Roadbooks - Europa-Park

Werbung
Schwarzwald
Panoramastraße
Der Schwarzwald ist ein Buch mit Lebensbildern: die Weinlandschaften entlang des Rheins,
der romantische Hochschwarzwald, die verträumten Waldtäler mit ihren alten Bauernhöfen,
liebenswerten Metropolen und malerischen Städtchen, zahlreiche Ortschaften haben
historischen Charakter. Wohl kaum eine andere deutsche Ferienregion eröffnet dem
stressgeplagten Menschen von heute mehr Möglichkeiten, aus dem Einerlei des Alltags
auszubrechen. Es scheint, als würde hier - zwischen Wäldern, Bergen, Tälern, Seen und
Flüssen - ein inneres Wohlgefühl entstehen wie nirgends sonst auf der Welt.
Tief einatmen, anschnallen und los kann´s gehen!
Erleben Sie eine einzigartige Tour durch den Schwarzwald, welche Sie zum Titisee
führt, wo Sie eine längere Pause einlegen können.
Freuen Sie sich auf unvergessliche Momente und pures Porsche-Fahrvergnügen!
Bitte beachten Sie, dass Sie ein extrem leistungsstarkes Fahrzeug fahren!
Wir bitten Sie daher Ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen anzupassen, sowie um eine umsichtige Fahrweise da die
Strecke viele Kurven und starke Steigungen beinhaltet! Die Regeln der StVO sind zu beachten!
Bitte bleiben Sie aus versicherungstechnischen Gründen auf der vorgegebenen Strecke, welche insgesamt knapp 150 km
umfasst und halten Sie sich an den geplanten Zeitrahmen.
Abfahrt in Rust 14.00 Uhr. Späteste Ankunft am Titisee 16.00 Uhr.
Abfahrt Titisee 17.30 Uhr. Späteste Ankunft im Hotel „Colosseo“ 19.00 Uhr.
Wir möchten darauf hinweisen, dass vor und während dieser Ausfahrt jeglicher Alkoholkonsum verboten ist!
Bei Fragen während der Tour steht Ihnen jederzeit ein Ansprechpartner des Hotel „Colosseo“ unter der Nummer
+49 7822 860-5711 zur Verfügung.
Kenzingen, Emmendingen,
Denzlingen
14.00 Uhr: Start in Rust: Das erste Ziel auf unserer Route zum Titisee wird der
kleine Ort St. Peter sein. Dabei fahren Sie durch die Orte Kenzingen, Emmendingen
und Denzlingen.
Fahren Sie über die Autobahnbrücke, durch Ringsheim und halten Sie sich Richtung
Herbolzheim auf der Bundesstraße. Bleiben Sie auf der B3 bis Sie Denzlingen
erreicht haben.
*
Die Gemeinde Denzlingen hat derzeit 13.400 Einwohner. Städtisches Leben mischt sich hier mit dörflichem Charme. Die reizvolle Landschaft bringt
Obst, Gemüse und beste Weine hervor, die man in der ausgezeichneten Denzlinger Gastronomie genießen kann. Denzlingens Ortsmitte wird geprägt
durch viele Geschäfte und die Rocca, eine zum Kulturzentrum ausgebaute alte Zigarrenfabrik.
St. Peter
Weiter geht’s nach St. Peter. Östlich von Ihnen befindet sich das Gutachtal - der
Ursprung des Bollenhuts*.
Verlassen Sie Denzlingen und fahren Sie in Richtung St. Peter.
Sie durchfahren nun das wunderschöne Glottertal, indem Sie, wenn Sie sich
umschauen, auch die „Schwarzwaldklinik“ entdecken könen.
St. Peter liegt im südlichen Schwarzwald. Der an der Südflanke des Kandel gelegene
heilklimatische Kurort ist etwa 20 km von Freiburg im Breisgau entfernt.
Das Kloster St. Peter wurde 1093 vom Zähringerherzog Berthold II.
als Hauskloster und Begräbnisstätte gegründet. Die Gemeinde entwickelte sich allmählich um
das Kloster herum. Als die weltlichen Rechte des Klosters 1806 im Rahmen der Säkularisierung
aufgehoben wurde, kam St. Peter zum Großherzogtum Baden,
seit 1952 gehört es zu Baden - Württemberg.
*Der Bollenhut, das Symbol für den
Schwarzwald
Durch die Operette
Schwarzwaldmädel
(Uraufführung 1917) und die
Verfilmung aus dem Jahr 1950 mit
dem Traumpaar Sonja Ziemann und
Rudolf Prack wurde die Gutacher
Tracht weltbekannt. Der Bollenhut
avancierte zum Symbol für den
ganzen Schwarzwald. Nur wenige
wissen aber dass der Bollenhut nur
zur Gutacher Tracht gehört.
Getragen wird er von den Mädchen
zum ersten Mal bei der
Konfirmation. Auf dem weiß
gekalkten Strohhut werden 11
Bollen kreuzförmig arrangiert. Auch
heute noch werden diese Hüte
mitsamt den Bollen von Hand
gearbeitet. Übrigens, nach der
Heirat trägt man einen Hut mit
schwarzen Bollen. Damit weiß jeder,
dass man vergeben ist. Heute ist
der Bollenhut noch an Festtagen zu
sehen.
St. Märgen
Ihr nächstes Ziel ist St. Märgen - einfach den Wegweisern folgen! Die Fahrtdauer
wird ca. 10 min. betragen.
Entdecken Sie den Zauber der schindelgedeckten Schwarzwälder Bauernhöfe,
die klaren Forellenbäche, die saftigen Bergwiesen und die dunkelgrünen Wälder
auf der „Deutschen Uhrenstraße“ welche den mittleren und südlichen
Schwarzwald durchzieht und die Zentren der Schwarzwälder Uhrenherstellung
streift, wozu St. Märgen gehört.
St. Märgen liegt auf der Hochebene zwischen Kandel* und Feldberg und bietet ein
unvergleichliches Panorama. Die markanten Zwillingstürme der barocken Klosterkirche (1723)
sind das optische Wahrzeichen des herrlichen Wohlfühl-Ortes auf der Höh.
*Der Kandel ist die höchste
Erhebung im Mittleren Schwarzwald
und der Hausberg der Stadt
Waldkirch. Die Höhe beträgt 1241
Meter über NN. Seine exponierte
Stellung abseits anderer hoher
Berge bildet die Besonderheit des
Kandels.
Titisee Neustadt
Lust auf eine Pause? Auf unserer Route haben Sie jetzt die Möglichkeit zu
einem längeren Aufenthalt in Titisee-Neustadt. Am wunderschönen Titisee
können Sie eine Stunde lang bummeln, Café trinken oder einfach nur die Beine
ins Wasser baumeln lassen.
Um dort hin zu kommen, halten Sie sich nach St. Märgen links, Richtung
Titisee/ Hinterzarten* und anschließend rechts Richtung Titisee-Neustadt
(B500). Biegen Sie dann ein weiteres Mal rechts ab, Richtung Titisee-Neustadt.
Dort kommen Sie dann gegen 16.00 Uhr an.
Der See liegt ca. 850m hoch und ist einer der größten natürlichen Mittelgebirgsseen Deutschlands. Er ist ca. 130
Hektar groß und ca. 45 m tief.
Der Name Titisee-Neustadt wird oft zuerst mit dem Titisee assoziiert. Ob nun die Bezeichnung dieses schönsten
Natursees des Schwarzwaldes mit dem Namen des Feldherrn Titus in Zusammenhang zu bringen ist, welcher hier
mit seinen Heerscharen lagerte, ist ungewiss. Er soll ob der Schönheit derart begeistert gewesen sein, dass er
dem See spontan seinen Namen gab.
*Geografisch reicht
Hinterzarten bis knapp an den
Feldberg - die mit 1493 m.ü.M.
höchste Erhebung des
Schwarzwaldes - und bis an
das südöstliche Ende des
Titisees. Hinterzarten befindet
sich im Naturpark
Südschwarzwald und wird
vom Zartenbach durchflossen.
Vor über 100 Jahren
entdeckten die ersten Gäste
diese liebenswerte
Ferienregion im südlichen
Schwarzwald. Das
charakteristische Heilklima
und die reizvolle Atmosphäre
geben Hinterzarten ein
unverwechselbares Gepräge.
Kirchzarten
Nach einer längeren Pause geht es nun weiter nach Kirchzarten: Abfahrt gegen 17.30
Uhr.
Zuerst durchfahren Sie das 9 km lange Höllental, durch welches der Rotbach fließt
und schluchtartig den Südschwarzwald durchzieht. Hierbei passieren Sie auch die
„Ravennaschlucht“. Zu Ihrer Linken entdecken Sie eventuell den sagenumwobenen
„Hirschsprung“*.
Sie fahren stadtauswärts, die Neustädterstraße Richtung Kirchzarten, welche Sie
geradewegs auf die B31 und schließlich auf die Höllentalstraße bringt. Innerhalb von
20 Minuten haben Sie Kirchzarten erreicht.
Ravennaschlucht: Wildromantische Schlucht von Breitnau in das Höllental. Am Ausgang finden Sie die St. Oswaldkapelle
(1148), die Glasbläserei und die Riesenkuckucksuhr. Durch die Schlucht führt auch der Heimatpfad, eine Wanderstrecke
entlang von Schwarzwaldmühlen, Sägemühlen, u.v.m.. Am unteren Ausgang kreuzt die Höllentalbahn über das
Ravennaviadukt.
*Hirschsprungsage:
Ein Ritter der Burg
Falkenstein begab sich im
Höllental auf die Hirschjagd.
Nach einiger Zeit sichtete er
einen prächtigen Hirsch und
nahm die Jagd auf. Doch der
Hirsch machte es ihm
schwer, weil er schnell und
flink war, dennoch gab der
Jäger nicht auf und setzte
dem Tier weiter nach.
Getrieben von Todesangst
sprang der Hirsch mit einem
gewaltigen Satz über die
Schlucht und entkam
dadurch seinem Verfolger.
Im Jahre 1856 stellte die
Gemeinde Falkenstein einen
hölzernen Hirsch zur
Erinnerung auf. Durch
Spenden konnte 1907 ein
2,50m hoher Hirsch
aus Bronze aufgestellt
werden.
Freiburg
In Kirchzarten fahren Sie nun auf der Freiburger Straße stadtauswärts Richtung
Freiburg, welche Sie auf die B31 führt.
Innerhalb von 15 Minuten erreichen Sie Freiburg im Breisgau. Zur Abwechslung
erleben Sie hier den Großstadtflair einer Süddeutschen Universitätsstadt. Nördlich
von Freiburg befindet sich der Schauinsland*, der mit seinem fantastischen
Weitblick sämtliche Bergsteiger begeistert.
Freiburg im Breisgau ist mit rund 220.000 Einwohnern nach Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe die viertgrößte Stadt in
Baden-Württemberg und südlichste Großstadt Deutschlands. Sie ist Universitätsstadt sowie der Sitz eines katholischen
Erzbischofs. Freiburgs Altstadt ist Ziel von jährlich über drei Millionen Besuchern.
Freiburg - die Stadt des Waldes, des Weines und der Gotik.
* Der Schauinsland ist
mit 1284 m.ü.M
Freiburgs Hausberg.
Dank der Seilbahn ist er
ein beliebtes
Ausflugsziel für Bürger
und Gäste der
Schwarzwaldhauptstadt.
Rust
Na sind Sie ins Schwärmen gekommen?
Brechen Sie nun auf, zurück nach Rust in den nahe gelegenen Europa-Park.
Biegen Sie rechts ab auf die B3 in Richtung Norden. Bleiben Sie auf dieser Straße und
fahren Sie zurück über Gundelfingen, Denzlingen, Emmendingen, Kenzingen,
Herbolzheim und Ringsheim.
Nachdem Sie Ringsheim durchfahren haben biegen Sie links ab, überqueren die
Autobahnbrücke in Richtung Rust und haben nun Ihr Ziel bereits vor Augen. Sie sind
wieder im Hotel „Colosseo“ angekommen.
Hotel „Colosseo“
Ein elegantes mediterranes Ambiente erwartet Sie im à-la-carte Restaurant „Medici“.
Genießen Sie italienisch-internationale Küche. Sie werden mit vielen kulinarischen
Köstlichkeiten, typisch italienischen Klassikern und Spitzen-Weinen verwöhnt.
Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie in den Abendstunden auf der „Piazza Roma“ das „Anfiteatro dell'aqua“.
In der schönen Bar „Colosseo“ im Hotel „Colosseo“ über den Dächern des EuropaPark können Sie in einem gemütlichen und außergewöhnlichen Ambiente Ihren Tag
mit dem Porsche im Schwarzwald noch einmal Revue passieren lassen.
Später werden Sie in den weichen Betten versinken und dank der gesunden
Schwarzwaldluft, der heilende Wirkung nachgesagt wird, gut schlafen und von Ihren
vielen neuen Eindrücken träumen…
Straßenkarte Panoramaroute
Bitte geben Sie das Fahrzeug vollgetankt im Hotel „Colosseo“ zurück.
Eine Shell-Tankstelle finden Sie an der Autobahnausfahrt Herbolzheim oder
Ettenheim in Richtung Kappel-Grafenhausen.
Europa-Park Rasthof
Breisgauallee 2-4
79336 Herbolzheim
Shell-Autohof Kappel-Grafenhausen
Hauptstr. 199-203
77966 Kappel-Grafenhausen
Notfallnummern
Notruf: 110
Feuer/Arzt: 112
Hotelrezeption: +49 7822 860-5714
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Erstellen Lernkarten