Milch-Notiz 13-07 - Verband der Milcherzeuger Bayern eV

Werbung
Zentralverband der Milcherzeuger in Bayern e.V.
Milch-NOTIZ
Aktuelles aus Brüssel, Berlin und Bayern
25. April 2007
Nr. 13/2007
Markt
bauern,
Bei der Beschreibung des Milchmarktes kön-
die Medien, die sich sonst nur „Sonne pur“
nen die positiven Adjektive der letzten Wochen
wünschen, die Problematik fast täglich aufgrei-
uneingeschränkt weiter verwendet werden: Der
fen, ist es für die Bauern wirklich ein Problem.
Preis für Blockbutter steigt weiter, es gibt kei-
In den letzten 10 Monaten waren die Nieder-
ne marktverfügbaren Mengen aus der Interven-
schlagsmengen fast alle unterdurchschnittlich,
tion, und auch Magermilchpulver setzt wö-
was bereits jetzt zu großen Sorgen hinsichtlich
chentlich neue historische Marken nach oben.
der kommenden Futterversorgung führt.
der allerorten fehlende Regen. Wenn
Nun gilt es aber endlich den Lohn für die
Milchbauern einzufahren: Steigende Milch-
BY: Milchgeld Februar
preise als Ergebnis dieser schon seit längerem
Im Februar 2007 wurde beim Milchpreis in
anhaltenden Marktentwicklung. Bekanntlich
Bayern nach Angaben der LfL (IEM) mit
laufen derzeit die Preisverhandlungen zwi-
durchschnittlich 28,22 Cent/kg (3,7%/3,4%)
schen Molkereien und Handel vor allem im
kaum eine Veränderung zum Vormonat (28,20
sog. weißen Sortiment an. In den letzten Tagen
Cent/kg) verzeichnet. Bei tatsächlichen In-
mussten die Molkereien ihre Angebote für die
haltsstoffen (4,25%/3,48%) ergibt sich mit
Jahreskontrakte bei der Konsummilch beim
30,08 Cent/kg netto zum Februar 2006 (29,50
Handel abgeben. Die Forderungen der Molke-
Cent) aber eine deutliche Steigerung, zum Ja-
reien nach massiven Preisanhebungen sind
nuar 2007 (30,23 Cent) allerdings ein Minus.
bekannt und haben aufgrund der nach wie vor
Ursache waren wieder die um jeweils 0,03 %
guten Voraussetzungen auf den Märkten sowie
niedrigeren Inhaltsstoffe. Erlaubt sei auch wie-
der Möglichkeit alternativer Verwertungen der
der der Hinweis auf die starke Zunahme der
Molkereien bei angedrohter Auslistung durch
Milchanlieferung: 564 Mio. kg im Februar
die Handelsketten gute Erfolgsaussichten. Er-
2006 stehen 600 Mio. kg im Februar 2007 ge-
hebliche Sorgen bereitet, nicht nur den Milch-
genüber, das sind wieder 36 Mio. kg mehr!
Zentralverband der Milcherzeuger in Bayern e. V. , Max-Joseph-Str. 9, 80333 München
Tel.: 089/55873-726, Fax.: -729, mail: [email protected]
-2GBR: Lichtblick am Markt?
zuvor. Bei der jüngsten Ausschreibung des
Die britische Supermarktkette Tesco will mit
CWT (Programm zur freiwilligen Herdenver-
rund 850 Milcherzeugern direkte Verträge ab-
ringerung und damit Reduzierung der Milch-
schließen. Für deren Milch will Tesco umge-
menge) wurden Zuschläge für 54.000 Kühe
rechnet 35,52 Cent/kg zahlen. Im Vergleich
erteilt, ca. 0,6 % des gesamten Kuhbestandes.
zum derzeitigen Erzeugerpreis wäre dies eine
Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA)
Erhöhung um knapp 16 %. Unklar ist aber, wie
geht für das Jahr 2007 von einem starken An-
die 850 Landwirte für die Direkt-Verträge aus-
stieg der Milchpreise auf ca. 34 US-$/100 kg
gesucht werden und welche Milchmenge sie
aus, das wären ca. 20 % mehr als im Vorjahr.
beisteuern sollen Angeblich sollte das Vorha-
Umgerechnet entspräche der Preis bei heuti-
ben sofort anlaufen. Tesco revidierte jedoch
gem Euro-Kurs knapp 25,50 Euro/100 kg.
die Aussage in „man wolle noch vor Ablauf
Termine:
16.04.2007 (DrS)
Mitgliederversammlung, MEG
Weihenstephan, Helfenbrunn
17.04.2007 (Vo)
Mitgliederversammlung, MLG
Uehlfeld, Uehlfeld
17.04.2007 (Gy)
Mitgliederversammlung, MEG Unteres Allgäu, Westernach
17.04.2007 (DrS)
Referat, Kreisversammlung, BBV
Mühldorf, Oberneukirchen
18.04.2007 (DrS)
Referat, BBV Straubing, Rattiszell
19.04.2007 (Gy)
Referat, Gebietsversammlung, BBV
Donau Ries, Marktoffingen
19.04.2007 (Vo)
Referat, BBV Karlstadt, Karlstadt
23.04.2007 (DrS)
Sitzung, Vorstand, München
24.04.2007 (DrS)
Fachausschuss Milchprüfring,
Wolnzach
24.04.2007 (DrS)
Referat, BBV Bamberg, Hirschaid
25.04.2007 (Gy)
Referat zur Bayern MeG, Gemnach
26.04.2007 (DrS, Vo)
Sitzung Vorstand/Beirat, MEG NordWest Unterfranken, Oberthulba
26.04.2007 (Gy)
Referat, Gebietsversammlung, BBV
Donau Ries, Wemding
des Kalenderjahres starten“.
EU: Wenig Ahnung von GAP
Die EU-Bürger wissen wenig bis nichts über
die gemeinsame EU-Agrarpolitik (GAP). Laut
einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage haben
mehr als die Hälfte der 25.000 befragten Europäer noch nie etwas von GAP gehört, von den
restlichen 43 % wissen nur 9 %, worum es
geht, wobei bezeichnenderweise die Franzosen
am meisten Ahnung haben. Erfreulich auch das
Ergebnis, dass die derzeitige Höhe des Agrarbudgets von 45 % für angemessen und von 15
% sogar für zu niedrig erachtet wurde.
USA: Milchpreise positiv
Marktexperten rechnen damit, dass die Milcherzeugung in den USA in 2007 auf 83,5 Mio. t
steigen wird, nur 1,3 % mehr als 2006, aber
weniger als in den Vorjahren. Die Anzahl der
Milchkühe war bei konstanter Milchleistung
im Februar 2007 um 0,9 % höher als ein Jahr
Zentralverband der Milcherzeuger in Bayern e. V. , Max-Joseph-Str. 9, 80333 München
Tel.: 089/55873-726, Fax.: -729, mail: [email protected]
Herunterladen
Explore flashcards