Hygiene bei Grippe

Werbung
Hygiene bei Grippe
ZSO Vortrag von Beat und Dany
Inhalt
•
Grippe – was ist das?
- echte Grippe
- Erkältungskrankheit
•
Grippe - Ansteckung/Übertragung
•
Grippe – vorbeugen statt heilen
•
Grippe - Hygienische Schutzmassnahmen
•
Hände richtig waschen
- Mit Wasser und Seife
- Mit Desinfektionsmittel
•
Praxisversuch
Fachwort für Grippe:
Influenza
Grippe – was ist das
Grippe – was ist das?
Es muss generell zwischen der echten Grippe
und einer Erkältungskrankheit unterschieden
werden
Echte Grippe
Die echte Grippe wird von einem aggressiven
Virus ausgelöst.
Symptome:
- hohes Fieber
- starke Gelenkschmerzen
- Kopf-,Gelenk- und Muskelschmerzen
Dauer: meistens 7 Tage oder mehr
Erkältungskrankheit
Bei der Erkältungskrankheit handelt es sich meistens
um einen Infekt der oberen Atemwege.
Symptome:
- Schnupfen
- Hals- und Kopfschmerzen
- Husten und Fieber
Dauer: 3 bis 5 Tage
Grippe – Ansteckung/Übertragung
Grippe wird verursacht durch das Influenzavirus, das
hochgradig ansteckend ist.
Kleinste Tröpfchen werden beim Husten, Niesen oder
Sprechen von einem Erkrankten in die Umgebung
abgegeben.
Werden dann diese von anderen eingeatmet, können sie
eine Infektion auslösen.
Auch der direkte Kontakt durch Händeschütteln oder
Küssen kann zu einer Übertragung führen
Grippe - vorbeugen statt heilen
Um sich vor Grippe und Erkältungskrankheiten
zu schützen werden folgende Massnahmen
zur Stärkung des Immunsystems empfohlen:
Grippe - Vorbeugen statt Heilen
•
•
•
•
•
•
Viel Bewegung an frischer Luft - Sport
Passende Kleidung
Vitaminreiche Ernärung
Saunabesuche
Abstand zu erkrankten Personen
Jährliche Schutzimpfung
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Der Kontakt mit Influenzakranken sollte auf
das absolut Notwendige z. B. die Pflege des
Erkrankten beschränkt werden. Menschen mit
einem besonderen Risiko für schwere Verläufe
der Influenza, z. B. Immungeschwächte,
Menschen mit chronischen Erkrankungen, alte
Menschen und Kinder sollten jeglichen
Kontakt vermeiden.
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Sie sollten niemanden Anhusten oder
Anniesen und sich auch nicht von einem
anderen Menschen anhusten oder anniesen
lassen. Niesen und Husten Sie in ein
Taschentuch. Taschentücher nach Gebrauch
wegwerfen. Gründliches Händewaschen.
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Reduzierung von Handkontakten, z. B. durch
Vermeidung des Händegebens. Hände häufig
und gründlich mit Seife waschen und
anschließend mit einem sauberen, trockenen
Handtuch abtrocknen. Das Waschen der
Hände ist eine wichtige Maßnahme der
persönlichen Hygiene zur Vermeidung der
Ausbreitung der Influenza
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Berühren Sie mit der Hand nicht Nase, Mund
und Augen. Kontaminierte Hände können
Viren sehr leicht übertragen.
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Räume müssen regelmäßig gut gelüftet
werden
Grippe –
Hygienische Schutzmassnahmen
Menschen, die an einer Influenza erkrankt
sind, sollten persönliche Gegenstände
(Handtücher, Waschlappen usw.) getrennt
benutzen. Die Verwendung von
Einmaltaschentüchern wird empfohlen.
Hände richtig waschen
Nur schnell etwas Wasser über die Hände
laufen zu lassen, ist nicht genug!
Hände richtig waschen
mit Seife
1.
Schritt:
• Auf unseren Händen tummeln sich Millionen
von Bakterien, die sich gerne in Hautfalten
oder unter Fingerringen verstecken. Legen
Sie deshalb vor der Händereinigung Ihren
Schmuck ab!
• Bakterien treten auf der Haut in zwei Arten
auf: resident und transient. Residente
Bakterien sind körpereigene Bakterien, die
tief in der Haut leben. Transiente Bakterien,
die durch das Anfassen eines Gegenstandes
oder Händeschütteln übertragen werden,
sind manchmal infektiös.
Hände richtig waschen
mit Seife
2. Schritt:
• Machen Sie die Hände kurz nass!
• Bis zu 37% der Männer und bis zu
22% der Frauen waschen sich nicht
die Hände nach dem Besuch
öffentlicher Toiletten. Händewaschen
mit Wasser und Seife ist die schnellste
und einfachste Methode, um die
größtmögliche Menge an
übertragenen Bakterien auf den
Händen zu entfernen.
Hände richtig waschen
mit Seife
3. Schritt:
• Entnehmen Sie die Seife aus dem
Seifenspender.
• Das gründliche Einseifen führt zu einer
Veränderung der
Oberflächenbeschaffenheit der Hände.
Dadurch bleiben die Bakterien nicht
mehr auf der Haut haften und werden
entfernt. Deshalb ist die Voraussetzung
für eine gründliche Händehygiene die
Benutzung von Seife
Hände richtig waschen
mit Seife
4. Schritt:
• Verteilen Sie die Seife gründlich auf
Ihren Händen. Achten Sie darauf, beide
Daumen, die Fingerzwischenräume und
die Handrückseite zu waschen. Spülen
Sie Ihre Hände mit lauwarmem Wasser
ab.
• Finger sind der Teil der Hand, der die
größte Rolle bei der Übertragung und
Verbreitung von Keimen spielt. Die
meisten Menschen vergessen, ihre
Daumen, Handgelenke und Rückseite
der Hände zu waschen.
Hände richtig waschen
mit Seife
5. und wichtigster Schritt:
• Trocknen Sie die Hände sorgfältig, so
dass keine Feuchtigkeit zurückbleibt.
Nur völlig trockene Hände schützen vor
neuer Keimaufnahme!
• Eine Studie bestätigt, dass von allen
herkömmlichen Methoden die
Trocknung der Hände mit
Papierhandtüchern die Keimzahl am
deutlichsten reduziert! Ohne eine
keimhemmende Händetrocknung mit
Papier bleibt Handhygiene
unvollständig.
Hände richtig waschen
mit Seife
6. Schritt:
• Regelmäßiges Händewaschen und
gründliches Trocknen ist die
einfachste und zugleich wirksamste
Methode der Übertragung von
Krankheiten vorzubeugen. Davon
profitieren alle!
• Meist lässt man sich nicht genug Zeit
zum Abtrocknen der Hände. Es wird
fälschlicherweise angenommen, Seife
und Wasser genügen. Für perfekten
hygienischen Schutz ist gründliches
Abtrocknen jedoch unerlässlich.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
Desinfektionsmittel in die hohlen, trockenen
Hände geben und Nach dem aufgeführten
Verfahren das Produkt 30 sec. in die Hände bis
zu den Handgelenken kräftig einreiben.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
1. Schritt:
• Handfläche auf
Handfläche.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
2. Schritt:
• Rechte Handfläche über
linkem Handrücken und
linke Handfläche über
rechtem Handrücken.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
3. Schritt:
• Handfläche auf
Handfläche mit
verschränkten
gespreizten Fingern.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
4. Schritt:
• Aussenseite der Finger
auf gegenüberliegende
Handflächen mit
verschränkten Fingern.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
5. Schritt:
• Kreisendes Reiben des
linken Daumens in der
geschlossenen
rechten Handfläche
und umgekehrt.
Hände richtig waschen
mit Desinfektionsmittel
6. Schritt:
• Kreisendes Reiben hin
und her mit
geschlossenen
Fingerkuppen der
rechten Hand in der
linken Handfläche und
umgekehrt.
Praxisversuch
Herunterladen
Explore flashcards