem Melder in eine von vier Prioritäten eingestuft.
Priorität
Reaktionszeit
Ereignis / Störung
Einhaltung der
Reaktionszeit in Anzahl Service Calls in %
1
30 Minuten
Zugriff mehrerer Benutzer z. B. auf zentrale
Dienste (Fachanwendung, Mail, Ablage, Verzeichnisdienste, Ablage von Dokumenten, Textbausteine, Makros) ist nicht mehr möglich oder
schwer beeinträchtigt.
90%
2
1 Stunde
Ein einzelner Benutzer eines PC-Arbeitsplatzes
kann nicht mehr arbeiten.
90%
3
4 Stunden
Die Arbeit eines Benutzers an einem PCArbeitsplatz ist stark beeinträchtigt.
90%
4
1 Arbeitstag
oder nach
Vereinbarung
Die Arbeit eines Benutzers an einem PCArbeitsplatz ist geringfügig beeinträchtigt.
Der Nutzer hat Anfragen zur Funktionalität, Konfiguration und Bedienung.
80%
Tabelle 2
Die Reaktionszeit ist die Zeit ab dem Abschluss der Entgegennahme der Meldung (Status Registriert im Erfassungssystem) bis zur ersten Aktion zur Lösung des Service Calls (Status In Bearbeitung im Erfassungssystem), in der eine qualifizierte Reaktion erfolgt. Unter einer qualifizierten Reaktion wird folgendes verstanden:
Der Service Call
 ist gelöst oder umgangen und der Nutzer ist darüber informiert,
 ist in Bearbeitung (Der Nutzer ist über den Bearbeitungsstand sowie die geplanten weiteren
Schritte informiert und es ist mit ihm ein Termin abgestimmt, bis wann die Lösung voraussichtlich erwartet werden kann bzw. bis wann eine weitere Statusmeldung fällig ist),
 kann derzeit nicht bearbeitet werden (Das weitere Vorgehen ist mit dem Nutzer abgestimmt.
Dies ist keine Option für Service Calls der Priorität 1).
Grundlage für die Auswertung der Reaktionszeit ist die automatische Protokollierung im Erfassungssystem des Zentralen Service. Die Reaktionszeit gilt als eingehalten, wenn bezogen auf das
Kalenderjahr die oben angegebenen Werte nicht unterschritten wurden.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 99/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Planbare Wartungen, Wartungsfenster
Für die Durchführung planbarer Wartungen sind - je nach voraussichtlicher Ausfallzeit - drei Wartungsfenster festgelegt.
Die hiermit verbundenen Einschränkungen werden dem Kunden in einer Release-Information mindestens fünf Tage vor der Umsetzung mitgeteilt (nicht bei zeitverkürzten und Emergency Changes).
Fällt das große Wartungsfenster (Donnerstag) auf einen Feiertag, wird das Wartungsfenster auf
Mittwoch verschoben. Bei Bedarf kann ein vom Standard abweichendes Wartungsfenster mit
Ihnen vereinbart werden.
Wartungsfester
Kleines Wartungsfenster
Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr
Großes Wartungsfenster
Donnerstag ab 17:00 bis Freitag 06:00 Uhr
Sonderwartungsfenster
Freitag ab 17:00 bis Montag 06:00 Uhr
Tabelle 3
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 100/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Schutzbedarf
Für die BITBW gelten die Sicherheitsziele der Standards des E-Government-Konzepts BadenWürttemberg des Innenministeriums Baden-Württemberg in ihrer jeweils gültigen Fassung.
Für alle IT-Services gilt nach BSI-Grundschutz die Schutzbedarfskategorie „Normal“. Werden für
IT-Anwendungen und Geschäftsprozesse IT-Services mit höherem Schutzbedarf benötigt, sind
diese gesondert zu verhandeln. Für weitere Details siehe Standards des E-Governmentkonzepts
Punkt 7.2: Zu finden auf der Seite http://lvn-id-neu.bwl.de/IuK/BITBW/SitePages/Dienste.aspx unter 131216_E-GK-Standards_2013
Wir weisen darauf hin, dass der Schutzbedarf von Ihnen in Form einer Schutzbedarfsfeststellung
gemäß IT-Grundschutz zu ermitteln und zu dokumentieren ist. Hinweise zur Schutzbedarfsfeststellung finden Sie im BSI-Standard 100-2 auf Seite 49 ff. und/oder unter:
https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Publikationen/ITGrundschutzstandards/B
SI-Standard_1002.pdf?__blob=publicationFile
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 101/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Allgemeine Auftragsbedingungen der IT BadenWürttemberg (AAB BITBW)
Gemäß Nummer 5.1.5 und 5.2.2 der Verwaltungsvorschrift über die Organisation und den Betrieb
der IT Baden-Württemberg (VwV BITBW) regeln die AAB BITBW die weiteren Grundsätze hinsichtlich des Zustandekommens, der Ausführung und der Änderung des Auftrags, der Zahlungsmodalitäten, des Verfahrens bei mangelhafter Leistung sowie der Beendigung eines Auftrags über
Dienstleistungen im Sinne von § 2 Absatz 3 BITBWG.
Im Einvernehmen mit den Ministerien und dem Rechnungshof sowie dem Beauftragten der Landesregierung für Informationstechnologie werden die AAB BITBW wie folgt festgelegt:
§ 1 Allgemeines
Das Kundenmanagement der BITBW ist zentrale Kontaktstelle zur Entgegennahme der Erklärungen nach diesen AAB.
§ 2 Zustandekommen des Auftrags
(1) Der Auftraggeber teilt der BITBW schriftlich oder elektronisch seine Anforderungen an die von
ihm gewünschte Dienstleistung mit. Soweit die BITBW im LVN-id Formulare bereithält, sollen
diese verwendet werden.
(2) Die BITBW erstellt auf dieser Grundlage ein Angebot, das eine bepreiste Auflistung derjenigen
Servicebausteine aus dem Servicekatalog enthält, die zur Erbringung der gewünschten Dienstleistung erforderlich sind. Sie lässt ihr Angebot dem Auftraggeber in der Regel innerhalb von
einem Monat nach Eingang seiner Anforderung schriftlich oder elektronisch zukommen.
(3) Der Auftrag kommt zustande, indem der Auftraggeber das Angebot der BITBW durch eine
schriftliche oder elektronische Erklärung annimmt. Angebote der BITBW verlieren ihre Gültigkeit, wenn sie nicht innerhalb der im Angebot aufgeführten Bindefrist angenommen werden.
Die Bindefrist beträgt in der Regel einen Monat.
§ 3 Auftragsausführung, Mitwirkung
(1) Die BITBW ist verpflichtet, die im Auftrag vereinbarte Dienstleistung zu dem vereinbarten Termin in der vereinbarten Güte zu erbringen. Dem Auftraggeber obliegt es, die Auftragsausführung nach besten Kräften zu unterstützen.
(2) Der Auftraggeber ist verpflichtet, eine vereinbarte Mitwirkung termingerecht vorzunehmen.
Kommt er der vereinbarten Mitwirkung nicht, nicht rechtzeitig oder nicht vollständig nach und
ist diese Mitwirkung für die Leistungserbringung notwendig, ist die BITBW berechtigt, ihre Leistung bis zur Nachholung der vereinbarten Mitwirkung einzustellen. Die BITBW weist den Auftraggeber rechtzeitig vor Einstellung der Leistung auf die ausstehende Mitwirkung hin. Der Auftraggeber trägt die Mehrkosten, die durch das nicht ordnungsgemäße Nachkommen der vereinbarten Mitwirkung entstehen.
§ 4 Änderung des Auftrags
Der Auftraggeber kann der BITBW ein Änderungsverlangen schriftlich oder elektronisch mitteilen. Die BITBW prüft das Änderungsverlangen unverzüglich. Kann sie dem Änderungsverlangen nachkommen, erstellt sie ein Änderungsangebot und lässt es dem Auftraggeber schriftlich
oder elektronisch zukommen. Nimmt der Auftraggeber das Änderungsangebot durch eine
schriftliche oder elektronische Erklärung an, wird der bestehende Auftrag geändert oder erIT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 102/104
– Nur für den Dienstgebrauch
setzt. Kann die BITBW dem Änderungsverlangen nicht nachkommen oder kommt eine Einigung über das Änderungsverlangen nicht zustande, gilt der bestehende Auftrag unverändert
fort.
§ 5 Zahlungsbedingungen
(1) Der Auftraggeber ist verpflichtet, das vereinbarte Entgelt zu zahlen. Das Entgelt bestimmt sich
nach dem zum Zeitpunkt der jeweiligen Leistungserbringung gültigen Servicekatalog.
(2) Die Rechnungsstellung erfolgt nach Abschluss der Leistungsbringung durch die BITBW, mindestens jedoch einmal pro Kalenderjahr; gegebenenfalls werden Teilrechnungen gestellt. Bei
wiederkehrenden oder dauernden Leistungen erfolgt die Rechnungsstellung in der Regel nach
Abschluss eines Quartals; die BITBW und der Auftraggeber können zur Vereinfachung der Abrechnung einvernehmlich auch andere Abrechnungsintervalle bestimmen. Die Rechnung ist
nach Rechnungszugang ohne Abzug fällig.
(3) Die BITBW kann insbesondere bei wiederkehrenden oder dauernden Leistungen oder bei besonders umfangreichen Aufträgen Abschläge auf das Entgelt erheben (§ 2 Absatz 5 Satz 2
BITBWG) oder mit dem Auftraggeber Anzahlungen vereinbaren. Für die Erbringung individueller Dienstleistungen kann die BITBW mit dem Auftraggeber eine einmalige Beteiligung an der
Finanzierung, vereinbaren, sofern dies zur Finanzierung der erstmaligen Investition in das Anlagevermögen der BITBW (Hard- und Software) erforderlich ist (Nummer 9.2.4 VwV BITBW).
(4) Das Entgelt wird ohne Umsatzsteuer in Rechnung gestellt, sofern nicht die BITBW die Dienstleistung im Rahmen eines Betriebes gewerblicher Art erbringt. Eventuell nachträglich, beispielsweise aufgrund eines entsprechenden Verwaltungsakts der Finanzverwaltung, anfallende
Umsatzsteuer ist mit dem Tag des Entstehens der Steuerschuld maßgebenden Steuersatz der
BITBW zu erstatten. Wird aus Anlass der Änderung des Umsatzsteuergesetzes eine gesetzliche Regelung für die Abwicklung bestehender Aufträge getroffen, so tritt anstelle dieser Regelung die gesetzliche. Der Auftraggeber stellt die BITBW auch von allen weiteren steuerlichen
Mehraufwendungen frei, welche auf die Leistung zurückzuführen sind.
§ 6 Mangelhafte Leistung
(1) Der Auftraggeber hat der BITBW Mängel an der vereinbarten Leistung unverzüglich schriftlich
oder elektronisch anzuzeigen. Bei versteckten Mängeln ist die Anzeige unverzüglich nach deren Entdeckung nachzuholen. Ist die Leistung mangelhaft, so ist die BITBW zur Nacherfüllung
verpflichtet.
(2) Bei durch mangelhafte Leistung entstandenen Nachteilen sollen die BITBW und der Auftraggeber eine einvernehmliche Lösung herbeiführen, die den Besonderheiten des jeweiligen Einzelfalls gerecht wird.
(3) Scheitert die Herbeiführung einer einvernehmlichen Lösung zwischen der BITBW und einem
Hauptkunden (Nummer 5.1.1 VwV BITBW), findet Nummer 5.1.6 der VwV BITBW Anwendung.
Scheitert die Herbeiführung einer einvernehmlichen Lösung zwischen der BITBW und einem
sonstigen Kunden (Nummer 5.2.1 VwV BITBW), obliegt es der oder dem Beauftragten der
Landesregierung für Informationstechnologie auf Antrag des sonstigen Kunden insbesondere
über einen finanziellen Interessensausgleich zu entscheiden.
§ 7 Kündigung, Beendigung
(1) Aufträge über wiederkehrende oder dauernde Leistungen ohne vereinbarten Zeitablauf können
sowohl durch den Auftraggeber als auch durch die BITBW gekündigt werden. Die KündigungsIT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 103/104
– Nur für den Dienstgebrauch
frist ergibt sich aus dem jeweiligen Auftrag. Wurde eine Kündigungsfrist nicht vereinbart, beträgt sie drei Monate zum Quartalsende.
(2) Aufträge über wiederkehrende oder dauernde Leistungen können sowohl durch den Auftraggeber als auch durch die BITBW aus wichtigem Grund außerordentlich gekündigt werden (§
314 BGB entsprechend).
(3) Die Kündigung ist durch eine schriftliche oder elektronische Erklärung vorzunehmen.
(4) Darüber hinaus können Aufträge im gegenseitigen Einvernehmen beendet werden. Der Auftraggeber hat der BITBW den entstandenen Aufwand zu erstatten.
(5) Die Nutzungsverpflichtung nach § 3 Absatz 1 BITBWG bleibt unberührt.
§ 8 Abweichende Vereinbarungen
Soweit die BITBW und der Auftraggeber schriftlich oder elektronisch besondere, von den AAB
BITBW abweichende Vereinbarungen treffen, gelten diese Vereinbarungen vorrangig.
§ 9 Inkrafttreten
Die AAB BITBW treten am 1. Februar 2016 in Kraft.
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
BITBW IT-Servicekatalog 2017 | Seite 104/104
– Nur für den Dienstgebrauch
Ergänzende Informationen
Gesetz zur Errichtung der Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (Errichtungsgesetz BITBW BITBWG)
GBl. Nr. 10 vom 26. Mai 2015 Seite 326
Link: Gesetz zur Errichtung der Landesoberbehörde IT-Baden-Württemberg
Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums über die Organisation und den Betrieb der Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (VwV BITBW)
GABl. Nr. 8 vom 26. August 2015, Seite 510
Link: Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums über die Organisation und den Betrieb der Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg
IT Baden-Württemberg (BITBW) | Krailenshaldenstraße 44 | 70469 Stuttgart | Telefon: +49 (0)711 89 10 - 40 | Fax: +49 (0)711 89 10 - 97 69 6
Herunterladen