Manege frei!

Werbung
Manege frei!
Clowns, Jongleure und klassische Musik begeistern Groß und Klein beim Kinderkonzert von mini.musik.
Willkommen in der Welt des Zirkus: Der stolpernde Musikclown bringt eine Posaune zum
Lachen, ein Tastenkünstler zeigt tolle Kunststücke und der Jongleur wirbelt keine Bälle,
sondern Töne durch die Luft. Außerdem begeistert eine Seiltänzerin mit ihrem Schirm das
Publikum. Das musikalische Spektakel können Mädchen und Buben (drei bis sechs Jahre) bei dem Kinderkonzert „Im Zirkus“ von mini-musik im Gasteig erleben. Der Verein bietet Kindern einen spielerischen Zugang zur
klassischen Musik, die Kleinen klatschen,
singen und tanzen mit. Neben den ZirkusDarbietungen sind Werke von Bach, Saint-Saens, Gubaidulina, Berio und Strawinsky zu
hören. Das Konzept zu „Im Zirkus“ ist
von Uta Sailer, Anastasia Reiber und
Micaela Czisch.
in
Familienkonzert – Im Zirkus
Sonntag, 15. Januar,
Gasteig,
Rosenheimer Straße 123,
S-Bahn: Rosenheimer Platz,
Beginn ist um 14 und 16 Uhr,
Karten für 8 (Kinder) und 12 Euro (Erwachsene)
unter Telefon 54 81 81 81
Verlosung
Hallo Weekend verlost 2x3 Karten.
Schreiben Sie eine e-Mail an
[email protected]
oder eine Karte an die Redaktion. Einsendeschluss
ist der 11. Januar.
Stichwort: Zirkus
Buchtipp
Theater
Tierleben in Eis und Schnee
Räuber im Resi
Wo wächst ein kleiner Eisbär auf?
Wie leben Kaiserpinguin-Babys?
Oder wusstet ihr, dass die Fellfarbe
eines Rentiers mit den Jahreszeiten
wechselt? Der Ravensburger Verlag
hat mit „Polartiere – Die schönsten Bilder junger Tiere“ ein tolles und leicht
verständliches Sachbuch für junge
Leser ab vier Jahren herausgebracht.
Auf je zwei Doppelseiten wird mit
kleinen Texten und einem Steckbrief
ein Polartier-Junges vorgestellt, wie
es zur Welt kommt und aufwächst.
Über 100 fantastische Fotografien gewähren einen unglaublichen Einblick in eine einzigartige Tierwelt und bringen die Polarregion ein wenig näher.
Mit großem Charme, Illusion, Zauberei, Ironie, Tanz und Gesang rekonstruiert die Truppe Beat Le Mot den
Kinderbuch-Klassiker Räuber Hotzenplotz (Foto: Christian Brachwitz) mal
ganz anders im Residenztheater für
Zuschauer ab sechs Jahren. Hotzenplotz besitzt sieben Messer, schnupft,
trinkt und klaut der Großmutter die
singende Kaffeemühle.
Die Truppe tourt seit vier Jahren
durch die Lande und begeistert Groß
und Klein. Beim Theaterfestival Impulse wurde sie mit dem Preis des
Goethe-Instituts ausgezeichnet.
Verlosung
Hallo Weekend verlost fünf Bücher „Polartiere – Die schönsten
Bilder junger Tiere“ des Ravensburger Verlags (www.ravensburger.de). Einfach eine e-Mail schreiben an [email protected] Einsendeschluss ist der 15. Januar.
Stichwort: Polartiere
Der Räuber Hotzenplotz
12. (11 Uhr), 13. (11 Uhr), 14. (15 Uhr)
und 15. Januar (11 Uhr),
Marstall, Marstallplatz 4,
U-Bahn: Odeonsplatz,
Karten gibt es zwischen 9 und 21 Euro
unter Telefon 21 85 1940
Herunterladen