- Allianz Deutschland AG

Werbung
Verschiedenen Kommunikationskanäle verknüpfen
Besonders würdigte die Fachjury die Verknüpfung der verschiedenen
Kommunikationskanäle und die Interaktion mit Kunden und Interessenten. Auf der
Kampagnen-Webseite www.1istmirwichtig.de konnte jeder ein eigenes Foto
hochladen und seine persönliche Geschichte teilen. Zudem integrierte die Allianz als
erster deutscher Finanzdienstleister den Smartphone-Musikerkennungsdienst
„Shazam“ in ihren TV-Spot.
Kristine Riediger, Leiterin Werbung, Media und Marke: „Von einem
Finanzdienstleister werden solche innovativen, digitalen Kampagnen eher nicht
erwartet. Umso mehr freut es uns, dass wir die Kommunikationsbranche, aber vor
allem auch unserer Kunden überraschen konnten.“
Kundenmagazin „1890“ – Mehr als nur Kleingedrucktes
Ebenfalls prämiert wurde das Allianz Kundenmagazin „1890“. Bei den Econ Awards
des Econ-Verlags und der Handelsblatt-Gruppe wurde „1890“ mit Gold in der
Kategorie „Magazin“ ausgezeichnet. Das Magazin „1890“ zeige beispielhaft, wie
unbequemen aber wichtigen Botschaften durch eine brillante Herangehensweise zu
einer besonderen Aufmerksamkeit verholfen werden kann, heißt es in der
Begründung. Die Jury hob besonders das Heft zum Thema Demenz vom Herbst
2013 hervor: Dieses Thema sei aus einer eindrucksvollen Vielzahl von Perspektiven
beleuchtet worden, mit einer gewaltigen und starken Bildsprache. Die Texte seien
großartig aufbereitet und qualitativ sehr hochwertig. Die Allianz demonstriere ihre
herausragende Expertise hinsichtlich gesellschaftlicher Themen, die ihr
Kerngeschäft betreffen.
„Wir freuen uns über die Auszeichnung, die zeigt, dass das Konzept eines
populärwissenschaftlichen Magazins mit hohem journalistischen Anspruch
erfolgreich ist“, sagt Hermann-Josef Knipper, Leiter der
Unternehmenskommunikation der Allianz Deutschland. Das im Oktober 2012
erstmals erschienene Kundenmagazin hatte in diesem Jahr bereits zwei Mal Gold
und zwei Mal Silber beim BCP Award, dem größten Corporate-PublishingWettbewerb Europas, gewonnen. Für das Design von „1890“ ist die CorporatePublishing-Agentur KircherBurkhardt verantwortlich.
Credits Kampagnenentwicklung „1 ist mir wichtig – PrivatSchutz“
Allianz Deutschland AG
Thomas Lukowsky, Fachbereichsleitung Kundenansprache
Manfred Boschatzke, Fachbereichsleitung Werbung & Sponsoring
Kristine Riediger, Leitung Werbung, Media und Markenführung
Karin Demmel, Media und Stellvert. Leitung Werbung, Media und Markenführung
Petra Hildebrand, Media
Media: Mediacom, Düsseldorf
René Coiffard, Managing Partner
Thomas Witschel, Grouphead Mediaplanning
München, 24. Oktober 2014
Weitere Presseinformationen der Allianz Deutschland AG finden Sie auf
unserem Internetportal www.allianzdeutschland.de/newsroom.
Kontaktdaten:
Allianz Deutschland AG
Unternehmenskommunikation
Ulrike Strauß
Telefon: 089/3800-12944
E-Mail: [email protected]
Christian Teichmann
Telefon: 089/3800-7575
E-Mail: [email protected]
Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.
Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die Zukunft betreffende Aussagen
machen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die
tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und
Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen aus
Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz
Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und
aus Restrukturierungsmaßnahmen ergeben. Abweichungen können außerdem aus dem Ausmaß oder der
Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel durch Naturkatastrophen), der Entwicklung von Schadenskosten,
Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen und, insbesondere im Bank- und
Kapitalanlagebereich, aus dem Ausfall von Kreditnehmern und sonstigen Schuldnern resultieren. Auch die
Entwicklungen der Finanzmärkte (zum Beispiel Marktschwankungen oder Kreditausfälle) und der Wechselkurse
sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen,
können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das
Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Zukunftsaussagen zu
aktualisieren.
Herunterladen
Explore flashcards