Bei Anzeichen sofort Ambulanz aufbieten

Werbung
Bockonline 00/8/2016
Schaffhauser Bock
Copy Reduced to 68% from original to fit letter page
GESUNDHEIT
23. Februar 2016
7
Vortrag der Spitäler Schaffhausen zum Thema «Schlaganfall»
Bei Anzeichen sofort Ambulanz aufbieten
GESUNDHEIT – Dominik Müntener,
leitender Arzt der Neurologie
der Spitäler Schaffhausen informierte über den Schlaganfall
sowie die Therapiemöglichkeiten.
Hirnarterie. Die Nervenzellen des Gehirns werden daraufhin nur unzureichend
mit Blut versorgt. Sie stellen ihre Funktion
ein (Penumbra, können sich erholen) oder
sterben gar ab (Infarktkern, keine Erholung möglich).
Daniel Thüler
Bei Anzeichen sofort handeln
Wie Dominik Müntener, leitender
Arzt der Neurologie der Spitäler Schaffhausen, in seinem gut besuchten Vortrag
vom vergangenen Dienstag ausführte, sei
jeder Schlaganfall ein Notfall, denn: «Es
gibt eine wirksame Notfalltherapie, die ivThrombolyse. Allerdings ist sie maximal
in den ersten viereinhalb Stunden nach
dem Schlaganfall wirksam. Je schneller sie
eingeleitet wird, desto weniger Schaden
erleidet das Gehirn.»
Wichtig ist deshalb eine frühzeitige Erkennung eines Schlaganfalls. «Typischerweise erfolgt er schlagartig. Er ist meist
schmerzlos und mit neurologischen Ausfällen verbunden», erklärt Dominik Müntener. Typische Symptome sind:
• Einseitige Lähmung des Gesichtes
und/oder der Arme und Beine
• Verwaschenes Sprechen, Schluckstörung
• Sprachstörungen (falsche Worte
oder Silben)
• Sehstörungen
• Gangunsicherheit
• Dreh- oder Schwankschwindel
Schaffhausen. Schlaganfälle, respektive
Hirnschläge, sind die vierthäufigste Todesursache nach Krebs, Herz- und Lungenkrankheiten, sowie die häufigste Ursache einer bleibenden Behinderung und
zweithäufigste Ursache einer Demenz.
In der Schweiz werden durchschnittlich
16 000 Schlaganfälle pro Jahr respektive
44 Schlaganfälle pro Tag verzeichnet, im
Kanton Schaffhausen 200 Schlaganfälle
pro Jahr beziehungsweise 0,55 pro Tag.
Blutversorgung des Gehirns gestört
Der Schlaganfall ist eine als akut umschriebene Funktionsstörung des Gehirns,
die aufgrund einer Durchblutungsstörung
wegen Blutmangel oder einer Blutung
auftritt. Er wird auch Hirnschlag, Hirninfarkt, Schlägli, Streifung, Stroke, Apoplexie oder Insult genannt. Es gibt ihn in zwei
Formen: Als Hirninfarkt (80 Prozent) aufgrund einer verschlossenen Arterie (Blutgerinsel/Thrombus) oder einer Mangel­
durchblutung, sowie als Hirnblutung
(20 Prozent) aufgrund eines Risses einer
Erste Hilfe bei
einem Schlaganfall
•
•
•
•
•
Dominik Müntener, leitender Arzt der Neurologie der Spitäler Schaffhausen, erklärt, wie
ein Schlaganfall diagnostiziert wird.
Bild: Daniel Thüler
•
•
Koordinationsstörung
Starke ungewohnte Kopfschmerzen
Treten solche Symptome auf, sollte
unverzüglich Erste Hilfe geleistet und die
Ambulanz aufgeboten werden (siehe Kasten). «Oft kommen Betroffene viel zu spät
in das Spital, oft erst nach ein oder zwei
Tagen, sodass keine Notfalltherapie mehr
möglich ist», sagt der Neurologe. «Da-
bei zählt jede Minute.» Je schneller der
Thrombus, respektive das Blutgerinsel,
aufgelöst werden kann (Thrombolyse),
umso mehr Gehirnbereiche können sich
wieder erholen.
Schlaganfälle haben hohe Priorität
Die Ambulanz informiert unverzüglich
das Spital, damit sich dieses auf den Notfall vorbereiten kann. So ist beim Eintref-
Betroffene Person hinlegen (bessere Blutversorgung des Gehirns)
und beruhigen. Bei Bewusstseinsstörung: Seitenlage.
Betroffene Person nüchtern lassen
(oft Schluckstörungen).
Sofort Ambulanz alarmieren (Telefon 144) mit Hospitalisation –
auch wenn sich die Symptome
spontan zurückbilden!
Anschliessend Hausarzt und Angehörige informieren.
Der betroffenen Person kein Aspirin und keine anderen Medikamente geben.
fen der betroffenen Person schon alles für
die Behandlung des Schlaganfalls bereit.
«Schlaganfälle werden prioritär behandelt», so Dominik Müntener. «Das Ziel ist
ein Therapiestart innerhalb von 30 bis 45
Minuten nach dem Eintreffen in der Notfallstation.»
In der Notfallstation wird eine internistische und neurologische Untersuchung,
sowie eine Computertomographie vorgenommen. Daraufhin wird die Thrombolyse eingeleitet.
DER NEUE
SUBARU XV 4x4.
AB FR. 22’900.–.
– Noch mehr 4x4-Vergnügen fürs Geld.
– Sportlicher Crossover.
– Vollausgerüsteter Kompakt-SUV mit 22 cm Bodenfreiheit.
– Top-Audio-Anlage.
– 1,6 Liter mit 114 PS bis 2,0 Liter mit 150 PS.
– Auch mit Lineartronic-Automat mit 6-Gang-Manual-Modus (Schaltwippen).
– Auch mit SUBARU BOXER DIESEL (2,0 Liter, 147 PS).
– Auch mit exklusivem Tabacco-Leder.
Copyright © 2016 Bockonline $$edition
March 1, 2016 7:59 am / Powered by TECNAVIA
Herunterladen
Explore flashcards