März 2016 - Bundesjugendballett

Werbung
​Ein kleiner Prinz​, ​Makrokosmos​, DanceWorks Chicago
Aus den aktuellen Proben zu „Ein kleiner Prinz“ © Bundesjugendballett
Liebe Freundinnen und Freunde des BUNDESJUGENDBALLETT,
seit dem letzten Newsletter ist viel passiert: Mit fünf neuen Gesichtern unter den Tänzern starteten
wir in die neue Spielzeit mit vielen spannenden Projekten, darunter eine Auslandstournee in Peking
und eine Uraufführung in Hamburg auf Kampnagel. Zudem tanzten wir erneut in einem
leergepumpten Schwimmbad in Otterndorf!
Das neue Jahr 2016 begann für uns mit intensiven Kreationsproben und erlebnisreichen Workshops.
Jetzt steuern wir auf zwei Uraufführungen zu: Am 20. März feiert unsere neue Produktion „Ein kleiner
Prinz“ in Luzern Premiere, die gemeinsam mit Alumni der LUCERNE Festival Academy und Musikern
des PODIUM Festivals Esslingen unter der künstlerischen Leitung von Kevin Haigen entstanden ist.
Zuvor gibt es in Hamburg öffentliche Proben und Preview-Vorstellungen. Genau einen Monat später,
am 20. April, kommt in Esslingen der Tanzabend „Makrokosmos“, u.a. mit John Neumeiers Ballett
„Die Stille“, zur Uraufführung.
Dazwischen treffen wir auf gute Freunde: die Tänzerinnen und Tänzer von DanceWorks Chicago!
Gemeinsam gehen wir in einen kreativen Austausch und erarbeiten – mit teilweise schon
bestehenden Werken – ein Happening, das wir am 1. und 2. April in den Ausstellungsräumen der
Fabrik der Künste in Hamburg zeigen.
Außerdem haben wir für Sie schon einmal die nächsten Termine zusammengestellt.
Wir freuen uns auf weitere bewegende Tanzerlebnisse!
INHALT
RÜCKBLICK: WORKSHOPS MIT KINDERN UND AUFTRITTE IN SENIORENHEIMEN
„EIN KLEINER PRINZ“: PREMIERE IN LUZERN UND PREVIEW IN HAMBURG
DANCEWORKS CHICAGO UND BUNDESJUGENDBALLETT: ZU GAST IN DER FABRIK
DER KÜNSTE
URAUFFÜHRUNG: „MAKROKOSMOS“ BEIM PODIUM FESTIVAL IN ESSLINGEN
RÜCKBLICK: WORKSHOPS MIT KINDERN UND AUFTRITTE IN SENIORENHEIMEN
Unsere Tänzer freuen sich über die von Senioren selbstgestrickten Stulpen © Bundesjugendballett
Im Februar sind wir unserem Education-Ziel verstärkt nachgekommen: Bei mehreren Workshops und
Vorstellungen in und um Hamburg konnten wir Menschen von Jung bis Alt für den Tanz begeistern.
Mit Ballettmeister Yohan Stegli und unserer Pianistin Aike Errenst tanzten unsere acht Tänzer mit
Schülerinnen und Schülern der 5. Klasse in der Gyula Trebitsch Schule in Tonndorf und mit Kindern
des Musikkindergartens im Hamburger Schanzenviertel – unsere jüngsten Workshop-Teilnehmer! In
einer Turnhalle in Alsterdorf trafen wir auf geistig und körperlich behinderte Kinder, die mit uns zu
einer eigenen Bewegungssprache gefunden haben. Organisiert wurde dieser Workshop vom Werner-
Otto-Institut in Hamburg. In der letzten Woche erhielten wir bereits zum dritten Mal Besuch von der
Ballett-AG der Heinrich-Ernst-Stötzner-Förderschule aus Hannover. Im Ballettzentrum erarbeiteten
wir gemeinsam mit den tanzbegeisterten Jugendlichen, die regelmäßig in ihrer Heimatstadt kleine
Vorstellungen geben, eine Mini-Choreografie für ihre nächste Produktion.
Dazwischen brachten wir den Tanz in diverse Seniorenzentren: Seit unserer Tournee durch
Senioreneinrichtungen durch ganz Deutschland im Jahr 2013 gehört das Augustinum Aumühle zu
unseren regelmäßigen Spielorten. Im hauseigenen Theater präsentierten wir den Bewohnern und
einem externen Publikum Auszüge aus unserem aktuellen Repertoire. Die Bühne im WilhelmLeuschner-Seniorenzentrum ist eine unserer kleinsten Aufführungsstätten: Hier tanzten wir schon
zum dritten Mal für die Bewohner, die uns zum Dank jedem ein paar bunte selbstgestrickte Stulpen
schenkten: Die halten die Beine unserer Tänzerinnen und Tänzer bei den Proben schön warm und
sehen dabei auch noch gut aus. Vielen Dank für diese schöne Erinnerung!
„EIN KLEINER PRINZ“: PREMIERE IN LUZERN UND PREVIEW IN HAMBURG
Der künstlerische Leiter Kevin Haigen und Hauptdarsteller Julius Winkelsträter ©
Bundesjugendballett
Am 20. März feiert in Luzern „Ein kleiner Prinz“, unsere erste Gemeinschaftsproduktion mit Alumni
der LUCERNE Festival Academy und Musikern des PODIUM Festivals Esslingen, ihre große
Premiere. Gemeinsam bringen wir ein Musik- und Tanztheater auf die Bühne, das den poetischen
Zauber und die zarte Melancholie des Kleinen Prinzen kongenial einfängt. Das weltberühmte Buch
von Antoine de Saint-Exupéry ist dabei der Ausgangspunkt für eine collageartige Inszenierung, die
Kevin Haigen als künstlerischer Leiter unter Verwendung von choreografischem Material u.a. von
John Neumeier, Natalia Horecna und Zhang Disha erarbeitet. Die Choreografin Yuka Oishi und der
Bundesjugendballett-Tänzer Pascal Schmidt kreieren Teile der Choreografie exklusiv für dieses
Projekt. Unser kleiner Prinz ist der 17-jährige Julius Winkelsträter, den wir 2014 bei unserem
Workshop mit dem integrativen Sportverein TV Schiefbahn in Willich kennengelernt haben.
Weil unsere Heimat Hamburg ist und wir nicht bis zur offiziellen Hamburg-Premiere im Juni warten
können, laden wir Sie und euch gerne zu einer geheimen Voraufführung am 11. und 12. März im
Lichthof Theater ein! Es wird auch zwei offene Proben am 9. und 10. März geben, zu denen Kinder
bis 12 Jahren freien Eintritt haben. Erwachsene sind natürlich auch herzlich willkommen. Im Juni
feiert die Produktion „Ein kleiner Prinz“ dann ganz offiziell ihre Hamburg-Premiere, wenn sie im
Rahmen unserer Reihe „Im Aufschwung VII“ an einem der Abende im Ernst Deutsch Theater gezeigt
wird! Den genauen Termin verraten wir zeitnah.
„Ein kleiner Prinz“ beim Lucerne Festival
Premiere am 20. März 2016 um 11.00 Uhr (weitere Vorstellung um 15.00 Uhr)
im KKL Luzern, Luzerner Saal, Europaplatz 1, 6002 Luzern
Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren
Tickets für CHF 20 / erm. 10 online und telefonisch +41 (0)41 226 44 80.
Eine Koproduktion von Lucerne Festival mit dem BUNDESJUGENDBALLETT und dem PODIUM
Festival Esslingen
Preview „Ein kleiner Prinz“ im Lichthof Theater
am 11. und 12. März 2016 jeweils um 18.00 Uhr
im Lichthof Theater, Mendelssohnstraße 15B, 22761 Hamburg
Tickets für 18€ / erm. 12€ / Kinder (bis 12 Jahre) 8€ online und telefonisch (040) 855 00 840.
Offene Proben (begrenzt auf 50 Teilnehmer)
am 9. und 10. März jeweils um 16.00 Uhr im Lichthof Theater.
Voranmeldungen unter [email protected]
Bitte beachten Sie: die Probe am 9.3. ist bereits ausverkauft.
Erwachsene 5€ / Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahren. Tickets online und telefonisch (040) 855 00 840.
DANCEWORKS CHICAGO UND BUNDESJUGENDBALLETT: ZU GAST IN DER FABRIK DER
KÜNSTE
Eine Probe aus dem letzten Jahr mit DanceWorks Chicago © Silvano Ballone
Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit im letzten Jahr mit den Tänzerinnen und Tänzern von
DanceWorks Chicago, freuen wir uns riesig auf das nächste gemeinsame Projekt: Kurz nach den
Osterfeiertagen treffen wir uns in der Hamburger Eventlocation Fabrik der Künste wieder und
erarbeiten einen Abend mit Stücken aus unserem Repertoire und Stücken aus dem Repertoire der
Gastcompagnie aus Chicago. Das kreative Ergebnis unserer Probenarbeit präsentieren wir am 1. und
2. April in Form eines „Happenings“: Wir erobern tanzend beide Ausstellungsebenen und bringen
damit kreatives Leben in die Fabrik. Parallel dazu läuft eine Ausstellung mit Fotografien unserer
Tänzer, die bei Kaffee oder Wein in den Ausstellungsräumen besichtigt werden kann. Kommen Sie
vorbei!
Das Bundesjugendballett und DanceWorks Chicago
Vorstellungen am 1. und 2. April 2016, jeweils um 19.30 Uhr
in der Fabrik der Künste, Kreuzbrook 10, 20537 Hamburg
Kartenvorbestellung seit dem 1. März 2016 (die Anzahl der Plätze ist begrenzt) unter
www.fabrikderkuenste.de
URAUFFÜHRUNG: „MAKROKOSMOS“ BEIM PODIUM FESTIVAL IN ESSLINGEN
Im April 2016 sind wir bereits zum fünften Mal Gast beim PODIUM Festival in Esslingen. Grund
genug, um diesen Anlass mit einer neuen großen Uraufführung zu feiern: Am 20. April präsentieren
wir im ehemaligen Kinosaal Scala unsere neue Produktion „Makrokosmos“. Der Tanzabend dreht sich
rund um John Neumeiers Choreografie „Die Stille“ zu Klaviermusik des amerikanischen Komponisten
George Crumb:
„Aus der Stille erscheinen menschlich-körperliche Bilder – ohne Handlung, aber mit der emotionellsinnlichen Intensität eines Traumes. Wie Fragmente eines Traumes suggerieren sie die Mythen und
Metaphern unseres Alltags. In die Stille gehen sie wieder zurück. Wie im Traum ist das Erlebnis
stärker als das Verstehen“, schrieb John Neumeier über sein Ballett „Die Stille“, das 1975 im Rahmen
des dreiteiligen Ballettabends „Makrokosmos“ in der opera stabile in Hamburg Premiere feierte.
41 Jahre später steht „Die Stille“ erneut im Mittelpunkt: Rund um Neumeiers Werk schweben in
unserer neuesten Produktion „Makrokosmos“ wie Planeten zwei weitere Kreationen, die John
Neumeiers poetische Choreografie umkreisen und zu einem ergreifenden Gesamtkunstwerk
verbinden. Zwei junge Nachwuchschoreografen, Yuri Yanowsky und Andrey Kaydanowsky, kreieren
eigens für diesen Abend neue Werke zu Musiken von Philip Glass und Béla Bartók. Begleitet wird
das Programm von dem Pianisten Konstantin Dupelius.
Eines wollen wir unserem treuen Hamburger Publikum nicht vorenthalten: Die Produktion
„Makrokosmos“ wird im Juni im Rahmen von „Im Aufschwung VII“ auch in Hamburg zu sehen sein!
Den genauen Termin werden wir zeitnah auf unserer Website veröffentlichen...
„Makrokosmos“ in der Scala Esslingen
Premiere am 20. April 2016 um 19.30 Uhr
in der Scala Esslingen, Blumenstraße 15, 73728 Esslingen am Neckar
Tickets im VVK bereits seit dem 20. Februar 2016 für 35 €/ erm. 10 € online unter
www.podiumfestival.de sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.
Auswahl weiterer Termine 2016
3. Juni 2016, 19.30 Uhr – Theater Solingen – mehr Infos
5. Juni 2016, Uhrzeit folgt – Teo-Otto-Theater, Remscheid – Infos folgen
15. Juni 2016, 21.00 Uhr – „doppel::punkt“ im Uebel&Gefährlich, Hamburg – Infos folgen
28. Juni bis 2. Juli 2016, jeweils 19.30 Uhr – „Im Aufschwung VII“ im Ernst Deutsch Theater,
Hamburg – mehr Infos
Alle Termine finden Sie immer aktuell im Kalender auf unserer Website unter
www.bundesjugendballett.de.
Bis zum nächsten Newsletter.
Bleiben Sie mutig.
Herzlich,
Ihr BUNDESJUGENDBALLETT
Aufmacher-Foto: © Bundesjugendballett
Das BUNDESJUGENDBALLETT wird unterstützt von:
Tourbus
Tanzbodenausstatter
Herunterladen
Explore flashcards