Accuphase DP-55V

Werbung
CD-SPIELER
m MDS D/A-Wandler erzielt 24-bit-Linear ität und optimale
Rauschfreiheit m Zwei digitale Eingänge und Ausgänge m Hochwertiger
digitaler Demodulator beseitigt Phasenzittern m 3-poliger Analogfilter
aus handselektierten Bauteilen m Volldigitale Steuerung der CDMechanik m Symmetrischer Schaltungsaufbau für Servomotoren
Ein CD-Spieler mit kompromissloser Klangqualität. Eigenständig arbeitendes
Prozessorteil verwendet revolutionäre MDS (Multiple Delta Sigma) -Technik
mit ultrahoher 24-Bit-Auflösung. Koaxiale und optische Ein- und Ausgänge.
Digitale Steuerung der CD-Transport-Mechanik ermöglicht Servokontrolle
ohne Zeitverlust. Voll symmetrisch arbeitender, rauschfreier Analogausgang.
Der DP-55V ist eine weiter verfeinerte Version
des weltweit von Kennern hochgeschätzten
Modells DP-55. Durch sinnvollen Einsatz
neuester Digitaltechnik wird noch perfektere
Musikwiedergabe erzielt. Da das Prozessorteil
auch separat eingesetzt werden kann, bietet das
Gerät
ein
sehr
günstiges
PreisLeistungsverhältnis.
Das Prozessorteil verwendet einen
epochemachenden MDS (Multiple Delta Sigma)
Konverter mit beeindruckender 24- Bit-Auflösung.
Dies gewährleistet verschwindend geringe
Verzerrungen
und
hervorragenden
Rauschspannungsabstand. Ein Satz von DigitalEingängen (für Koaxkabel und Glasfaser) gibt
externen Digitalquellen Zugang zu diesem
bemerkenswerten
D/A-Wandler. Der
DP-55V verfügt
sogar über DigitalAusgänge, was
den Anschluss von
Beispiel für Glasfaser-Eingang
Digital-Recordern
wie CD-R, DAT
oder MD-Geräten
ermöglicht. Direkte
Digitalaufnahmen
von
höchster
Beispiel für Koaxkabel-Eingang
Qualität sind nun
kein Problem mehr, gleichgültig ob der interne
CD-Transport oder ein externes Gerät als Quelle
verwendet wird.
Im CD-Transportteil werden alle MechanikStellglieder und Motoren digital angesteuert, was
die individuelle Anpassung von Servoparametern
auch während der Wiedergabe ermöglicht. Völlig
stabiler Betrieb und extrem niedrige
Lesefehlerrate sind das Resultat dieses
fortschrittlichen Prinzips. Der Laserabtaster ist ein
ultrakompakter Typ mit integrier tem HFVerstärker, und die Treiberkreise für alle
Servomotoren sind symmetrisch ausgelegt, so
dass im Massekreis kein Strom fließt. Die DiscSchublade wird während der Wiedergabe
verriegelt, und die gesamte Mechanik wird von
einem massiven Chassis getragen, das störende
Schwingungen wirkungsvoll absorbiert. Sowohl
von der Mechanik, als auch von der Elektronik
her schafft der DP-55V ideale Voraussetzungen
für eine makellose CD-Wiedergabe. Digitale
Pegelregelung
und
symmetrische
Ausgangskreise sind weitere Pluspunkte.
Rückkopplung), wobei die Amplitudeninforma–
tion des Digitalsignals auf eine Zeitachse
projiziert wird, um exakte Reproduktion zu
realisieren. Abbildung 1 zeigt mehrere DeltaSigma-Konver ter, welche das gleiche
Eingangssignal verarbeiten und deren
Signal
Wandlerfehler
Digitaleingang
MDSAusgang
Im MDS-Ausgang ist der Anteil von
Wandlerfehlern im Verhältnis zum
Signalpegel deutlich geringer.
Abb. 1 Prinzip des MDS D/A-Wandlers
Ausgangssignale kombiniert werden, um die
ursprüngliche Wellenform exakt nachzubilden.
Im DP-55V kommen zwei parallel arbeitende
Konverter zum Einsatz, was sich in einer
Verbesserung um den Faktor 1,4 (=√2) äußert.
Ein wichtiger Vorzug des MDS-Prinzips ist, dass
die Verbesserungen unabhängig von
Signalfrequenz
und
Pegel
sind.
Störgeräuschreste bei sehr niedrigen Pegeln,
die bei herkömmlichen Delta-Sigma-Konvertern
ein Problem sind, konnten völlig beseitigt
werden. Das Resultat ist Musikwiedergabe von
Analogausgang
[dB]
Im D/A-Wandlerteil kommt ein neu entwickelter
Typ zum Einsatz, der hervorragende Präzision
und Spitzenklang sichert. Das sogenannte MDS
(Multiple Delta Sigma) -Prinzip verwendet
mehrere Delta-Sigma-Konverter in Parallelan–
ordnung, was sich in
drastisch verbesserter
Präzision äußert. Ein
Delta-Sigma-Wandler
kombiniert Oversamp–
ling mit Noise Shaping
(eine Ar t digitale
Zwei Digitalausgänge erlauben direkte
Digitalaufnahmen
Über Anschlussbuchsen für Koaxialkabel und
Glasfaserkabel stellt der DP-55V ein
Datensignal zur Verfügung, das zum Beispiel an
den digitalen Vorverstärker DC-330 oder an
Digitalrecorder wie DAT-, MD- oder CD-RGeräte gegeben werden kann. An diesem
Digitalausgang liegt nicht
nur das Signal von der
CD, sondern auch das
Signal von Komponenten
an,
die
an
den
Digitaleingang ange–
schlossen sind. Dies
schafft die Voraus–
Digitalausgänge
setzung für grösst–
mögliche Flexibilität bei Digitalaufnahmen.
Digitaler Demodulator beseitigt Phasen–
zittern und sichert hervorragende Kennlinien
Für die Demodulation des Digitalsignals kommt
ein CS8412- Chip der Firma Crystal
Semiconductor zum Einsatz. Dieser Chip ist
nicht nur selbst frei von Phasenzittern, er kann
auch Phasenunreinheiten im digitalen
Eingangssignal weitgehend absorbieren. Da der
Chip Signale mit bis zu 24 Bit verarbeiten kann,
kommen die Vorzüge des MDS-Prinzips bei
jeder Programmquelle voll zur Geltung.
LINEARITÄT
Linear-Phase-Analogfilter sorgt für gute
Phasentreue
[dB]
Digitaleingang
Linearität
(Digitaleingang zu Analogausgang)
unerhörter Durchsichtigkeit vor einem
Hintergrund von absoluter Stille.
Digitalprozessor
D/A-Wandler vom MDS-Typ erzielt 24-BitLinearität und hält Störgeräusche auf einem
absoluten Minimum
ist auch eine Erweiterung für zukünftige
Standards möglich.
Eingänge für Koaxialkabel
und Glasfaserkabel
Damit der DP-55V auch als hochwertiger
Digitalprozessor zum Einsatz kommen kann,
verfügt er über die Möglichkeit zum Anschluss
von Geräten mit Digitalausgang, wie zum
Beispiel einer anderen CD-Transporteinheit,
DAT-Recorder oder MDRecorder usw. Der
Digitaleingang
des
DP-55V ist sowohl für
Glasfaserkabel als auch
für Koaxialkabel geeignet.
Da die interne Signal–
verarbeitung durchweg
im 24-Bit-Format erfolgt,
Digitaleingänge
Das Ausgangssignal eines D/A-Wandlers
enthält zwangsläufig Störkomponenten im
oberen Frequenzbereich, die vom Analogfilter
beseitigt werden müssen. Der Filter im DP-55V
ist ein 3-poliger Typ mit her vorragenden
Phaseneigenschaften. Der Einsatzpunkt wurde
so gewählt, dass Phasenverschiebungen im
Durchlassbereich auf einem absoluten Minimum
gehalten werden. Durch strenge Selektion aller
Filterbauteile im Hinblick auf ihre klanglichen
Eigenschaften wird absolute Signalreinheit und
Klangtreue garantiert.
Digitale Pegelregelung ohne
Klangminderungen
Der MDS 24-Bit-D/A-Wandler im DP-55V hat
einen Sicherheitsabstand von 8 Bit, was präzise
Pegelabschwächung bis zu –40 dB ohne
jegliche Klangminderung erlaubt.
Voll symmetrischer Schaltungsaufbau
für Ausgangskreise
Die Tonsignal-Ausgangskreise im DP-55V sind
n CD-Transport-Baugruppe
Umfasst den Microcontroller für CD-TransportS e r v o r e g e l u n g / Ta s t e n e i n g a b e / D i s p l a y /
Ausgangspegelregelung, symmetrische Treiber für
Servomotoren und andere Bauteile.
n Analog-Ausgang-Baugruppe
Umfasst das 3-polige Analogfilter, symmetrische
und unsymmetrische Ausgangskreise, Stromver–
sorgungsschaltungen und andere Bauteile.
n
Digital-Eingang/Ausgang
und D/A-Wandler-Baugruppe
Umfasst die digitalen Eingangsund Ausgangsbuchsen (Koax und
Glasfaser), PLL-Kreis, Digitalfilter, MDS
D/A-Wandler und andere Bauteile.
voll symmetrisch
ausgelegt
und
vom
Massekreis isoliert. Alle Störanteile,
die im Signalweg entstehen können, löschen
sich gegenseitig aus, so dass das Musiksignal
völlig rein und unverfälscht bleibt. Um allen
Systemanforderungen zu genügen, sind sowohl
symmetrische XLR-Buchsen als auch
unsymmetrische Cinchbuchsen vorhanden.
Analogausgang mit symmetrischem Schaltkreis
CD-Transport-Bereich
Volldigitale Steuerung der CD-Mechanik
Die Steuerschaltungen für die Antriebsmechanik
arbeiten durchweg digital, was die Verwendung
von adaptiven Filtern erlaubt. Hierdurch lässt
sich das Servoverhalten für
jede einzelne Disc optimieren, was
extrem stabilen Betrieb und drastisch reduzierte
Fehlerraten sichert. Die Zuverlässigkeit im
Langzeitbetrieb wird ebenfalls verbessert, da
Schwankungen in der Umgebungstemperatur
zuverlässig aufgefangen werden.
Laserabtaster mit eingebautem
HF-Verstärker reduziert Lesefehler
Da der Ausgangspegel eines Laserabtasters
sehr niedrig ist, können exter ne Stör–
einstreuungen leicht zum Problem werden. Der
DP-55V verfügt jedoch über einen
HF- Verstärker, der so kompakt ist, dass er direkt
in der Abtasterbaugruppe integriert werden
konnte. Das von der Disc gelesene Signal kann
n Fernbedienungsgeber RC-18
Erlaubt Betätigung aller Funktionen außer dem
Ein- und Ausschalten des Geräts. Wählen Sie
die Programmquelle oder aktivieren Sie
Funktionen wie Direkt-Wiedergabe, ProgrammWiedergabe und Wiederhol-Wiedergabe von
jedem gewünschten Platz aus.
also “vor Ort” verstärkt werden, was Stör–
einwirkungen fernhält und Lesefehler weiter
verringert.
Symmetrischer Schaltungsaufbau für
Servomotoren
Die Motoren und Stellglieder, welche dem Antrieb
Treiber +
Treiberstrom
Treiber
Treibersignal
Last
Treibersignal
Treiberstrom
Wenn die Disc-Schublade während der
Wiedergabe von der Laufmechanik abgekoppelt
ist, kann es durch Resonanzen zu einer
Beeinträchtigung der Signalqualität kommen.
Beim DP- 55V ist diese Gefahr durch einen
zuverlässigen Sperrmechanismus ausge–
schlossen, der bei der Wiedergabe die
Schublade arretiert und Resonanzen verhindert.
von Disc-Schublade, Antriebsspindel,
Abtasterschlitten und Objektivfokussierung
dienen, werden von jeweils zwei symmetrisch
ausgelegten Treiberschaltungen angesteuert.
Da hierbei im Massekreis kein Strom fließt,
Last
Sperrmechanismus verhindert Mitschwingen
der CD- Schublade
Treiber –
Herkömmliche Schaltung
Strom fließt im Massekreis.
Symmetrische Treiberschaltung
Kein Strom fließt im Massekreis.
kann es nicht zur Beeinflussung von anderen
Schaltungen im CD-Spieler kommen.
“Power-On Play” und Frame-Anzeige
“Power-On Play” bedeutet, dass der DP-55V
automatisch mit der Wiedergabe beginnen kann,
sobald er zum Beispiel durch einen externen
Audio-Timer eingeschaltet wird. Das präzise
Aufsuchen einer bestimmten Stelle auf der Disc
wird durch die Anzeige von Frames (1 Frame =
1/75 Sekunde) erleichtert. Auch Funktionen wie
Suchlauf und Wiedergabewiederholung können in
Frame-Schritten ausgeführt werden.
Treiberprinzip für CD-Servomotoren
n VORDERSEITE
GARANTIERTE TECHNISCHE DATEN
Diese Daten wurde unter Anwendung der EIA-Norm CP-2402 gemessen.
Test-Disc: CP-2403
CD-Transport
m Format
Compact-Disc-Standard-Format
Quantisierung:
16 bit
Abtastfrequenz:
44,1 kHz
Fehlerkorrekturprinzip: CIRC
Anzahl der Kanäle:
2
Umdrehungsgeschwindigkeit: 200 bis 500 UpM
(konstante Lineargeschwindigkeit)
Abtastgeschwindigkeit: 1,2 bis 1,4 m/s, konstant
m Datenausleseprinzip
Kontaktfreie optische Abtastung (Halbleiter-Laser-Abtaster)
m Laser
GaAlAs (Doppel-Heterodyn-Diode)
Digitalprozessor
n RÜCKSEITE
m Eingangsformat
EIAJ CP-1201 kompatibel
Quantisierung:
16 bis 24 Bit, linear
Abtastfrequenz:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
m Digitaleingangsformat
und-pegel (EIAJ CP-1201)
Format:
OPTICAL:
COAXIAL:
Digital-Audio-Schnittstelle
Optischer Eingang, –15 bis –27 dBm
Koaxial-Eingang, 0,5 Vss, 75 Ohm
m Digitalausgangsformat
und-pegel (EIAJ CP-1201)
Format:
OPTICAL:
Digital-Audio-Schnittstelle
Optischer Ausgang, –21 bis –15 dBm
Wellenlänge 660 nm
Koaxial-Ausgang, 0,5 Vss, 75 Ohm
COAXIAL:
★
1 Wahltaste für CD-Spieler/
Prozessorbetrieb
2 Disc-Schublade
3 Taste zum Öffnen/Schließen
der Disc-Schublade
4 Netzschalter
5 Wiedergabe-Titel-Anzeige
Prozessorbetrieb: DigitaleingangAnzeige
6 Titel-/Index-Anzeige
Prozessorbetrieb: AbtastfrequenzAnzeige
7 Zeitanzeige
8 Ausgangspegelanzeige
9 Wiedergabe-/Pause-Taste
J Titelsuchlauftasten
K Stopptaste
L Koaxialkabel-Digitaleingang
M Toslink-GlasfaserkabelDigitaleingang
N Koaxialkabel-Digitalausgang
O Toslink-GlasfaserkabelDigitalausgang
P Symmetrische Ausgangsbuchsen
(Analogausgang)
a: Masse
b: Invertiert (–)
c: Nicht invertiert (+)
Q Unsymmetrische Ausgangsbuchsen
(Analogausgang)
R Netzanschluss
(für mitgeliefertes Netzkabel)★
m Frequenzgang
4,0 bis 20.000 Hz ±0,3 dB
m D/A-Wandler
MDS-Typ, 24-Bit-Wandler
Digital-Deemphasis
m Klirrfaktor
0,0009% (20 bis 20.000 Hz)
m Rauschspannungsabstand 114 dB
m Dynamik
110 dB
m Kanaltrennung
105 dB
m Ausgangsspannung
und -impedanz
SYMMETRISCH:
UNSYMMETRISCH:
2,5 V an 50 Ohm
symmetrischer XLR-Anschluß
2,5 V an 50 Ohm,
unsymmetrische Cinchbuchse
m Ausgangspegelregelung
0 bis –40 dB, 1-dB-Schritte (digital)
m Netzspannung
und -frequenz
120 V/230 V Wechselspannung
(auf Geräterückseite angegeben), 50/60 Hz
m Leistungsaufnahme
15 W
m Abmessungen
Breite 475 mm
Höhe 140 mm
Tiefe 394 mm
m Gewicht
11,8 kg netto
16,8 kg in shipping carton
m Mitgelieferte Fernbedienung RC-18
Arbeitsprinzip: Infrarot-Pulssteuerung
Stromversorgung:
3 V Gleichstrom (IEC R6 Batterien × 2)
Abmessungen:
55 × 194 × 18 mm
Gewicht:
100 g (einschließlich Batterien)
Bemerleungen
★ Dieses Produkt ist in Ausführungen für 120 und 230 V Wechselspannung erhältlich. Vergewissern Sie sich, dass die auf der Rückseite angegebene Spannung
der Spannung des örtlichen Stromnetzes entspricht.
★ Die Form von Netzstrom-Eingangsbuchse, Netzkabelstecker und geschalteten Netzbuchsen hängt von der im Verkaufsgebiet verwendeten Norm ab.
Mitgeliefertes Zubehör: • Netzkabel
• Audio-Kabel mit Cinchsteckern
• Fernbedienungsgeber RC-18
m Änderungen von technischen Daten und Design für Verbesserungen vorbehalten.
http:/www.accuphase.com/
GEDRUCKT IN JAPAN B015Y 851-0118-00 (AD1)
Herunterladen
Explore flashcards