Evolution mit Folgen

Werbung
Evolution mit Folgen
Klimawandel und Infektionen
21. Infekttag 3.3.2016
Matthias v. Kietzell
Schon wieder Evolution!
Wie (Tiger)-Mücken und (Zika-)Viren uns in Schwung halten
21.Infekttag 3.3.2016
Matthias v. Kietzell
Was ist das Zika-Virus?
• Flavivirus
• Bekannt seit 68 Jahren, bis 2015 knapp 100xPubmed
• RNA, Einzelstrang
• 2 Linien
• afrikanische linie
• asiatische Linie (whs. seit 50-60 Jahren zirkulierend)
• Enge Verwandschaft mit anderen Flaviviren
• Dengue, Gelbfieber, West-Nile, FSME
Transmission
• Moskitos
• Aedes Aegypti>>A. albopictus> andere Aedes spezies
•
•
•
Materno-fetal
•
Perinatal
•
Intrauterin transplazentar
Person to person
•
Sexuell
•
Bluttransfusion/Transplantation
Anderes
•
Andere Körperflüssigkeiten (Urin, Speichel? Muttermilch?)
Transmission
• Moskitos
• Aedes Aegypti>>A. albopictus> andere Aedes spezies
• Materno-fetal
• Perinatal
• Intrauterin transplazentar
• Person to person
• Sexuell
• Bluttransfusion/Transplantation
• Anderes
• Andere Körperflüssigkeiten (Urin, Speichel? Muttermilch?)
Transmissionszyklen
Aedes africanus
Sylvatischer (Urwald)
Zyklus
Aedes aegypti>>
Aedes spp
Epidemischer (Urbaner) Zyklus
Brasilien Mai 2015
Ostafrika
1947/52
Yap 2007
Einzelfälle S-O-Asien
Osterinseln 2014
Neukaledonien 2013
Franz. Polynesien 2013
Süd-USA 2016?
Südeuropa 2016?
Yap 2007
?
?
Einzelfälle S-O-Asien
Osterinseln 2014
Südamerika 2015
Ostafrika
1947/52
Neukaledonien 2013
Franz. Polynesien 2013
Klinik
• Inkubationszeit 2-12d
• Oft asymptomatisch, um 80%
• Je älter desto eher Symptome
(Duffy et al NEJM 2007)
• Fast immer milder Verlauf
• Immunsupprimierte?
• Ältere?
• Hospitalisationen und Todesfälle extrem selten
• Neurologische Komplikationen
• Selten: Guillain-Barré-Syndrom
• zeitlich assoziiert Brasilien, El Salvador, Franz. Polynesien
• Zika-Virus/Schwangerschaft/konnatale Infekte
Klinik
Duffy et al NEJM 2007
Differentialdiagnosen
• Dengue
• Chikungunya
• Malaria
• Masern
• Röteln
• etc.
• Akute HIV-Infektion
• Brasilien mit ca 40.000
Neuinfektionen/a
• Adenoviren
• Rickettsiose
• Leptospirose
Differentialdiagnose Zika-Dengue-Chikungunya
Symptom
ZIKV
DENV
CHIKV
Fieber
++
+++
++
Exanthem
+++
+
++
Konjunktivitis
++
-
-
Arthralgien
++
+
+++
Myalgie
+
++
+
Kopfschmerzen
+
++
++
Blutungen
-
+
-
Schock
-
+
-
CDC, Feb 2016
Mikrozephaliefälle
Zika-Virus Mikrozephalie
ECDC Jan 2016
Zika-Virus intrauterine Infektion
• Massive Zunahme Mikrozephaliefälle seit September 2015 in Brasilien
• Baseline?
• Case-Definition?
• Zika zirkuliert seit whs Januar 2015 in der Region
• Assoziation regionale Zika-Prävalenz/Mikrozephalierate
• Kohorte 35 Neugeborene mit Mikrozephalie (Schuler-Faccini MMWR 2016)
• 74% der Mütter mit Zika-Symtpomen im ersten Trimester
• Resultate Liquor PCR und Serologoien noch ausstehend
• Mehrere Case-Reports mit Nachweis von Zika-Virus im ZNS bei
Neugeborenen mit Mikrozephalie (paho.org, Calvet Lancet D 2016, Mlakar NEJM 2016)
• Histologische Veränderungen passend zu viraler Schädigung
Was wissen wir noch nicht?
• Vulnerabler Zeitraum?
• Mikrozephalie nur „Spitze des Eisbergs?“ Bandbreite der ZNSSchädigung? Entwicklungsstörungen? Augen?
• Risiko für Mikrozephalie bei intrauteriner Infektion?
• Gefahr asymptomatischer Infektion?
Diagnostik
• PCR Blut/Urin
• Virämie in den ersten 4-7d der Symptomatik
• Urin bis 15-20d nach Symptombeginn positiv (Gourinat, Emerg. Inf. Diseases 2015)
• Serologie
• Unspezifisch, Kreuzreaktion mit anderen Flaviviren!
• Gelbfieberimfpung... Dengue, FSME??
• Bislang keine Daten zur Sensitivität
• Plaque-Neutralisationstest, noch keine Routine (Mitteilung BNITM)
• IgM ab 4-7. Krankheitstag nachweisbar
Diagnostik via ZLM organisert
Schwangere, 27 SSW, keine Symptome, war
zwischen 12. und 15.SSW in Brasilien (Rundreise).
Letzter Ultraschall beim Gynäkologen unauffällig
Serologie IgG/IgM, wenn positiv
Sonographie beim Spezialist für pränatale
Diagnostik
Zunächst keine Serologie, Sonographie
beim Spezialist für pränatale
Diagnostik
Vorgehen bei exponierten Schwangeren
ggf. Serologie ?
CDC 20.2.16
Prävention/reisemedizinische Beratung
• Mückenschutz!
• Lange helle Kleidung
• DEET-haltige Repellentien
• Für Schwangere / potentiell schwangere
• Verzicht auf Reise solange Situation so unklar
• Falls unvermeidbare Reise: intensiver Mückenschutz, Risiko aktuell nicht abschätzbar
• Rückkehr aus Endemiegebiet
• Safer Sex für 4wk bzw. 3mt (oder länger) wenn schwangere Partnerin
• In Sommermonaten (Gebiete mit A. albopictus): Mückenschutz für einige Tage
• Ausschluss Blutspende 4wk
• Impfung??
Risiko Übertragung in der Schweiz
• Sexuelle Transmission überall möglich
• Aedes albopictus/Tigermücke im Tessin heimisch
• Im Sommer in CH und Süddeutschland (Autobahnraststätten)
Fischer, D. Int J Health Geogr 2013
Konklusion
• Milde unproblematische Erkrankung, sofern keine Schwangerschaft
• Komplexes interdisziplinäres Management wenn schwanger
• Alles noch im Fluss, bleiben Sie am Ball!
www.who.org
www.cdc.gov/zika
www.guidelines.ch
Herunterladen
Explore flashcards