Kriegsziele der Alliierten

Werbung
Im Original veränderbare Word-Dateien
KRIEGSZIELE DER ALLIIERTEN
1. Die Position der VereinigtenCopyright
Staaten www.park-koerner.de
und Großbritanniens
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Die sog. "Germany-first"-Strategie vom 11.9.41 der USA ist eine Rechtfertigung ihres
geplanten Kriegseintritts (Text 1):
- vollständige militärische Niederwerfung Deutschlands
- damit Zusammenbruch seines europäischen Herrschaftssystems
- bedingungslose Unterstützung Englands und Russlands
- Vermeidung eines flauen Friedensschlusses Deutschlands und seiner derzeitigen
militärischen Gegner
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Übereinstimmung der USA mit Großbritannien:
- Gewaltverzicht, Entwaffnung der Agressoren, Errichtung eines dauerhaften
Sicherheitssystems, Abrüstung
- Atlantik-Charta vom 14.8.41, deren Grundsätze in der "Erklärung der Vereinten Nationen"
von 26 im Krieg gegen die Achsenmächte verbündeten Staaten vom 1.1.1942
aufgenommen wurden (Text 2)
- Diese
Erklärung erklärt den Krieg
zum www.park-koerner.de
"gemeinsamen Kampf gegenCopyright
wilde und
brutale
Copyright
www.park-koerner.de
Copyright
www.park-koerner.de
Kräfte", "die die Welt zu unterwerfen suchen", zum Kampf um die Rettung der
Menschenrechte. (Krautkrämer, S. 79)
- Auf der Konferenz von Casablanca vom 14. bis 26.1.1943 vereinbaren Roosevelt und
Churchill das Postulat der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands, Italiens und Japans.
- Diese Forderung soll nicht als gegen das Volk, sondern als gegen seine "barbarischen
Führer" gerichtet verstanden werden (Text 3).
- Sie bedeutet rechtliche Bindungslosigkeit der Siegermächte gegenüber den Deutschen, die
Copyright www.park-koerner.de
Copyright
www.park-koerner.de
Copyrightaber
www.park-koerner.de
nicht versklavt oder vernichtet
werden
sollen (Text 4).
- Im Dezember 1943 einigen sich USA, Großbritannien und China über eine militärische
Zusammenarbeit gegen Japan.
Die Konferenz von Quebec:
- Auf der Konferenz von Quebec im August 1943 setzt sich gegenüber Churchills Wunsch
nach einem Vordringen der Alliierten in Norditalien der Plan der USA durch, zunächst
Süditalien zu erobern und dann die Invasion in Nordfrankreich ("Overlord") vorzubereiten.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Form der Koalition der USA mit der Sowjetunion:
- Die Erklärung vom 1.1.1942 wird auch von der Sowjetunion unterzeichnet.
Verhalten der USA und Großbritannien:
- USA und Großbritannien erkennen im Gegensatz zur Sowjetunion die provisorische
Regierung Polens vom 31.12.1944 nicht an.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
2. Die Form der Koalition Englands mit der Sowjetunion
- England erkennt 1939 die sowjetischen Annexionen in Polen nicht an.
- Der sowjetisch-britische Bündnisvertrag vom 26.5.1942 enthält die Pflicht zur
gegenseitigen Unterstützung im Krieg gegen Deutschland und seine Verbündeten.
Copyright www.park-koerner.de
Kopierrechte (gedruckt und digital)
für alle eigenen Schüler bei Erwerb Privatlizenz, für
Verlag für digitale Unterrichtsvorbereitung
alle Schüler und Lehrer der Schule bei Erwerb Schüler-Lehrer-Lizenz
Im Original veränderbare Word-Dateien
- Der Vertrag vom 26.5.1942 macht keine Aussage zu der von Russland gewünschten
Grenzanerkennung durch England, aber das Versprechen einer Zusammenarbeit nach dem
Krieg.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
3. Die Position der Sowjetunion
Im ersten Kriegsjahr 1941 (Rede Stalins vom 6.11.41, Text 5):
- Stalin begründet die Misserfolge der Roten Armee mit dem Fehlen einer zweiten Front in
Europa und wirft diese den Westmächten vor.
- Für Stalin ist der Krieg gegen "Hitlerdeutschland" ein "Befreiungskrieg", ein "gerechter
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Krieg, der auf die Befreiung der unterjochten Völker Europas und der UdSSR von der
Hitlertyrannei abzielt." (Rede vom 6.11.1941)
- Territoriale Eroberungen und Unterjochung fremder Völker werden als Kriegsziele
abgelehnt.
Im Krisenjahr 1943:
- Zu Beginn des Jahres formuliert die Sowjetunion als Kriegsziel die Zementierung der
polnischen Annexionen von 1939.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
- Nach dem Vertrag vom 26.5.1942 mit Großbritannien kommt es zu Spannungen wegen
Verschiebung der zweiten Front durch die Westmächte auf das Frühjahr 1944
- Im Sommer 1943 ruft die Sowjetunion ihre Botschafter in London und Washington ab.
- Die Zusammenarbeit der Sowjetunion mit dem im Juli gegründeten "Nationalkomitee
Freies Deutschland" verstimmt wiederum die Westmächte.
- Die Krise wird verschärft durch die reservierte Haltung der Westmächte in der polnischen
Frage und durch die von der Sowjetunion nur zögernd zugegebenen, von den Westmächten
erwünschten Friedenskontakten
Deutschland.
Copyright www.park-koerner.de
Copyrightzu
www.park-koerner.de
Copyrightnicht
www.park-koerner.de
- Die sowjetische Regierung bricht im April 1943 ihre Beziehungen zur polnischen
Exilregierung ab.
- Sie reagiert damit auf die Aufdeckung des Verbrechens von Katyn, das Deutschland
angelastet wird, und auf die Weigerung der Polen, die sowjetischen Annexionen von 1939
anzuerkennen.
- Damit ist auch der Vermittlungsversuch Churchills gescheitert, Polen für die Verluste im
Osten eine Kompensation durch Verschiebung der polnischen Westgrenze anzubieten.
Copyright
Copyright www.park-koerner.de
Copyright
- Inwww.park-koerner.de
der Sowjetunion entsteht eine
mit derwww.park-koerner.de
Londoner Exilregierung konkurrierende,
sowjethörige "Union polnischer Patrioten".
- Die Auflösung der Kommunistischen Internationale (Komintern) begründet Stalin offiziell
mit der Absicht der Sowjetunion, sich in das Leben anderer Staaten nicht einmischen und
diese nicht bolschewisieren zu wollen.
- Zugleich soll dadurch die Einheitsfront gegen die "Hitlertyrannei" gefestigt werden.
- Wegen seiner Beziehungen zu Japan tritt die Sowjetunion der Koalition zwischen USA,
England und China gegen Japan nicht bei.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
4. Entwicklung der Kriegskoalition nach 1943
- Auf der Konferenz in Teheran vom 28.11. bis 1.12.1943 erreicht Stalin bei den
Westmächten die Festlegung von "Overlord" auf den Mai 1944 und die Eröffnung einer
zweiten Front in Südfrankreich, nicht in Südosteuropa, wie es Churchill vorschlägt.
Copyright www.park-koerner.de
Kopierrechte (gedruckt und digital)
für alle eigenen Schüler bei Erwerb Privatlizenz, für
Verlag für digitale Unterrichtsvorbereitung
alle Schüler und Lehrer der Schule bei Erwerb Schüler-Lehrer-Lizenz
Im Original veränderbare Word-Dateien
- Ferner erreicht Stalin die Zustimmung zu einer parallelen Verschiebung der sowjetischen
(Curzon-Linie) und polnischen Westgrenze und zur Annexion von Ostpreußen.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
- Damit ist Stalin seinem Kriegsziel eines Vordringens nach Mitteleuropa erheblich näher
gekommen.
- Die Sowjetunion schließt am 10.12.1944 einen Bündnis- und Beistandspakt mit de Gaulle,
dem Vertreter der französischen Exilregierung.
- Der Pakt wird von Roosevelt begrüßt, während Churchill lieber eine Dreierallianz gesehen
hätte.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
- Das moskauhörige "Polnische Komitee der Nationalen Befreiung" (Ende 1944
"provisorische Regierung Polens") übernimmt entgegen den Protesten Roosevelts und
Churchills die Verwaltung der polnischen Ostgebiete.
- Eine Festlegung der Oder-Neiße-Grenze erreicht Russland auf der Konferenz von Jalta
vom 4. bis 11.2.1945 allerdings noch nicht.
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
Copyright www.park-koerner.de
- Russland verpflichtet sich in Jalta nach dem Ende des Krieges in Europa zum Kriegseintritt
gegen Japan an der Seite der USA und Englands.
Copyright www.park-koerner.de
Kopierrechte (gedruckt und digital)
für alle eigenen Schüler bei Erwerb Privatlizenz, für
Verlag für digitale Unterrichtsvorbereitung
alle Schüler und Lehrer der Schule bei Erwerb Schüler-Lehrer-Lizenz
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

Laser

2 Karten anel1973

Enzymtechnik

2 Karten Manuel Garcia

Erstellen Lernkarten