Hafer – Allround-Genie in der täglichen Ernährung

Werbung
Hafer – Allround-Genie in der täglichen Ernährung
Aachen, 18. September 2015
Anne-Dore Knaack, Dipl.oec.troph.
Leiterin der Abteilung für Wissenschaftliche PR und Produktentwicklung
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Hafer – die Anbaugebiete
Skandinavien
Russland
Mitteleuropa
Nordamerika und Kanada
Australien
Hafer – Anbaugebiete in Deutschland
Hafer ist ein Sommergetreide. Die Aussaat erfolgt in der Zeit von März
bis April, geerntet wird meist im August. In Deutschland wird Hafer auf
125.000 ha (2014) angebaut. Wichtigste Anbaugebiete sind die Mittelgebirge, das Alpenvorland und die Küstenregionen.
Die wichtigsten Getreidearten in Deutschland
Hafer – ein besonderes Getreide
•
Hafer ist auf den ersten Blick von den anderen Getreidearten zu
unterscheiden. Er zeichnet sich durch die typische Rispenform aus,
ferner sind die Haferkerne von Spelzen umgeben.
•
Sein gut entwickeltes Wurzelwerk schließt leicht Nährstoffe aus dem
Boden auf. Es wächst so tief und ist so weit verzweigt, dass es sogar an
die Nährstoffe gelangt, die von Vorfrüchten zurückgelassen wurden.
•
Hafer wird als "Pionierpflanze" bezeichnet, denn er wächst sogar auf
ungünstigen Bodenstrukturen wie gerodetem Waldboden oder
entsumpften Böden.
•
Hafer ist sehr widerstandsfähig und trägt in der Fruchtfolge zur
Erholung des Ackerbodens bei. Deshalb wird er auch als
„Gesundungsfrucht“ bezeichnet
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Hafer – ein besonders wertvolles Getreide
Keim:
Proteine
Fett
Vitamine
Randschichten/äußere
Schichten des Mehlkörpers:
Ballaststoffe
Mineralstoffe
Vitamine
Mehlkörper:
Proteine
Stärke
Keim und Randschichten sind die wichtigsten Bestandteile des Getreidekorns.
Sie enthalten 85% der Vitamine, 80% der Mineralstoffe und 60% des Proteins.
Ernährungsphysiologische Vorteile
Kohlenhydrate / Ballaststoffe
Kohlenhydrate
Ballaststoffe
Lösliche Bst.
Unlösliche Bst.
Beta-Glucan
Hafer
55.7 g
9.67 g
4.76 g
4.910 g
2.3 - 8.5 %
Weizen
59.6 g
13.3 g
2.89 g
10.4 g
0.1-1.0 %
Dinkel
60.3 g
9.96 g
1.27 g
8.66 g
K.A.
Roggen
60.7 g
13.2 g
4.7 g
8.45 g
1.2 - 1.9 %
Gerste
63.3 g
9.8 g
1.7 g
8,1 g
2.4 - 11.3 %
Source: Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables and Cereal Technology 59 (2005) 3, p. 168/170
Vorteile:
•
Hafer hat den niedrigsten Gehalt an Kohlenhydraten
•
Hafer hat den höchsten Gehalt an löslichen Ballaststoffen
•
Lösliche und unlösliche Ballaststoffe liegen in einem ausgewogenen Verhältnis vor
•
Hafer hat den höchsten Gehalt an Beta-Glucan, das zu den löslichen Ballaststoffen gehört
Im Hinblick auf Kohlenhydrate und Ballaststoffe hat Hafer dank seines hohen Gehalts an BetaGlucan einen außergewöhnlich hohen ernährungsphysiologischen Wert
Vorteile des Beta-Glucans sind die positiven Eigenschaften auf den Cholesterinspiegel und den
Blutzuckerverlauf. Eng damit verbunden leistet Hafer einen Beitrag zur Prävention von HerzKreislauf-Erkrankungen und von Diabetes Typ II
Ernährungsphysiologische Vorteile
Protein
Protein
Hafer
10.7 g
Weizen
11.4 g
Dinkel
17.0g
Roggen
9.5 g
Gerste
11.2 g
Source: Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables
Vorteil:
•
Insgesamt weist Hafer den höchsten Gehalt an essentiellen Aminosäuren – den lebensnotwendigen
Protein-Bausteinen – und damit die höchste biologische Wertigkeit der Proteinfraktion auf.
Fette, Fettsäuren
Fett, ges.
Linolsäure*
Linolensäure*
Hafer
Weizen
Dinkel
Roggen
Gerste
7.09 g
2740 mg
120 mg
1.83 g
51 mg
2.7 mg
1.69 g
1.0 g
750 mg
65 mg
2.0 g
1150 mg
110 mg
K.A,
K.A.
Lebensnotwendige Fettsäuren
Source: Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables
Vorteile:
•
Hafer hat mit Abstand den höchsten Fettgehalt und bietet damit die höchste Energiedichte.
•
Auffallend hoher Gehalt an essentiellen Fettsäuren
sehr wertvolles pflanzliches Fett mit
wichtigen ernährungsphysiologischen Aufgaben
Ernährungsphysiologische Vorteile
Vitamine
Vitamin B1
Vitamin B2
Vitamin B6
Biotin
Hafer
674 mg
170 mg
960 mg
13 mg
Weizen
455 mg
94 mg
269 mg
6.0 mg
Dinkel
303 mg
155 mg
---
Roggen
368 mg
170 mg
233 mg
5.0 mg
Gerste
430 mg
180 mg
560 mg
--
Source: Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables
Vorteile:
•
Getreide ist ein typischer Lieferant für Vitamine der B-Gruppe
•
Hafer enthält im Vergleich zu den anderen Getreidearten besonders viel Vitamin B1, Vitamin B6
und Biotin
•
•
•
Vitamin B1: Zum Beispiel wichtig für Nervensystem, Konzentration, Gedächtnis
Vitamin B6: Zum Beispiel wichtig für Haut und Schleimhaut
Biotin: Zum Beispiel wichtig für Muskulatur, Haare, Fingernägel
Ernährungsphysiologische Vorteile
Mineralstoffe
Magnesium
Eisen
Zink
Phosphor
Hafer
129 mg
5,8 mg
3,2 mg
342 mg
Weizen
97 mg
3,2 mg
2,6 mg
342 mg
Dinkel
136 mg
4,4 mg
3,7 mg
422 mg
Roggen
91 mg
2,8 mg
2,9 mg
340 mg
Gerste
114 mg
2,8 mg
2,8 mg
342 mg
Source: Souci, Fachmann, Kraut: Food Composition and Nutrition Tables
Vorteile:
•
Getreide ist ein typischer Lieferant für Magnesium, Eisen, Zink sowie Phosphor
•
Hafer enthält besonders viel Magnesium, Eisen und Zink
•
•
•
Magnesium: Zum Beispiel wichtig für Nerven, Konzentration, Fitness
Eisen: Zum Beispiel wichtig für Abwehrkräfte, Sauerstoffversorgung
Zink: Zum Beispiel wichtig für Erbsubstanz, Zellwachstum, Schlüsselsubstanz im EiweißKohlenhydrat- und Fettstoffwechsel
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Haferprodukte
- Vom Hafer zur Flocke
DARRE
Schonende
Hitzebehandlung
Reinigung
Entspelzen
Stabilisierung
Steine, Stroh, Fremdgetreide, Unkrautsämereien etc. werden entfernt
Spelze und Haferkern werden im
Fliehkraftschäler getrennt
Inaktivierung der fettspaltenden Enzyme
-> Haltbarkeit
Verpackung
Walzen
ganze Kerne werden zu kernigen,
Hafergrütze zu zarten Haferflocken gewalzt
Farbsortierung
Besonders dunkle Kerne
werden aussortiert
Haferflocken sind immer Hafer-Vollkorn-Flocken,
das ganze Korn inkl. Keim und Randschichten bleibt immer erhalten.
Knusprige Fleks
= Hafer-Vollkorn-Mehl
wird zusammen mit
anderen Zutaten extrudiert
Kernige Haferflocken
Zarte Haferflocken
Lösliche Haferflocken
= ganze Kerne werden zu
großen Flocken gewalzt
= Haferkerne werden zu Grütze
geschnitten und dann zu
kleinen Flocken gewalzt
= Kleinblattflocken werden zu
Hafer-Vollkorn-Mehl vermahlen
und zu hauchzarten, leicht
löslichen Flocken verarbeitet
Haferprodukte
- Müslis
Klassische Müslis
• Alle Komponenten werden
entsprechend ihres Anteils
auf ein Laufband gegeben
• Vermischung
• Ggf. mit Honig, Ahornsirup,
Karamellsirup etc. besprüht
Haferprodukte
- Müslis
Knusprige Müslis
• Aus Glucosesirup, pflanzlichem
Öl und weiteren Zutaten wird
ein Binder hergestellt und mit
den trockenen Zutaten
gemischt
• Verteilung auf dem Laufband
des Ofens zu einem „Teppich“
• Backen. Am Ende des Backprozesses wird der Teppich
vorgebrochen und die groben
Stücke anschließend auf die
vorgegebene Größe gebrochen
Blick in den Extruder
Teigzugabe
Heizelemente
Formgebung
Druckaufbau
Förderschnecke
Elastizität
Einzug
Haferprodukte
- Hafer-Cerealien
§ Extrudere = hinausstoßen, herausdrängen (Prinzip „Fleischwolf“)
§ Erhitzte Massen werden unter Druck kontinuierlich aus einer
formgebenden Öffnung (auch als Düse, Matrize oder Mundstück
bezeichnet) herausgepresst -> Dimensionserhöhung
§ Rotierendes Messer schneidet den herausstrebenden Strang
kontinuierlich durch
§ Kissen: Extrusion erfolgt über einen Stift, so dass sich ein Hohlraum
ausbildet. Dieser Strang wird dann zu Kissen geschnitten
§ Nach Trocknung werden die Honig-und Schoko-Produkte ebenso wie
das Kissen gecoated (überzogen) und erneut getrocknet
§ Hafer-Cerealien weisen mit 30 bis 72% hohe Vollkorngehalte auf
Haferprodukte
- Drinks
Anlieferung Hafer
Gereinigt und entspelzt
Sterile Abfüllung
Vermahlung
+ Wasser und Ferment
Ultrahocherhitzung
Dekantieren
-> Basis (gekühlt)
Abschmecken mit
Weiteren Zutaten
Haferprodukte
- Drinks
Eigenschaften
• Frei von Milchbestandteilen und damit frei
von Milcheiweiß, Cholesterin und Laktose
• Fettarm
• Rein pflanzlich -> keine tierischen Fette
• Sojafrei
• Für die vegane Ernährung
• Angereichert mit Calcium (wie Kuhmilch: 1 Glas deckt ca. 40 % des
Tagesbedarfs)
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Hafer zum Frühstück
- Selbst zubereitetes Müsli
Der Klassiker
•
•
•
•
•
Köllnflocken
Milch, Joghurt, Quark …
Frisches u./o. getrocknetes Obst
Nüsse, Saaten
Saft
Hafer zum Frühstück
- Porridge
Wiederentdeckt - Porridge ist „in“
• Unser Motto: „Schick und lecker“
• Der Kreativität bei Zutaten und
Kombinationen sind keine Grenzen
gesetzt
Himbeer-Kokos-Porridge
Cappuccino-Porridge
Hafer zum Frühstück
- Bircher Müsli
Gelangt gerade als „Overnight Oats“
zu neuer Beliebtheit
•
•
•
•
Köllnflocken
Milch, Joghurt, Quark …
Frisches u./o. getrocknetes Obst
Saft …
Klassisches Bircher-Müsli
Karibisches Bircher-Müsli
Hafer zum Frühstück
- Brot, Brötchen & Co.
Kräuterbrot
• Unendliche Vielfalt an
Formen und Zutaten
• Sehr gut vorzubereiten
• Ca. 1/3 des Mehlanteils
durch Hafer-Erzeugnis oder
Müsli-Mischung ersetzen
Müsli-Stangen
Kürbiskernbrötchen
Bagel
Hafer zum Frühstück
- Frühstücksdrink
• Schnelles Frühstück
• Für Garnicht-Frühstücker
• Milch und Milchprodukte, Saft,
frische Früchte, Smelk®
• Obst, Gemüse, Nüsse …
• Instant Haferflocken
Bananen-OrangenSmoothie
Ingwer-Mango-Drink
Nussiger
Frühstücksdrink
Hafer in Snacks und kleinen Gerichten
Hafer-Sticks mit
viererlei Dips
Salat mit
Haferflocken-Bällchen
Paprika-Bacon-Muffins
Müsli-Riegel
Lachstörtchen
Kerniger
Ruccolasalat
Hafer in Suppen und Eintöpfen
Feine Pilzcreme
Wintereintopf
Rote Bete Suppe
• Abbinden mit Kölln Instant Flocken
• Mit gerösteten Kernigen bestreut servieren
Spanische
Gemüsekaltschale
Hafer in süßen und herzhaften Hauptgerichten
Schupfnudeln
mit Pflaumensoße
Königsberger Klopse
Kernige
Wirsingtaschen
Knusper-Auflauf
mit Beeren
Schinkentarte
Hafer in Desserts
• Als süße Röstflocken
(mit Zucker, Zimt, Zitronenschale…)
• In Streuseln
• Als Krokant
• Knusper Müsli eingeschichtet
Aprikosen-Crumble
Birnen-Zitronen-Quark
Zwetschgen-Parfait
mit Haferkrokant
Cookies & Cream
Gebackenes zum Kaffee mit Hafer
Fruchtiger
Bienenstich
Waffeln
Süße Blüten
MüsliSchleifen
Joghurt-Kekse
Weihnachtliche
Apfeltorte
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Hafer in der Säuglingsernährung
Glutenhaltiges Getreide wird erst nach dem 4. Lebensmonat
empfohlen
Hafer ist Zutat der selbst zubereiteten Beikost, die im Verlauf des 4.
bis 6. Monats eine Stillmahlzeit nach der anderen ablöst
Am Markt gibt es instantisierte (müssen nicht aufgekocht werden) und
sog. Schmelzflocken, die aufgekocht werden müssen
Vorteile der Selbstzubereitung:
Rezeptur bekannt
Keine überflüssigen Zutaten
Gute Übersicht bei Lebensmittelallergien
Das Kind lernt von Anfang an den natürlichen Geschmack der
LM kennen ….
Hafer in der Ernährung verschiedener Altersgruppen
- Säuglinge
Rezept-Empfehlungen für die Selbstzubereitung der Beikost (FKE)
Klassischer Milchbrei
Basisrezept: 200ml Milch*, 20g Getreideflocken, 20g Obstsaft
bzw. -püree (* = Vollmilch/Wasser, Fertigmilch, Milchersatznahrung)
Milchfreier Getreidebrei
Basisrezept: 20g Getreideflocken, 90g Wasser, 100g Obst, 5g
Rapsöl
Vegetarische Version vom Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei
Basisrezept: 100g Gemüse, 50g Kartoffeln, 10g Haferflocken,
30ml Vitamin C-reicher Saft (z.B. Orangensaft), 8 g Pflanzenöl
Hafer in der Ernährung verschiedener Altersgruppen
- Säuglinge
Hafer ist ein klassisches Getreide in der Selbstzubereitung der Beikost
Haferflocken sind immer ein Vollkornprodukt
Natürliches Nährstoffgefüge
Ausnahme: Anreicherung mit Vitamin B1
Hoher Eisengehalt
Zum klassischen Schmelzflocken-Fläschchen
Schwerpunkt der Empfehlungen in den 60er Jahren
Zunehmend kontroverse Diskussion in den 80er/90er Jahren
Selbstzubereitung der Flaschennahrung wird seit geraumer Zeit nicht
mehr empfohlen
Hafer als „Lebensbegleiter“
- Senioren
Wenn man älter wird,
•
•
•
•
•
Sinkt der Energiebedarf
Bleibt der Bedarf an den meisten wichtigen Nährstoffen gleich
Der Calcium-Bedarf steigt, Eisen wird oft schlechter aufgenommen …)
Lassen Durstgefühl und Appetit nach
Verändert sich die Wahrnehmung von Gerüchen und Geschmack
•
Werden manche Lebensmittel nicht mehr so gut vertragen
(Milch/Laktose, Ballaststoffreiche LM -> Blähungen)
•
Wird es schwieriger, das sog. “Normalgewicht” zu halten. Oft stellen
sich Über- oder Untergewicht ein
•
Verändern sich oftmals die Blutzucker- und -fettwerte
Hafer als „Lebensbegleiter“
- Senioren
•
•
•
Kritische Nährstoffe: Vitamin D,
Folsäure, Vitamin B12, Calcium, Magnesium, Eisen, Jod, Zink,
Ballaststoffe, Eiweiß
Proteinbetonte Mahlzeiten gegen den Muskelabbau
Wenig Fett, Bevorzugung pflanzlicher Fette
Hafer
• Hohe Nährstoffdichte
• Wichtiger Lieferant für viele kritischen Nährstoffe
• Schmeckt in süßen und pikanten Mahlzeiten sowie in Kombination mit
Obst und Gemüse
• Zarte oder leicht lösliche Haferflocken helfen bei Kau- und
Schluckbeschwerden
• Hoher Gehalt an Beta-Glucan mit präventiver Wirkung auf die
Entwicklung erhöhter Cholesterinspiegel sowie blutzuckerglättenden
Effekten
AGENDA
•
Haferanbau
•
Hafer aus ernährungsphysiologischer Sicht
•
Warenkunde Hafer-Erzeugnisse
•
Hafer in der Küche – ein Überblick
•
Hafer in der Ernährung bestimmter Altersgruppen
•
Hafer in der Ernährungsberatung
Hafer in der vegetarischen und veganen Ernährung
Laktovegetabile Ernährung:
• Mit Milch und Milchprodukten, ggf. Fisch
• Der Energie- und Nährstoffbedarf kann gut
gedeckt werden
Im Fokus
• Eisenreiches Vollkorngetreide (Haferflocken)
und daraus hergestellte Produkte in Kombination mit Vitamin Creichen LM (Obst, Gemüse, Saft)
• Wertvolle Eiweißkombinationen Haferflocken & Milchprodukte
Vegane Ernährung (komplett ohne tierische Lebensmittel):
• Erfordert sehr sorgfältige Zusammenstellung der Ernähung
• Verwendung von angereicherten Lebensmitteln und
Nährstoffsupplementen
• Keine Empfehlung für Säuglinge und Kleinkinder
• Nicht geeignet für Kinder und Jugendliche
Hafer für den Magen
•
Wohltuende Wirkung
•
Hafer hat eine regulierende und beruhigende
Wirkung auf Verdauungsorgane
Hilft Kindern und Erwachsenen bei Bauchschmerzen und sensiblem Magen-Darm-Trakt
•
•
Die Schleimhaut kann sich in Ruhe regenerieren
•
Anwendung: Haferflocken mit Wasser aufkochen und ausreichend
lang quellen lassen, eine Prise Salz gleicht den Mineralstoffverlust
zum Beispiel bei Durchfall aus, bei Bedarf ein wenig Zucker
Hafer in der sportgerechten Ernährung
Eine sportartgerechte Ernährung umfasst
• die erforderliche Energie
• die Deckung des Bedarfs an Eiweiß,
Fett und Kohlenhydraten im richtigen
Verhältnis
•
die notwendigen Ballaststoffe, die
ausreichende Zufuhr an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen
•
die Deckung des erhöhten Flüssigkeitsbedarfs
•
Im Fokus stehen die Steigerung der Ausdauer, der Kraft und der
Konzentration durch natürliche Lebensmittel
Hafer für eine bessere Konzentration
•
Die EFSA hat im Jahr 2013 eine gesundheitsbezogene Aussage zu
Kohlenhydraten und ihrer Wirkung auf die Konzentration zugelassen:
“Kohlenhydrate unterstützen die normale Gehirnfunktion”
•
Die “normale Gehirnfunktion” umfasst die Attribute Wachsamkeit und
Aufmerksamkeit sowie das Gedächtnis und die Konzentration
Voraussetzung
• 20g Kohlenhydrate pro Portion
• Die Mahlzeit muss “zuckerarm” sein
• kein zugesetzter oder reiner Zucker
• Verzehr von insgesamt 130g Kohlenhydraten
am Tag
Hafer fürs Gewichtsmanagement
•
Hafer führt zu einem verringerten Hungergefühl und zu
einem höheren Sättigungsgefühl
•
Die komplexen langkettigen Kohlenhydrate und die Ballaststoffe
verleihen dem Nahrungsbrei in Magen und Darm eine zähe Konsistenz
Verzögerung der Magenentleerung und der Aufnahme des von den
Kohlenhydraten abgespaltenen Zuckers (Glucose)
•
•
Hafererzeugnisse lassen den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen
und halten ihn dann vergleichsweise lange auf einem gleichbleibenden Niveau
•
Schon eine Portion Hafer zum Frühstück im Müsli oder als Haferbrei
kann den Blutzuckerspiegel am Vormittag stabil halten und zu einer
lang anhaltenden Sättigung beitragen
Hafer zur Regulierung der Blutzuckerspiegel
•
•
•
•
•
Über viele Jahrhunderte hinweg wurde Hafer in der täglichen
Ernährung und zur Therapie von Zuckererkrankungen eingesetzt
Der deutsche Internist Carl von Noorden entwickelte eine
„Haferdiätkur“, mit der der Blutzuckerspiegel bei Diabetikern gesenkt
werden konnte
Die aktuelle Renaissance der Hafertage trägt der Erkenntnis
Rechnung, dass eine ausgewogene Ernährung ein wichtiger
Bestandteil der Vorbeugung ist
Sowohl wissenschaftliche Studien als auch die praktische Erfahrung
von Medizinern und Diabetesberatern mit Diabetes-Patienten zeigen,
dass Blutzuckerwerte gesenkt und die Insulinzufuhr reduziert werden
können
Es wird weniger Insulin pro Zeiteinheit für den Transport der
Zuckerbausteine vom Blut in die Zellen benötigt. Außerdem kann
Hafer die Wirkung des Insulins verbessern, so dass über ca. vier
Wochen insgesamt weniger Insulin benötigt wird
Hafer zur Regulierung der Blutzuckerspiegel
•
Basierend auf einer umfangreichen wissenschaftlichen Bewertung der
EFSA – der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit – wurde im
Sommer 2012 ein Claim zur blutzuckerregulierenden Wirkung von BetaGlucanen zugelassen:
„Der Verzehr von Beta-Glucanen aus Hafer oder Gerste als Teil einer
Mahlzeit trägt zur Reduktion des Blutzuckerspiegels nach dem Essen bei.“
•
Voraussetzung: Mind. 4g Beta-Glucan pro 30g verfügbare Kohlenhydrate
in der Portion
Heidelbeer-Mandel-Porridge
• 55g Haferkleie Flocken
• 200ml Wasser
• 20g gehackte Mandeln
• 70g Heidelbeeren
• Ggf. Süßstoff
Hafer zur Regulierung der Cholesterinwerte
•
Hafer kann auf natürliche Weise zur Normalisierung und Senkung des
Cholesterinspiegels im Blut beitragen. Voraussetzung ist, dass 3g
hafereigenes Beta-Glucan / Tag verzehrt werden
•
Es gibt 2 zulässige gesundheitsbezogene Aussagen, die ebenfalls
durch die EFSA zugelassen wurden:
„Hafer-Beta-Glucan trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen
Cholesterinspiegels im Blut bei."
„Hafer-Beta-Glucan verringert nachweislich den Cholesteringehalt im
Blut.“
Haferkleie
BETA-GLUCAN – die Schlüsselsubstanz
3
2
1
Cholesterin ist u.a. Bestandteil der
Gallensäuren. Ein hoher Anteil an
Beta-Glucan bindet Gallensäuren
im Darm.
Ergebnis: Es verbleibt
weniger Cholesterin im Blut
– der Cholesterinspiegel
sinkt.
Dadurch wird die
Bildung neuer
Gallensäuren aus
Cholesterin in der
Leber aktiviert.
Haferprodukte
- Haferspeisekleie
Keim:
Proteine
Fett
Vitamine
Randschichten/äußere
Schichten des Mehlkörpers:
Ballaststoffe
Mineralstoffe
Vitamine
Mehlkörper:
Proteine
Stärke
•
•
•
Haferkleie besteht aus den Randschichten, dem Keim und den
äußeren Bereichen des Mehlkörpers
Haferkleie enthält die wertvollen Bestandteile des Hafers in besonders
hoher Konzentration, ist also der “Extrakt” des Haferkorns
Es müssen doppelt so viele Haferflocken verzehrt werden, um den
gleichen Effekt auf den Cholesterinspiegel auszuüben
Vielen Dank
für
Ihre Aufmerksamkeit!
Herunterladen
Explore flashcards