„Claude Vivier – Enlightened Child“ von Natalia Horecna

advertisement
 PRESSEMITTEILUNG
Hamburg, 29. Oktober 2015
Uraufführung „Claude Vivier – Enlightened Child“ von Natalia Horecna
Bundesjugendballett und Ensemble Resonanz kooperieren erstmalig im Rahmen des
Festivals „Greatest Hits“ auf Kampnagel
Mit einer exklusiv für diese Kooperation kreierten Tanzperformance begehen das
Bundesjugendballett und das Ensemble Resonanz ihre erste Zusammenarbeit am 21. und
22. November im Rahmen des Festivals für zeitgenössische Musik „Greatest Hits“ auf
Kampnagel.
Ein Alleinstellungsmerkmal im Rahmen des Festivals hat der Originalbeitrag der beiden
jungen Ensembles nicht nur, weil hier die brillante Klangsprache des kanadischen
Komponisten Claude Viviers durch Tanz sichtbar und visuell erfahrbar gemacht wird.
Sondern auch weil die international gefragte Choreografin Natalia Horecna ganz den
Menschen Claude Vivier und seine Biografie in den Mittelpunkt stellt. Als „enlightened child“
sieht sie ihn, dessen Herkunft als Findelkind, seine lebenslange Suche nach spiritueller
Erhöhung und die schicksalhaften Umstände seines Todes, sie zu einer choreografischen
Reise in das Innerste dieses Künstlers inspirieren. „Je intensiver ich mich mit dem Menschen
Claude Vivier und seiner Musik beschäftige, umso stärker wird das Bedürfnis, mich ganz nah
an seine Unschuld, seinen wunderbaren Humor, sein leichtfüßiges Glück und die freudvolle
Trauer zu schmiegen“, so die slowakische Choreografin. Die Kraft von Claude Viviers
musikalischen Werken „Bouchara“, „Zipangu“ und „Wo bist du Licht!“ bringt das Ensemble
Resonanz unter der musikalischen Leitung von Jean-Michaël Lavoie zum Klingen. Dabei
übernehmen die weltweit gefeierten Sängerinnen Allison Cook und Jenny Daviet die
Soloparts von „Wo bist Du Licht“ und „Bouchara“.
Überraschende Hörerlebnisse, auch für musikalische Neulinge, stehen im Fokus des von
Elbphilharmonie Konzerte, Kampnagel und NDR das neue werk veranstalteten viertägigen
Festivals „Greatest Hits“ (19.11. bis 22.11.2015), das sich in seiner nunmehr dritten Ausgabe
als Plattform für die Musik der Moderne etabliert hat – Mit der Uraufführung von
Bundesjugendballett und Ensemble Resonanz nimmt auch der zeitgenössische Tanz in
diesem Jahr eine herausgehobene Stellung ein!
Pressekarten für berichterstattende Journalisten können zur Verfügung gestellt
werden. Bitte melden Sie sich per Email an presse@bundesjugendballett.de (Daniela
Rothensee) oder an presse@ensembleresonanz.com (Elisa Erkelenz).
Details:
„Claude Vivier – Enlightened Child“ Ein Tanztheater von Natalia Horecna
mit den Werken von Claude Vivier „Wo bist du Licht!”, „Bouchara“ und „Zipangu“
Vorstellungen am 21. und 22. November 2015, jeweils um 20.00 Uhr
auf Kampnagel [K6], Jarrestraße 20, 22303 Hamburg
Tickets von 12€ bis 28€ telefonisch unter 040/ 357 666 66 sowie online unter
www.elbphilharmonie.de Weitere Informationen zum Festival unter www.greatest-hits.de.
Choreografie: Natalia Horecna
Bühne und Kostüm: Christiane Devos
Licht: Mario Ilsanker
Sopran: Jenny Daviet
Mezzosopran: Allison Cook
Schlagwerk: Rie Watanabe
Dirigent: Jean-Michaël Lavoie
Es tanzt das Bundesjugendballett, es spielt das Ensemble Resonanz
In Kooperation mit Elbphilharmonie Konzerte und NDR das neue werk.
Künstlerbiografien:
Natalia Horecna, geboren 1976 in Bratislava, hat sich nach ihrer Karriere als Solistin des Hamburg
Ballett und beim Nederlands Dans Theater 1 im Jahr 2012 als Choreografin selbstständig gemacht
und kreiert seitdem für große Compagnien weltweit wie die des Royal Danish Ballet, für Les Ballets de
Monte-Carlo oder das Wiener Staatsballett. 2012 wurde die gebürtige Slowakin im Jahrbuch Tanz als
„Choreografin des Jahres“ nominiert, 2014 erhielt sie den Taglioni European Ballet Award in der
Kategorie „Beste Nachwuchschoreografin“.
Das 2011 gegründete und durch Kulturmittel des Bundes finanzierte Bundesjugendballett ist im
Ballettzentrum Hamburg beheimatet und tanzt unter der Intendanz von John Neumeier und der
Künstlerischen Leitung von Kevin Haigen. Als Brückenbauer zwischen Ausbildung und Beruf für ein
Ensemble aus acht internationalen Tanztalenten zwischen 18 und 23 Jahren und mit dem Ziel das
Ballett auch an Orte und zu Menschen zu bringen, die damit selten in Berührung kommen, hat sich die
Compagnie in den letzten Jahren als wichtige Heimstätte für kreativen Tanznachwuchs in Hamburg
etabliert.
Mit seiner einzigartigen Programmatik, Spielfreude und künstlerischen Qualität zählt das Ensemble
Resonanz zu den führenden Kammerorchestern weltweit. In innovativen Programmen spannen die
Musiker den Bogen von der Tradition zur Gegenwart. Die alte wie die zeitgenössische Musik
gleichermaßen lebendig zu präsentieren ist dabei Leitgedanke und Motor. Konzerte und Produktionen
führen die Musiker weltweit an die führenden Konzerthäuser und Festivals. In Hamburg hat das
Musikerkollektiv als Ensemble in Residence der Laeiszhalle mit großem Erfolg die Konzertreihe
„Resonanzen“ etabliert, die als Katalysator des Musiklebens nun in der 14. Saison Furore macht. Ab
Januar 2017 wird die Residency in der Elbphilharmonie fortgeführt, während die Heimat des Ensemble
Resonanz mitten in St. Pauli, im frisch eröffneten resonanzraum im Bunker, bleibt. Innovative
Musikvermittlungsprojekte und alternative Konzertformen wie die „Ankerangebote“ und die
Konzertreihe „urban string“ sorgen für direkten Dialog mit dem Publikum und weisen den Weg in die
Zukunft.
Ansprechpartnerinnen Presse:
Daniela Rothensee (Bundesjugendballett), T (040) 21 11 88 34, presse@bundesjugendballett.de
Elisa Erkelenz (Ensemble Resonanz), T (040) 357 041 765, presse@ensembleresonanz.com
Herunterladen