Gerund (-ing-Form)

Werbung
Gerund (-ing-Form)
Englisch 4 NEU. Ferienheft, S. 12
Gerund (-ing-Form)
Das Gerundium ist ein hauptwörtlich gebrauchtes Zeitwort. Du bildest es, indem du die -ingForm an das Verb anhängst. Es kann das Subjekt oder Objekt eines Satzes sein.
Smoking is not allowed in here.
We enjoy watching science fiction films.
Nach bestimmten Verben verwendest du immer die -ing-Form, z.B.:
admit, avoid, consider, finish, imagine, keep, mention, mind, practise, stop, suggest
I don’t mind going for a walk with the dog.
Das Gerund kommt auch nach folgenden Phrasen: it’s no use, it’s no good, can’t help, can‘t
stand, it’s (not) worth
There’s no use crying over spilt milk.
Nach bestimmten Phrasen mit „to be“ musst du auch das Gerund benutzen:
be afraid of, be fond of, be good at, be interested in, be proud of, be responsible for, be
surprised at, be tired of (etwas satt haben), be tired from (müde sein von), be used to …
They were tired of doing the same thing.
Auch die folgenden Verb + Präposition-Kombinationen verlangen die -ing-Form: depend on,
insist on, give up, concentrate on, feel like, succeed in, think about/of, thank (sb.) for, look
forward to, worry about, prevent sb. from …
We are looking forward to seeing you.
Es gibt Verben, nach denen du entweder die -ing-Form oder den Infinitiv verwenden kannst.
Dazu gehören: love, like, hate, continue, begin, start, intend
© VERITAS-Verlag, Linz
http://ferienheft-englisch4.veritas.at
Renate Wurm-Smole
1
Herunterladen
Explore flashcards