NM2-Interpreten

Werbung
KARINA ERHARD (Flöte)
Musikstudium mit Hauptfach Querflöte sowie Spezialisierung auf Kammermusik und zeitgenössische
Musik in Amsterdam und Utrecht. Mit ihren verschiedenen Ensembles und als Solistin mit dem
Nederlands Accordeon Atelier gewann sie zahlreiche Preise und spielte auf internationalen Festivals.
GEORG KARGER (Kontrabass)
tourte nach seinem klassischen Kontrabass-Studium einige Jahre in der Welt des Entertainment und
Showbusiness und arbeitete als Studiomusiker in TV-Shows, bei Filmmusiken und
Schallplattenaufnahmen. Zentrales Thema des musikalischen Nimmersatts ist heute das Erkunden
und Verbinden von scheinbaren Gegensätzen wie Tradition & Innovation, Improvisation &
Komposition, Konzert & Theater, Weltmusik & Heimatsound. Mit seiner regen Konzerttätigkeit
bewegt er sich im Spannungsfeld von barocker Aufführungspraxis und zeitgenössischer
Improvisation.
Als Musiker und Komponist arbeitete er u.a. mit Uri Caine, Dieter Dorn, Klaus Hundsbichler, Franz
Xaver Kroetz, Thomas Langhoff und Olga Neuwirth.
Das Duo "Außenstimmen" (Erhard / Karger) bewegt sich im Grenzbereich von historischer
Aufführungspraxis, zeitgenössischer Musik und freier Improvisation. Neben ungewöhnlichen
Neubearbeitungen von Barocksonaten und Stücken von Erik Satie, bringt es auch zahlreiche
Kompositionen zeitgenössischer Komponisten zur Uraufführung.
LADISLAV HORÁK (Akkordeon)
ist Absolvent des Prager Konservatoriums und der Westböhmischen Universität Pilsen bei Prof.
Jaroslav Vlach. Wahrend seines Studiums gewann er den nationalen Wettbewerb in Hořovice (1990)
und war Preisträger internationaler Wettbewerbe in Andorra, Italien und Spanien (1987–1990).
Horak konzertiert als Solist, Kammermusiker und in Begleitung von Orchestern (Prager
Symphoniker,Mährische Philharmonie Olomouc, Nordböhmische Philharmonie Teplice, Prager
Kammerphilharmonie, Suk-Kammerorchester, Westmont Philharmonia Accordion Orchestra,
Fisorchestra Marchigiana). Regelmäßig tritt er bei renommierten Festivals in Nordamerika, Asien und
ganz Europa auf. Er ist Propagator und erster Interpret von Werken zeitgenössischer in- und
ausländischer Komponisten, die er oft für tschechische und internationale Medien einspielt
(Tschechischer Rundfunk, Klassikradio, WQED) und in seinem Verlag Edition Rondo Prague
herausgibt. Er hat an die zehn CDs aufgenommen bzw. war an ihnen beteiligt. Horak gehört zu den
wichtigsten Repräsentanten des italienischen Akkordeonbauers Borsini und spielt auf einem BorsiniBayan P. Ladislav Horak vertritt die tschechische Akkordeonschule in internationalen Organisationen
(La Confederation Mondiale de l’Accordeon, European Accordion Federation) oder als JuryVorsitzender bei internationalen Wettbewerben (Castelfidardo, Innsbruck, Pula). Als einziger
Akkordeonist aus Mitteleuropa wird er in die Jury der renommierten Wettbewerbe Deutscher
Akkordeon-Musikpreis (DAM) und Deutscher Orchesterwettbewerb (DOW) eingeladen. In Prag ist er
als künstlerischer Direktor des Europaischen Festivals der Akkordeonorchester und der AkkordeonTage tätig. Seit den 1990er Jahren wirkt Horak am Prager Konservatorium, wo er seit 2005
stellvertretender Direktor ist. Über 15 Jahre stand er an der Spitze der Akkordeon-Abteilung der
größten sudbayrischen Privatmusikschule in Regen. Er wurde zur Leitung von Meisterkursen nach
Andorra, Castelfidardo, an das Conservatorio Funchal (Madeira), die Musikakademie in Łodź und
Budapest, die Königlichen Akademien in Aarhus und Stockholm sowie an die Steinhardt University in
New York eingeladen.
Herunterladen
Explore flashcards