Newsletter 01-2016

Werbung
Newsletter 01/16
aqua-global - Dr. Jander & Co. OHG
Mit diesem Newsletter wollen wir Sie über Neuzugänge in unserer Stockliste
informieren.
Hübsche Peckoltia aus dem Nordosten Brasiliens
Die meisten Arten der Gattung Peckoltia besitzen ein Zeichnungsmuster aus vertikalen dunklen
Binden. Eine Ausnahme stellt Peckoltia oligospila dar, der sowohl in der Jugend als auch im Alter
grobe schwarze Flecken zeigt. Besonders die jungen und halbwüchsigen Exemplare sehen mit ihrem
Kontrast aus riesigen Flecken und orangefarbenen Flossen ausgesprochen hübsch aus. Die aus dem
Rio Guamá im brasilianischen Bundesstaat Pará stammende Art, die auch die Codenummer L 006
trägt, kann eine Länge von 13-15 cm erreichen. Sie sollte bei 26-29 °C in sauerstoffreichem Wasser
gepflegt werden. L 006 ist ein Allesfresser, der sich gut mit Futtertabletten und Frostfutter ernähren
lässt und sehr friedlich ist.
gjqwhjgrjqk
L 006 (Peckoltia oligospila), juvenil
Art.-Nr.: SZEL006
Weitere Gebirgsbärblinge aus Indien
Nachdem wir in den letzten Monaten die beiden Arten Barilius ardens und Barilius canarensis aus
Indien importieren konnten, erhielten wir nun eine weitere Art dieser Gattung aus diesem Land. Der
Ozola-Bärbling (Barilius barna) ist in den Flusssystemen des Ganges und Brahmaputra im nördlichen
Indien beheimatet. Da die Art eine Länge von 11-13 cm erreichen kann und im Schwarm gepflegt
werden sollte, ist für die Pflege einer kleinen Gruppe ein Aquarium von mindestens 300 Litern
anzuraten. Diese Gebirgsbärblinge sind strömungsliebend und sauerstoffbedürftig, weshalb sie in
kräftig gefiltertem Wasser bei 16-24 °C gepflegt werden sollten.
gjqwhjgrjqk
Ozola-Bärbling (Barilius barna)
Art.-Nr.: SZB935
aqua-global Newsletter – Seite 1
Imitator-Panzerwelse
Aus dem Oberlauf des Rio Negro stammen die Orangefleckpanzerwelse Corydoras adolfoi und
Corydoras duplicareus, die bei den Aquarianern recht beliebt sind und deshalb häufig von uns
importiert werden. Gemeinsam mit diesen beiden Arten kommt in den selben Lebensräumen auch
der größere und deutlich langschnäuzigere Imitator-Panzerwels vor, der bis auf den fehlenden
Orangefleck ein ganz ähnliches Zeichnungsmuster aufweist und sich mit diesen zu Schwärmen
vereinigt. Corydoras imitator gelangt nur ausgesprochen selten in den Handel, weshalb wir uns über
den aktuellen Import sehr freuen. Die Art erreicht eine Länge von maximal 7 cm und bevorzugt, wie
die zuvor genannten Arten, weiches bis mittelhartes Wasser mit Temperaturen von 23-27 °C.
degh
Imitator-Panzerwels (Corydoras imitator)
Art.-Nr.: SZD408
Eine neue rotschwänzige Bachschmerle
Aus Vietnam erhielten wir erstmalig eine hübsche Bachschmerle der Gattung Schistura mit roter
Schwanzflosse. Da es in dieser Artengruppe sehr viele beschriebene und auch noch unbeschriebene
Arten gibt, war die Bestimmung ausgesprochen schwierig. Es dürfte sich bei unseren Importen
allerdings um Schistura bachmaensis handeln, die im zentralen Vietnam in der Nähe der Ortschaft
Hue in schnell fließenden Gewässern lebt. Die Art soll eine Länge von 6-7 cm erreichen können, so
dass unsere Importe schon nahezu ausgewachsen sein dürften. Sie sollten am besten in einem
kräftig gefilterten und gut strukturierten Aquarium gepflegt werden, da die Tiere Reviere bilden. Zur
Pflege empfiehlt sich eine Wassertemperatur von 22-26 °C.
Rotschwanz-Schmerle (Schistura bachmaensis)
Art.-Nr.: SZC365
Nachzuchten eines wunderschönen Killifisches
Von den vielen bekannten und meist überaus farbigen Killifischen gelangen leider nur relativ wenige
Arten einmal in den Zoofachhandel. Natürlich bemühen wir uns, von Zeit zu Zeit auch neue Arten
anzubieten, was uns aktuell mit einer besonderen Schönheit mal wieder gelang. Der aus dem
nordwestlichen Gabun stammende Aphyosemion marginatum wird von den Ichthyologen derzeit als
Synonym zu A. gabunense betrachtet. Der sogenannte Gelbe Gabunkilli erreicht eine Länge von 4-5
cm und bewohnt in der Natur Sümpfe, Seen und kleinere Fließgewässer. Die Art laicht im Boden
oder bodennaher Vegetation ab und soll in weichem bis mittelhartem, schwach saurem Wasser bei
aqua-global Newsletter – Seite 2
22-25 °C gut zu vermehren sein. Die Weibchen sind deutlich schlichter als die sehr prächtigen Männchen gefärbt. Unsere Tiere sind EU-Nachzuchten.
Gelber Gabunkilli (Aphyosemion gabunense marginatum), links Männchen, rechts Weibchen
Art.-Nr.: SZM128
aqua-global Zierfischgroßhandel
Bankverbindung:
Dr. Jander & Co. OHG
Sparkasse Barnim
Gewerbeparkstr. 1
BLZ: 170 520 00
D-16356 Werneuchen/OT Seefeld
Konto-Nr.: 3310008230
Tel.: +49 (033398) 6960
Amtsgericht Frankfurt
HRA 1298
Fax: +49 (033398) 69622
Email: [email protected]
USt.-ID-Nr.: DE 186524385
www.aqua-global.de
Geschäftsführung:
Dr. Gerolf Jander
Egon Müller
aqua-global ist Mitglied der Verbände:
Der Verkauf erfolgt nur an den Zoofachhändler gegen Vorlage eines Gewerbescheines und einer Erlaubnis nach
§11 des Tierschutzgesetzes. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Anfragen nach Preislisten von
Privatpersonen nicht beantworten können. Wir informieren Sie jedoch gerne über Zoofachhändler in Ihrer Nähe,
die unsere Tiere beziehen.
aqua-global Newsletter – Seite 3
Herunterladen
Explore flashcards