Einleitung 9 Der theoretische Hintergrund 28 Zu Goffmans Studie

Werbung
Einleitung
Werbung allgemein
Zielgruppe von Werbung
Die Rolle der Werbung in der Gegenwart
Werbung - ein Zerrspiegel der Gesellschaft
Werbliche Konstruktionsprozesse
Die Signifikanz einer wissenschaftlichen Untersuchung des Themas
"Manner in der Werbung"
9
9
10
14
17
19
19
Der theoretische Hintergrund
Allgemein
Die Verunsicherung des Mannes
Ergebnis der Verunsicherung des Mannes
Verschiedene Theorien zum mannlichen Geschlecht
(Goffmann, Hollstein, Russel Hochschild)
Die institutionelle Reflexivitat (Goffman)
28
28
29
31
Zu Goffmans Studie "Geschlecht und Werbung"
Einfuhrung
Gofftnans Erkenntnisse
47
47
48
Die Geschichte der Abbildung des Mannes in unterschiedlichen
Zeitepochen
Einfuhrung
Ende des 19. Jahrhunderts bis Ende des 2.Weltkrieges
Die 50er Jahre
Die 60er Jahre
Die 70er Jahre
Der neue Mann
54
54
55
58
60
63
66
34
42
Das aktuelle Mannerbild in Zeitschriften zur Jahrtausendwende
74
Einfuhrung
74
Das Medium Zeitschrift
76
Erster kurzer Eindruck von Werbeanzeigen in den Magazinen Joy, Maxim
und Stern
79
Die Frauenzeitschrift Joy
79
5
Die Mannerzeitschrift Maxim
Der Stern
82
86
Detaillierte Beschreibung des Mannerbildes in der Joy, Maxim und im
89
Allgemeine nonverba1e Botschaften
89
Mimik und Gestik
89
Ha1tung
90
Dynamik
91
Der Blick
91
Das Lacheln
91
Mannerkorper in der Anzeigewerbung
92
Allgemein
92
Das Korpergewicht
93
Die mannlichen Muske1n
94
Die primaren mannlichen Gesch1echtsmerkmale
95
Das Alter der Manner
95
Stern
Die Untersuchung des Mannes in den drei Magazinen Joy, Maxim und
96
Der mannliche Korper
96
Der attraktive Mann
103
Zwei-geschlechtliche Rollenverhaltnisse
107
Der sport1iche Mann
118
Der vorsorg1iche Mann
124
Der gutsituierte Mann
129
Der Familienvater
136
Der gesundheitsBewusste Mann
140
Der Macho
144
Der Prominente
147
Der Senior
152
Der lassige Single
156
Der Homosexuelle
160
Abenteurer
161
Stern
Mannertypen in der Zeitschriftenwerbung
Allgemein
Das Bi1d des Mannes in der Arbeitswelt
Der gutsituierte Mann
6
165
165
166
166
Der GenieBer
Der Prominente
Der Intellektuelle
Der vorsorgliche Mann
167
167
168
168
Die Darstellung des Mannes im farniliaren Bereich
Allgemein
Der Familienvater
Der Mann als Liebhaber/Ehepartner
Der Senior
Der Homosexuelle
168
169
170
170
171
171
Die Darstellung des Mannes im Freizeitsektor
Allgemein
Der sportliche Mann
Der attraktive Mann
Der erotische Mann
Der Single
Der Prototyp
Der Sunnyboy
Der Abenteurer
Der Macho
Der Verfllhrer
Der gesundheitsbewusste Mann
Der modeme Mann
171
171
172
173
173
173
173
174
174
174
175
175
175
Resiimee
Allgemeine Erkenntnisse, die aus der qualitativen Untersuchung der
Mannertypen in der Zeitschriftenwerbung gezogen werde konnen
Der soziale Status
Sex-Appeal in der Zeitschriftenwerbung der Joy, Maxim und dem Stern
176
176
177
181
Die Untersuchung des Mannerbildes in der Fernsehwerbung unter
besonderer Beriicksichtigung von Geschlechterverhaltnissen
188
TV-Werbung allgemein
188
Die gangigsten Arten von Geschlechterdarstellung in der
Femsehwerbung
191
EinfUhrung
........
191
Talcott Parsons Uberlegungen zur Mutter- und Vaterfigur
192
7
AusfUhrungen zum traditionellen Geschlechterverhaltnis
195
Das egalitare Geschlechterverhaltnis
200
Werbespots, die die klassischen Geschlechterverhaltnisse ironisch in Szene
setzen
207
Verschiedene Arten von Werbespots
Die Darstellung eines traditionellen Geschlechterverhaltnisses
Werbspot fUr das Handy Vodafone von D2
Werbung fUr das Medikament Wick-Medi-Night
Reklame fUr Bitburger
Fernsehwerbung fUr das Konfekt Toffifee
Spot fur Gutfried- Wurstwaren
Die Darstellung eines fortschrittlichen Geschlechterverhaltnisses
Werbespot fLir die Staubsaugertiiten von Swirl-Micra-Par
Reklame fUr die Kaffemarke Melitta
Werbung fUr das Waschmittel Persil
Werbespot fur den Deodoranten Nivea fresh
Werbung fur das Waschmittel Spee-Gel...
Fernsehwerbung fur den Orangensaft Hohes C
Werbespots, die Geschlechterverhaltnisse ironisch in Szene setzen
Werbespot fllr den Sehtest von Apollo-Optik
Werbespot flir die franzosiche Automarkte
Peugeot-Cabrio 206 CC Filou
208
208
208
212
214
217
219
222
222
225
227
231
233
236
238
238
240
Ergebnisse, die aus den qualitativ analysierten Fernsehwerbungen
gezogen werden konnen ............•.........•....•............................................. 243
Allgemein
243
Das pragmatische Geschlechterverhaltnis
244
Schlussfolgerungen
246
Verwendung auffalliger stilistischer Mittel
255
Resiimee ...........•....................................................................................... 255
Ausblick ....•...................•..••...................................................................... 267
Literaturliste
272
Anhang
280
8
Herunterladen
Explore flashcards