Luvos-Heilerde ultrafein/fein Herausragende Säurebindung

Werbung
Ratgeber für die Anwendung
Luvos Heilerde
®
Luvos® hilft natürlich und effektiv.
Ein Ratgeber für die Anwendung
Inhaltsverzeichnis
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Ein Blick zurück . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Was ist Luvos-Heilerde? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Luvos-Heilerde ultrafein/fein – Herausragende Säurebindung . . . . . . . . . . 9
Natürlich und effektiv gegen Sodbrennen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Naturheilkundliche Tipps gegen Sodbrennen und säurebedingte Magenbeschwerden . . . . 1 1
Natürliche Hilfe bei Durchfall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Tipps gegen Reise-Erkrankungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Luvos-Heilerde magenfein – Normalisiert die Magen-Darm-Tätigkeit . . . .
15
Natürlich gegen Reizdarm und Reizmagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Was tun bei Reizdarm und Reizmagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Luvos-Heilerde mikrofein – Besonderes Bindungsvermögen . . . . . . . . . . . . . 21
Natürlich weniger Cholesterin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Naturheilkundliche Tipps einer herzgesunden Ernährung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Luvos-Heilerde imutox – Ganzheitliche Entgiftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
27
Natürlich wirksam zur Entgiftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Heilerde bessert Beschwerden durch Histamin-Intoleranz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Empfehlungen zur Einnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Luvos-Heilerde hautfein – Spürbare Tiefenwirkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Bei Akne und Hautbeschwerden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Bei Entzündungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
12. Auflage 2015.
©Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG,
Otto-Hahn-Straße 23, D-61381 Friedrichsdorf.
Telefon 06175 9323-0 · Fax 06175 9323-445 .
www.luvos.de · [email protected]
Der Umwelt zuliebe: .
gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.
Bei Muskel- und Gelenkbeschwerden – Sportverletzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Heilerde zur Haut- und Haarpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Luvos Naturkosmetik mit Heilerde – Schöne und gesunde Haut . . . . . . . . Schönheitspflege mit Tiefenwirkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Produkt- und Indikationsübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Adolf Justs Luvos® Heilerde ultrafein; Adolf Justs Luvos® Heilerde 1 fein. Pulver zum Einnehmen. ­Wirkstoff: Heilerde. Traditionell angewendet
als mild wirkendes Arzneimittel bei Sodbrennen, säure­bedingten Magenbeschwerden und Durchfall. Adolf Justs Luvos® Heilerde Kapseln. Hartkapseln zum Einnehmen. Wirkstoff: Heilerde. Traditionell angewendet als mild wirkendes Arzneimittel bei Sodbrennen und säure­
bedingten Magenbeschwerden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 51
63
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Ein Blick zurück
D
ie Naturheilkunde hat eine
lange Geschichte. Zu allen
­Zeiten haben die Menschen ver­
sucht, Beschwerden zu lindern
und Krankheiten zu heilen. Seit
Jahrtausenden standen hierfür nur
Mittel aus der Natur zur Verfügung,
wie Pflanzen, Mineralien und heilende Erden. Doch dieses wertvolle
Wissen der Menschheit geriet im
Laufe der Zeit in Vergessenheit und
wurde, insbesondere durch die
Entwicklung synthetisch erzeugter
Arzneimittel, verdrängt.
Zu den Wiederentdeckern der
Naturheilkunde gehörten bereits
im 19. Jahrhundert an führender
Stelle der Pfarrer ­Sebastian Kneipp,
Vincenz Prießnitz und Emanuel
Felke sowie Adolf Just, der mit
seinem Programm: „Die Natur irrt
4
nicht, sie hat immer Recht“ zu
einem wahren Lebens­reformer
geworden ist.
gegen Sodbrennen, säurebedingte
Magenbeschwerden und Durchfall
zugelassen ist.
Für die moderne Naturheilkunde
entdeckte Adolf Just (1859 – 1936)
die heilende Erde wieder. Seit 1896
behandelte er damit erfolgreich
unterschiedliche Erkrankungen. Naturgemäße, ganzheitliche
Lebensweise – damals und heute
Der Naturheilkundler Just erkannte,
dass sich nur bestimmte Erden therapeutisch eig­nen. Er fand bei seinen
Forschungen einen speziellen Löss,
der für medizinische Zwecke aufgrund seiner Zusammensetzung sehr
gut geeignet war. Er entdeckte auch,
dass die Wirkung des Lösses mit
höherem Feinheitsgrad besser war.
Deshalb begann Just im Jahre 1918
diesen besonderen Löss zu einem
noch feineren Pulver zu vermahlen
und bezeichnete ihn erstmals als
Luvos-Heilerde.
Seitdem hat Luvos-Heilerde einen
festen Platz und hohen Stellenwert
als Naturarzneimittel für die innerliche Anwendung bei Magen- und
Darmbeschwerden, aber auch für
die äußerliche Anwendung. Heute ist Luvos-Heilerde das
einzige Arzneimittel in Deutschland,
das mit dem Wirkstoff Heilerde
Wer heute Erholung sucht, macht
Yoga, wer sich gesund ernährt,
kauft Biolebensmittel, wer auf
seinen Körper achtet, schätzt
alternative Heilmethoden. Was für
uns zum „modernen“ Lebensstil
gehört, findet seinen Ursprung
in Adolf Justs Naturheilzentrum
Jungborn im Harz. Es war bis
Mitte des 20. Jahrhunderts der
Treffpunkt für Kranke und Gesunde
auf der Suche nach einer naturgemäßen Lebensweise und nach
Alternativen zur Schulmedizin. Schriftsteller Franz Kafka,
Schauspielerin Marika Rökk oder
Philosoph und Anthroposoph
Rudolf Steiner kamen in das größte
Naturheilzentrum Deutschlands.
Aktivitäten: Statt wie heute Yoga
praktizierte man Gymnastik an der
frischen Luft, statt Ausdauersport
unternahm man Wanderungen,
zur Abhärtung badete man im
kalten Naturteich oder gab sich
unbekleidet dem Regen und der
Luft hin. Für innere Ruhe konnte
man an Atemübungen teilnehmen,
ein Sehtraining schärfte die Sinne. Für regelmäßigen Schlaf sorgte
der Rhythmus der Natur – die
Nachtruhe begann mit Einsetzen
der Dunkelheit. Wie heute war es das Ziel, der Natur
ein Stückchen näher zu kommen. Dazu zählten auch Anwendungen
mit den Elementen der Natur: Licht
in Form von Sonnenbädern, Wasser
durch Bäder und Güsse, Luft durch
Frischluftaufenthalte und vor ­allem
Erde durch vielfältige heilende
Anwendungen.
Im Vordergrund standen eine
gesunde Ernährung, körperliche
Bewegung, Sonnenlicht, frische Luft
und Anwendungen mit Erde. Justs
Anliegen war es, die Kranken zur
Selbstbesinnung aufzufordern und
Heilung im Einklang mit der Natur
zu suchen. Der Tag begann morgens um sechs Uhr mit vielfältigen
5
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Was ist Luvos-Heilerde?
D
as reine Naturprodukt LuvosHeilerde wird in Deutschland
aus eiszeitlichem Löss gewonnen,
einer einzigartigen, natürlichen
Zusammensetzung aus wertvollen
Mineralien und Spurenelementen. Man nimmt an, dass der Löss aus
Gesteinen entstanden ist, die
mit den eiszeitlichen Gletschern
der letzten Eiszeit (Diluvium) aus
Skandinavien nach Deutschland
transportiert und dabei bis zur
Pulverform zerkleinert wurden. Dieses Gesteinspulver ist dann
durch den Wind an seine jetzige
Lagerstätte geweht worden und
durch den Einfluss des Wassers .
zum Löss „verwittert“.
Der Luvos-Löss wird mit modernster Technik schonend aufbereitet
und bei 130 Grad Celsius getrocknet, um mögliche Keime abzutöten. Danach wird fein vermahlen und
in unterschiedliche Feinheitsgrade
gesiebt, um die jeweils gewünschte
therapeutische Wirkung zu erzielen. Luvos-Heilerde ist frei von Duft-,
Farb- oder Konservierungsstoffen
und vegan. Einzigartiges Wirkprinzip –
so einfach wie genial
Eine besonders
feine Mischung
Die vielfältige therapeutische
Wirksamkeit der Luvos-Heilerde
beruht auf vier Erfolgsfaktoren:
Entsprechend der gewünschten
therapeutischen Wirkung haben .
die Heilerdeprodukte anwendungsspezifische Feinheitsgrade:
■■Einzigartige Zusammensetzung
Luvos-Heilerde verfügt über eine
ideale natürliche Mischung von
Mineralien und Spurenelementen.
■■Herausragende Säurebindung
Aufgrund der Zusammensetzung
kann die Heilerde schnell und effektiv überschüssige Säuren binden –
ohne bekannte Nebenwirkungen. ■■Besonderes Bindungsvermögen
Durch den hohen Feinheitsgrad
der Heilerde ergibt sich eine große
Oberfläche mit einem besonderen
Bindungsvermögen. Deshalb kann
sie andere Stoffe wie ein Schwamm
binden (ad- und absorbieren). ■■Katalytische Wirkung
Luvos-Heilerde kann als mineralischer
Katalysator zellschädigende freie .
Radikale abbauen und den Organis-.
mus vor oxidativem Stress schützen.
Heute ist Luvos-Heilerde das einzige
Naturarzneimittel, das mit dem
Wirkstoff Heilerde zugelassen ist. Es
sind keine Nebenwirkungen bekannt.
6
•ultrafein und fein gegen Sod­
brennen, säurebedingte Magen­
beschwerden sowie Durchfall
•magenfein zur Behandlung .
von Reizdarm und Reizmagen
•mikrofein zur Bindung von
Cholesterin und Fetten aus .
der Nahrung
•imutox zur ganzheitlichen .
Ent­giftung; aktiver Schutz vor .
freien Radikalen; bei HistaminIntoleranz
•hautfein bei Akne, Haut-, Muskel- .
und Gelenkbeschwerden sowie
Entzündungen
Durch die große Oberfläche der
Heilerde kann sie mit anderen
Stoffen in Wechselwirkung treten
und diese ad- und absorbieren
(anlagern und aufsaugen). Heilerde
bindet Bakterien, deren schädliche
Stoffwechselprodukte und Gifte – .
ähnlich wie medizinische Kohle oder
pflanzliche Schleimstoffe. Auch
Cholesterin und Gallensäuren werden
von der Heilerde gebunden.
Bestandteile
der Luvos-Heilerde
Luvos-Heilerde ist ein Naturprodukt
aus naturreinem Löss, dem bei der
Herstellung keinerlei Stoffe zugegeben werden. Luvos-Heilerde setzt
sich im Wesentlichen zusammen
aus den Minera­lien Silikat (Quarz),
Kalkspat, Dreischicht­tonminerale,
Feldspat und Dolomit.
Die häufigsten Elemente der Erd-.
kruste sind die Hauptbestandteile
von Luvos-Heilerde: Sauerstoff,
Silizium, Kalzium, Aluminium, Eisen,
Kalium, Magnesium, Natrium,
Titan und Phosphor. Außerdem
sind Spurenelemente enthalten
wie z. B. Kupfer, Mangan, Nickel,
Selen und Zink. Die Elemente
sind in den Mineralien gebunden,
können jedoch teilweise durch die
Magensäure herausgelöst werden. Dies trifft z. B. auf Kalzium, Kalium
und Magnesium zu.
7
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich und effektiv
gegen Sodbrennen
Luvos-Heilerde ultrafein/fein
Herausragende Säurebindung
Traditionell angewendet als mild wirkendes
Arzneimittel bei Sodbrennen, säurebedingten
Magenbeschwerden und Durchfall.
9
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich und effektiv .
gegen Sodbrennen
Als „natür­liches Antazidum“ leistet
Luvos-Heilerde seit Generationen
schnell und zuverlässig Hilfe. Heute ist Luvos-Heilerde das
einzige Arzneimittel, das mit dem
Wirkstoff Heilerde zugelassen ist. Auch Schwangere profitieren bei
Sodbrennen von der natürlichen
Wirkung der Luvos® Heilerde, die
den Körper nicht belastet.
Schnelle Hilfe dank aus­
gewogener Säurebindung
Luvos-Heilerde wird aus einem
besonderen Löss hergestellt. Diese
ideale Mischung aus Mineralien
und Spurenelementen bindet
überschüssige Säure – natürlich
und effektiv. Nebenwirkungen sind
nicht bekannt.
10
Herausragende Säurebindung
BfArM-Vorgabe für Antazida 25
mVal
Säurebindung eines Teelöffels
Heilerde (6,5 g) in mVal
W
enn es in der Speiseröhre
schmerz­haft „brennt“, ist
schnelle Hilfe willkommen. Sod­
bren­nen wird durch Magen­säu­re
verursacht, die in die Speise­röhre
zurückfließt und dort zu brennenden oder stechenden Schmerzen
führen kann. Genau deshalb sind
Medika­mente, die aggressive Säure
binden und neu­tra­li­sie­ren können
(sogenannte Antazida), so beliebt. Naturheilkundliche Tipps gegen S­ odbrennen
und säure­bedingte Magen­beschwerden
Faktor 6,6
3,8
mVal
LuvosHeilerde
andere
Heilerden
Ein Teelöffel (6,5 g) Luvos-Heilerde
bindet etwa 25 mVal Säure. Diese
Säurebindung entspricht den
Vor­gaben des Bundesinstitutes für
Arzneimittel und Medizinprodukte
(BfArM) für eine Einzeldosis säurebindender Arzneimittel.
Heilerde ist nicht gleich
Heilerde
Andere Heilerden haben eine
andere Zusammensetzung, deren
Säure­bin­dung nur sehr schwach
ausgeprägt ist. Die Säurebindung
von Luvos-Heilerde ist um den
Faktor 6,6 höher als bei anderen
Heilerden. Sie sind als Arz­nei­mittel
bei Sodbrennen nicht zugelassen.
Volkskrankheit S­ odbrennen
Getränke
20 Millionen Menschen leiden in .
Deutschland unter Sodbrennen und .
säurebedingten Magenbeschwerden. .
Vor allem nachts im Liegen, nach
Mahlzeiten, sehr häufig nach
Kuchen oder süßen Speisen oder
Konsum von Tabakrauch oder
Alko­hol, beim Bücken oder Heben
von Lasten kommt es zum sauren
Aufstoßen von Magensaft und
Sodbrennen. Aufgrund des typischen Brustschmerzes verwendet
die englische Sprache das Wort
„Heartburn“ – Herzbrennen.
Kaffee, Pfefferminztee, alkoholische
Getränke (besonders Weißwein),
Fruchtsäfte, Cola. Umstellung von Ess- und
Lebensgewohnheiten
Aus naturheilkundlicher Sicht
sollten Sie immer versuchen, Sod­
brennen vorzubeugen: mit bedachtem Essen und durch Verzicht
auf Lebensmittel, die bei Ihnen
bereits wiederholt zu Sodbrennen
geführt haben. Speisen und Ge­
trän­ke, die bei vielen Men­schen zu
Sodbrennen und säure­bedingten
Magenbeschwerden führen, sind:
Speisen
Fettgebackenes, Mayonnaise, Hülsen­-.
früchte, frisches Brot, Räucherwaren,
scharfe Gewürze, Zwiebeln, Zitrus­
früchte, Süßigkeiten, Schokolade.
Zu schnelles und unregelmäßiges
Essen vergrößert die Gefahr, dass
der Magen sauer aufstößt – aber
auch psychische Belastungen, zu
wenig Schlaf und Übergewicht
tragen zu den Symptomen bei.
Wenn Sie häufiger Sodbrennen ver­
spüren, helfen Ihnen die folgenden
Ver­haltensweisen, den Symptomen
vorzubeugen:
■■ kleinere Mahlzeiten auf den Tag
verteilt
■■ letzte Nahrungsaufnahme am
­frühen Abend
■■ Gewichtsreduktion
■■ Oberkörperhochlagerung nachts.
Luvos-Heilerde hilft natürlich
und effektiv
Oft wird man im Alltag leider erst
durch Magenbeschwerden und
Sodbrennen wieder an diese guten
Vorsätze erinnert. Luvos-Heilerde
wirkt dann bereits unmittelbar nach
Einnahme säurebindend und kann
auch über einen längeren Zeitraum,
frei von Nebenwirkungen, eingenommen werden.
11
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürliche Hilfe bei Durchfall
Verdauungsbeschwerden und
Durchfall
M
it Luvos-Heilerde können
akute und chronische
Durch­fall­er­kran­kun­gen behandelt
wer­den. Auf­grund des hohen
Feinheitsgrades und der daraus
resultierenden großen „inneren
Oberfläche“, in Verbindung mit adund absorbierenden Eigen­schaften,
tritt die Heilerde mit anderen
Stoffen in Wechselwirkung. Im Darm bindet Heilerde wie ein
Schwamm Bak­te­rien und deren
schädliche Stoff­wechselprodukte
sowie Gallen­säuren. Diese werden
dann mit dem Stuhl ausgeschieden,
und die Darmflora kann sanft und
natürlich zu ihrer ausgewogenen
Balance zurückfinden. 12
Tipps gegen
Reise-Erkrankungen
Der Körper nimmt die Mineralien
und Spu­renelemente der Luvos-.
Heilerde auf, was sich positiv auf
den Elektro­lyt­haushalt auswirkt –
ein großes Plus gegenüber medizinischer Kohle. Koffer packen und ab in die Ferien. Denken Sie dabei auch an die
Reiseapotheke. Denn beinahe jeder
zweite bis dritte Urlauber plagt
sich mit Verdauungsbeschwerden,
vor allem wenn es in südliche
Länder geht. Übelkeit, Blähungen,
Bauchschmerzen und Durchfall zählen zu den häufigsten Erkrankungen
am Urlaubsort. Deshalb ist es wichtig,
ein paar Dinge zu beachten und – .
wenn es einen doch erwischt – ein
geeignetes Mittel parat zu haben. Die wichtigsten Tipps:
Werden im Darm schädliche Stoffe
bzw. Stoffwechselprodukte von
Darmbakterien an die Heilerde
gebunden, trägt dies zur allgemei­
nen Darmsanierung bei.
• „Boil it, cook it, peel it or leave it!“ .
Die Sonne brennt – nichts lockt
jetzt mehr als ein erfrischendes
Bad im Pool, danach ein kühler
Drink oder ein Eis. Doch Vorsicht:
In Leitungswasser, eisgekühlten
Getränken, Obst, Salaten und
rohen Speisen tummeln sich
häufig Erreger. Vor allem ColiBakterien bringen Magen und
Darm durcheinander. Deshalb:
Wasser immer abkochen, nur
durchgegarte Lebensmittel essen,
Obst und Gemüse schälen und
auf Eiswürfel, Softeis und Sahneeis
lieber ganz verzichten. Speisen, die
lange in der Hitze gelegen haben,
besser nicht anrühren, Getränke nur
aus verplombten Flaschen trinken. Auch beim Duschen, Baden und
Zähneputzen kein Wasser schlucken.
• Hygiene
Schnell in der Strandbude auf die
Toilette, den süßen Hund streicheln oder an den Marktständen
stöbern – lieber einmal zu viel die
Hände waschen als zu wenig. Denn
unbemerkt fahren wir oft mit den
Fingern durch unser Gesicht. Keime
können dabei in den Mund gelangen
und sich in Richtung Magen und
Darm aufmachen. • Viel Trinken .
Weil der Körper viel Flüssigkeit verliert, ist Trinken besonders wichtig,
vor allem stilles Wasser. Achtung:
Cola ist nicht geeignet, da sie den
Darm zusätzlich durch enthaltenes
Koffein und Zucker reizt. Dazu .
nur leichte Speisen essen, wie z. B. Brühe oder geriebene Äpfel.
Manchmal nützt auch die beste
Vorbeugung nichts, und schnelle
Hilfe ist angezeigt. Luvos-Heil­
erde wirkt dann natürlich und
effektiv – frei von bekann­ten
Nebenwirkungen. 13
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich .
gegen Reizdarm
Luvos-Heilerde magenfein
Normalisiert die Magen-Darm-Tätigkeit
Zur unterstützenden Behandlung
der funktionellen Magen-Darm-Erkrankungen
Reizdarm und Reizmagen.
15
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich gegen .
Reizdarm und Reizmagen
A
nhaltende Blähungen, Durchfall, .
Aufstoßen, Sodbrennen,
Magendrücken, Völlegefühl – all
diese Beschwerden sind für die
Betroffenen mehr als unangenehm,
quälend oder sogar peinlich. Haben
sie sich dann doch endlich überwunden, einen Arzt aufzusuchen,
verlässt etwa jeder Zweite die Praxis
mit der Diagnose Reizdarm oder
Reizmagen, sogenannten funktionellen Magen-Darm-Erkrankun­gen. Beeinträchtigung der
­Lebensqualität
Der Leidensprozess erstreckt sich
meist über Monate, Jahre oder ein
ganzes Leben lang und beeinträchtigt
die Lebensqualität enorm. Es besteht
ein Unterschied zu vorübergehenden
Verdauungs­beschwerden, da diese
meist nicht mit einer dauerhaften
Ein­­schränkung der Lebensqualität
ein­her­gehen. Außerdem muss ausgeschlossen sein, dass andere mögliche
Krank­heiten für die Symptome
verantwortlich sind wie chronische
Dick­darm­ent­zün­dun­gen oder
Nahrungsmittelunverträglichkeiten.
Funktionelle Störungen
Die genauen Ursachen für die Be­
schwer­den sind nicht vollständig .
geklärt. Es wird vermutet, dass .
sich der Ursprung wahrscheinlich .
auf unterschiedliche Faktoren
zurückführen lässt: Veränderungen
der Darmbewegung, Immun­
reaktionen, psychische Faktoren,
Veränderungen der Darm-Gehirn-.
Achse oder erniedrigte Schmerz­
schwellen im Darm können eine
Rolle spielen.
16
Fragen Sie Ihren Bauch
Eine sichere Heilungsmethode für
Reizdarm und Reizmagen gibt es noch
nicht. Die Behandlung zielt .
deshalb darauf ab, unter Berück­
sichtigung der vermuteten Ursa­­chen
den Be­schwer­den entgegenzu­wirken. In erster Linie ist eine konsequente
Selbstbeobachtung wichtig, z. B. mithilfe eines Tage­bu­ches, um
mögliche Auslöser bzw. zeitliche
Zusammenhänge zu erkennen und
diese dann zu ver­meiden. Oft ist eine
Umstellung der Er­näh­rung erfolgreich
oder auch Ent­span­nungs­übungen, die
helfen, die Beschwerden zu lindern.
Luvos-Heilerde magenfein
hilft natürlich
Eine zusätzliche Unterstützung
bietet das Naturprodukt LuvosHeilerde magenfein. Als HeilerdeGranulat und als Heilerde-Pulver
normalisiert es die Magen-DarmTätigkeit und unterstützt so die
Behandlung von Reizdarm und
Reizmagen. Luvos-Heilerde magenfein wirkt natürlich und effektiv. Das
Naturheilmittel kann über einen längeren Zeitraum angewendet werden
und verbessert die Lebensqualität.
sich eine große Oberfläche mit einem
besonderen Bin­dungs­­ver­mö­gen. Diese Ad- und Absorption un­ter­
stützt die Behand­lung des Reiz­­darms
mit den anhaltenden Beschwerden
Durchfall und Blä­hungen.
Natürlich gegen Reizmagen
Luvos-Heilerde magenfein hat zu­-.
dem eine herausragende Säure­
bin­dungs­kapazität. Überschüssige
Magensäure wird gebunden und
die Magenschleimhaut geschützt. Die anhaltenden Beschwerden des
Reizmagens, wie Aufstoßen, Sod­
brennen, Magendruck und Völle-.
gefühl, werden natürlich behandelt.
Luvos-Heilerde Granulat
Aus feinster Heilerde wird in einem
innovativen, zum Patent angemeldeten Verfahren ein Granulat hergestellt. Das Heilerde-Granulat lässt
sich bequem einnehmen. Es entfaltet seine natürliche und effektive
Wirkung im Magen und Darm. Eine
Kur für mindestens drei bis sechs
Wochen mit Luvos-Heilerde magenfein führt nicht zu einer Gewöhnung
oder nachlassenden Wirkung.
Natürlich gegen Reizdarm
Luvos-Heilerde magenfein hat einen
hohen Feinheitsgrad. Daraus ergibt
17
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
64 Patienten mit funktionellen
Magen-Darm-Störungen nahmen
an einer Studie der Abteilung
Naturheilkunde der Charité Berlin
teil. Die Männer und Frauen litten
bereits jahre- oder sogar jahr­zehn­te­
lang an Reizdarm- oder Reizmagen­Sympto­men und hatten verschiedene
Magen-Darm-Mittel ausprobiert. Das
Ergebnis: Nach der Einnahme von
Luvos-Heilerde über sechs Wochen
verbesserte sich das Beschwerdebild
und die Lebensqualität wurde so
deutlich gesteigert.
40
30
20
10
0
Beginn 3 Wochen 6 Wochen
Verlauf eines Beschwerdescores
für Reizdarm-Symptome des
Unterbauchs über sechs Wochen
bei Einnahme von Heilerde
Score
Positive Erfahrungswerte mit
Luvos-Heilerde bestätigt
Score
Anwendungsbeobachtung der Berliner Charité*
50
40
30
20
10
0
Eine Therapie zielt darauf ab, die
vorherrschenden Beschwerden des
Reizdarm-Syndroms zu lindern, da
eine vollständige Heilung bisher
nicht möglich ist. Doch das braucht
seine Zeit und erfordert Geduld
von den Betroffenen. Eine Kur
mit Luvos-Heilerde magenfein (als
Pulver oder innovatives Granulat)
über drei bis sechs Wochen
normalisiert die Magen-DarmTätigkeit und lindert die typischen
Symptome – natürlich und effektiv.
*Dr. med. Dr. B. Uehleke, Kompendium
Gastroenterologie, 8. Jahrg. 2012, Nr. 1
Mein Reizdarm-Tagebuch
Wochentag
Mo
Di
Mi
Symptome:
D = Durchfall, S = Schmerzen
V = Verstopfung, B = Blähungen
Stuhlbeschreibung:
d = dünnflüssig, w = weich, h = hart,
uE = unvollständige Entleerung
Stuhlfrequenz:
0 = gar nicht, 1 x, 2 x,
ö = öfters
Wohlbefinden:
Speisen:
Getränke:
Generelle Ernährungs- bzw. Lebens­
stilempfehlungen für das ReizdarmSyndrom gibt es nicht. Patienten
können am besten mithilfe eines
individuellen Tagebuches feststellen, welches die Auslöser für
die Be­schwerden sind und diese
entsprechend meiden. Dies können
beispielsweise bestimmte Nah­rungs­
mittel, unregelmäßige Ernäh­rung,
Stress oder Medika­men­te sein.
Beginn 3 Wochen 6 Wochen
Verlauf eines Beschwerdescores
bei Beschwerden des Oberbauchs
über sechs Wochen bei Einnahme
von Heilerde
18
Was tun bei Reizdarm
Was tun bei Reizmagen
Wie auch beim Reizdarm-Syndrom
ist eine vollständige Heilung nicht
möglich. Die Behandlung des
Reizmagens zielt deshalb ebenfalls
darauf ab, unter Berücksichtigung
der vermuteten Ursachen den
Beschwerden entgegen zu wirken. Sport:
ja/nein
Begleiterscheinungen:
S = Stress, P = Periode
B = Belastungen
Medikamente:
In erster Linie ist eine konsequente
Selbst­beob­achtung wichtig, z. B. mithilfe eines Tagesbuches, um
mögliche Auslöser bzw. zeitliche
Zusammenhänge zu erkennen
und diese dann zu vermeiden. Oft ist eine Umstellung der
Ernäh­rung erfolgreich oder auch
Entspannungsübungen, die helfen,
die Beschwerden zu lindern.
19
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich weniger
Cholesterin
Luvos-Heilerde mikrofein
Besonderes Bindungsvermögen
Zur Bindung von Cholesterin und Fetten aus der Nahrung.
Zur Unterstützung der Darmsanierung und Entschlackung.
Zur Linderung von Magen-Darm-Beschwerden, verbunden
mit Blähungen, Magendruck und Völlegefühl.
21
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich weniger ­Cholesterin
Ein erhöhter Cholesterinspiegel gilt
als ein wesentlicher Risikofaktor
für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, da
er den Prozess der Arteriosklerose
(Arterienverkalkung) fördert. Eine
aktive, bewusste Lebensführung mit .
gesunder Ernährung, viel Bewegung .
und wenig Stress hilft, den Choles­
terinspiegel günstig zu beeinflussen
und so das Risiko für Herzinfarkt und
Schlaganfall zu senken. Dennoch übersteigt die Cho­les­
te­rinzufuhr über die Nahrung den
von der Deutschen Gesellschaft
für Ernährung (DGE) genannten
Richtwert von 300 mg pro Tag
deutlich. Blutgefäß
Heilerde wirkt natürlich
Die mikrofeine Luvos-Heilerde
kann Cholesterin und Fette wie ein
Schwamm direkt aus der Nahrung
binden. Sie werden dann mit dem
Stuhl ausgeschieden. Das gebundene
Cholesterin kann nicht mehr in die
Blutbahn gelangen und sich an den
Gefäßwänden als Plaque anlagern. Cholesterin-Bindung
Untersuchungen haben gezeigt, dass
1,5 Messlöffel Luvos-Heilerde (ca. 10 g) .
im Magenmilieu 178 mg Cholesterin
binden kann – dies entspricht etwa
dem Cholesteringehalt von einem
großen Hühnerei. Damit kann LuvosHeilerde den Körper vor einer erhöhten Cholesterinzufuhr schützen.
Cholesterin
Darm
Heilerde
Cholesterin wird von LuvosHeilerde mikrofein gebunden und
ausgeschieden, sodass es nicht
ins Blutgefäß gelangen kann.
Zusätzlich kann Luvos-Heilerde im
Darm Gallensäuren binden, sodass .
diese vermehrt ausgeschieden wer­
den. Die Neubildung von Gallen-.
säuren wird auf natürliche Weise angeregt. Da Gallensäuren aus Cholesterin gebildet werden, kann dies zu
einem positiven Einfluss der Heilerde
auf den Cholesterinspiegel führen. Dr. Julia Kleinhenz, niedergelassene .
Ärztin aus Walluf, berichtet, dass .
sie ihren Patienten Luvos-Heilerde
empfiehlt, wenn zu hohe Choles­
terinwerte festgestellt werden. Denn
Luvos-Heilerde mikrofein unterstützt
als Naturheilmittel eine herzgesunde
Ernährung. Nebenwirkungen sind
nicht bekannt.
Besonderes
Bindungs­vermögen
Luvos-Heilerde mikrofein
wird durch ein spezielles,
schonendes Mahl- und
Siebverfahren mit
moderner Ultraschall-.
technik besonders
fein verarbeitet. Das
verleiht ihr eine große
Oberfläche und damit
ein besonders hohes
Bindungsvermögen. Wegen dieser Eigenschaften ist
Luvos-Heilerde mikrofein auch
zur Linderung von Magen-DarmBeschwerden, verbunden mit
Magendruck, Völlegefühl und
Blähungen, geeignet. Zudem ist Luvos-Heilerde mikrofein.
auch für die Darmsanierung und .
Entschlackung geeignet. Sie unter­
stützt die Darmflora, zum notwendigen Gleichgewicht zurückzufinden.
Luvos empfiehlt:
Leben Sie herzgesund!
22
23
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Naturheilkundliche Tipps einer
herzgesunden Ernährung
Eigenverantwortlich aktiv sein
A
dolf Just (1859 – 1936), Pionier
der Naturheilkunde und
Entdecker der Heilerde, setzte
auf eine gesunde, eigenverantwortliche Lebensweise im
Einklang mit der Natur. Eine aktive,
bewusste Lebensführung mit
gesunder Ernährung, ausreichend
Bewegung und wenig Stress hilft,
den Cholesterinspiegel positiv
zu beeinflussen. Ein zu hoher
Cholesterinspiegel zählt neben
Rauchen, Bewegungsmangel,
Diabetes, Bluthochdruck und
Übergewicht zu den wichtigsten Risikofaktoren für HerzKreislauferkrankungen. Jeder kann
also selbst etwas tun, um sein persönliches Risiko für Herz-KreislaufErkrankungen zu senken.
24
Gesunde Ernährung
an erster Stelle
Auf „gute“ Fette setzen
Übergewicht reduzieren
Pflanzliche Fette wie Oliven- oder
Rapsöl enthalten ungesättigte
Fettsäuren, die cholesterinsenkend
wirken. Tierische Fette wie Butter
und Schmalz enthalten dagegen
viel Cholesterin. Eine Ausnahme
bildet fetter Fisch wie Lachs oder
Hering. Er enthält gesunde Omega3-Fettsäuren. Ein Tipp: Je flüssiger
das Fett, desto gesünder ist es auch
meistens.
Übergewicht gilt als ein Risikofaktor
für Bluthochdruck und geht oft mit
einem erhöhten Cholesterinspiegel
einher. Eine ausgewogene, kalorien­
reduzierte Ernährung sowie Bewe­
gung helfen, Übergewicht zu reduzieren und vorzubeugen.
Weniger Fett
Am besten geht man gegen zu hohe
Cholesterinwerte bereits in der
Küche vor, da ein Teil des Blut­cho­
les­terinspiegels aus der Nahrung
stammt. Durch ausgewogene,
kalo­rien- und fettreduzierte Ernäh­
rung werden zu hohe Blutfettwerte
gesenkt und zugleich Übergewicht
abgebaut. Lebensmittel mit hohem
Cholesteringehalt sollten vermieden, der allgemeine Fettverzehr
gesenkt und auf Fette mit hohen
Anteilen an mehrfach ungesättigten
Fettsäuren zurückgegriffen werden.
Laut Empfehlung der Deutschen
Gesellschaft für Ernährung sollten
wir maximal 60 bis 80 Gramm Fett
pro Tag zu uns nehmen. Meistens
liegen wir darüber. Deshalb: .
tierische durch pflanzliche Fette
ersetzen, fettarme Milchprodukte
bevorzugen. Bei Fleisch magere
Sorten wählen, das Fett abtropfen
lassen und Fettränder entfernen. Auch Dämpfen, Dünsten und in
beschichteten Pfannen braten sind
fettarme Zubereitungsmethoden.
Ausreichend Bewegung
Ob ein strammer Spazier­gang oder .
regelmäßiges Cardio­training – .
Bewegung kann den Fettstoff­
wechsel entscheidend beeinflussen. Wer Sport treibt, senkt
nachweislich sein Risiko für HerzKreislauf-Erkrankungen. Ideal sind mehrmals pro
Woche etwa 30 Minuten
Ausdauersport wie
Walken, Schwimmen
oder Radfahren. Aber
auch im Alltag lassen
sich Bewegungseinheiten
einbauen: Treppe statt
Lift, Fahrrad statt Auto,
Fußmarsch statt Busfahrt.
Mehr Ballaststoffe
Diese Pflanzenbestandteile quellen
auf und fördern so die Verdauung. Insbesondere wasserlösliche
Ballaststoffe können Gallensäuren
binden und diese anschließend
über den Stuhl ausscheiden. Empfehlenswert sind Vollkornbrot,
Gemüse und Obst.
25
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich wirksam.
zur Entgiftung
Luvos-Heilerde imutox
Aktiver Schutz vor Schadstoffen
Bindet Schadstoffe und Umweltgifte aus der Nahrung und hilft,
sie auszuleiten. Empfohlen bei Detox- und Fastenkuren.
Baut als mineralischer Katalysator freie Radikale aus der
Nahrung ab.
Zur unterstützenden Behandlung von Lebensmittel­
unverträglichkeiten durch Histamin-Intoleranz.
27
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Natürlich wirksam zur Entgiftung
M
it unserer täglichen Er­
nährung nehmen wir nicht
nur Gesun­des, sondern auch
Stoffe zu uns, die in höherer
Konzentration schädlich sind. Belastung durch
Umweltgifte
So lauern im Essen mitunter Schwer­
metalle wie Blei, Cadmium oder
Quecksilber. Aus Plastikflaschen
können sich Weichmacher lösen, die
mit dem Getränk in unseren Körper
gelangen. Durch Medikamente,
Reinigungsmittel, Kosmetika oder
die Kleidung kommen wir mit Chemi­-.
kalien in Kontakt. Aber auch einseitige Ernährung, Kaffee, Alkohol und
Nikotin belasten uns. In zahlreichen
Studien wurde nachgewiesen, dass
diese Umweltgifte den Organismus
schädigen und Zellen sogar funktionsuntüchtig machen können. Typische Warnsignal
Anzeichen für eine Be­lastung durch
Umwelt­gifte sind Müdigkeit, geringere Belastbarkeit mit verstärkter
Stress­anfälligkeit, körperliche und
geistige Leistungs­mängel sowie
vermehrte Infekte aufgrund eines
geschwächten Immunsystems. Damit es gar nicht erst soweit
28
kommt, sollte man den Körper bei
der Abwehr der schädlichen Stoffe
unterstützen und gezielt entlasten. Zudem sollte der Organismus
regelmäßig entgiftet werden, um
schädliche Substanzen auszuleiten.
Ganzheitliche Entgiftung
mit Luvos-Heilerde
Luvos-Heilerde imutox wurde
speziell für die tägliche Reinigung
von innen entwickelt. Auf der Basis
moderner Analysemethoden hat
die Luvos Heilerde-Gesellschaft in
Zusammenarbeit mit spezialisierten
Forschungseinrichtungen gezeigt,
dass das naturreine Produkt LuvosHeilerde imutox die Entgiftung effektiv unterstützen kann: Schwermetalle,
Weichmacher sowie Bakterien- und
Schimmelpilzgifte aus der Nahrung
können in Magen und Darm gebunden werden. Diese werden dann auf
natürlichem Wege ausgeschieden. Blei
Cäsium
Cadmium
Quersilber
100,0 %
98,8 %
61,1 %
99,1 %
Anteile an Schwermetallen und
belasten­den Substanzen, die
Heilerde nach zwei Stunden im
Magensaftmilieu binden kann.
Um den Körper bei der Abwehr schäd-. Ernährung verschieben das SäureBasen-Gleichgewicht in Richtung
licher Stoffe zu unterstützen und ihn
zu entlasten, sollte Heilerde regelmä- einer Übersäuerung
ßig eingenommen werden. Damit ist
Luvos-Heilerde imutox ein natürliDetox – Balance für
ches Mittel zur täglichen Entgiftung.
Körper, Geist und Seele
Aktiver Schutz vor freien
Radikale
Zusätzlich kann Heilerde auf ihrem
Weg durch den Verdauungstrakt
zellschädigende freie Radikale aus
der Nahrung abbauen. Im Gegensatz zu anderen Antioxi­
dantien wie Vitamin E verbraucht sie .
sich dabei nicht, da sie kein Reak­
tions­partner ist, sondern als mineralischer Katalysator wirkt. Damit
schützt Luvos-Heilerde imutox den
Organismus vor oxidativem Stress.
Und nicht nur das: Im Gegensatz .
zu anderen Produkten, wie z. B. Zeolithen, hilft sie dem Organismus
beim Ent­säuern dank ihrer hohen .
Säurebin­dungsfähigkeit. Denn Schad­
stoffe und eine unausgewogene
Luvos-Heilerde imutox lässt sich
unterstützend bei Detox-Kuren,
Diäten oder beim Fasten
anwenden, denn dabei
werden im Fettgewebe
eingelagerte Giftstoffe
freigesetzt. Diese können
an die Heilerde gebunden
und zuverlässig über den
Darm ausgeleitet werden. Das Wort „Detox“ kommt
von dem englischen
Wort für Entgiftung. Es bedeutet, dass man die körpereigenen
Entgiftungssysteme unterstützt,
Schadstoffe auszuscheiden und die
Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Das kann den Stoffwechsel ent­
lasten, neue Energie verleihen, gelassen und stressresistent machen. Eine besondere Auszeit für den Organismus – Fasten
Eine umfassende Form des Entgiftens ist das Fasten. Es gibt verschiedene
Formen, etwa das Buchinger-Prinzip. Diese bewährte Methode kommt seit
über 80 Jahren zum Einsatz und wird von der Ärztegesellschaft Heilfasten & .
Ernährung und der Deutsche Fastenakademie e. V. empfohlen. Beim Fasten
unterstützt Luvos-Heilerde imutox die innere Reinigung – für einen
gesunden Körper. 29
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Aktiv entgiften für mehr Energie und Wohlbefinden
M
it verschiedenen Strategien .
schafft es unser Organismus, .
Gifte und schädliche Stoffwechsel­
produkte auszuleiten. Zeit für eine Detox-Kur
Ist die Belastung durch Schadstof­fe .
zu groß, gerät das System jedoch .
aus dem Gleichgewicht und es .
kom­mt zu Gesundheitsbeschwer­
den. Deswegen ist Entgiften vor-.
beugend sinnvoll, spätestens aber, .
wenn sich Symptome einer Schad­
stoffüberlastung zeigen. LuvosHeilerde imutox unterstützt dabei .
die innere Reinigung. 30
Heilerde bessert Be­schwerden .
durch Histamin-Intoleranz
2. Ganzheitliche Körperpflege
Widmen Sie auch Ihrem Körper .
mehr Sorgfalt. Nutzen Sie Pflege­-.
produkte mit möglichst wenig .
Zusatzstoffen, z. B. Luvos Natur-.
kosmetik. Gönnen Sie sich täglich .
acht Stunden Schlaf. Wechsel­
duschen regen den Stoffwechsel .
und damit die Entgiftung an. 3. Aktivierende Bewegung
Detox, ein ganzheitlicher Ansatz zur
Ent­giftung, beruht auf vier Säulen. Spaziergänge und Sport wirken .
unterstützend. Wenn Sie beim
Sport ins Schwitzen kommen,
fördern Sie das Entgiften über .
die Haut und sie sorgen für eine
tiefe Atmung, sodass die Lunge
mehr Sauerstoff erhält. 1. Bewusste Ernährung
4. Mentales Detoxen
Essen Sie viel Obst und Gemüse, da­-.
für Fleisch und Wurst nur in Maßen. Genussgifte wie Alkohol, Kaffee und .
Zucker sollten Sie meiden. Trinken Sie
täglich zwei bis drei Liter stilles Was­
ser oder Kräutertee. Das schwemmt
toxische Stoffe aus. Wer regelmäßig
Detox- oder Fastentage einlegt, tut
auch seiner Figur etwas Gutes!
Auch die Seele muss sich von
den Belastungen des Alltags
erholen. Gehen Sie offline, tun
Sie etwas für sich! Hilfreich sind
Entspannungsverfahren wie Yoga.
Eine Anleitung für eine fünftägige
Detox- oder Fastenkur können Sie
kostenlos bei Luvos anfordern.
R
und drei Prozent der Bevöl­
kerung leiden an einer Lebens­
mittel-Unverträglichkeit aufgrund
einer Histamin-Intoleranz. LuvosHeilerde imutox kann Histamin aus
der Nahrung binden. Histamin findet sich vor allem in
lange gelagerten, gereiften sowie in .
sauer vergorenen Lebensmitteln,
etwa in Käse, Rotwein, Sauerkraut,
Salami oder Hefe. Obst und
Gemüse ist – bis auf wenige
Ausnahmen – nahezu histaminfrei.
Typische Beschwerden
Normalerweise wird Histamin
aus der Nahrung über das Enzym
Diaminoxidase (DAO) abgebaut. Bei
Patienten, die unter einer HistaminIntoleranz leiden, funktioniert dieser
Abbau vermutlich nicht reibungslos. Deswegen reagieren sie bereits auf
kleine Mengen dieser Substanz. Die
Beschwerden, die dabei auftreten,
sind unterschiedlich: Sie reichen
von Magen-Darm-Problemen über
Kopfschmerzen, Hautrötungen und
Juckreiz bis zu Atemnot, Schwindel,
Fließschnupfen oder einer verstopften Nase. Heilerde bindet Histamin
Am besten ist es, die Auslöser zu
meiden. Jeder Betroffene sollte
individuell austesten, welche
Lebensmittel in welcher Menge
er verträgt. Andere mögliche
Ursachen für Beschwerden, wie .
z. B. eine Laktoseintoleranz, sollten
aus­geschlossen werden. Unterstützend können Be­troffene
Luvos-Heilerde imutox einsetzen. Sie wirkt auf zwei Wegen
gegen Symptome der
Histamin-Intoleranz: Sie
kann Histamin aus der
Nahrung binden und so
die Beschwerden lindern. Außerdem lässt sich
damit der gereizte Darm
beruhigen und die Reiz­
schwelle wieder anheben. Am besten ist es, die
Heil­erde vorbeugend bei
histaminhaltigen Mahl­
zeiten einzunehmen. Sie
eignet sich aber auch zur
täglichen Einnahme – das
schützt vor Problemen
durch verstecktes Hista­
min in Lebensmitteln.
31
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Empfehlungen zur Einnahme
D
ie folgenden Empfehlungen
zur Einnahme von LuvosHeilerde gelten für Erwachsene und
Heranwachsende über 12 Jahren:
Wie viel und wie oft sollten Sie
Luvos-Heilerde einnehmen?
Die genaue Dosierung entnehmen
Sie bitte der Gebrauchsanweisung,
die jeder Packung beiliegt.
Wie sollten Sie Luvos-Heilerde
einnehmen?
Das Pulver wird in ein halbes Glas
Wasser, Mineralwasser oder Tee
eingerührt und in kleinen Schlucken
getrunken. Das Granulat wird unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (ein
halbes Glas Wasser, Mineralwasser
oder Tee) heruntergeschluckt. Die
Kapseln werden unzerkaut mit
etwas Flüssigkeit eingenommen.
Wie lange sollten Sie LuvosHeilerde einnehmen?
Luvos-Heilerde sollte für die Dauer
der Beschwerden bzw. entsprechend
dem Therapieziel eingenommen
werden. Bei Reizdarm und Reizmagen,
zur Entgiftung, als Schutz vor freien .
Radikalen und bei Histamin-Intole­
ranz sollte Luvos-Heilerde regelmäßig
regelmäßig eingenommen werden. Nach jeweils drei Wochen empfiehlt
32
sich eine mehrtägige Einnahmepause. Anschließend wird die Behandlung
fortgesetzt. Eine Dauerbehandlung ist
bei normaler Nierenfunktion unbedenklich. Eine längere Anwendung
führt nicht zu einer Gewöhnung oder
nachlassenden Wirkung. Wann dürfen Sie Luvos-Heilerde
nicht einnehmen?
Luvos-Heilerde darf nicht eingenommen werden, wenn Sie bereits
auf Lösszubereitungen empfindlich
reagiert haben oder bei schweren
Störungen der Nierenfunktion. Bei akutem Durchfall mit hohem
Fieber oder Blutbeimengungen sowie
bei Kindern unter zwei Jahren LuvosHeilerde ebenfalls nicht anwenden.
Was ist zu tun, wenn LuvosHeilerde in zu großen Mengen
eingenommen wurde?
Sofortmaßnahmen sind in der Regel
nicht erforderlich, informieren Sie
jedoch bitte einen Arzt. Was müssen Sie beachten, wenn
Sie zu wenig Luvos-Heilerde eingenommen oder eine Einnahme
vergessen haben?
Die Fähigkeit von Luvos-Heilerde,
z. B. überschüssige Magensäure .
oder Stoffe zu binden, hängt von
der eingenommenen Menge ab. Wenn Sie weniger als die empfohlene
Dosis einnehmen, kann die Wirkung
herabgesetzt sein oder ganz ausbleiben. Es ist aber andererseits nicht
sinnvoll, eine ausgelassene Einnahme
etwa durch die doppelte Menge der
Einzeldosis auszugleichen. Was müssen Sie in der
Schwangerschaft, Stillzeit und als
älterer Mensch beachten?
Aus der verbreiteten Anwendung
von Heilerde haben sich bisher keine
Anhalts­punkte für ein Risiko in der
Anwen­dung in der Schwangerschaft,
Still­zeit und bei Kindern unter
12 Jahren ergeben. Ergebnisse aus­
reichender Untersuchungen liegen
jedoch nicht vor. Deshalb sollte
Luvos-Heilerde nur nach Rück­sprache
mit einem Arzt oder einer anderen
in einem Heilberuf tätigen, qualifizierten Person angewendet werden. Für ältere Menschen besteht keine
An­wen­dungs­be­schrän­kung.
von Flüssigkeiten und Elektrolyten als
wichtigste therapeutische Maß­-.
nahme geachtet werden. Grundsätz­-.
lich ist bei Durchfällen, die länger .
als zwei Tage anhalten, Blutbei­
mengungen aufweisen oder mit
Fieber und Kreislaufstörungen ein­
hergehen, ein Arzt aufzusuchen. Welche anderen Arzneimittel
beeinflussen die Wirkung von
Luvos-Heilerde?
Andere Arzneimittel beeinflussen
die Wirkung von Luvos-Heilerde
nicht. Wegen des ausgeprägten
Vermögens, andere Stoffe zu
binden, soll Luvos-Heilerde im
zeitlichen Abstand von einer bis
zwei Stunden vor oder nach der
Einnahme anderer Arzneimittel
eingenommen werden.
Sind Nebenwirkungen bekannt?
Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Bitte beachten Sie, dass Arzneimittel
für Kinder unzugänglich aufbewahrt
werden sollten!
Vorsichtsmaßnahmen für die
Anwendung und Warnhinweise:
Bei Auftreten von akuten oder
länger andauernden Beschwerden
bzw. unklaren Beschwerden im
Magen-Darm-Bereich sollte ein
Arzt aufgesucht werden. Bei der
Behandlung von Durchfall muss,
insbesondere bei Heranwachsenden
und älteren Menschen, auf Ersatz
33
Ein Ratgeber für die Anwendung
Vielseitige äußerliche
Anwendung
Luvos-Heilerde hautfein
Spürbare Tiefenwirkung
Zur unterstützenden Behandlung von
Akne, Haut-, Muskel- und Gelenkbeschwerden – Sportverletzungen – sowie Entzündungen.
35
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Luvos-Heilerde – unverzichtbar
in der Naturheilkunde
F
Das Wirkprinzip –
so einfach wie genial
Luvos-Heilerde 2 hautfein ist als
Pulver zum Anrühren und als gebrauchsfertige Paste erhältlich.
Luvos-Heilerde hat eine optimale .
mineralische Struktur und wirkt
rein physikalisch über ihre große
Oberfläche und die bei der
Trocknung entstehende Saug­
wirkung von innen nach außen. ür die Naturheilkunde ist LuvosHeil­erde zur äußerlichen An­wen­
dung unverzichtbar - und das bei
einer Vielzahl von Erkrankungen.
Sie wird trocken oder feucht als
Gesichts­maske, Peeling, Umschlag,
Verband und Packung sowie in
Spülungen und Bädern eingesetzt – .
ganz wie es das jeweilige Krank­
heitsbild erfordert.
Äußerliche
Anwendungsgebiete
■■Hautbeschwerden
■■Entzündungen
■■Muskel- und Gelenkbeschwerden
(Sportverletzungen)
■■Haut- und Haarpflege
Fett, Talg, Wundsekrete und andere
Flüssig­keiten sowie darin gelöste und
ungelöste Stoffe und Bakterien wer-.
den aufgenommen und ­gebunden. Hierin beruht die intensive Wir­kung
der Luvos-Heilerde auf die Haut. Die Nervenfunktionen werden
unterstützt, die Funktion der
Hormondrüsen normalisiert, Kreislauf
und Stoffwechsel (Versorgung
des Gewebes mit Sauerstoff und
Nährstoffen, Abtransport von Stoff­
wech­sel­schlacken) werden angeregt. Bei Akne und Hautbeschwerden
sanft mit den Kräften der Physik
überschüssigen Talg, Hautfett,
Bakterien und deren giftige Stoff­
wechselprodukte. So wird die Haut
schonend und gründlich gereinigt. Ein zusätzliches Peeling unterstützt
die Wirkung.
Luvos-Heilerde
Gesichtsmasken
Akne, Pickel, fettige,
unreine und entzündliche
Haut
Wenn die Talgdrüsen zu viel Talg
absondern, fühlt sich die Haut
fettig an. Sie glänzt, besonders
an Stirn, Nase und Kinn, der
sogenannten T-Zone. Talg – ein
Gemisch aus Fettstoffen, Zellen
und freien Säuren – schützt die
Haut vor Austrocknung. Eine Talg­
überproduktion verstopft die Poren;
Schmutzpartikel und Bakterien
nisten sich ein. Anfänglich entstehen
Mitesser. Durch Entzündungsstoffe
der Bakterien bilden sich Pusteln
und Pickel (Akne). Als Folge der
Entzündung rötet sich die Haut und
wird schuppig. Gesichtsmasken mit Luvos-Heilerde
wirken entzündungshemmend,
entfettend und porentief reinigend
auf die Haut. Luvos-Heilerde bindet
36
Nutzen Sie die gebrauchsfertige Paste
oder rühren Sie mit ca. 7 Teelöffeln
Luvos-Heilerde Pulver und ca. 2 Tee-.
löffeln Wasser eine cremige Paste
an. Tragen Sie die Paste auf Gesicht
und Hals auf, wobei Sie die Augen­
partie und Lippen aussparen. Nach ca. 20 – 30 Minuten ist die
Gesichtsmaske getrocknet. Wenn
Sie die Paste in dickerer Schicht
auftragen, was die Saugwirkung
beim Trocknen verstärkt, dauert
es etwas länger. Das vollständige
Trocknen erkennen Sie an der
erdig-gelben Färbung ohne dunkle
Fle­cken (Restfeuchte). Die Maske
kann bei besonders empfindlicher
Haut bereits vor dem vollständigen
Trock­nen abgenommen werden. Bei sehr fettiger oder schuppiger
Haut sollten Sie die Gesichtsmaske
anfangs 2- bis 3-mal wöchentlich
an­wenden, später ist eine Maske
37
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Anwendungs­beobachtung der Berliner Charité
Spürbare Tiefenwirkung belegt
Mitesser
Pickel
Kleine Zysten
Papeln
Abnahme von Hauteffloreszenzen in Prozent
Reduktion nach 6-wöchiger
Anwendung
■■Abnahme Papeln um 69 %
-36%
-49%
-58%
-69%
Im Rahmen einer Anwendungs­be­
ob­achtung* durch die Abteilung
Natur­heilkunde der Berliner Chari­
té wur­de untersucht, inwieweit
die kur­­mäßi­ge Anwendung der
gebrauchs­fertigen Luvos-Heilerde
Ge­sichts­maske mit Jojobaöl das
Haut­er­schei­nungs­bild positiv
­beeinflusst.
Insgesamt nahmen 175 Proban­
den an dieser Studie teil – im
Durchschnitt gaben die Teil­
neh­mer an, seit 16 Jahren an
Hautunreinheiten oder Akne zu
leiden. *Dr. med. Dr. B. Uehleke et al., Berliner
Charité, Kompendium Dermatologie, .
4. Jahrg. 2008, Nr. 1
38
Die Ergebnisse der 6-­wöchigen
Behandlung (mit 2 – 3 Gesichts­
masken wöchentlich) sind vor .
allem wegen ihrer deutlichen
Ausprägung bemerkenswert:
■■Abnahme kleine Zysten um 58 %
■■Abnahme Pickel um 49 %
pro Woche ausreichend. Die Maske
nehmen Sie mit lauwarmem Wasser
ab. Sie können das Abnehmen der
Maske auch mit einem wirk­samen
Peeling verbinden. Vorübergehende
Span­nungsgefühle nach der
Anwen­dung resultieren aus dem
Wirkprinzip der Heilerde.
Peeling
Rubbeln Sie die Gesichtsmaske zur
Entfernung abgestorbener Haut­
schuppen mit den Händen oder mit
einem Tuch sanft ab.
■■Abnahme Mitesser um 36 %
Diese signifikante Abnahme der
Hauteffloreszenzen sind vergleichbar mit dem Ergebnis anderer
Therapieoptionen – aller­dings mit
einem bedeutsamen Unterschied:
Bei der Anwendung von Heilerde
wurden keine Neben­wirkungen
beobachtet!
Sehr gute Wirksamkeit
­bescheinigt
Haut­symptome und Lebensqualität
besserten sich deutlich. Rund
80 % der Teilnehmer bewerteten
Empfindung, Hautgefühl und Wirk­
samkeit der Heilerdemaske als gut
oder sehr gut. Besonders praktisch ist die ge­
brauchs­fertige Luvos-Heilerde
­Ge­sichts­maske im Sachet mit rück­
fettendem Jojobaöl. Zur abschließenden Hautpflege wird nach jeder
Gesichtsmaske das Luvos Gesichts­
fluid empfohlen. Es eignet sich darüber hinaus auch zur täglichen
Basis­pflege.
Neurodermitis und
­Psoriasis
Bei Neurodermitis und Schuppenflechte wird ein sanft kühlender
Umschlag (siehe: Richtig wickeln)
mit Luvos-Heilerde angelegt. Therapieziel ist die Linderung des
Juckreizes und eine schonende
Ab­lösung der Schuppen. Außerdem
werden an die Heilerde Keime und
der Lipidfilm mitsamt seinen entzündungsfördernden Substanzen
gebunden. Luvos-Heilerde hemmt
zusätzlich die Sekretbildung und
Blutung unter den abgelösten
Schuppen und fördert die normale
Wundheilung. Nach dem Trocknen
der Heilerde wird sie mit Wasser
abgespült. Dabei werden Schuppen
schonend gelöst. Heilerde bietet
mit ihren umfassenden Wirkungen
auf die Haut einen Ausgleich
und fördert die Abheilung der
Schuppen­flechte. Luvos-Heilerde
eignet sich nicht nur für die
Behandlung von bereits vorhandenen schuppigen Herden, sondern
auch zum Abmildern eines neuen
Schubes, wenn man frühzeitig die
entsprechenden Hautpartien damit
behandelt.
Cellulite
Bei Cellulite entschlacken und
straffen Körperwickel (siehe: Richtig
wickeln) mit Luvos-Heilerde das
Gewebe. Legen Sie den Wickel .
ca. 20 – 30 Minuten an die betroffenen Stellen an. Anschließend
die Heilerde mit einem Tuch
abfrottieren und Reste mit klarem
Wasser abspülen. Der Wickel
steigert die Durchblutung an den
betroffenen Stellen und aktiviert
den Stoffwechsel. Das Hautbild
verbessert sich deutlich sichtbar. Wenden Sie die Wickel regelmäßig
2 - bis 3-mal pro Woche an. 39
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Bei Entzündungen
L
uvos-Heilerde wird direkt auf
Wunden und entzündete Stellen
als salbenartige Paste ­aufgetragen. Hierzu gehören u. a. Ver­bren­nun­
gen, Sonnenbrand, Insektenstiche,
­oberflächliche Venen­ent­zündungen
(z. B. Krampfadern) und Ent­zün­
dungen der Lymphgefäße.
Zellgifte, Bakterien und Zer­set­
zungs­produkte werden an die
Heil­erde gebunden und der Wund­
hei­lungs­prozess kann so gefördert
werden. Die Wundreinigung erstreckt sich durch den Saugeffekt
auch auf die darunterliegenden
Bereiche. Hierbei kommt es zu besonders
intensiver Wechselwirkung zwischen
der Heilerde und dem entzündeten
Gewebe. Dies führt auch dazu, dass
Schmerzen schneller abklingen. Nässende Wunden trocknen leichter. bleistiftdick, auf kleinere Flächen
fingerdick. Mit einem feuchten
Wickel wird die Stelle umwickelt
und mit einem trockenen Tuch
abgedeckt (siehe: Richtig wickeln). Mund- und Rachen­
spülungen, Zahnfleischauflagen
Verrühren Sie einen Esslöffel
Luvos-Heilerde in einem halben
Glas lau­warmem Wasser – noch
­besser in Kamillentee. Spülen oder
gurgeln Sie mehrfach täglich für
­einige Tage bis zum Abklingen der
Beschwerden. Sie können auch
eine Paste aus Luvos-Heilerde und
lauwarmem Kamillentee herstellen,
die Sie dick auf das Zahnfleisch
bzw. die Mundschleimhaut auftragen. Hinweis für Prothesenträger:
Spülen Sie den Mundraum gründlich mit lauwarmem Wasser oder
Kamillentee, bevor Sie die Prothese
wieder einsetzen.
Trockenes Aufpudern von Heilerde­
pulver wird bei blutenden oder
Sekret fördernden Wunden angewandt. Durch die große Oberfläche
Nutzen Sie die gebrauchsfertige
der Heilerde wird die Blutung rasch
Paste oder verrühren Sie ca. 7 Teile
gestillt, und Sekrete werden aufgeLuvos-Heil­erde mit ca. 2 Teilen
Wasser zu einer salbenartigen Paste. saugt. Nässende Wunden trocknen
leichter ab, die Wundheilung wird
Grundsätzlich gilt: Je größer die zu
gefördert. Keine Angst vor „Erde“
behandelnde Fläche ist, desto dünin der Wunde: Die feine Heilerde
ner sollte die Heilerdepaste aufgetragen werden: auf größere Flächen bietet Erregern keinen Nährboden.
40
41
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Bei Muskel- und Gelenk­
beschwerden – Sportverletzungen
Beim Trocknen des Heilerdebreis
tritt eine erhebliche Saugwirkung
auf. Mit dem Flüssigkeitsstrom von
innen nach außen wird überschüssige Gewebsflüssigkeit entfernt, die
bei verletzungsbedingtem Ge­webs­
erguss entsteht. Es kommt zu einer
wohltuenden Erwärmung der tieferen Gewebe, sodass die Heilwärme
auch von innen wirken kann. Kalte Anwendungen werden bei
akut entzündlichen Beschwerden
wie Arthritis oder Prellungen,
Quet­schungen und Verstauchungen
(Sport­verletzungen) angewandt.
Durch den Kältereiz und den Eigendruck des feuchten Heilerdebreis
auf den behandelten Bereich
werden die Blutgefäße verengt
und Muskelspannungen gemindert. Der Stoffwechsel im betroffenen Gewebe verlangsamt sich,
Entzündungen werden gedämpft
und Schmerzen rasch gelindert. Auch die meist schmerzhaften
Schwellungen gehen auf schonende
Weise zurück. 42
Warme Anwendungen werden
hauptsächlich bei schleichend
degenerativen Beschwerden wie
Arthrose eingesetzt, da sie für
eine bessere Durch­blutung der
Muskulatur und damit für eine
wohltuende Ent­kramp­fung sorgen.
Richtig wickeln
Für Wickel oder Umschläge werden
ca. 7 Teile Luvos-Heilerde mit ca. 2 Teilen Wasser zu einer salben­
artigen Paste angerührt – oder
man nutzt die gebrauchsfertige
Luvos-Heilerde Paste. Grundsätzlich
gilt: Je größer die zu behandelnde
Fläche ist, desto dünner sollte die
Heilerdepaste aufgetragen werden:
auf größere Flächen bleistiftdick,
auf kleinere Flächen fingerdick.
Rumpfwickel
Kreuzwickel
Beinwickel
Wadenwickel
Halswickel
Brustwickel
Hüftwickel
Leibwickel
43
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Körperpartie gewickelt wird. Über
das Wickeltuch wird ein größeres
trockenes, ebenfalls luftdurchlässiges Leinen- oder Baumwolltuch
gelegt. Befestigen Sie dieses mit
Sicherheitsnadeln. Dabei sollte
beachtet werden, dass bei der
Anwendung von Heilerde nicht
auswaschbare braune Verfärbungen
zurückbleiben können, insbesondere bei hellen Textilien.
Dauer der Wickel-Anwendung
Für einen Wickel eignen sich gut
luft­durchlässige Leinen- oder Baum­
wolltücher, die vor der Behandlung in
Wasser getaucht und ausgewrungen
werden. Die Paste aus Heilerde wird
direkt auf die zu behandelnde Stelle
aufgetragen und mit dem feuchten
Wickeltuch umwickelt. Alternativ
kann die Paste auch auf das Tuch
aufgetragen werden, das dann um die
Bei kalten Anwendungen wird
der Wickel wieder abgenommen,
sobald ein Wärmegefühl auftritt. Warme Wickel werden nach voll­
ständigem Durchtrocknen ab­ge­­
nom­men, damit sie über einen
längeren Zeitraum ihre Tiefen­wir­
kung entfalten, was je nach Größe
der Fläche bis zu zwei Stunden
dauern kann. Heilerde zur Haut- und Haarpflege
Luvos-Heilerde Bäder
Bäder mit Luvos-Heilerde fördern
die Durchblutung der Haut, versorgen sie mit Mineralstoffen, lindern
den Juckreiz und wirken desodorierend. Für ein Bad geben Sie löffelweise
Luvos-Heilerde in das einlaufende
Badewasser. Benutzen Sie auf ein
Vollbad 8 – 10 Esslöffel, bei Bedarf
auch mehr. Wählen Sie eine angenehme Wassertemperatur. Wegen
der intensiven Wechselwirkung .
der Heilerde mit der Haut sollten
Sie nicht länger als 15 – 20 Minuten
baden. Nach dem Bad duschen
Sie sich lauwarm oder kalt ab und
frottieren kräftig nach. Dies fördert
zusätzlich die Durchblutung.
Sie können die Heilerde aber auch
auf der Haut antrocknen lassen. Hierdurch wird die Versorgung
der Haut mit Mineralstoffen und
Spu­ren­ele­menten zusätzlich verstärkt. Ruhen Sie für 15 Minuten
und duschen sich danach ab. Vor
dem Abduschen können Sie ab­
ge­storbene Hautschuppen durch
Abrubbeln mit den Händen oder
– schonender – mit einem feuchten Tuch entfernen (Peeling). Ein
Heilerdebad kann auch als Teilbad
durchgeführt werden. Hierzu be­
nut­zen Sie ent­sprechend weniger
44
Heilerde. Für ein Sitzbad 5 Ess­
löffel, für Arm- und Fußbäder 2 – 3
Esslöffel. Beim Fuß­bad wirkt sich
besonders die Fähigkeit der LuvosHeilerde aus, auch Bestandteile
des Schweißes (freie Fettsäuren,
Bakterien usw.) zu binden. Abrubbeln der angetrockneten
Heilerde führt zu einer wohltuenden Massage gestresster Füße und
verbessert die Durchblutung.
Vollbäder mit Luvos-Heilerde
können Sie 2- bis 3-mal wöchent­lich
nehmen, solange keine Kreis­lauf­
beschwerden auftreten. Teil­bäder
nehmen Sie beliebig oft nach
Bedarf. Die Wanne sollte nach dem
Bad mit einem Reinigungs­mittel
gut ausgespült werden, damit keine
Heilerdeablagerungen auftreten. Heilerde verklumpt nicht und lässt
sich leicht wegspülen.
Haarpflege
Luvos-Heilerde bindet überschüs­
si­gen Talg auf der Kopfhaut, öff­net
verstopfte oder verhornte Poren
und wirkt damit der Schup­pen­
bil­dung auf natürliche Weise
entgegen. Durch die Wäsche mit
Luvos-Heil­erde erhält fettiges
Haar seinen natürlichen Glanz und
Fülle zurück, ohne chemische oder
andere Zu­sätze.
45
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
mit klarem Wasser aus. Besonders
­intensiv wirkt ein Brei mit Heilerde,
den Sie auf Haar und Kopfhaut
durch Massieren auftragen. Waschen Sie Ihr Haar mit lauwarmem Heil­erdewasser (1 Ess­löffel
Heilerde auf 1 Liter Wasser). Die
Wirkung der Heilerde ist größer,
wenn Sie nicht gleichzeitig ein
Shampoo verwenden. Bei sehr fettigem Haar lassen Sie die Heilerde
vor dem Ausspülen 15 – 20 Minuten
einwirken. Spülen Sie das Haar
Für Auflagen auf die Kopfhaut
bereiten Sie einen dünnen Brei aus
Heilerde (5 Esslöffel Luvos-Heilerde
mit 10 Esslöffeln Wasser bzw. Sud
aus Kamille oder Arnika verrühren)
und tragen Sie diesen unter leichtem Massieren auf. Umwickeln Sie
das Haar mit einem Handtuch und
ruhen Sie so für 15 Minuten. Danach
spülen Sie mit klarem Wasser
gründlich aus. Sehr fettiges Haar
mit schuppender und juckender
Kopfhaut sollte anfangs 2- bis 3‑mal
wöchentlich behandelt werden. Die Häufigkeit der Anwendung
hängt vom Zustand Ihres Haares
ab. Nach Normalisierung reicht
eine Anwendung mit Heilerde pro
Woche aus. Dosierungsanleitung und Dauer der Anwendung
Häufigkeit
ierschicksale können mit LuvosHeilerde gebessert werden. Seit .
fast 100 Jahren steht Luvos-Heilerde .
für die natürliche Art, Magen und .
Darm in ein gesundes Gleichgewicht .
zu bringen. Die infrage kommenden
Haus- und Nutztiere sind Warm­
blüter, und es lassen sich viel­fältige
Ähnlichkeiten und Überein­
stimmun­gen mit der menschlichen
Anatomie und Funktion erkennen. 46
Äußerlich kann Luvos-Heilerde zur
unterstützenden Behandlung bei
Wunden, zur Linderung der Be­
schwerden der Haut, Muskeln und
Gelenke in Form von Umschlägen
oder Wickeln angewendet werden. Individuelles Vorgehen ist bei der
Behandlung von Tieren erforderlich
und sollte in Absprache mit dem
Tierarzt oder Tierheilpraktiker
erfolgen.
Dauer
Gesichtsmaske
Je nach Hauttyp
1- bis 3-mal pro
Woche
Die gebrauchsfertige Luvos-Heilerde Paste
verwenden oder ca. 7 Teelöffel Luvos-Heilerde
mit ca. 2 Teelöffeln kaltem Wasser oder
Kamillentee zu einer cremigen Paste ver­
rühren und auf die gereinigte Haut auf­
tragen. Zur abschließenden Hautpflege
Luvos Gesichtsfluid verwenden.
Nach ca. 20 – 30
Minuten die angetrocknete Maske mit lauwarmem Wasser (ohne
Seife) abspülen oder
zum intensiven Peeling
mit einem Tuch sanft
abrubbeln.
Packungen/Wickel
Einmal ­täglich
oder nach Bedarf
Tierpflege mit Luvos-Heilerde
T
Zubereitung und Anwendung
Die gebrauchsfertige Luvos-Heilerde Paste
verwenden oder Luvos-Heilerde (7 Teile) zu
einer salbenartigen Paste mit kaltem Wasser
(2 Teile) oder Kamillentee anrühren und auf
das zu behandelnde Gebiet aufbringen und
mit einem feuchten Wickeltuch umwickeln. Das feuchte Wickeltuch mit einem größeren
trockenen, luftdurchlässigen Tuch abdecken. Die Dicke der Heilerdeschicht sollte mit der
Größe des behandelten Gebietes abnehmen.
Einwirken lassen, bis
die Heilerde getrocknet
ist, ca. 1 – 2 Stunden
je nach Dicke der
Heilerdeschicht.
Mund- und Rachenspülungen; Zahnfleischpaste
Mehrmals
täglich bis zum
Abklingen der
Beschwerden
1 Teelöffel Luvos-Heilerde in einem halben
Glas lauwarmem Wasser oder Kamillentee
verrühren zum Spülen oder Gurgeln. Paste:
2 Teelöffel Luvos-Heilerde mit 1/2 Teelöffel
Kamillentee verrühren und auf die entzündete Stelle auftragen.
Paste: 10 – 15 Minuten
einwirken lassen und
danach gründlich ausspülen.
47
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Anwendungsmöglichkeiten für Luvos-Heilerde 2 hautfein
Unterstützende Anwendung bei
Erläuterungen
Unterstützende Anwendung bei
Erläuterungen
Abszess (Eitergeschwür)
Kalte Auflagen bzw. Umschläge, Einpudern
Lumbago (Hexenschuss)
Wickel und Umschläge
Akne; fettige, unreine und entzündliche Haut
Gesichtsmaske
Beinwickel
Analekzem
Hüftwickel (T-Wickel)
Lymphangitis
(Lymphdrüsenschwellung,
Lymphgefäßentzündung)
Angina (Mandelentzündung )
Halswickel, Gurgeln mit Heilerde­wasser
Leibwickel
Blasen
Auflagen, Pflaster
Magenerkrankungen,
Magenschleimhautentzündung,
Magen- und Zwölffingerdarm­geschwür
Bronchitis
Brustwickel
Muskelverhärtung
Kreuzwickel
Cellulite
Wickel
Nagelbettentzündung
Auflagen, Umschläge
Colitis (Dickdarmentzündung)
Leibwickel
Nässende Wunden
Einpudern, Auflagen, Umschläge
Dermatitis (Hautentzündung)
Auflagen, Einpudern
Durchblutungsstörungen
Auflagen
Neurodermitis, Schuppenflechte
(Psoriasis)
Umschläge. Juckreizlinderung und Ablösen der
Schuppen­
Dyshidrosis .
(juckende Hautkrankheit)
Auflagen, Einpudern
Ödeme (Gewebewassersucht, .
z. B. bei Venenentzündung)
Umschläge, Waden- und Beinwickel
Ekzeme
Auflagen, Wickel, Einpudern
Phlegmone (Zellgewebsentzündung)
Umschläge
Erysipel (Wundrose)
Auflagen und Umschläge
Auflagen, Wickel
Fieber
Rumpf- und Wadenwickel
Prellungen, Quetschungen,
Schwellungen, Verstauchungen
Furunkel (Eitergeschwür)
Auflagen und Umschläge
Rachenschleimhaut-Entzündung.
(Halsschmerzen)
Halswickel, zusätzlich Gurgeln mit
Heilerdewasser
Gastritis
(Magenschleimhautentzündung)
Siehe Magenerkrankungen
Sonnenbrand
Auflagen und Umschläge
Gelenkerkrankungen:
- Akut entzündlich (Arthritis)
- Schleichend degenerativ (Arthrose)
.
Kalte Wickel und Umschläge
Warme Wickel und Umschläge
Thrombophlebitis .
(Entzündungen der Venen)
Waden- und Beinwickel, öfters wechseln
Unterschenkelgeschwür (Ulcus cruris)
Geschwüre
Auflagen, Umschläge
Einpudern, Waden- und Beinwickel, öfters .
erneuern
Hämorriden
Hüftwickel (T-Wickel)
Verbrennungen
Auflagen und Umschläge
Hautausschläge
Auflagen und Wickel
Insektenstiche
Auflagen oder Pflaster
Zahnfleischentzündungen,
Parodontose, Mundgeruch
Auflagen auf das Zahnfleisch, .
Spülen mit Heilerdewasser
48
49
Ein Ratgeber für die Anwendung
Schöne und .
gesunde Haut
Luvos Naturkosmetik mit Heilerde
Schönheitspflege mit Tiefenwirkung
BDIH
smetik
Ko
e Naturrt
Ko
ntrollie
Luvos Naturkosmetik mit Heilerde ist eine perfekt
aufeinander abgestimmte Pflegeserie mit spürbarer
Tiefenwirkung.
51
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Schönheitspflege .
mit Tiefenwirkung
L
uvos-Heilerde ist seit
über 100 Jahren fester
Bestandteil vielfältiger
naturheilkundlicher
Anwendungen. Dieser .
reiche Erfahrungsschatz
bildet die Basis für die
Luvos Naturkosmetik:
Für diese tiefenwirksamen Produkte mit
ihrer harmonischen
Wirkweise werden die
wertvollen Mineralien
und Spurenelemente der
Heilerde mit ausgewählten Pflegestoffen und natürlichen
pflanzlichen Wirk­substanzen
zu ­einzigartig ab­gestimmten
Kompositionen an­ge­reichert.
Kontrollierte
Natur­kosmetik (BDIH)
Luvos Naturkosmetikprodukte
werden nach den strengen
Kriterien des BDIH hergestellt und
tragen das Siegel „Kontrollierte
Naturkosmetik“. Wir verwenden
hochwertige natürliche Rohstoffe,
Extrakte und ätherische Öle aus
kontrolliert biologischem Anbau
oder Wildsammlung. Die Produkte
sind dermatologisch getestet und
52
frei von synthetischen Farb-, Duftund Konservierungsstoffen. Luvos
Naturkosmetik bietet einzigartige
Pflegeprodukte, die Sie mit allen
Sinnen genießen können. Und
denen Sie vertrauen können.
Die Kraft der
heilenden Erden
Luvos verstärkt die ausgesuchten
Inhaltsstoffe einer konsequenten
Naturkosmetik durch die Kraft der
schon seit der Antike geschätzten
„heilenden Erden“. Aufgrund ihrer
Fähigkeit, mit anderen Stoffen – .
unterstützt durch den hohen
Feinheitsgrad – in Wechselwirkung
zu treten und Schadstoffe und
Stressfaktoren zu binden, eignet
sich Heilerde besonders gut zur
Pflege und Reinigung der Haut, .
sie unterstützt dabei hauteigene .
Funktionen. So wird die Mikro­
zirkulation des Hautgewebes
gefördert und die Haut optimal .
mit essenziellen Mineralstoffen .
und Spurenelementen versorgt. Unreinheiten und Hautirritationen
werden auf natürliche Weise neu­
tra­lisiert.
Luvos Gesichtspflege
Luvos Waschcreme
Reinigung und Pflege: Diese milde
Komposi­tion reinigt die Haut
besonders sanft – ohne sie aus­zu­
trocknen. Die wertvollen Mineralien
und Spuren­elemente der Heilerde
binden überschüssiges Hautfett
und Schmutz, befreien die Haut von
Schadstoffen und Haut­schüpp­chen;
Trauben­silber­kerzen-Extrakt beugt
Hautirritationen vor; Mandelöl
verhindert das Aus­trock­nen der
Haut. Die Waschcreme ist für jeden Hauttyp geeignet, auch zum
Entfernen von Make-up. Ihre Haut
erhält einen klaren, frischen Teint.
Anwendung: Täglich morgens und
abends sanft auf die angefeuchtete Haut von Gesicht, Hals und
Dekolleté aufschäumen und mit
reichlich Wasser abnehmen.
Luvos ­Gesichtswasser
Pflege und Revitalisierung:
Diese sanfte Komposi­tion ist die
ideale Nach­reini­gung für jeden Haut­
typ. Die wertvollen Mine­ra­lien und
Spuren­elemente der Heilerde binden
feinste, hautbelastende Substanzen,
wirken seidig mattierend und sorgen
für ein reines Hautbild. Trauben­silber­
kerzen-Extrakt beugt Haut­irritationen
vor. Ihre Haut erhält einen ­frischen
und geklärten Teint und ist so für die
nachfolgende Gesichts­pflege optimal
vorbereitet. Anwendung: Nach Reinigung der
Haut das Gesichtswasser auf ein .
Wattepad geben und Gesicht, .
Hals und Dekolleté sanft ­abtupfen. ­Augenbereich aussparen. Nicht
nach­waschen.
53
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Aufbauendes
­Gesichts­fluid
Getöntes Gesichtsfluid
HELL und BRONZE
Regenerierendes
Gesichtsserum
Das aufbauende Luvos Gesichts­
fluid fördert die Selbst­regenera­tion
der Haut, verbindet Feuchtig­keits­
balance und schützende Pflege. Das bewährte Luvos Gesichtsfluid
gibt es auch getönt. Es verleiht ein
ebenmäßiges Hautbild und einen natürlich getönten, strahlenden Teint. Mehr Spannkraft und Vitalität sind
das sichtbare Resultat des schnell
einziehenden Gesichtsfluids. Ideal
als Tagespflege – für jeden Hauttyp.
Das Luvos Gesichtsserum bietet
regenerierenden Schutz für besonders beanspruchte und trockene
Haut. Die reichhaltige Komposition
versorgt die Haut mit einer Extra­
portion Feuchtigkeit und wirkt
revitalisierend. Natürliches Apri­ko­sen­kernöl, be­
son­ders reich an essenziellen Fett­
säuren sowie Vitamin E,
nährt und pflegt die Haut
nachhaltig, sie wird wieder
glatt, zart und geschmeidig. Es verleiht ein zartes
Hautgefühl und einen
sichtbar frischen Teint.
Die pflanzlichen
Aktivstoffe regen die
Hautzellen zur Selbst­­re­
ge­ne­ra­tion der Binde­ge­
webs­struk­turen und des
Barriereschutzes an. So
wird Feuchtigkeit länger
und inten­siver gebunden
und der Verlust körpereigener Feuchtigkeit deutlich minimiert. Tägliche Anwendung: Täglich morgens gleichmäßig und sanft auf die
gereinigte Haut auftragen. Ideal als
Tagespflege für jeden Hauttyp. Das Luvos Gesichtsfluid eignet
sich hervorragend zur Basispflege
für jeden Tag und als Make-upGrundlage. Zur optimalen, harmonisch abgestimmten Pflege Ihrer
Haut sollten Sie das schnell einziehende Luvos Gesichtsfluid nach
jeder Gesichtsmaske an­wen­den.
Pflegetipp: Für eine optimal gepflegte Haut Luvos Waschcreme,
Gesichtswasser und Masken
verwenden.
Marulaöl wird auch als Schutzöl
bezeichnet. Man gewinnt es aus den
Kernen der in der Wildnis von Nordund Zentral-Namibia beheimateten
Marulafrucht. Durch den hohen
Gehalt an Palmitin- und Stearinsäure
stärkt das Öl den hauteigenen Lipid­
film und sorgt für ein angenehm
weiches Hautgefühl.
Camelinaöl wird aus den Samen der
Leindotter­pflanze gewonnen. Diese
enthalten ein spezielles, fettes Öl,
welches besonders reich an ungesättigten Fettsäuren ist. Es hat eine
Die Heilerde versorgt Ihre Haut
zusätzlich mit Mineralien, Spu­ren­­
elementen und Nähr­stoffen. Mehr
Spannkraft, Vitalität und ebenmäßigere Haut­struk­tu­ren sind das
sichtbare Resultat.
54
Für den Wirkstoff­kom­plex wird die
traditionell in der Naturheilkunde
bewährte Heilerde mit intensiv­
pflegendem Marulaöl, einer hochwertigen Pflanzenmilch und einem
rückfettenden Aktivkomplex mit
Camelina­öl kombiniert. BRONZE
HELL
55
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
regenerative Wirkung und bietet der
Haut intensiven Schutz sowie effektive Pflege.
Die Haut fühlt sich
wieder zart, glatt
und geschmeidig an. Ideal als Tages- und
Nachtpflege bei trockener, anspruchsvoller und
empfindlicher Haut. Gesichtsmasken
Von Luvos gibt es Gesichtsmasken
in zwei verschiedenen Anwendungs­
formen: als intensive Pulver-Maske
zum Anrühren mit einem hohen
Anteil an original Luvos-Heilerde
und als gebrauchsfertige, schnell
aufzutragende Creme-Maske mit
Heilerde im Sachet.
Luvos-Heilerde. Diese wertvollen
Mineralien und Spuren­elemente
revitalisieren die Mikro­zirkulation
des Hautgewebes und fördern die
Wechselwirkung des Wirkstoff­
komplexes mit der Haut. Luvos Pulver-Maske wird erst
unmittelbar vor dem Auftragen
frisch mit Wasser angerührt.
Anti-Stress-Maske mit Extrakten
aus Trauben­kernen und ­grünem Tee
Anwendung: Morgens
und abends oder bei
Bedarf gleichmäßig
auf die gereinigte Haut
von Gesicht, Hals und
Dekolleté auftragen.
Wirkt beruhigend und schützend,
mildert die Auswirkungen schäd­
licher Um­welt­ein­flüsse.
Zu einer einzig­artigen Pflegekom­­
position sind wohl­tuende Ex­trak­te
aus dem Rotwein mit ­einem tradi­
tionellen Wirkstoff aus China
ver­bunden. Die natürlichen Anti­
oxidantien aus Traubenkernen und
grünem Tee neutralisieren freie
Radikale, sie wirken beruhigend bei
gestresster, zu Rötungen neigender
Haut. Die Tendenz zur Bildung von
Altersflecken wird reduziert.
Schadstoffe werden gebunden, und
innere sowie äußere Stressfaktoren
werden neutralisiert. .
Ihre Haut ent­spannt
sich auf wohltuende
Weise und bleibt
vor schädigenden
Umwelteinflüssen
besser geschützt, .
Ihr Gesicht erstrahlt
wieder in jugend­
licher Frische.
Luvos Gesichtsmasken sind ideal als
Wellnesskur nach einem anstrengenden Tag oder vor Ihrem großen
Auftritt am Abend.
Luvos Pulver-Maske
Luvos Pulver-Maske pflegt die Haut
intensiv und fördert die natür­liche
Selbstregeneration. Sie enthält
einen hohen Anteil an original
56
Teilnehmer mit „gutem“ und „sehr gutem“ Hautbild
Verbessertes Hautbild nach vier Wochen
128
Teilnehmer
+ 75%
73
Teilnehmer
Testbeginn
Testende
*Gesunde Medizin, Nr. 07/2009
Luvos® Gesichtsfluid und Luvos®
Anti-Stress-Maske verbessern
signifikant das Hautbild. Während .
zu Beginn einer vierwöchigen
Anwendungsbeobachtung* 73 von
142 Teilnehmern ihren Hautzu­stand
und ihr Haut­emp­fin­den als „gut“
oder „sehr gut“ beschreiben, sagen
dies am Ende 128 Teil­neh­mer. Sie
bestätigen damit die tiefenwirk­
samen Pflege­eigen­schaften von
Luvos® Natur­kos­metik mit
Heilerde.
57
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Luvos Creme-Masken
Luvos Creme-Masken sind gebrauchsfertig zubereitet, jedes
Sachet enthält zwei getrennt zu
entnehmende Anwendungen. So
lässt sich die Maske schnell und
bequem auftragen. Schöne und gesunde Haut bringt Sie in Harmonie
mit sich und der Natur.
Feuchtigkeits-Maske mit Heilerde
und wertvollem Mandelöl
Feuchtigkeitsspendende Rezeptur
mit naturreiner Heilerde und wertvollem Mandelöl. Harmonisiert
die Feuchtigkeits­balance, spendet
Vitalität und gibt ursprüngliche
Geschmeidigkeit zurück.
Anti-Aging-Maske mit Heilerde
und pflegendem Sojaöl
Regenerierende Rezeptur mit natur­
reiner Heilerde und pflegendem
Sojaöl. Aktiviert den Zellschutz und
verleiht Ihrer Haut Spannkraft und
jugendliche Ausstrahlung.
Soft-Peeling-Maske mit Heilerde
und hautsympathischem
Pfirsichkernöl
Sanft reinigende Rezeptur mit
naturreiner Heilerde und haut­
sympathischem Pfirsichkernöl. Reinigt porentief und klärt das
Hautbild, schenkt einen schönen,
ebenmäßigen Teint.
Elemente der Natur
Diese Luvos-Naturkosmetik Masken
verwöhnen die Haut mit Heilerde
und dem Besten, was die Natur zu .
bieten hat: Quittenextrakt in der .
Vitalmaske, Essenz aus Algenmeer­
wasser in der Hydro­maske und
Buchenknospenextrakt in der
Repairmaske.
Luvos Hydro Maske
Frische-Kick aus dem Meer
Naturreine Heilerde und kostbarer .
Algenmeerwasserextrakt, kom­biniert .
mit Hyaluron, erlesenem Bambus­-.
extrakt und wertvollem Aprikosen­
kernöl verleihen diesem hochwertigen Wirkstoffkomplex seine
nachhaltigen Pflegeeigenschaften. Dieser durchfeuchtet die Haut
intensiv und reguliert das natürliche
Feuchthaltevermögen. So wird die
Haut belebt und vitalisiert. Für ein
frisches und pralles Hautbild.
Luvos Vital Maske
Energiespendende Gartenfrucht
Naturreine Heilerde und kostbarer
Quittenextrakt, kombiniert mit wert­-.
vollem Kukuinussöl, Q 10 und er­­-.
lesenem Extrakt aus Orangenblüten
verleihen diesem hochwertigen
Wirkstoffkomplex seine nachhal­-.
tigen Pflegeeigen­schaften. Dieser .
regt den natürlichen
58
Zellstoff­wechsel an und revitalisiert müde und fahle Haut. Gestresste Haut wird so erfrischt,
beruhigt. Für ein jugendlich-frisches
Erscheinungsbild.
Luvos Repair Maske
Ur-Kraft aus dem Wald
Naturreine Heilerde und kostbarer .
Buchenknospenextrakt, kombi­-.
niert mit Reiskeimöl, Sanddorn­
extrakt und beruhigen­dem Kame­
liensamenöl verleihen diesem .
hochwertigen Wirkstoffkomplex
seine nachhaltigen Pflegeeigen­
schaften. Die natürlich regenera­-.
tiven Kräfte der Haut werden
stimuliert, Rötungen reduziert, .
beanspruchte Haut vor Umwelt­
einflüssen geschützt. Lässt die .
Haut sichtbar strahlender und
glatter aussehen.
59
Luvos-Heilerde
Ein Ratgeber für die Anwendung
Luvos Körperpflege
Luvos Haarpflege
Luvos Cremedusche
Luvos Körperbalsam
Luvos Shampoo
Reinigung und Pflege: Die milde
Luvos Cremedusche mit Orangenöl
verwöhnt und bietet ein besonderes
Duscherlebnis für trockene und anspruchsvolle Haut. Ein rückfettender
Aktivkomplex mit Camelinaöl und
intensiv pflegendes Marulaöl helfen,
den Feuchtigkeitshaushalt der Haut
zu bewahren und schützen sie so vor
dem Austrocknen. Orangenöl spendet belebende Frische und stimuliert
die Sinne, wertvolle Heilerde wirkt
revitalisierend. Die Haut fühlt sich
nach dem Duschen seidig-zart und
geschmeidig an.
Der Luvos Körperbalsam bietet für
trockene, anspruchsvolle und sensible
Haut einen optimalen Schutz durch
die Kombination aus ultrafeiner Heil-.
erde mit intensiv pflegendem Marula-.
öl und einer hochwertigen Pflanzen-.
milch – die Haut wird intensiv mit
Feuchtigkeit versorgt. Ein rückfettender Aktivkomplex mit Camelinaöl
stärkt die natürliche Hautbarriere und
reduziert die durch tägliches Duschen
verursachte Hautentfettung. Die Haut
wird nachhaltig gepflegt und erhält
mehr Elastizität. Reinigung und Balance: Reinigt die
Haare besonders mild und lässt
sie gesund aussehen. Heilerde
bindet überschüssiges Fett und
Schmutz, befreit die Kopf­­haut von
abgestorbenen Hautschüppchen. Wertvolles Canolaöl verhindert das
Aus­trock­nen der Haare. Diese milde
Komposition stabilisiert den pHWert der Kopfhaut und bringt sie in
ein natürliches Gleichgewicht. Tägliche Anwendung: Unter der
Dusche auf die feuchte Haut
auftragen, sanft einmassieren und
anschließend sorgfältig abwaschen. Anwendung: Täglich auf dem ganzen .
Körper verteilen. Ideal auch als Fuß-.
pflege bei spröder und rissiger Haut.
Luvos Handbalsam
Der Luvos Handbalsam bietet .
wirksamen Schutz und nachhaltige
Pflege für stark belastete Hände
und Nägel durch eine reichhaltige
Komposition aus ultrafeiner Heilerde,
intensiv pflegendem Marulaöl und
einer hochwertigen Pflanzenmilch. Der rückfettende Aktivkomplex mit
Camelinaöl beruhigt die Haut und
unterstützt ihre Regeneration. Die
Hände fühlen sich wieder geschmeidig und gut gepflegt an.
Anwendung: Mehrmals täglich auf
die gereinigten Hände auftragen und
einmassieren.
60
Tägliche Anwendung: Sanft ins
feuchte Haar einmassieren, kurz
einwirken lassen und danach sorgfältig ausspülen. Geeignet für die
tägliche Haar­wäsche. Luvos Spülung
Pflege und Balance: Pflegt intensiv und erhält die natürliche
Balance der Kopfhaut. Durch
die Kombination ausgesuchter
Wirkstoffe wird das Haar spürbar
geschmeidiger und erhält einen natürlich seidigen Glanz. Die Heilerde
revitalisiert die Mikrozirkula­tion der
Kopfhaut. Canolaöl beruhigt die
Kopfhaut. Feuchtigkeitsspendende
Komponenten, Weizenproteine
und Pracachyöl verbessern
die Kämmbarkeit, das natür­liche
Haarvolumen bleibt erhalten.
Tägliche Anwendung: Sanft ins
feuchte Haar einmassieren, kurz
einwirken lassen und danach sorgfältig ausspülen. Ideal für jeden
Haartyp. Geeignet für die tägliche
Haarpflege.
61
Luvos® Heilerde zur innerlichen Anwendung
Luvos-Heilerde
Noch einige wichtige Hinweise
Geben Sie Ihrem Körper Zeit, auf
natürliche Weise ins Gleichgewicht
zurückzukehren. Geduld wird in
vielen Fällen zum Ziel führen. L uvos® Heilerde 1 fein – Arzneimittel .
gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Durchfall.
Pulver (200, 480, 950 g)
L uvos® Heilerde magenfein – Medizinprodukt.
zur unterstützenden Behandlung von Reizdarm und Reizmagen..
Pulver (380 g), Granulat Portionsbeutel (30, 50 Stück à 6,5 g)
L uvos® Heilerde mikrofein – Medizinprodukt.
zur Bindung von Cholesterin, Fetten und Schadstoffen aus der Nahrung; .
unterstützt Darmsanierung, Entgiftung und Entschlackung. .
Lindert Blähungen, Magendruck und Völlegefühl..
Pulver (380, 750 g), Kapseln (40, 60 und 100 Stück)
L uvos® Heilerde imutox – Medizinprodukt.
zur ganzheitlichen Entgiftung, aktivem Schutz vor freien Radikalen, bei Histamin-Intoleranz..
Pulver (380 g), Granulat Portionsbeutel (20, 30, 50 Stück à 6,5 g)
Adolf Just, der „Vater“ der
Luvos-Heilerde, schrieb einmal:
„Auf die Naturheilmethode setzte
ich die größte Hoffnung, durch
diese wollte ich durch die größte
Ausdauer meine Gesundheit,
das höchste Erdenglück, gewinnen.“ (Adolf Just: „Kehrt zur
Natur zurück!“, 4. Auflage, 1900,
Buchhandlung Jungborn). L uvos® Heilerde 2 hautfein – Medizinprodukt.
zur unterstützenden Behandlung bei Akne, Haut-, Muskel- und
Gelenkbeschwerden sowie Entzündungen.
Pulver (480, 950, 4.200 g), gebrauchsfertige Paste (720 g)
Luvos® Heilerde zur kosmetischen Anwendung
e Naturrt
Luvos® Naturkosmetik mit Heilerde (BDIH-konform).
Schönheitspflege mit Tiefenwirkung. Diese Pflegeserie ist . B D I H
perfekt für Gesicht, Körper und Haare ab­gestimmt; .
ge­eignet für jeden Tag und jeden Hauttyp.
smetik
Wenn Adolf Just die Heilerde auch
als „das beste Heilmittel der Natur“
bezeichnete, so verstand er unter
„Naturheilmethode“ auch – und
vor allem – eine naturgemäße
Lebensweise, die die Einheit von
Körper, Seele und Geist einschließt.
Luvos® Heilerde zur äußerlichen Anwendung
Ko
Mit unserer Lebensweise können
wir ganz wesentlich zur Erhaltung
oder Wiedergewinnung unseres
höchsten Gutes, der Gesundheit,
beitragen. Naturheilmittel können
uns eine wertvolle Hilfe auf diesem
Weg sein.
L uvos® Heilerde Kapseln – Arzneimittel.
gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden.
Kapseln mit Heilerde (40, 60 und 100 Stück)
ntrollie
itte beachten Sie die jeder
Packung Luvos-Heilerde beiliegende Gebrauchsinformation und
wenden Sie sich bei Fragen an Ihren
Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.
Ko
B
Luvos® Heilerde ultrafein – Arzneimittel
gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden, Durchfall.
Portionsbeutel (20 Stück à 6,5 g), Pulver (200, 380, 750 g)
Gesichtspflege: Waschcreme, Gesichts­
wasser, aufbauendes Gesichtsfluid (auch
getönt in in Hell und Bronze), intensiv­
pflegendes Gesichtsserum sowie ver­
schiedene Gesichtsmasken. 62
Haar- und Körperpflege: Cremedusche, intensiv pflegender Körperbalsam, regenerierender
Handbalsam, Shampoo, Spülung. Die Luvos-Naturkosmetik Produkte sind vegan.
2030 08/2015
Heilerde-Gesellschaft Luvos Just GmbH & Co. KG, 61381 Friedrichsdorf
www.luvos.de · [email protected]
Herunterladen
Explore flashcards