09/02 EMW: Marketcoupling in Europa

Werbung
20
RUBRIK
Market Coupling in Europa
Market Coupling bezeichnet die Kopplung von Strommärkten mit unterschiedlichen Börsensystemen durch die
effiziente Nutzung der grenzüberschreitenden Übertragungskapazitäten. Somit ist es die Vorstufe zu dem von
Verbänden und Politik geforderten Ziel, langfristig einen europäischen Strommarkt zu schaffen. Dieser Artikel
zeigt aus der Sicht eines Market Coupling Unternehmens, welche Initiativen es zum Market Coupling gibt, wie
es in der Praxis umgesetzt wird und welche Hindernisse dafür überwunden werden müssen.
dies bisher bei expliziten Auktionen der Fall
Vereinfacht kann man sich den Vorgang wie
war. Somit sollte das Market Coupling, die
folgt vorstellen: Für eine Stunde x an einem
Marktkopplung mehrerer nationaler Märkte,
bestimmten Tag wird in dem Marktgebiet mit
Bei einem Blick auf die europäische Energie-
die Effizienz des Marktes erhöhen und die In-
niedrigem Preis ein preisunabhängiges Kauf-
Landkarte wird auch dem Laien eines auffal-
tegration der lokalen beziehungsweise regio-
gebot an die Börse gestellt. Dadurch muss die
len: Es gibt viele Länder, einige Strombörsen,
nalen Märkte in Richtung eines europaweiten
Börse die entsprechende Menge Strom von
noch mehr Übertragungsnetzbetreiber – aber
Strommarktes vorantreiben.
Produzenten im Niedrigpreisgebiet kaufen.
VON ENNO BÖTTCHER
Am Ausführungstag müssen demnach die
nur wenig grenzüberschreitende Übertragungskapazitäten. Damit ist schnell klar,
Funktionsweise
Produzenten genau diese Menge zusätzlich
dass der grenzüberschreitende Handel nicht
Das Ziel von Market Coupling ist die Erhö-
produzieren, obwohl in diesem Preisgebiet
wirklich liquide sein kann und somit der Aus-
hung der Markteffizienz. Wie aber soll dieses
keine Nachfrage, also kein Verbrauch, der
tausch von Strom und die damit verbunde-
Ziel erreicht werden? Bisher führten Preisun-
Strommenge besteht. Daher wird die Strom-
ne effiziente Nutzung der Erzeugungs- und
terschiede in den beteiligten Ländern oder
menge aus dem Niedrigpreisgebiet heraus-
Übertragungskapazitäten
Verbesserungspo-
Marktgebieten dazu, dass die Nachfrage nach
fließen.
tenzial aufweisen. Dies gilt zumindest bis auf
grenzüberschreitendem Handel größer war
wenige Ausnahmen, etwa zwischen Deutsch-
als die verfügbare Kapazität. Dadurch kam es
Analog wird in dem Marktgebiet mit dem
land und Österreich.
regelmäßig zu Engpässen bei der vorhande-
höheren Preis für die gleiche Stunde x ein
nen Übertragungskapazität. Zudem mussten
preisunabhängiges Verkaufsangebot an die
Hintergrund und Entwicklung von
Market Coupling in Europa
sich Händler zunächst die Übertragungs-
Börse gestellt. Dieses muss die Börse in eben
rechte beim Netzbetreiber sichern, um im
diesem Preisgebiet vermarkten. Wenn der
Mit der Verordnung 1228/2003/EC der Eu-
Anschluss am Handel zwischen den Markt-
Tag mit der Stunde x eintritt, müssen Käufer
ropäischen Kommission wurden die Mit-
gebieten teilnehmen zu können.
den Strom abnehmen, obwohl hierfür kein
zusätzlicher Strom im gleichen Marktgebiet
gliedstaaten bereits vor sechs Jahren dazu
verpflichtet, die effiziente Nutzung der
Beim Market Coupling betreibt das Market
produziert wurde. Daher muss diese Strom-
Grenzkapazitäten voranzutreiben. Dies sollte
Coupling Office wie ein unabhängiges Auk-
menge in das Hochpreisgebiet hineinfließen.
mit koordinierten, marktbasierten Mechanis-
tionshaus die Schnittstelle zwischen den be-
Folglich regeln physikalische Gesetze auto-
men wie Day-ahead-Auktionen geschehen.
teiligten Übertragungsnetzbetreibern und den
matisch den Stromfluss, nachdem das Market
Die gleichen Forderungen stellten auch die
Strombörsen. Die Übertragungsnetzbetreiber
Coupling Office die zusätzlichen Verkaufs-
European Transmission System Operators
stellen dem Market Coupling Office die vor-
und Kaufgebote an die Börsen gestellt hat –
(ETSO) und die European Regulators‘ Group
handenen Grenzkapazitäten (ATC=Available
der günstige Strom aus dem Niedrigpreisge-
for Electricity and Gas (ERGEG). Um Ange-
Transfer Capacity) treuhänderisch zur Verfü-
biet fließt in das Hochpreisgebiet.
bot und Nachfrage in den nationalen Märkten
gung und es erhält nach Handelsschluss der
optimal zu verteilen, sollte die günstigere Er-
Strombörsen deren anonymisierten Orderbü-
Market Coupling bewirkt somit eine weitere
zeugung in einem Land dazu genutzt werden,
cher. Im Anschluss wird aus Kapazitäten und
Angleichung der Preise und die optimierte
die höhere Nachfrage in einem anderen Land
Preisen der optimale Stromfluss (MCF=Market
Nutzung der verfügbaren Grenzkapazitäten.
zu decken. Dadurch kommt es im Sinne der
Coupling Flow) errechnet. Dabei muss der
Davon profitieren sowohl Verkäufer als auch
ökonomischen Wohlfahrtstheorie zu einer
Strom zur optimalen Allokation von Ange-
Käufer – und letztlich auch die Verbraucher.
Angleichung der Preise. Zusätzlich sollten
bot und Nachfrage vom Marktgebiet mit dem
Die erzielten Engpasserlöse, die Differenz
Käufer und Verkäufer direkten Zugang zum
niedrigeren Preis in das Gebiet mit höherem
zwischen den Erlösen aus dem Verkauf an
grenzüberschreitenden Stromhandel haben,
Preis fließen. Um den Stromfluss tatsächlich
einer Strombörse und den Kosten durch den
ohne dafür Kapazitäten vom Übertragungs-
zu realisieren, werden zusätzliche, preisunab-
Kauf an der anderen Börse, werden vollstän-
netzbetreiber erwerben zu müssen – wie
hängige Gebote an die Börsen gestellt.
dig den Eigentümern der Übertragungskapa-
HEFT 2| 09
RUBRIK
Abb. 1
Funktionsweise des Market Coupling
Niedriger Preis
Kauf
Market Coupling
Office
Grenzüberschreitende
Übertragungskapazitäten
(Interkonnektoren )
Verkauf
fen dementsprechend
Coupling Offices, die sich in der Startphase
die
physikalischen
des operativen Market Coupling befinden
Übertragungsrech-
oder bereits Auktionen durchführen. Auch die
te, doch da bei im-
gewählten Mechanismen, ob explizite Auk-
pliziten
tionen oder implizite Auktionen wie Market
beide
Auktionen
Schritte
in
Splitting oder Market Coupling (Flow-based
Zeitpunkt
Coupling, Price oder Volume Coupling), vari-
ausge-
ieren. Und dennoch verfolgen alle Initiativen
führt werden, sind
das gleiche Ziel: Sie sollen die Vision eines
hier die verfügbaren
europaweit integrierten Strommarktes voran-
Kapazitäten und die
treiben.
einem
gleichzeitig
Strompreise direkter
Hoher Preis
gekoppelt.
Insbesondere in Süd- und Osteuropa ist das
Market Coupling noch nicht sehr weit entwi-
An
meisten
ckelt. Dies liegt unter anderem daran, dass die
grenzüberschreiten-
Strombörsen nicht über die in Zentraleuropa
den
übliche Liquidität verfügen. Zu den zentraleu-
an
den
Kuppelstellen,
denen
Coupling
Market
ropäischen Initiativen, die implizites Market
betrieben
Coupling betreiben bzw. betreiben werden,
zitäten zur Verfügung gestellt und müssen
wird bzw. werden soll, herrscht derzeit eine
zählen das Trilateral Coupling (TLC) zwi-
für den Ausbau der Interkonnektoren oder
Koexistenz aus impliziten und expliziten Auk-
schen Belgien, Frankreich und den Nieder-
zur Reduzierung der Netzkosten verwendet
tionen: längerfristige Übertragungsrechte wie
landen, das Central Western European Market
werden.
Jahres- oder Monatskontrakte werden explizit
Coupling (CWE) zwischen Frankreich, den
gehandelt. Die restlichen Übertragungsrechte
Benelux-Ländern und Deutschland sowie die
Market Coupling versus Market Splitting
werden im Day-ahead-Handel als verfügbare
European Market Coupling Company (EMCC)
Generell muss zwischen Market Coupling und
Kapazitäten (ATC) ausgewiesen und implizit
zwischen Deutschland und Dänemark. Da
Market Splitting unterschieden werden. Wäh-
auktioniert, um dann in die physische Erfül-
diese die derzeit am weitesten entwickelten
rend beim Market Coupling das unabhängi-
lung zu gehen. Wie kürzlich in einem von
Initiativen in Europa darstellen, sollen sie im
ge Auktionshaus die Schnittstelle zwischen
ETSO und EuroPEX vorgestellten Bericht er-
Folgenden kurz vorgestellt werden.
zwei oder mehreren Börsen besetzt, existiert
wähnt, sollten zukünftig jedoch sowohl der
beim Market Splitting nur eine Börse, die die
Day-ahead-, als auch der Intraday-Handel
Trilateral Coupling
Gebiete verschiedener Übertragungsnetzbe-
und der langfristige Stromhandel mit implizi-
Durch Trilateral Coupling wurden im Novem-
treiber als unterschiedliche Marktgebiete mit
ten Mechanismen abgewickelt werden („De-
ber 2007 die Märkte Frankreichs, Belgiens
unterschiedlichen Preisen behandelt. Dies ist
velopment and Implementation of a Coordi-
und der Niederlande verbunden. Somit ha-
heute etwa bei der Nord Pool Spot der Fall,
nated Model for Regional and Inter-Regional
ben erstmals drei Strombörsen, die niederlän-
die Skandinavien derzeit in sieben Preisre-
Congestion Management“).
dische APX, die französische Powernext und
die belgische Belpex, implizite Auktionen
gionen aufteilt.
Beim sogenannten „Price Coupling“ über-
durchgeführt. Anhand der drei Orderbücher
Weitere Unterscheidungen müssen zwischen
nimmt das Market Coupling Office zusätzlich
der Börsen und der verfügbaren Kapazitä-
expliziten und impliziten Auktionen gemacht
die Aufgabe, neben den Lastflüssen auch die
ten der Interkonnektoren der drei beteiligten
werden. Anders als implizite Auktionen be-
Preise für die beteiligten Marktgebiete zu be-
Netzbetreiber wurden tägliche Market Cou-
stehen explizite Auktionen aus zwei vonei-
rechnen und zu veröffentlichen.
pling Flows berechnet und somit das alte System der expliziten Auktionen abgelöst.
nander unabhängigen Schritten: Zunächst
konnektors von den zuständigen Übertra-
Die wichtigsten europäischen
Initiativen
Central Western European Market Coupling
gungsnetzbetreibern auktioniert. Da der zu
Nach der Veröffentlichung der EU-Verordnung
Central Western European Market Coupling
transportierende Strom unabhängig davon an
mit dem Ziel der Vereinheitlichung der euro-
ist bezüglich der Fläche und der Anzahl der
einem Handelsplatz wie der Börse beschafft
päischen Strommärkte haben sich regionale
Akteure das größte europäische Market-
werden muss, ist der Preis für die Übertra-
Initiativen zwischen verschiedenen Ländern
Coupling-Projekt. Involviert sind die Bene-
gungsrechte nur indirekt vom Marktpreis für
herausgebildet. Diese sind unterschiedlich
lux-Länder, Frankreich und Deutschland mit
Strom abhängig. Die Händler versuchen zwar,
weit entwickelt und reichen vom Projektsta-
den Strombörsen APX, Belpex, Powernext
die Preisunterschiede zu beurteilen und kau-
tus bis hin zu bereits gegründeten Market
und EEX sowie die sieben Übertragungs-
werden die Übertragungsrechte eines Inter-
HEFT 2| 09
21
RUBRIK
netzbetreiber TenneT, Elia, Cegedel, RTE,
Abb. 2
Derzeitiger Fokus von EMCC
E.ON Netz und EnBW. Als übergeordnetes
Derzeitiger Fokus vonEMCC :
Gremium wurde das Pentalateral Forum
der Energieminister der fünf Länder etab-
1 Interconnektor zwischen DK West -Deutschland
liert. Die CWE-Initiative wird eine Form des
(Kapazität: 950 MW nordwärts/1.500 MW südwärts)
oben beschriebenen ATC-Market-Coupling
Kapazitätseigner: E.ON Netz, Energinet.dk
betreiben, welches auf den verfügbaren
Übertragungskapazitäten basiert, bevor es
2 KONTEK zwischen DK East - Deutschland
1
in einem zweiten Schritt zum sogenannten
3
Flow-based-Market-Coupling übergeht. Der
(Kapazität: 550 MW nord- und südwärts)
2
Kapazitätseigner: Energinet.dk, Vattenfall AB,
Vattenfall Europe Transmission
avisierte Starttermin des CWE-Market-Couplings liegt nach derzeitigen Informationen
3 Baltic Cable zwischen Schweden - Deutschland
(Kapazität: 600 MW nord- und südwärts)
im März 2010.
Kapazitätseigner: E.ON Sverige , Statkraft
European Market Coupling Company
Die European Market Coupling Company
GmbH ist ein Joint Venture von Nord Pool
reiches Regel- und Vertragswerk. Zusätzlich
Kalkulation der Preise und grenzüberschrei-
Spot, EEX, Vattenfall Europe Transmissi-
wurde EMCC an den Börsen EEX und Nord
tenden Stromflüsse durchgeführt werden.
on, E.ON Netz und Energinet.dk. Es ist als
Pool Spot als Handelsteilnehmer akkreditiert.
Diese Berechnung geschieht automatisiert
zentrales Auktionshaus für Market Coupling
Von den Kapazitätseignern, E.ON Netz, Vat-
und muss innerhalb von wenigen Minuten
zwischen dem europäischen Festland und
tenfall Europe Transmission und Energinet.
vollzogen sein, damit direkt im Anschluss
Skandinavien derzeit für die beiden Interkon-
dk, ist EMCC bevollmächtigt, die verfügbaren
entsprechend des Ergebnisses die für den op-
nektoren zwischen Deutschland und Däne-
Kapazitäten entsprechend der Auktionen zu
timalen Stromfluss nötigen Bids an die Börsen
mark zuständig. Dies sind DK West mit einer
allokieren. Die EMCC European Market Cou-
gestellt werden können. Sobald die endgülti-
Kapazität von 950 MW nordwärts und 1.500
pling Company GmbH wurde im August 2008
gen Handelsergebnisse inklusive der Market-
MW südwärts sowie DK East mit 550 MW
in Hamburg gegründet.
Coupling-Bids bei den Börsen feststehen,
müssen diese veröffentlicht werden. Schließ-
in beiden Richtungen. Zusätzlich soll noch
in diesem Jahr das 600 MW-Kabel zwischen
Der Ablauf des täglichen Market Coupling
lich werden dann die grenzüberschreitenden
Schweden und Deutschland, Baltic Cable, in
bei EMCC beginnt mit der Übermittlung der
Stromflüsse auf der Internetseite von EMCC
Betrieb genommen werden. NorNed, dem
für den folgenden Tag verfügbaren Übertra-
veröffentlicht. Im Anschluss daran folgt die
Kabel zwischen Norwegen und den Nieder-
gungskapazitäten durch die Netzbetreiber.
Abwicklung der Fahrpläne in den jeweiligen
landen, wurde ebenfalls diese Möglichkeit
Nach dem Handelsschluss von EEX und Nord
Bilanzkreisen von E.ON Netz, Vattenfall Eu-
offeriert.
Pool Spot übermitteln diese ihre anonymi-
rope und Energinet.dk sowie die finanzielle
sierten Orderbücher, woraufhin bei EMCC die
Abwicklung: EMCC übergibt den Netzbetrei-
Die Entwicklung von EMCC
Bereits im Oktober 2006 unterzeichneten
Abb. 3
Ablauf des Market Coupling bei EMCC
die fünf an EMCC beteiligten Unternehmen
Netzbetreiber
das Memorandum of Understanding. Nach
Börsen
ATC
der Konzeptphase Anfang 2007 wurden in
Orderbücher
Fahrpläne
der Entwicklungsphase im Laufe des selben
Bids
Engpasserlöse
Jahres unter anderem der Geschäftsprozess
Kalkulation
Service Fee
definiert, die IT-Anforderungen spezifiziert,
Abrechnung
Info
22
ein Business Case aufgestellt und die Notifi-
Händler
kation von EMCC bei der Europäischen Kommission eingeleitet. Insbesondere letzteres
erwies sich als umfangreicher Prozess, da
die Gründung von EMCC strengen Prüfungen etwa hinsichtlich des EU-Kartell- und
Wettbewerbsrechts unterlag. Zur Durchfüh-
Market Coupling
Kalkulation
Veröffentlichung
EEX Preis
Handelsschluss d.
Börsen
Netzbetreiber
Börsen senden
anonyme
senden ATCs der
Orderbücher
Interkonnektoren
EMCC stellt
zusätzliche Bids
an die Börsen
12:00
bis 12:30
Bestätigung
(trade confirmation)
der Börsen
Veröffentlichung
Nordpool Spot
Preis
rung und Überwachung des Market Coupling
und zur wechselseitigen Absicherung der
09:30
bis 12:45 bis 13:25
Veröffentlichung
grenzüberschreitende
Stromflüsse
(Cross-Border-Flows)
danach
vor 14:00
Vertragspartner schlossen diese ein umfang-
HEFT 2| 09
RUBRIK
bern die ihnen zustehenden Engpasserlöse
die Behandlung von Produkten wie Block
Ein Blick in die Zukunft
und erhält im Gegenzug für die erbrachte
Bids oder Flexible Block Bids, die an den
Die zu Beginn dieses Artikels beschriebenen
Dienstleitung ein Service Fee.
Börsen gehandelt werden. In einem zweiten
Initiatoren des Market Couplings haben eine
Schritt wird ein quadratisches Programm
klare Vision: ein integrierter europäischer
Status Quo von EMCC
angewandt. Wenn ein Block Bid nicht mit
Strommarkt. Doch wie könnte der Weg dahin
Nach erfolgreichem Abschluss der Testphase
dem berechneten Preis kompatibel ist, wird
aussehen?
im September 2008 wurden die ersten Aukti-
er ausgeschlossen. Dies geschieht so lange,
onen durchgeführt. In den ersten zehn Tagen
bis alle Block Bids und Flexible Bids die
Was EMCC betrifft, so ist das in Hamburg
des Market Coupling traten unerwartete Han-
Preis- und Mengenkriterien erfüllen und das
ansässige Unternehmen darauf ausgelegt,
delsergebnisse wie Stromflüsse in die „fal-
ökonomische Optimum gefunden ist. Durch
seine Dienstleistungen auf andere Interkon-
sche“ Richtung oder zu gering genutzte Ka-
dieses komplexe Verfahren wird sicherge-
nektoren beziehungsweise Märkte auszuwei-
pazitäten auf. Der Market Coupling-Handel
stellt, dass die Ergebnisse der Preisberech-
ten. Schon bald nach der Wiederaufnahme
wurde vorübergehend gestoppt, um die Sys-
nungen von Börsen und EMCC möglichst
des Market Coupling zwischen Deutschland
teme zu überprüfen und potenziellen Scha-
übereinstimmen – und damit auch der rich-
und Dänemark wird Baltic Cable, die Verbin-
den anderer Handelsteilnehmer frühzeitig zu
tige Stromfluss gewährleistet wird.
dung zwischen Schweden und Deutschland,
verhindern. Die detaillierte Analyse zeigte
aufgenommen werden. Als nächste mögliche
schnell, dass man sich einer außergewöhn-
Ein ATC-basiertes Volume Market Coupling
Partner sind dann NorNed zwischen Nor-
lichen Marktsituation gegenüber sah, die
wird in naher Zukunft aufgrund der unter-
wegen und den Niederlanden sowie Swepol
äußerst selten vorkommt und in sämtlichen
schiedlichen Marktmechanismen in Deutsch-
zwischen Schweden und Polen im Gespräch.
Tests nicht aufgetreten war beziehungsweise
land und Skandinavien, der eingesetzten
Die Auslegung der IT als serviceorientierte,
nicht simuliert werden konnte. Ferner hatten
Algorithmen und der unterschiedlich zur
plattformunabhängige Architektur könnte es
sehr kleine Unterschiede in der Modellierung
Verfügung stehenden Quantitäten nur eine
EMCC sogar ermöglichen, das Market Cou-
der Algorithmen von EMCC und Nord Pool
möglichst nahe Annäherung abbilden kön-
pling für sämtliche Interkonnektoren zwi-
Spot sehr großen Auswirkungen auf die Han-
nen. Allerdings liefert ein funktionierendes
schen Skandinavien und dem europäischen
delsergebnisse.
ATC-Market-Coupling-System für den grenz-
Festland zu übernehmen.
überschreitenden Stromhandel verlässliche
Die Analyse ergab, dass minimale Abwei-
Flüsse in die richtige Richtung. Die Ergebnis-
Die gesamteuropäische Sicht geht sogar noch
chungen in der mathematischen Umsetzung
se der umfangreichen Tests, in denen nicht
einen Schritt weiter: So gibt es Überlegungen,
des
Wohlfahrtskriteriums
nur aktuelle, sondern auch historische Daten
die einzelnen vorhandenen Market-Coupling-
bestanden und einige Regeln und Nebenbe-
getestet wurden, bestätigen dies. Für die nun
Initiativen noch im nächsten Jahrzehnt zu
dingungen der Nord Pool Spot nicht ausrei-
anstehende Integration des Systems wird aus-
einem sogenannten Dome Coupling zu ver-
chend berücksichtigt wurden. Im Fall von
reichend Zeit eingeplant und das Market Cou-
binden. Kern der Überlegungen ist es, die in
vertikal überlagerten Angebots- und Nach-
pling erst dann wieder aufgenommen, wenn
Europa vorhandenen Market-Coupling und
fragekurven, wenn es keinen eindeutigen
die Qualität stimmt.
Market-Splitting-Initiativen
ökonomischen
Schnittpunkt zur Preisfindung gibt, bestanden kleine Unterschiede in der Preis- und
Abb. 4
Nordic Grid Masterplan
Kapazitätsberechnung der von EMCC und
Nord Pool Spot eingesetzten Algorithmen.
Diese Unterschiede wurden durch eine veränderte Methodik der Block Bid Selection
angepasst. Das verbesserte EMCC-IT-System
basiert nun auf einem Algorithmus, in dessen Zielfunktion lineare und quadratische
Optimierungsverfahren kombiniert einge-
Der Nordic Grid Master Plan
sieht folgende Erweiterungen
der grenzüberschreitenden
Übertragungskapazitäten vor:
- zwischen Skandinavien und
dem europäischen Festland
- zwischen Skandinavien und
den britischen Inseln
setzt und genutzt werden. Die Kalkulationen für alle Marktgebiete in Skandinavien und Deutschland werden dabei in zwei
Phasen durchgeführt: Zunächst wird das
Wohlfahrtskriterium mit Hilfe einer linearen Interpolation angenähert. Dies beinhaltet alle zu berücksichtigen Bedingungen
und Regeln der Börsen (constraints) sowie
HEFT 2| 09
Besonders auffällig ist dabei
die Anzahl potenzieller neuer
Unterseekabel in Nord- und
Ostsee.
voranzutreiben.
23
24
RUBRIK
Dadurch würden sich aus den derzeit beste-
und erhöht letztlich die Versorgungssicherheit
hörden und Marktteilnehmern. Nur so wird
henden nationalen Märkten regionale Märkte
der Kunden. Allerdings zeigen alle bisherigen
das Ziel des European Electricity Market in
entwickeln – in denen sich mit hoher Wahr-
Market-Coupling-Initiativen, dass dies kein
absehbarer Zeit zu erreichen sein.
scheinlichkeit die Börsen soweit konsolidie-
einfaches Unterfangen ist. Die Vereinheitli-
ren würden, dass nur noch eine Börse pro
chung bisher autarker Systeme ist nicht nur
Region erforderlich wäre. Die Einrichtung
eine Herausforderung für Mathematiker und
eines Dome-Coupling-Office könnte dann das
Programmierer, sondern organisatorische, ge-
Market Coupling zwischen den einzelnen Re-
sellschaftsrechtliche und wettbewerbsrechtli-
gionen durchführen. Dafür ist EMCC bereits
che Aspekte wollen darüber hinaus berück-
als potenzieller Anbieter im Gespräch. Somit
sichtigt werden. Vor allem aber müssen sich
wäre das Dome Coupling eine Vorstufe auf
die Akteure der jeweiligen Marktgebiete mit
dem Weg zu der Vision eines integrierten eu-
ihren Übertragungsnetzbetreibern und Strom-
ropäischen Strommarktes.
börsen auf eine weitgehende Harmonisierung
einlassen. Voraussetzung dafür sind gute und
Voraussetzungen
konstante Kommunikation zwischen den
Zweifelsohne ist das Market Coupling ein
Marktpartnern, transparente Preisbildungs-
wichtiger Baustein in der Entwicklung der eu-
mechanismen sowie harmonisierte Produkte
ropäischen Energiewirtschaft. Die effizientere
und Gate Closure Times an den Börsen und
Nutzung der Grenzkapazitäten erhöht die
nicht zuletzt die starke Unterstützung und
Transparenz, ermöglicht faire Strompreise
das Engagement von allen Regulierungsbe-
zur Person
Enno Böttcher
• Studium der Betriebswirtschaft und der
Elektrotechnik
• Seit April 2008 Projektleiter der MarketCoupling-Initiative zwischen Deutschland und
Dänemark und seit August 2008 Geschäftsführer der European Market Coupling Company
GmbH, Hamburg
• Zwischen 1998 und 2008 als Key-Account Manager und Leiter Unternehmensentwicklung
in verschiedenen Unternehmen der Vattenfall
Europe AG tätig
HEFT 2| 09
Herunterladen
Explore flashcards