Artgerecht beschäftigen und erziehen

Werbung
Ausgabe August 2015
Jahrgang XX
Sommerliche
Gefahren für Kleintiere
Kreislaufprobleme und
Hitzschlag drohen
Artgerecht beschäftigen
und erziehen
Erste Hilfe
für Ziervögel
Mehr Spaß für Hund und Halter
rtenteic
a
G
im
h
Der K
oi
So können Sie
im Notfall helfen
Gesundernährung im Frischebeutel
IN GELEE
oder
IN SOßE
Die Ergänzung unserer FELINE HEALTH NUTRITION
Feuchtnahrung in Gelee ist ein weiterer Meilenstein in der
Gesundernährung. Unsere Feuchtnahrung erfüllt heute die
Präferenzen Ihrer Katze durch verschiedene Darreichungsformen (als Mousse oder als kleine Stückchen in Gelee oder
Soße), diverse Besonderheiten und Altersstufen. So können
wir den unterschiedlichen Ernährungsanforderungen Ihrer
Katze gerecht werden.
In Gelee
ROYAL CANIN® ist ein eingetragenes Markenzeichen. © ROYAL CANIN® SAS 2015. Alle Rechte vorbehalten.
© Jean-Michel Labat
In Soße
Momente, die uns glücklich machen.
Moments
gratuliert
Fressnapf zum
25. Jubiläum!
Kaum fällt die Tür hinter mir zu, sind die beiden
schon da! Ich liebe diese innige Begrüßung
und hab ihnen eine Belohnung mitgebracht:
Moments Gourmet-Leckerbissen in der neuen
140-g-Packung. Aus reinen Fleisch- und Fischfiletstücken, schonend gegart, ohne Zusatzstoffe –
und genug für zwei Schleckermäuler.
NEU
140 g
– meine Belohnung
für
Se
rvie
rvo
rs c
hl a
g
2
Ratgeber & Tipps
Hund & Katze
Was sagt mir das Etikett?
Was im
Futter
wirklich
drin ist
Wer ganz genau wissen
möchte, was in einem Futter
drin steckt, der liest das Kleingedruckte auf der Verpackung.
Doch so ganz einfach sind die
Angaben und Zahlen gar nicht
zu verstehen. Hier die wichtigsten Informationen dazu.
Was für ein Futter
und wofür geeignet?
Wenn auf einem Futter „Alleinfutter“ steht, muss die darin enthaltene
Nahrung das Tier mit allen Nährstoffen
versorgen, die es täglich braucht. Ist
eine Nahrung speziell auf den Bedarf
einzelner Tiergruppen abgestimmt –
zum Beispiel trächtige Hündinnen oder
Wohnungskatzen – so muss dies auf
der Verpackung angegeben werden.
„Ergänzungsfuttermittel“ sind dagegen
Produkte, die zusätzlich zum normalen
Futter gegeben werden, zum Beispiel
Vitamin- und Mineralstoffpulver, aber
auch Leckerlis.
Diese Angaben sind Pflicht
•
•
•
•
•
Art des Futters
Tierart und Tierkategorie
Menge des Futters
Feuchtigkeitsgehalt
Mindesthaltbarkeitsdatum
• Zusammensetzung
(Zutaten)
• Analytische Bestandteile
(Inhaltsstoffe)
• Zusatzstoffe
25 Jahre Fressnapf
lst alles drin, was
mein Tier braucht?
Angaben, die sich früher unter der
Überschrift „Inhaltsstoffe“ fanden,
stehen heute auch unter dem Begriff
„Analytische Bestandteile“ auf der
Verpackung. Bei der Analyse eines
Futters wird bestimmt, wie viel Prozent
der Nahrung Protein, Fett, Rohfaser,
anorganische Stoffe sowie spezielle
Fotos: www.fotolia.de / photocreo, John Young
16
Mineralstoffe und Vitalstoffe ausmachen. Auch das Rohwasser – also der
Feuchtigkeitsgehalt – wird bei vielen
Produkten angegeben. Rohfasern sind
pflanzliche Stoffe, die nur zum Teil
verdaulich, als Ballaststoffe für die
Verdauung jedoch wichtig sind. Unter
„anorganischen Stoffen“, auch Rohasche
genannt, werden wichtige Mineralstoffe
und Spurenelemente wie Eisen und Magnesium zusammengefasst. Natürlich
handelt es sich nicht um Asche, die dem
Futter zugesetzt wurde, sondern um den
Anteil, der beim Verbrennen des Futters
theoretisch als Asche zurückbleiben
würde. Der Analyse lässt sich also
entnehmen, ob alle Nährstoffgruppen
ausgewogen enthalten sind.
Reich an Fleisch?
Unter „ Zusammensetzung“ werden –
bis auf die Zusatzstoffe – alle Zutaten
angegeben, die in der Nahrung enthalten sind. Die meist enthaltene Zutat
steht an erster Stelle, danach folgt die
Zutat mit dem zweithöchsten Anteil
und so weiter. Oft werden aber nicht
einzelne Nahrungsmittel aufgeführt,
sondern Nahrungsmittelgruppen, zum
Beispiel Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse. Wird auf einer Verpackung
der Fleischanteil angegeben, so ist
damit nicht nur Muskelfleisch gemeint.
So können zum Beispiel hier auch
Sehnen- und Bindegewebsanteile als
Fleischanteil aufgeführt werden. Auch
die Angabe „100 % Rind“ bedeutet nicht,
dass die Nahrung aus purem Fleisch besteht. Es heißt nur, dass der enthaltene
Fleischanteil komplett aus Rindfleisch
besteht. Wird eine konkrete Angabe
des gesamten Fleischanteils angezeigt,
ist die Information für den Verbraucher
nicht eindeutig. Denn es ist nicht immer
einheitlich, ob sich die Angabe auf das
Fleisch im unverarbeiteten Zustand,
also inklusive circa 80 Prozent Wasseranteil, bezieht oder auf das Fleisch in
der Trockenmasse, also das, was sich
tatsächlich auf die Nährstoffbilanz auswirkt. Der Hinweis auf den Fleischanteil
sagt daher nichts über den Anteil wertvoller Proteine und die Verdaulichkeit
der Nahrung aus.
Getreide, Öle, Milchprodukte?
Weitere Zutaten können Öle und Fette,
pflanzliche Bestandteile wie Gemüse,
Getreide sowie Milch und Molkereierzeugnisse sein. Für den ernährungsphysiologischen Wert einer Nahrung
stehen jedoch weniger die verwendeten
Zutaten im Vordergrund, als vielmehr
die Zusammenstellung und Summe
wichtiger Nährstoffe wie Proteine, Fette
Tierische Nebenerzeugnisse
Bei tierischen Nebenerzeugnissen handelt es sich um geprüfte
Bestandteile gesunder Schlachttiere, die Lebensmittelqualität
haben. Dazu gehören beispielsweise Lunge, Niere, Milz, Euter oder
Pansen, die sehr wichtig für die natürliche Nährstoffversorgung
der Tiere sind. Solche und andere „tierische Nebenerzeugnisse“
schmecken Hunden und Katzen aber sehr gut und können für eine
ausgewogene Ernährung hervorragend geeignet sein.
und Kohlenhydrate, wie sie der Analyse
zu entnehmen sind. Um Nährstoffbilanz
und Verdaulichkeit optimal zu gestalten,
werden zum Beispiel tierische Proteinquellen aus Fleisch mit pflanzlichen Eiweißträgern kombiniert. Diese Zutaten
sind keine billigen Füllstoffe oder unnötige Kohlenhydrate, sondern vielmehr
hochwertige Proteinquellen mit einer
Verdaulichkeit von über 90 Prozent.
Beim Lesen und Bewerten der Zusammensetzung ist dies zu berücksichtigen.
Sind Zusatzstoffe enthalten?
Zusatzstoffe werden auf dem Etikett
extra aufgeführt. Typische Zusätze
sind zum Beispiel Vitamine, bestimmte
Mineralstoffe, Spurenelemente und
Fettsäuren. Sie sind notwendig, weil bei
der Verarbeitung der Rohzutaten wichtige Vitalstoffe zerstört oder nicht alle
Nährstoffe über die Rohstoffe abgedeckt
werden können. Darüber hinaus gibt
es künstliche und natürliche sensorische Zusatzstoffe wie Farbstoffe oder
Aromen. Konservierungsstoffe, Bindeund Geliermittel und andere Hilfsstoffe,
die der Zubereitung und Haltbarkeit
des Futters dienen, werden unter dem
Begriff technologische Zusatzstoffe
zusammengefasst. Sie werden in der
Regel aber in solch geringen Mengen
eingesetzt, dass sie keinen Einfluss auf
Nährstoffbilanz und Gesundheit des
Tieres haben.
Ratgeber & Tipps
Kleintier
Kreislaufprobleme und Hitzschlag drohen
Gefahren im
Sommer
erkennen und
vorbeugen
Wer Kaninchen oder Meerschweinchen artgerecht halten will, gönnt ihnen im Idealfall täglich mehrere Stunden gesicherten Auslauf im Garten. Allerdings kann der Freilauf bei hohen
Temperaturen schnell zur tödlichen Falle für die Kleintiere werden. Wir beantworten die
wichtigsten Fragen zum Thema.
Wie hitzeempfindlich sind Kleintiere?
Hohe Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung können bei Kaninchen
und Meerschweinchen schon nach
kurzer Zeit zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Beide haben
ein dickes Fell, schwitzen kaum, hecheln
nicht und können auch über ihren Körper überschüssige Wärme nur bedingt
abgeben. Ein idealer Schutz vor Kälte,
der im Sommer aber leicht zur tödlichen
Gefahr für die Tiere werden kann.
Viele Meerschweinchenbesitzer
glauben, dass ihren Tieren die direkte
Sonneneinstrahlung nichts ausmacht,
schließlich kommen sie ursprünglich
aus dem sonnenreichen Südamerika.
Das ist zwar richtig, doch freiwillig
würden sich die Tiere der Hitze auch
dort nie länger als ein paar Minuten
25 Jahre Fressnapf
aussetzen. Vielmehr haben freilebende
Meerschweinchen (und Kaninchen) clevere Strategien entwickelt, um sich vor
Überhitzung zu schützen. So sind beide
Tierarten eher dämmerungsaktiv, begeben sich also vor allem morgens und
abends auf Futtersuche. Den Großteil
des Tages verstecken sie sich in Höhlen,
die Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung und zusätzliche Kühlung
bieten. Wagen sich Kaninchen oder
Meerschweinchen tagsüber heraus,
dann bleiben sie nur wenige Minuten in
der Sonne.
Welche Temperaturen sind
gefährlich für die Tiere?
Am besten kommen Kaninchen und
Meerschweinchen im Freigehege mit
milden Temperaturen bis ca. 20 Grad
Fotos: www.fotolia.de / Sepia Design, vioma
18
Celsius zurecht. Steigt das Thermometer weiter an, brauchen die Tiere
unbedingt ein schattiges Plätzchen und
die Möglichkeit zur Abkühlung. Ist
beides gegeben, können sie durchaus im
Freigehege bleiben. Kritisch wird es bei
Temperaturen über 30 Grad Celsius,
wenn es selbst im Schatten plötzlich
sehr warm wird. Im Zweifelsfall sollten
Kleintiere bei großer Hitze besser aus
dem Freigehege ins kühlere Haus geholt
werden, sonst drohen Kreislaufprobleme. Längere direkte Sonneneinstrahlung mit Temperaturen von 45 oder
50 Grad Celsius ist für die meisten
Kleintiere sogar tödlich.
Woran erkennt man Kreislaufprobleme oder einen
Hitzschlag?
Sitzt oder liegt ein Tier teilnahmslos im
Freigehege, ist das immer ein Alarmzeichen. Tiere mit Kreislaufproblemen
sind meist sehr apathisch. Auch eine
schnelle und flache Atmung ist ein
Alarmsignal. Ist der Puls nur noch
schwach zu fühlen, kann sogar schon
Lebensgefahr für das Tier bestehen.
Was soll ich tun, falls mein
Tier einen Hitzschlag erlitten hat?
Zeigt ein Kaninchen oder ein Meerschweinchen Symptome eines Hitzschlags, gilt es schnell zu handeln. Das
Tier muss umgehend zum Tierarzt,
braucht vermutlich Infusionen und
kreislaufstabilisierende Mittel. Bekommt es diese nicht schnell genug,
kann das tödlich sein, deshalb gilt
es keine Zeit zu verlieren. Allerdings
kann der Transport in einem ebenfalls
überhitzten Auto den Kreislauf weiter
belasten. Stabilisieren Sie das überhitzte Tier vorher, indem Sie es in ein
kühlendes, feuchtes (aber nicht nasses!)
Handtuch einwickeln. Dabei sollte der
Stoff das Tier nur leicht umfassen und
den Körper nicht zusammendrücken.
Flüssigkeit: Versuchen Sie dem betroffenen Tier etwas Wasser einzuflößen.
Die meisten Tiere, die einen Hitzschlag
erlitten haben, wollen allerdings nicht
trinken. Für solche Fälle ist es hilfreich,
eine Spritze (ohne Nadel!) im Haus zu
haben.
Damit es erst gar nicht
soweit kommt: Wie kann
ich meine Tiere vor Überhitzung schützen?
Ideal wäre es, sich an der Natur zu
orientieren und Kaninchen oder
Meerschweinchen nur in den frühen
Morgenstunden sowie abends in den
Freilauf zu schicken. Das ist in den
meisten Fällen aber nicht praktikabel,
sodass die Tiere auch tagsüber im
Außengehege sind. Hier sollte darauf
geachtet werden, dass der Freilauf nicht
nur ausbruchssicher ist, sondern auch
mehrere schattige Plätze und Abkühlung bietet. Sind keine natürlichen
Schattenspender vorhanden, sollte ein
Gartensonnenschirm einen Teil des
Geheges immer vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Kacheln oder
Pflastersteine oder auch ein kleiner
Sandkasten mit angefeuchteter Erde
sorgen für zusätzliche Abkühlung.
Hütten sind als Schattenspender nur
geeignet, wenn sie mehrere Ausgänge haben und so gut belüftet sind. In
Kleintierhäusern mit nur einem Eingang droht schnell Hitzestau. Selbstverständlich sollte den Tieren permanent und ausreichend frisches Wasser
angeboten werden. Mit Futter darf man
tagsüber hingegen ruhig sparsam sein,
Überfütterung belastet den Kreislauf
zusätzlich. Heu in guter Qualität und
ausreichender Menge reicht in den
heißesten Stunden aus.
An besonders heißen Tagen ist es sicherer, die Tiere im Haus zu lassen oder sie
zumindest während der größten Mittagshitze reinzuholen. Besondere Vorsicht ist zudem bei älteren und übergewichtigen Tieren geboten, ihr Kreislauf
reagiert besonders empfindlich.
Mensch & Tier
Verantwortungsvoll verkaufen
ufzucht und
A
e
ng
Haltu
Kontrolliert
Das zertifizierte
Züchterprogramm bei Fressnapf
SSNAPF
DIE FREANTIE
GAR
13032
er.indd
_Aufkleb
_60x60
Tierpass
02.04.14
16:53
1
Der Verkauf von Kleintieren, Fischen und Reptilien in rund 190 Fressnapf-Märkten erfordert
unsere besondere Sorgfalt: Seit über sieben Jahren sichert ein Team von Experten den
verantwortungsvollen und tiergerechten Verkauf von Lebendtieren bei Fressnapf. Um zu
gewährleisten, dass die Tiere von der Geburt an gesund und gut versorgt aufwachsen, stammen
die Tiere bei Fressnapf aus kontrollierter Zucht. Weil jedes Tier es wert ist!
Standards zum Wohl der Tiere
Fressnapf steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und
praktiziert das von der Aufzucht bis
zur Übergabe an den zukünftigen Besitzer. Um dies zu gewährleisten, haben
wir für Zucht und Verkauf tiergerechte
Standards definiert. Diese Standards
richten sich im Wesentlichen nach
Empfehlungen von Expertengremien
25 Jahre Fressnapf
wie der Tierärztlichen Vereinigung
für Tierschutz e. V. (TVT) oder dem
Bundesverband für fachgerechten
Natur- und Artenschutz e. V. (BNA)
und gehen zum Teil erheblich über
die grundsätzlichen Anforderungen
des Gesetzgebers hinaus. Eine große
Portion Tierliebe und der respektvolle
Umgang mit unseren Tieren ist für uns
Anspruch und Verpflichtung zugleich.
Fotos: www.fotolia.de / TwilightArtPictures
38
Behütete Herkunft
e, in dem
schönes Zuhaus
Tierische Bereicherung
für Kunden
Unsere Fressnapf-Tierärzte sind
auch regelmäßig zur Beratung in den
Fressnapf-Märkten in ganz Deutschland unterwegs: Vor Ort unterstützt
fzucht un
e Au
altung
dH
das 2008 initiierte Zertifizierungsproeten Standort
gramm für Züchter, bei dem Fressnapf
mt
d Auslauf bekom
eignetes Futter
gezielt mit Kleinzüchtern zusammenll
Wasser im Sta
sauber
arbeitet. Neben den zentral gelisteten
um
mit Ihrem Tier
auf
t
rarz
regionalen
Züchtern haben sich 2014
den Tie
ssnapf Markt.
Sie in Ihrem Fre
Tieres erhalten
über 130 lokale Kleinzüchter von unseMitarbeiter.
ren Tierärzten auf die Möglichkeit der
Mikrozertifizierung prüfen lassen. Viele
konnten dem kontinuierlich wachsenden Fressnapf-Züchternetzwerk
erfolgreich hinzugefügt werden. Unsere
geprüften Züchter erhalten regelmäßig
Besuch und Beratung von unseren Tierärzten, um eine tiergerechte Aufzucht
unter gesicherten Standards dauerhaft
zu gewährleisten. Die Haltung unserer
Tiere bei den Züchtern wird streng auf
ihre individuellen artspezifischen Bedürfnisse abgestimmt. Ein lückenloses
Qualitätssystem garantiert also, dass
jedes einzelne Tier kontrolliert gezüchtet und arttypisch gehalten wird.
Kontrolliert
ung! unseres
altQualität
Wegweisend
fürHdie
te
h
c
e
r
e
g
r
e
ti
e
in
e
se für
ohlfühlt:
tiergerechten
ist
es sich wLebendtierverkaufs
PF
DIE FRESSNA
GARANTIE
Kleintierpass
Gute Beratung ist Trumpf
das Team des tierärztlichen Dienstes
mit vier Tierärztinnen und Tierärzten
die Mitarbeiter in den Märkten bei
Fragen rund um den Aufbau und die
Gestaltung der Tieranlagen von der
Planung über die Inbetriebnahme bis
zur Optimierung der täglichen Abläufe.
Die Begleitung der amtstierärztlichen
Abnahmen gehört ebenso dazu wie die
Sensibilisierung der MitarbeiterInnen
auf den richtigen Umgang mit den
verschiedenen Krankheiten und sinnvolle Präventionsmaßnahmen. So zeigt
Fressnapf an jeder Station des Lebendtierverkaufs klar, dass unsere Tiere
keine gewöhnliche Ware sind, sondern
eine tierische Bereicherung für das
Leben der zukünftigen Besitzer.
Egal ob zu Haltung und Stall, Ernährung und Pflege oder zum richtigen
Zubehör: Die fachkundigen FressnapfMitarbeiterInnen beraten individuell
und tiergerecht bei allen Fragen. So
wollen wir sicherstellen, dass neue
Tierbesitzer bestens informiert sind
und viel Freude mit ihrem neuen
Liebling haben. Zu einer kompetenten
Beratung gehört auch, gemeinsam das
richtige Tier auszuwählen. Denn die
Bedürfnisse unserer Heimtiere liegen
uns am Herzen. Meerschweinchen und
Kaninchen wollen beispielsweise nicht
alleine leben und nachtaktive Hamster
sind keine Kuscheltiere – kompetente Beratung geht bei Fressnapf vor
Verkauf. Und noch etwas ist für den
Verkauf von Lebendtieren wichtig:
Extreme Züchtungen wie LöwenkopfFische oder exotische Tiere, deren
Haltungsbedingungen sehr komplex
und für Laien kaum zu erfüllen sind,
findet man nicht in unseren Märkten.
Wir sorgen für einen perfekten Start in
ein neues Zuhause.
0
02.04.14 17:1
Spaß & Unterhaltung
49
Mitmachen & gewinnen
Im August verlosen wir wieder 3-mal je eine
Fressnapf-Geschenkkarte im Wert von jeweils 100 Euro.
So können Sie gewinnen:
Die Buchstaben in den Kreisfeldern nennen Ihnen das Lösungswort dieses Hefts.
Nennen Sie uns das Lösungswort bis zum 25.08.2015 unter www.fressnapf.de/loesungswort
2 oder schicken Sie eine Postkarte mit dem Lösungswort an Fressnapf Tiernahrungs GmbH, 83241 Reit im Winkl.
1
Die Lösung des Mai-Rätsels lautete „GERUCHSSINN“.
Die Gewinner sind: Ute Kanzok, Uli Lipski und Annette Wiesener. Herzlichen Glückwunsch!
musikalisches
Bühnenwerk
südHafendeutsch: stadt in
KanarienAlgerien
vogel
Greifglied von
Polypen
Bindewort
Kampfplatz
schlangenförmiger
Fisch
größere
Anzahl
von
Menschen
Ehren-,
Prüfungsurkunde
Wacholderbranntwein
Lachsfisch
Kletterstrauch
Gottesgehoben:
dienstLöwe
ordnung
3
Wasser-,
Gasleitung
Schulnote
(sehr gut)
altrömischer
Dichter
Zierpflanze,
Schiefblatt
unklar,
geheimnisvoll
englischer
Adelstitel
Erfinder
der Fotografie
† 1851
Milchorgan
bei Tieren
pinguinähnlicher
Meeresvogel
5
Fabrikschornstein
unser
Planet
älteste
latein. Bibelübersetzung
niedere
Wasserpflanze
Inhaltslosigkeit
Bergstock der
AlbulaAlpen
französischer
Name der
Saar
griech.
Göttin
des
Unheils
Schlechtwetterzone
Vulkan
auf
Sizilien
Nutztier
der
Samen
norddt.:
HackKleinwerkzeug bauernhaus
2
Dickhäuter
3
4
5
6
7
griechischer
Gott des
Krieges
Gartenanlage
griechische
Kunstgöttin
Paradiesgarten
männlicher
Hund
Segelstange
7
griech.
Göttin
des
Friedens
Sprache
der alten
Römer
Staatsbediensteter
fingerlanger
Karpfenfisch
unverdiente
Milde
dt.
PrivatTV-Sender
(Abk.)
Fluss
in Peru
1
scheues
Waldtier
(Mz.)
Senkblei
Nachtgreifvogel
Vergütung
für geleistete
Arbeit
landschaftl.:
müde,
erschöpft
Papageienart
1
Fußballteam
4
Klanggestaltungslehre
Karpfenfisch
Korbblütler,
Heilpflanze
Krümel,
Semmelmehl
wegen,
auf Grund
von
Kraftfahrzeug
(Kurzwort)
Stadt und Stockwerk
Provinz
eines
in Spanien Schiffes
griechische
Vorsilbe:
gegen...
Fabelname des
Fuchses
Sportverein in
Madrid
Mensch
aus einem
fernen
Land
8
Kosename
einer
span.
Königin †
ostfriesischer
Blödelbarde
Halbinsel
Ostasiens
Wappenvogel
Verzeihung
(franz.)
Verpflegung, Ernährung
6
Mittelmeerwinde
2
bayrisch,
österr.:
Weide
8
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich von uns benachrichtigt und können von uns auf der Seite www.fressnapf.de online sowie im Fressnapf Journal veröffentlicht werden. Die Gewinner
erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens auf www.fressnapf.de und im Fressnapf Journal ausdrücklich einverstanden. Am Gewinnspiel dürfen alle natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in
Deutschland oder Luxemburg teilnehmen. Mitarbeiter der Fressnapf Tiernahrungs GmbH und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Ihre Angaben können von Fressnapf zur Abwicklung des Gewinnspiels
gespeichert und genutzt werden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Die Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie jederzeit durch eine E-Mail an [email protected] widerrufen.
FN2016-0815
Foto: www.fotolia.de / Herby (Herbert) Me
Hülle der
Insektenpuppen
Herunterladen
Explore flashcards