Vorlesungsprogramm

Werbung
SE.0104
Grundkurs Umweltwissenschaften: Umweltethik
HS 15, Freitag 13.15-15.00 Uhr (ausser am 4. Dezember), Hörsaal C140, Pérolles II
Cours de base des
Sciences de l’environnement: Éthique de l'environnement
SA 15, vendredi 13.15-15.00h (sauf le 4 décembre), salle C140, Pérolles II
Philosophische und theologische Begründungsversuche: Ist Raubbau an der Natur unmoralisch? Sollen wir
unserem Handeln gegenüber der nicht-menschlichen Natur Schranken auferlegen? Was aber sind gute
Gründe für ein naturachtsames Verhalten? Diesen Fragen will die Vorlesung sowohl aus philosophischer
wie aus theologischer Sicht nachgehen, dabei werden sowohl klassische Texte der Ökologieethik zur
Sprache kommen wie auch Grundpositionen theologischer und philosophischer Ethik.
Essais de justification de la philosophie et de la théologie: le pillage écologique, est-il immoral? Devrionsnous mettre des entraves à notre comportement face à la nature non-humaine ? Quelles bonnes raisons y
a-t-il pour une attitude qui prend soin de la nature ? Ces questions seront examinées du point de vue
philosophique et théologique dans le cadre du cours. On discutera des textes classiques de l’éthique de
l’environnement, mais aussi des concepts de base de l’éthique en théologie et en philosophie.
Programme du cours / Vorlesungsprogramm
18.09.2015
Einführungsveranstaltung zu den Grundkursen
13h15-13h30
Vorstellung Team Umweltwissenschaften, wichtigste administrative Infos (Prof.
Hansruedi Völkle, Team UW)
13h30-14h30
Lebensmittelverpackungen, Chemikalien und Gesundheit: wissenschaftliche
Grundlagen und Herausforderungen (Dr. Jane Muncke, Food Packaging Forum)
14h40-15h40
SwissPRTR (Dr. Roland Ritter, BAFU)
15h40-16h10
Vorstellung der Studierendenorganisation NEUF
Dozent:
Prof. Dr. Andreas Brenner
25.09.2015
1. Allgemeine Ethik
In der ersten Vorlesung beschäftigen wir uns mit der allgemeinen Ethik, fragen nach ihrem
Anspruch und ihren Begründungen und lernen die klassischen ethischen Positionen
kennen.
02.10.2015
2. Angewandte Ethik
Was bedeutet "Angewandte Ethik", wie wendet man Ethik an? Diese für die gesamte
Vorlesung zentrale Frage wollen wir an drei klassischen Begründungsmodellen, dem
Anthropozentrismus, dem Biozentrismus und dem Holismus diskutieren.
09.10.2015
3. Gerechtigkeit
Wie die Verantwortung, so ist auch die Gerechtigkeit ein zentraler Begriff unseres
moralischen Verhaltens. In der Ökologie-Diskussion wirft dieser Begriff einige zusätzliche
Schwierigkeiten auf.
16.10.2015
4. Verantwortung vor der Natur
Kann man den zentralen ethischen Begriff der Verantwortung auf die Natur anwenden? Wir
lernen verantwortungsethische Positionen kennen und fragen, was "die" Natur ist.
23.10.2015
5. Landethics und Tiefenökologie
Lehrt uns die Natur, wie wir uns ihr gegenüber verhalten sollen? Neben dieser Frage
beschäftigen wir uns mit der Deep Ecology.
30.10.2015
Keine Vorlesung
06.11.2015
6. Achtung gegenüber Tieren
Welches Verhalten ist Tieren gegenüber geboten und wie ist dieses begründet? Wir
beschäftigen uns mit der modernen Tierethik und blicken auf ihre klassischen Vorläufer.
13.11.2015
7. Pflanzenethik
Sind Pflanzen Gegenstand der ethischen Sorge? Wir lernen die jüngste Bereichsethik der
Angewandten Ethik kennen.
20.11.2015
8. Wasserethik und Food Ethics
Das Wasser wird knapp. Welche ethische Herausforderung stellt die Wasserverknappung
dar? Wir diskutieren Positionen und Lösungsansätze. In diesem Jahr hat sich die
internationale Ernährungslage weiter zugespitzt, Millionen Menschen sind akut vom
Hungertod bedroht. Wie ist diese Lage ethisch zu beurteilen?
27.11.2015
9. Biosphärenethik
Wie weit reicht unsere Verantwortung, was alles gebietet die Gerechtigkeit? Am Begriff der
Biosphärenethik wollen wir die Grenzen ausloten.
04.12.2015
10. Politische Ethik und Risiko
15.15 - 17.00h Die Politische Ethik ist durch die Umweltdebatte besonders herausgefordert. Wir
beschäftigen uns mit dem schwierigen Begriff des Risikos.
11.12.2015
11. Grenze der Privatisierung
In der modernen Zivilisation umfasst die Ökonomie nahezu alle Lebensbereiche. Die
aktuelle Debatte um die Grenzen der Käuflichkeit könnte auch einen Ansatz zur
Umweltethik bieten.
19.12.2015
Saal A120
Semesterschlussprüfung, 90 Minuten, schriftlich
Weitere Infos siehe Moodle2.
Examen fin du semestre, 90 minutes, par écrit
Plus d'informations voir Moodle2.
Version vom / du : 10.12.2015
Aktuellste Version dieses Dokumentes:
Version la plus récente de ce document:
http://www.unifr.ch/environment/assets/files/grundkurse/ue_se_ethique_sa15.pdf
Herunterladen
Random flashcards
Medizin

5 Karten Sophia Gunkel

lernen

2 Karten oauth2_google_6c83f364-3e0e-4aa6-949b-029a07d782fb

Erstellen Lernkarten