1. Bei einem Röntgentransformator soll aus der Netzspannung U1

Werbung
1. Bei einem Röntgentransformator soll aus der Netzspannung U1 = 230 V eine Röhrenspannung von
U2 = 46 kV erzeugt werden. Wie muss das Verhältnis der Windungszahlen N2/N1 sein?
2. Die Einheit Ω (Ohm) ist die Einheit
(A) der elektrischen Leistung
(B) der elektrischen Feldstärke
(C) des elektrischen Leitwerts
(D) der elektrischen Ladung
(E) des elektrischen Widerstands
3. Welche Teilchen sind stets Negativ geladen?
(A) Neutrinos
(B) Protonen
(C) Neutronen
(D) α-Teilchen
(E) Anionen
4. Wieviele Herdplatten mit einer Leistung von jeweils P = 2300W kann man an einer normalen
Haushaltssicherung, die ab einem Strom von I = 16A auslöst, betreiben? (Haushaltsspannung U =
230 V)
5.
Werden zwei verschiedene Widerstände R1,R2 mit R1 ≠ R2 in einem Stromkreis parallel geschaltet,
dann
(1)
(2)
(3)
(4)
fällt an beiden Widerständen die gleiche Spannung ab.
fließt durch beide Widerstände der gleiche Strom.
Ist der Gesamtwiderstand dieser Kombination kleiner als ein Einzelwiderstand.
ist der Gesamtwiderstand dieser Kombination größer als ein Einzelwiderstand.
(A) (1), (2) und (3) sind richtig, (4) ist falsch.
(B) (1), (2) und (4) sind richtig, (3) ist falsch.
(C) (1) und (3) sind richtig, (2) und (4) sind falsch.
(D) (2) und (4) sind richtig, (1) und (3) sind falsch.
(E) (2) und (3) sind richtig, (1) und (4) sind falsch.
6. Wenn mach Kochsalz (NaCl) in destilliertes Wasser gibt,
(A) entstehen positiv geladene Chlorionen.
(B) wird die elektrische Leitfähigkeit größer.
(C) wird der elektrische Widerstand größer.
(D) ändert sich der elektrische Widerstand nicht.
(E) entstehen neutrale Natriumionen und neutrale Chlorionen.
7. In einem Metalldraht bei Zimmertemperatur übernehmen folgende Teilchen den Ladungstransport:
(A) nur Elektronen
(B) Elektronen und Protonen
(C) nur Protonen
(D) nur Photonen
(E) Elektronen und Photonen
8. Durch einen Draht fließen pro Sekunde eine Millionen Milliarden Elektronen (1015 ) wie groß ist der
Strom I? (Ladung eines Elektrons: e0 = -1,6··10-19 C)
9. Welche Kraft treibt einen Elektromotor an?
10. Welcher Art und wie groß ist die an normalen Haushaltssteckdosen in Deutschland anliegende
Spannung?
11. Wie groß ist der Widerstand Rx in untenstehender Schaltung?
I=10 mA
20 Ω
I=50 mA
Rx
80 Ω
U=
Herunterladen
Explore flashcards