Einladung Programm - Thomas-Morus

Werbung
Einladung
Florenz gilt der Welt mit Recht als die Wiege der
italienischen Renaissance. Doch auch zuvor
brachte diese Stadt Kunstwerke von einzigartiger Bedeutung hervor: die Romanik des Baptisteriums und die Gotik des Domes sowie der großen Ordenskirchen stehen neben Werken der Literatur von Dante und Petrarca. Dann aber stieg
die Kaufmannsfamilie Medici zu einer der mächtigsten Dynastien Italiens auf. Herausragende
Künstler wie Ghiberti und Donatello, Brunelleschi und Botticelli, Ghirlandaio und Michelangelo arbeiteten für Cosimo den Alten und Lorenzo
den Prächtigen. Auf engstem Raum begegnen
sich daher in dieser Stadt Mittelalter und Renaissance, in ihr spiegelt sich der Anbruch einer neuen Weltanschauung wider. Selbst die Musik feiert Florenz: hier entstand vor 1600 am Hof der
Großherzöge Medici die neue Kunstform der
Oper.
Wir laden Sie ein, gemeinsam mit Dr. Andreas
Thiel, auf ausgedehnten Stadtspaziergängen den
verschiedenen Epochen der Arnostadt nachzuspüren.
Dr. Wolfgang Isenberg
Programm
Montag, 8. Oktober 2012
Benvenuti a Firenze!
Flug mit Germanwings von Köln/Bonn (13.40
Uhr) nach Pisa (15.20 Uhr) und Transfer mit einem Reisebus nach Florenz.
Dienstag, 9. Oktober 2012
Die Medici und die Strozzi Rivalisierende Mäzene
An der Piazza Santissima Annunziata bilden Kirche und Findelhaus ein einmaliges Platzensemble. Das Dominikanerkloster San Marco geht auf
eine Stiftung Cosimos des Alten zurück. In Santa
Maria Novella begeistern Masaccios Trinitätsfres-
ko und der Chor Ghirlandaios für die Familie Tornabuoni. Das geistige Zentrum der Stadt ist aber
sicher Santa Maria del Fiore, der Dom, mit Brunelleschis Kuppel und dem Baptisterium von ‚Bel
San Giovanni‘ (Dante).
Mittwoch, 10. Oktober 2012
Das Genie von Florenz - Michelangelo
San Lorenzo, Brunelleschis erster Sakralbau,
wurde als Kirche der Medici errichtet. In der Alten und der Neuen Sakristei liegen die Großen
des Geschlechtes begraben. Die Medicigräber
Michelangelos sind ein Meilenstein der europäischen Plastik. Die Bibliothek ist eine weitere
künstlerische Glanzleistung des Meisters. Im Bargello begeistern Hauptwerke der Florentiner Plastik von Ghiberti und Donatello über die Familie
della Robbia bis hin zu Michelangelo und Cellini.
Donnerstag, 11. Oktober 2012
Die Uffizien
Die Gemäldesammlung von Florenz besitzt Weltrang: Von Cimabue, Giotto und den Malern der
sienesischen Gotik spannt sich der Bogen über
die Meister der Früh- und Hochrenaissance bis
zu den Malern des Manierismus. Botticellis Mythologien (‚Geburt der Venus‘ und ‚Primavera‘),
Lippis Madonnen, bedeutende Werke von Mantegna, Leonardo, Raphael, Michelangelo und Tizian
lassen die Kultur einer vergangenen Epoche auferstehen.
Freitag, 12. Oktober 2012
Von den Etruskern bis zum Manierismus
Ein Besuch im Archäologischen Museum erschließt die Grabkunst der Etrusker in der Toscana: vollendete Bronzestatuen und griechische
Keramik vom Feinsten. Die Dombauhütte beherbergt Michelangelos ‚Kreuzabnahme‘ und Ghibertis ‚Paradiesportal‘ des Baptisteriums. Santa
Croce schließlich gilt als florentinisches Pantheon: den großen Geistern der Stadt wurden hier
vom 13. bis 16. Jahrhundert Grabmale errichtet.
Von Giotto bis Cellini reicht der Bogen bedeutender Maler, Bildhauer und Architekten, die diese
Kirche zum Ruhme der Stadt ausstatteten.
Samstag, 13. Oktober 2012
Jenseits des Arno
Über den Ponte Vecchio gelangt man in das südliche Stadtviertel von Florenz. Die Kirche von
Santo Spirito ist ein ästhetisch radikales Spätwerk des Brunelleschi. Santa Maria del Carmine
birgt mit der Cappella Brancacci eines der ganz
frühen Meisterwerke der Renaissance: Masaccios
und Masolinos Zyklus zum Leben des Apostelfürsten Petrus. Die Galleria Palatina überrascht
nicht allein mit vielen Meisterwerken von Raphael, auch Tizian und Rubens sind hervorragend
vertreten.
Sonntag, 14. Oktober 2012
Gelegenheit zum Besuch eines katholischen
Gottesdienstes.
Ein Hauch von Villegiatura
Hinter dem riesigen Palazzo Pitti liegt ein italienischer Garten von Rang: der Boboli lädt ein
zu Spaziergängen über gegliederte Hügel und
durch gestaltete Senken. Hier liegt im Dunkel eine Grotte mit Statuen Michelangelos, dort glänzt
im Licht ein Porzellanpavillon oder sprudelt ein
manieriertes Brunnentheater. Ergänzt durch Italienlyrik ergibt sich ein heiterer sonntäglicher Ausklang einer florentinischen Kulturwoche!
Montag, 15. Oktober 2012
Arrivederci Firenze!
Flug mit Germanwings von Pisa (15.55 Uhr) nach
Köln/Bonn (17.35 Uhr).
Änderungen in Programmverlauf und in der Organisation
bleiben vorbehalten.
Leitung
Dr. Andreas Thiel, Bad Soden
Kunsthistoriker und Archäologe
Hinweise
Leistungen
Der Preis für die Ferienakademie Florenz – zwischen
Dante und den Medici beträgt € 1.465,00 und
umfasst:
• Flug mit Germanwings von Köln/Bonn nach Pisa
sowie zurück inkl. Steuern sowie Gebühren u. a. für
ein Gepäckstück bis 20 kg, das aufgegeben wird
(Fluggesellschaft und -zeiten vorbehaltlich möglicher Änderungen; andere Flughäfen auf Anfrage
und ggf. gegen Aufpreis);
• 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder
Dusche/WC im Hotel Carolus;
• Halbpension (Frühstücksbuffet, Abendmenü in verschiedenen Restaurants);
• Führungen, Besichtigungen, Eintritte und Gebühren
laut Programm;
• Transfers mit einem Reisebus;
• Reiseleitung der Thomas-Morus-Akademie Bensberg ab/bis Köln/Bonn;
• Reiseinformationen;
• Reisepreissicherungsschein.
Nicht eingeschlossen ist eine Reiserücktrittskostenversicherung, deren Abschluss dringend empfohlen wird.
Hotel
Das Hotel Carolus (53 Zimmer) befindet sich in
einem neoklassizistischen Gebäude am Rande des
historischen Zentrums, nahe der Piazza della Santissima Annunziata und dem Dom.
Einzelzimmer
Einzelzimmer stehen in begrenzter Anzahl gegen einen Aufpreis von € 147,00 zur Verfügung. Sie können
auch ein halbes Doppelzimmer buchen. Für den Fall,
dass sich kein(e) Zimmerpartner(in) findet, müssen
wir uns vorbehalten, Sie im Einzelzimmer unterzubringen und den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen.
Teilnehmerzahl
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen,
Höchstteilnehmerzahl: 25 Personen.
Planung und Information
Elisabeth Bremekamp, Leiterin des Referates Ferienakademien, Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Anmeldung
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Anmeldung an die
Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Overather Straße 51-53, 51429 Bergisch Gladbach,
Telefon 0 22 04 – 40 84 72, Telefax 0 22 04 – 40 84 20
[email protected], www.tma-bensberg.de
Zahlungsbedingungen
Mit der Zusendung der Teilnahmebestätigung bitten
wir um eine Anzahlung von € 140,00. Wir hoffen auf
Ihr Verständnis, dass wir Anzahlung und Restzahlung
im Lastschrifteinzugsverfahren vornehmen. Der Anzahlungsbetrag
wird innerhalb einer Woche nach
Bestätigung, der
Betrag der Restzahlung ab 10.
September 2012
(etwa vier Wochen
vor Reiseantritt)
von Ihrem Konto
abgebucht.
Reiserücktrittsbedingungen
Bei Rücktritt behalten wir uns vor, pauschalierte Ansprüche auf Rücktrittskosten geltend zu machen: bis
zum 30. Tag vor Reisebeginn 15 % des Reisepreises,
vom 29. bis 22. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reisepreises, vom 21. bis 15. Tag vor Reisebeginn 35 %
des Reisepreises, vom 14. bis 8. Tag vor Reisebeginn
50 % des Reisepreises, vom 7. bis 1. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises, ab dem Reisetag oder
bei Nichtantritt der Reise 90 % des Reisepreises.
Versicherungen
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss sowohl einer Reiserücktrittskostenversicherung als auch einer Reiseunfall-, Haftpflicht- und Krankenversicherung, da diese nicht im Reisepreis enthalten sind. Mit der Bestätigung erhalten Sie entsprechende Hinweise und Unterlagen.
Stand: 23. Mai 2012
Ferienakademie
Florenz – zwischen
Dante und den Medici
Glanzvolles Mittelalter
und Wiege der Neuzeit
8. bis 15. Oktober 2012 (Mo.- Mo.)
Herbstferien NRW
Herunterladen
Explore flashcards