Laufzeit Magazin - O

Werbung
Für Sie getestet
o-synce sports visor screeneye x
Produkt-Kategorie: Trainingsüberwachung
Herkunftsland:
GER
Geeignet für:
Läufer aller
Leistungsklassen
Größen: Ein
Größe für alle.
Preis 149,90
EUR
(unverbindl.
Preisempfehlung
)
Text: M. Thiel
Foto(s): M.
Thiel/Hersteller.
Datum:
20120914
Beschreibung:
Mit dem „Sports Visor screeneye x“ werden per Head-Up Display die Trainingsdaten direkt ins Blickfeld
integriert. Bei Einsatz kompatibler Sensoren werden alle Trainingsdaten wie Herzfrequenz, Geschwindigkeit,
Distanz, Stoppuhr, Timer, Trainingszonen und -Hinweise angezeigt. Durch die integrierte Lichtsammlerfolie
reicht schon schwaches Außenlicht zur Beleuchtung aus. Das Geräte ist kompatibel zu allen HerzfrequenzSendern oder Footpods mit „ANT+“-Technik und die Daten können einfach über Micro-USB ausgelesen
werden. Die Trainerfunktion ermöglicht das flexible Erstellen von Trainingseinheiten, die während des
Trainings als Trainingsanweisungen angezeigt werden. Der Fußpod „maxrun” (69,90 EUR) und der HF-Gurt
„heart2feel x” (59,90 EUR) sind optionales Zubehör.
Bewertung:
Interessantes Analysetool für den Trainingsalltag mit umfangreichem Datenangebot, die beim Laufen ständig
im Blickfeld verbleiben. Gefälliges Design und relativ einfache Ersteinrichtung. Die Bedienung der drei Taster
auf dem Schirm des Caps muss man sich antrainieren, da sich die Menüpunkte der Darstellung mit jeweils
kurzem oder langem Tastendruck erreichen lassen. Gut illustrierte Bedienungsanleitung. Sehr umfangreiche
Analysesoftware. Des Sitz des Schirms muss exakt angepasst werden, damit beim Laufen (und Schitzen)
nichts verrutscht
Umfangreiches Datenangebot der Laufeinheit(en).
Gewöhnungsbedürftige Bedienung.
Bewertung nach Punkten: (Maximalpunktzahl: 10)
0
10 Punkte
Material: 9
Verarbeitung: 9
Design: 9
Verwendbarkeit: 7
Trage-Komfort: 8
Gesamt: 8.5 Punkte
http://www.laufzeit-online.de/laufnews/index.php?sub=_02&nws=_prdtest&herst=osynce&art=sports%20visor%20screeneye%20x
Herunterladen
Explore flashcards