Eine zu wenig beachtete Zielgruppe

Werbung
Schweizer Sport+ Mode
12.08.2009
Auflage/ Seite
2040 / 15
Ausgaben
6 / J.
Medienbeobachtung AG
Seite 1 / 1
8812
7338396
LESERBRIEF
Eine zu wenig beachtete Zielgruppe
Vielen Dank der
«Schweizer fahrene
Konsumenten
30
40 graphischen Wandel ist insbeson
Sport
Mode« dass sie dem und 50 Jahre Konsumerfahrung
Thema «Best Age» Beachtung ge haben sie geprägt Die Kunden
schenkt hat
beziehungen zu den Konsumen
Die Frage ob Fachhandel und ten über 50 müssen ihren Erwar
Markenindustrie
sich
nicht
dere auch die Werbung gefragt
den Blick auf die Realität nicht zu
verstellen und angemessene Al
tersbilder zu zeichnen
zu
Was den Skitourismus anbe
tungen und Bedürfnissen entspre
stark auf die Jungen fokussieren chen
Umfassend individuell langt hat der Deutsche Skilehrer
und dabei die ältere Generation fundiert und vor allem vertrau
verband
das
vernachlässigen ist eindeutig zu
bejahen Die Generation der über
50 Jährigen wird die entscheiden
de Zielgruppe der Zukunft sein
Schwung»
herausgegeben Darin
Sie ist zeitlich und finanziell unab
hängig und gilt als die reichste
Zielgruppe der Welt
Ich stimme Ihnen zu Vergli
chen mit der jüngeren Generation
spielt der Preis bei älteren Kunden
enswürdig müssen die Beratun
gen sein Für die Wirtschaft wird zeigen
Rosi
Buch
«Neuer
Mittermeier
und
der Markt der älteren Kunden Christian Neureuther auf wie die
neue Felder und Chancen eröff Freude am Skifahren
wieder
nen Jedes Unternehmen tut gut entdeckt werden kann Eine bei
daran sich vorausschauend und spielhafte «Steilvorlage» auf de
aktiv auf diesen Marktwandel ren Basis auch Werbung Produk
einzustellen
wenn es nicht in
te Warenpräsentation im Fachge
Schwierigkeiten geraten will
schäft sowie die persönliche An
Dazu sind positive Altersbilder sprache reifer Kunden abgestimmt
zwar eine geringere Rolle Der in den Marketing Köpfen uner werden könnte
Verkaufserfolg wird künftig aber lässlich «Alt werden ist normal
Letztlich steht und fällt der
daran zu messen sein ob man dem und macht glücklich»
schreibt Verkaufserfolg in Zukunft auch
Qualitäts und Servicebewusstsein das Gottlieb Duttweiler Institute
damit ob generationenfreundliche
älterer Menschen Rechnung trägt in der Studie «Generation Gold»
Dienstleistungen und Produkte an
Nur wenn diese Voraussetzung er Damit geht die Forderung einher
geboten werden können Denn
füllt ist wird diese Zielgruppe neue Geschichten über das Alter
auch bereit sein tatsächlich einen zu erzählen und neue Bilder im
höheren Preis zu bezahlen
Ältere Konsumenten sind er
© Schweizer Sport+ Mode, Uetikon Am See
kollektiven Unbewussten zu ver
ankern Mit Blick auf den demo
was älteren Menschen nützt kann
jüngeren Menschen nicht schaden
Rene Kilnzli
Präsident
terzstiftung Berlingen TG
der
0
ZMS/PMA Medienbeobachtung AG ­ www.zmspma.ch
Herunterladen
Explore flashcards