15 + 45 - Schlüter Biologie

Werbung
Praktikum
Phage
Funktionsmodell
130.100 Phagen-Modell. Ein bewegliches Modell, welches sowohl den
Bau als auch die Funktion eines Phagen demonstriert. Kopf mit DNA, Kragen, Schwanzfäden, Schwanzstift, wirts­­­spezifischen Rezeptoren.
Das Schlüter-Modell zeigt: Das Aufsetzen des Phagen mit beweglichen
Schwanzfäden auf die Zellwand des Bakteriums. Adsorption. Die Stacheln der Endplatte rasten auf die artspezifischen Strukturen der Rezeptoren ein (Wirtsspezifität).
Injektion
a) Nach der Kontraktion der Schwanzscheide dringt der hohle Schwanzstift in das Bakterium ein.
b) Die DNA beginnt aus dem Phagen in das Zellinnere einzuwandern.
Das Modell besteht aus einem durchsichtigen Kunststoffkopf mit DNA im
Inneren, aus einem komprimierbaren Phagenschwanz und den beweglichen Schwanzfäden. Höhe 35 cm. Zur Demonstration des Modelles brauchen Sie ein Stativ mit Stativklemmen (s. Abb.).
355.310 Antibiotika-Testkit
zum Thema Bakterien
– Wirkung verschiedener Antibiotika
– Wirkung eines Desinfektionsmittels
– Wirkung einer desinfizierenden Zahnpasta
– Wirkung von Schwermetallsalz
– Wirkung von Lebensmittel-Konservierungsmitteln
Inhalt des Kits:
2 lebende, absolut harmlose Bakterienstämme auf Schrägagar-Fertignährboden, Antibiotika-Testringe, Desinfektionsmittel, Zahnpasta-Probe,
Versuchsstreifen mit Quecksilberchlorid in ungefährlicher Verdünnung,
Sorbin- und Benzoesäure, Drigalski-Spatel, Impföse, Ampulle steriles
Wasser, ausführliche Anleitung.
110.160 Experimentierkit zur Simulation einer Epidemie
Ihre Schüler simulieren die Übertragung einer Infektionskrankheit innerhalb Ihrer Klasse und bestimmen die Quelle der Infektion. Sie erfassen
exponentielles Wachstum und stellen es grafisch dar. Die Materialien sind
für 30 Schüler vorgesehen.
Ausführliche Anleitung für Lehrer und Schüler.
15
Funktionsmodelle
Phage
Funktionsmodell
130.100 Phagen-Modell. Ein bewegliches Modell, welches sowohl den Bau als auch die Funktion eines Phagen demonstriert.
Kopf mit DNA, Kragen, Schwanzfäden, Schwanzstift, wirtsspezifischen Rezeptoren.
Das Schlüter-Modell zeigt: Das Aufsetzen des Phagen mit beweglichen Schwanzfäden auf die Zellwand des Bakteriums.
Adsorption. Die Stacheln der Endplatte rasten auf die artspezifischen Strukturen der Rezeptoren ein (Wirtsspezifität).
Injektion
a.) Nach der Kontraktion der Schwanzscheide dringt der hohle
Schwanzstift in das Bakterium ein.
b.) Die DNA beginnt aus dem Phagen in das Zellinnere einzuwandern.
Das Modell besteht aus einem durchsichtigen Kunststoffkopf mit
DNA im Inneren, aus einem komprimierbaren Phagenschwanz und
den beweglichen Schwanzfäden. Höhe 35 cm. Zur Demonstration
des Modelles brauchen Sie ein Stativ mit Stativklemmen (s. Abb.)
130.160 Enzymmodell mit Stativ
Mit diesem Modell erklären Sie leicht
den Bau und die Wirkungsweise eines Enzyms.
Enzyme spielen eine zentrale Rolle in allen Organismen. Störungsfreies Funktionieren der Stoffwechselvorgänge von Lebewesen
sind allein durch Enzyme möglich.
Mit diesem Enzym-Modell machen Sie Ihren Schülern komplizierte Vorgänge verständlich. Das Modell ist anschaulich und einfach
im Gebrauch. Sie können damit vielseitige Enzymeigenschaften
zeigen.
Das Modell besteht aus einer Grundplatte (50x40cm) und 7 versch.
abnehmbaren Bauteilen, mit denen Sie arbeiten.
Zum Beispiel: Ein Substratmolekül (S) lagert sich an das aktive
Zentrum (AZ) an. Vorübergehend entsteht ein Enzym-Subs­tratKomplex. Bei der anschließenden Substratspaltung bilden sich
2 Reaktionsprodukte (P1 und P2). Weiterhin können Sie zeigen:
Kompetitive Hemmung • Allosterische Hemmung • Nichtkompetitive Hemmung u.a.
45
Herunterladen
Explore flashcards