Planung für Di, 27

Werbung
Planung für die Do, 04.12.14
Thema: Greenfoot
 Das Asteroid-Szenario
o Vererbung
Besprechungen:
o Java-Quelltext

Nachschreib-Test: Anna

Libero: Philip (nochmal)

Arbeiten, die 4- oder schwächer sind, müssen unterschrieben werden.
Wiederholungen entfällt
Hausaufgabenbesprechung:
1. Installiere Java, Greenfoot und die Buchszenarien mit Hilfe der kopierten Anleitung.
2. Bearbeite alle Aufgaben zum Wombat-Szenario.
3. Lies die Zusammenfassungen der Programmiertechniken und der Konzepte. Notiere dir
Fragen, wenn du etwas nicht verstehst.
Themen:
Referat Thorsten
Das Asteroid-Szenario
1. S. experimentieren mit dem Szenario
(Hinweis auf Tastatursteuerung und schießen mit der Leertaste!!!)
2. L-Demo zum Asteroid-Szenario (Das Klassendiagramm)
a. Die Klassen World, Space
b. Unterklassen (Ist-eine-Beziehungen):
i. Space  World
Space ist eine World
ii. Explosion, Mover  Actor
Explosion und Mover sind Actor
iii. Bullet, Rocket, Asteroid  Mover Bullet, Rocket, Asteroid sind Mover
iv. Aber auch Bullet, Rocket, Asteroid sind Actor!!!!!!!
c. Unterklassen sind eine Spezialisierung der Oberklassen
d. Hinweis auf das Objektmenü.
3. S.-Aufgaben
a. Wenn du das Spiel eine Weile gespielt hast, dürfte dir nicht entgangen sein, dass deine
Schüsse erst mit einiger Verzögerung abgefeuert werden. Um dieses Manko zu
beheben, wollen wir unseren Code zum Feuern aus dem Raumschiff ein wenig
optimieren. Dann hast du gegen die Asteroiden eine bessere Chance. Platziere eine
Rakete in der Welt, rufe dann (über das Objektmenü) die dazugehörige Methode
setGunReloadTime auf und setze die Zeit zum erneuten Laden auf 5. Spiele dann noch
einmal (ein Raumschiff und mit zwei Asteroiden), um die Änderung auszuprobieren.
D:\769783096.doc
b. Nachdem du ein wenig ausprobiert hast, finde heraus, wie viele Schüsse du abgegeben
hast. Drücke dazu ggfs. die Pause-Taste. Auch dazu steht dir im Objektmenü eine
Methode zur Verfügung, die den entsprechenden Rückgabewert anzeigt.
Versuche nun, zwei Asteroiden mit so wenigen Schüssen wie möglich zu zerstören.
c. Sicher ist die aufgefallen, dass sich die Rakete zu Beginn ein wenig bewegt. Finde
heraus, wie hoch ihre Anfangsgeschwindigkeit ist.
d. Asteroiden haben eine inhärente Stabilität. Jedes Mal, wenn sie von einer Kugel
getroffen werden, nimmt ihre Stabilität ab. Wenn die Stabilität null erreicht ist, sind
die Asteroiden zerstört.
Wie hoch ist der Stabilitätswert der Asteroiden bei ihrer Erzeugung?
Um wie viel nimmt die Stabilität ab, wenn der Asteroid durch eine Kugel getroffen
wird?
e. Erstelle einen sehr großen Asteroiden.
4. Besprechung der neuen Erkenntnisse
5. L-Demo zum Asteroid-Szenario (Quelltext)
a. Die Methoden einer Klasse werden in Java geschrieben.
b. Den Quelltext aller Methoden einer Klasse erhält man
i. durch Rechtsklick auf die Klasse
ii. dann wählt man im sich öffnenden Kontextmenü EDITOR ÖFFNEN.
iii. Oder durch Doppelklick auf die Klasse.
c. Setzen der Anfangsgeschwindigkeit für Raketen auf 5 durch Neuzuweisung von 5 auf
die Variablen gunReloadTime. (Zeile 25 in Rocketquelltext)
d. Hinweis auf Schraffierung der Klasse  Neukompilierung notwendig
Übungen/Hausaufgaben
1. Ändere im Quelltext die Anfangsgeschwindigkeit der Raketen.
2. Finde heraus, wo im Quelltext der Stabilität ein Wert zugewiesen wird und wo sich die
Stabilität ändert. Experimentiere, indem du den Quelltext (dosiert) veränderst.
3. Versuche durch Quelltextveränderungen, das Verhalten der Asteroiden zu beeinflussen.
4. Versuche eine wirksamere Kugel, die mehr Schaden anrichtet, zu erzeugen.
Du musst in der nächsten Stunde deine Ergebnisse der Klasse vorstellen und anhand des
Quelltextes erklären können.
D:\769783096.doc
Herunterladen
Explore flashcards