erfahren - Canesten

Werbung
Das sollten Sie über
Fußpilz wissen.
BIS ZU
%
0
3
N
E
H
C
S
T
U
E
D
DER
N
E
B
A
H
Z
L
I
P
FUSS
1. RISIKOGRUPPE?
GEHÖRE ICH ZUR
FUSSPILZRISIKOGRUPPE?
Fußpilz kann jeden treffen, aber manche Personen sind eher fußpilzgefährdet.
Finden Sie heraus, ob Sie zu den Risikogruppen gehören.
Personen, die viel in geschlossenen
Schuhen arbeiten
Personen mit Diabetes,
Durchblutungsstörungen und einem
geschwächten Immunsystem
Sportler
2. HABE ICH FUSSPILZ?
SYMPTOME BEI EINER
ERKRANKUNG
Die folgenden Symptome treten
bei einer Fußpilzerkrankung auf:
Juckreiz und Brennen
zwischen den Zehen
Hautrisse zwischen den Zehen
Kleine Bläschen z.B. am
Fußrand oder Fußrücken
Trockene und schuppige Haut
an den Fußsohlen
3. BEHANDLUNG
WIE BEKÄMPFE ICH
Die folgenden Hausmittel
können den Fußpilz nicht
wirksam bekämpfen.
Verschiedenste Arzneimittel stehen zur Verfügung. Mit der
Canesten Extra Creme mit Bifonazol ist die Behandlung bei nur
1x täglicher Anwendung in 3 Wochen abgeschlossen.
DIE HAUSMITTEL SIND:
FUSSPILZ?
Backpulver
WIRKSTOFF BIFONAZOL
Fußpilzinfektionen sind oft Mischinfektionen, bei der eine Reihe an Erregern oder Bakterien
Ihren Fuß angreift. Canesten Extra nutzt Bifonazol, das besonders durch die Breitbandwirkung
besticht. Andere Wirkstoffe weisen z.T. Lücken in der Erregerbekämpfung auf.
Teebaumöl
WEITERE VORTEILE SIND:
Entzündungshemmend
Nur 1x täglich
Wasserfest
(gilt nur für die Creme!)
Essig
AUCH ALS SPRAY ERHÄLTLICH
4. HAUTPILZ & NAGELPILZ
DYNAMISCHES DUO DER
UNANGENEHMEN ART
Unbehandelter Fußpilz kann sich weiter ausbreiten und auch
Körperstellen wie die Nägel und andere Stellen der Haut befallen.
Der Pilzerreger kann vom Fuß
auf den Nagel überspringen
Ein Befall anderer Hautstellen am Körper
mit Pilzerregern ist ebenfalls möglich
Lassen Sie Ihre Füße nicht im Stich.
Canesten® Extra Creme
Wirkstoff: Bifonazol
Anwendungsgebiete: Bei Pilzerkrankungen (Mykosen) der Haut, verursacht durch Dermatophyten, Hefen, Schimmelpilze und andere
Pilze wie Malassezia furfur, sowie Infektionen durch Corynebacteri-um minutissimum. Dies können sein z. B. Pilzerkrankungen der Füße
und Hände sowie die Behandlung eines freigelegten Nagelbettes im Rahmen einer Nagelpilztherapie; Pilzerkrankungen der übrigen
Körperhaut und Hautfalten; sog. Kleienpilzflechte, verursacht durch Malassezia furfur (Pityriasis versicolor); Erkrankung der Haut,
verursacht durch Corynebacterium minutissimum (Erythrasma) und ober-flächliche Candidiasis.
Hinweis: Enthält Cetylstearylalkohol. Packungsbeilage beachten!
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.
Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland
Stand: 03/2014
Herunterladen
Explore flashcards