Systemlösungen für Außenwände im Trockenbau

Werbung
02/2013
Knauf Außenwand Systeme
Systemlösungen für
Außenwände im Trockenbau
Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
Gewiss eine gute Wahl, AQUAPANEL®
Vorteile der Knauf Außenwand mit
AQUAPANEL® Technologie
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie ist ein zukunfts­
weisendes Trockenbausystem mit einer einzigartigen Kombination aus
Wirtschaft­lichkeit, Nachhaltigkeit und bauphysikalischen Vorteilen, die
über die traditionelle Bauweise hinausgeht.
Höhere Wirtschaftlichkeit
Kürzere Bauzeiten bis zur fertigen Oberfläche,
Zusätzliche Wärmedämmung möglich durch
geringere Wandstärke der Außenwand –
mit der Massivbauweise. Das Gebäude kann somit
durchschnittlich 25% geringere Wandstärke der
früher vermietet oder verkauft werden.*
Außenwand ermöglicht bei gleichem U-Wert
Schnellere Fertigstellung der Gebäudehülle bietet
gegenüber der Massivbauweise eine zusätzliche
Schutz vor Witterungseinflüssen und ermöglicht den
Außendämmung.*
Bis zu 50% weniger Primärenergieeinsatz und bis
Bis zu 3% Nutzflächengewinn und damit mehr
zu 30% weniger CO2-Emissionen bei der
vermietbare Fläche, im Vergleich zur Massivbau­
Herstellung dank der schlanken Bauweise und des
weise ermöglicht dem Investor eine höhere
geringeren Gewichts.*
Rentabilität.*
mit Zeiteinsparungen von bis zu 27%, im Vergleich
früheren Baubeginn von Folgegewerken
Nachhaltigkeit
Umbau bei späterer Nutzungsänderung einfach
Bessere Umweltverträglichkeit dank des
geringeren Einsatzes natürlicher Ressourcen.
möglich (Fungibilität), daher größere Sicherheiten
gegen Ausfallrisiken bei Kreditgebern.
* Die Zahlen basieren auf Vergleichskalkulationen,
Die Investitionskosten bzw. der Anteil der Baukosten
“Bauökonimische Analyse der Knauf AQUAPANEL® - Außenwand
an den Gesamtkosten sind im Vergleich zu Mauerwerk geringer.
von Prof. Dr.-Ing. Architekt Bert Bielefeld,
AEDIS ProManagebertbielefeld Universität Siegen”
Zum Inhalt
Vorteile der Knauf Außenwand mit
AQUAPANEL® Technologie
Außenwand im Detail
Bauphysikalische Vorteile
Die bauaufsichtlichen Anforderungen an
Brandschutz, Schall- und Wärmeschutz werden
erfüllt. Dabei können zusätzliche Vorteile durch
Flächengewinn und das geringere Gewicht im
Vergleich zum Mauerwerk erzielt werden.
Einfacher Zugang zur Haustechnik.
Ideal für die Sanierung von Fassaden, da eine Verstärkung der Primärkonstruktion nicht erforderlich ist.
Größere Gestaltungsfreiheit, fugenlose Oberflächen
und Ausbildung von Rundungen (bis zu 1 m Radius).
2
Matrix der Konstruktionstypen
13
Standardkonstruktionen: Außenwandkonstruktion direktbeplankt,
eingestellte Montage
14
Außenwandkonstruktion direktbeplankt,
vorgestellte Montage
20
Hinterlüftete Außenwandkonstruktion:
Gebäudehülle hinter vorgehängter Fassade
22
Vorgehängte Außenwandkonstruktion
26
Außenwandkonstruktion mit Wärmedämm­verbundsystem (WDVS)
28
Energieeffizientes Bauen
Fallbeispiel Malmö, Schweden
32
Optionen für die Oberflächengestaltung der Außenwand
34
Optionen für die Oberflächengestaltung im Innenbereich 38
Optionen für die Dämmung 42
Metallprofile44
Mehr Gestaltungsfreiheit
46
Ausgewählte Zertifizierungen
47
Ansprechpartner48
Entscheiden Sie sich bei Ihrem nächsten Projekt
für die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL®
Technologie und Sie profitieren in jeder Bauphase
– von der Entwurfs- und Ausführunsplanung über
Bau bis zu Inbetriebnahme und Nutzung – von
Eigenschaften, die für höchste Rentabilität sorgen.
2 _ 3
Höhere Wirtschaftlichkeit
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie bietet
gegenüber herkömmlichem Mauerwerk vielfältige wirtschaftliche
Vorteile für Investoren und Architekten.
Mehr Nutzfläche
Kürzere Bauzeit
Schnellere Fertigstellung der Gebäudehülle und
Einfacherere
Baustellenlogistik, da geringere
damit früherer Baubeginn der Folgegewerke
Baumassen für die Fassade transportiert werden
im Innenbereich wie die Verlegung von Estrich,
müssen und kein schweres Gerät benötigt wird
Installation der Trennwände usw., während die
Just-in-Time-Anlieferung
Oberfläche im Außenbereich fertig gestellt wird.
Kürzere
Trocknungszeiten während der Bauphase,
sowie Komplettlösung aus
einer Hand.
Umbauten
und Umnutzung können auf Grund der
d. h. geringerer Energieverbrauch zur Gebäude-
Leichtbauweise einfacher durchgeführt werden
trocknung.
(Fungibilität), daher größere Sicherheiten gegen
Kürzere
Bauzeit reduziert die Vorhaltezeit
des Baugerüsts.
Geringerer
Koordinierungsaufwand in der
Ausfallrisiken bei Kreditgebern.
Die Fassade kann am Ende ihrer Lebensdauer
selektiv demontiert werden, da ohne Verbundsystem
Bauleitung, da die Knauf Außenwand mit
mittels Klebungen, und ermöglicht so eine effektive
AQUAPANEL Technologie von einem Gewerk
Entsorgung.
®
übernommen werden kann und somit weniger
Schnittstellen auftreten.
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie ermöglicht deutlich geringere
Wandstärken bezogen auf den Wärmeschutz im Vergleich zu Mauerwerk.
Vergleich der Wanddicken (d)
bezogen auf den Wärmeschutz
U-Wert ≤ 0,28 W/(m2K)
U-Wert ≤ 0,24 W/(m2K)
U-Wert ≤ 0,20 W/(m2K)
Wohn-/Nicht-Wohngebäude (≥19°C)
gem. EnEV 2009
Knauf Außenwand
21,5 cm
24,0 cm
28,5 cm
(CW100+20+CW50)
(CW100+20ZwD.+CW75)
(CW125+40ZwD.+CW75)
inkl. 15 cm Dämmung WLG035
inkl. 20 cm Dämmung WLG035
inkl. 24 cm Dämmung WLG035
inkl. Knauf AQUAPANEL® Putzsystem*
Kalksandstein
besteht aus:
29,5 cm
34,5 cm
39,5 cm
inkl. 10 cm Dämmung WLG032
inkl. 15 cm Dämmung WLG032
inkl. 20 cm Dämmung WLG032
32,5 cm
39,0 cm
42,5 cm
33,5 cm
40,0 cm
46,0 cm
Stein 17,5 cm
+ Putz (Innen + Außen) 2 cm
+ Dämmung
Porenbeton
inkl. Putz (Innen + Außen) 2,5cm
Lochziegel
inkl. Putz (Innen + Außen) 3,5 cm
36,5 cm
38,5 cm
42,5 cm
inkl. 10 cm Dämmung WLG035
inkl. 12 cm Dämmung WLG035
inkl. 16 cm Dämmung WLG035
Leichtbetonstein
besteht aus:
Stein 24 cm
+ Putz (Innen + Außen) 2,5 cm
+ Dämmung
ZwD. = Zwischendämmung; Knauf AQUAPANEL® Putzsystem siehe Broschüre “Knauf Außenwand Technik”
Höhere Rentabilität
Schnellere Rentabilität
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL Technologie
Als innovatives, auf Trockenbautechnologie basierendes
bietet dank der geringeren Wandstärke mehr nutzbaren
System ermöglicht die Knauf Außenwand mit
Innenraum im Vergleich zu Mauerwerk mit einem
AQUAPANEL® Technologie eine schnellere Bauweise.
Flächengewinn von bis zu 3%. Er ermöglicht höhere
Im Vergleich zu Mauerwerk können Zeiteinsparungen
Mieteinnahmen oder Mehreinnahmen aus dem Verkauf
von bis zu 27% bis zur Fertigstellung der Oberfläche
und damit eine höhere Rendite.*
erreicht werden; eine frühere Vermietung bzw. ein
®
früherer Verkauf ermöglicht eine schnellere Rendite.*
Potentielle Einsparungen/niedrigere Investitionskosten
können aufgrund der Material- und Arbeitskosten
* Die Zahlen basieren auf Vergleichskalkulationen,
erreicht werden. Der Anteil dieser Kosten für die Knauf
“Bauökonimische Analyse des Knauf AQUAPANEL® - Außenwand
Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie an den
Gesamtbaukosten ist niedriger als bei Mauerwerk.
von Prof. Dr.-Ing. Architekt Bert Bielefeld,
AEDIS ProManagebertbielefeld Universität Siegen”
Weniger Gewicht (bis zu 75% weniger Baumasse)
bedeutet, dass eine günstigere Tragstruktur eingesetzt werden kann als bei einer Ausfachung in
Massivbauweise.*
4 _ 5
Nachhaltigkeit
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie bietet
im Vergleich zu herkömmlichem Mauerwerk eine bessere
Umweltbilanz und niedrigere CO2-Emissionen.
C02 / m2
System 1 Lochziegelmauerwerk mit WDVS + Oberputz
30,40 kg
System 2 Knauf Außenwand + Oberputz
21,33 kg
System 3 Lochziegelmauerwerk, hochgedämmt + Oberputz
40,20 kg
Niedrigere CO2-Emissionen /
Weniger Umweltverschmutzung
Vergleichsberechnungen zeigen, dass der CO2Ausstoß bei der Materialherstellung einer Knauf
Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie um
rund 30% pro m2 Wand niedriger liegt als bei einer
ähnlichen Wand aus Mauerwerk.*
* Die Zahlen basieren auf Vergleichskalkulationen,
“Bauökonimische Analyse des Knauf AQUAPANEL® - Außenwand
von Prof. Dr.-Ing. Architekt Bert Bielefeld,
AEDIS ProManagebertbielfeld Universität Siegen”
Reduktion der Primärenergie
Die
Systeme der Knauf Außenwand weisen bei
gleichem U-Wert im Durchschnitt eine um 25%
geringere Wandstärke als Mauerwerkskonstruktionen
auf. Dieser Raum kann für eine zusätzliche
Wärmedämmung verwendet werden und senkt so den
Bedarf an Primärenergie für Heizung und Kühlung im
Gebäude.*
Ein
Knauf Außenwandsystem mit AQUAPANEL®
Technologie besitzt im Vergleich zu herkömmlichen
Massivbauweisen nur rund 30% der Baumasse
pro m2 Wand (und rund 25% im Vergleich zu
Betonkonstruktionen). Dadurch wird der Bedarf an
Primärenergie bei der Materialherstellung gegenüber
herkömmlichen Baumethoden um bis zu 50% gesenkt.*
Geringerer Verbrauch natürlicher
Ressourcen
Geringerer
Einsatz natürlicher Ressourcen während der
Herstellung aufgrund geringerer Baumasse als wesent­
licher Beitrag zu einer nachhaltigen Bauweise.
Niedrigere
Transport- und Energiekosten aufgrund
des leichteren Gewichts.
Wassereinsparung
bei der Verarbeitung aufgrund
der Trockenbauweise.
Einfache
Demontage/Entsorgung am Ende der
Nutzungsdauer: Der Abfall kann nach Materialtypen
getrennt werden, wodurch das Abfallvolumen
reduziert wird und der Anteil an recyclebarem
Material höher ist.
* Die Zahlen basieren auf Vergleichskalkulationen, “Bauökonimische Analyse des Knauf AQUAPANEL® - Außenwand
von Prof. Dr.-Ing. Architekt Bert Bielefeld,AEDIS ProManagebertbielfeld Universität Siegen”
6 _ 7
Bauphysikalische Vorteile
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie bietet viele
Leistungsvorteile gegenüber herkömmlichen Mauerwerk.
Bauphysikalische Eigenschaften
Brandschutz: Feuerwiderstandsklasse 30-120 Minuten; nicht brennbare Bestandteile
(Baustoffklasse gemäß EN 13501: A1 nicht brennbar); die Knauf Außenwand mit
AQUAPANEL® Technologie erfüllt die bauaufsichtlichen Anforderungen.
Schallschutz: Rw,R= 61 dB sind bei einem Gewicht von 69 kg/m2 schnell zu erreichen.
Wärmeschutz: U-Wert= 0,28 W/m2K bei einer Wandstärke von nur 21,5 cm im Vergleich
zu 29,5 cm bis 36,5 cm Mauerwerk ggf. inkl. Dämmung.
Die bauphysikalischen Eigenschaften der Knauf Außenwand können durch Modifikation
der Systemkomponenten an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.
Schnelle und einfache Sanierung
Bestehende Ausfachungen können durch eine Knauf Außenwand mit AQUAPANEL®
Technologie ersetzt werden. Wegen des geringen Gewichts ist eine Verstärkung der
Primärkonstruktion in der Regel nicht erforderlich.
Vorgehängte Wandkonstruktionen bieten die Möglichkeit einer zusätzlichen
Wärmedämmung oder auch einer Fassadensanierung.
Einfacher Umbau und Umnutzung des Gebäudes sind möglich. Demontage und Montage
nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Änderungen des Grundrisses oder des Brand- und
Lärmschutzkonzeptes sowie Aufstockungen können schnell und einfach umgesetzt werden.
Erdbebensicheres Bauen
Aufgrund des geringeren Gewichts als statische Eigenlast zeigen sich die Systeme
der Knauf Außenwand als ideale Konstruktion für erdbebengefährdete Gebiete.
Leichtbaukonstruktionen haben eine geringere Versagenswahrscheinlichkeit und im
Versagensfall ein geringeres Schadenspotenzial. Im Falle eines Erdbebens können
Sanierung und Reparatur einfacher ausgeführt werden.
8 _ 9
Spektakuläres Design von renommierten Architekten:
Herzog & De Meuron
Innovative Gebäudehülle, die einen speziellen Gebäudeabschluss erfordert
Die Allianz Arena in München ist ein
Das Architekturbüro Herzog & De Meuron aus
eindrucksvolles Beispiel für die Vielseitigkeit
der Schweiz hat sich für eine spezielle Membran
der Knauf Außenwand mit AQUAPANEL Technologie.
als Außenhülle entschieden, die von 3M hergestellt
®
wurde. Eine vergleichbare Konstruktion wurde von
Die Außenwandkonstruktion der Allianz Arena
diesem Architekturbüro auch für das Nationalstadion
ist zwischen den Geschossen eingestellt. Die
in Peking (China) verwendet, das als Vogelnest
Unterkonstruktion ist eingefasst zwischen zwei
bezeichnet wird.
Lagen aus Knauf Feuerschutzplatten auf Knauf
CW 100 Profilen, die mit Mineralwolle ausgefacht
sind, und zwei Lagen aus AQUAPANEL® Cement
Board Outdoor auf der Außenseite.
10 _ 11
Konstruktionstypen der
Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie ist ein modulares System, geeignet für eine Vielzahl von
Gebäudetypen und -anforderungen. Die Liste gängiger Konstruktions­typen liefert einen Überblick über die
baulichen Möglich­keiten mit Knauf Trockenbau­komponenten
Die Detailplanung des Gebäudes hängt von den
lokalen und gebäudespezifischen bau­physi­kalischen
Anforderungen ab (Brand-, Schall-, Wärmeschutz).
Die Wahl der Dämmung hängt von den
bauphysikalischen Anforderungen ab.
Standardkonstruktionen
Flexible Variante für
die schnelle und einfache Montage
Außenwandkonstruktion direktbeplankt,
eingestellte Montage _______________________________ 14 - 19
Optimale Variante zur Reduktion
von Wärmebrücken
Außenwandkonstruktion direktbeplankt,
vorgestellte Montage _______________________________ 20 - 21
Für ein optimales Raumklima
Hinterlüftete Konstruktion: Außenwand als
Gebäudehülle hinter vorgehängter Fassade,
eingestellte Montage _______________________________ 22 - 25
Renovieren leicht gemacht
Vorgehängte Außenwandkonstruktion ________________ 26 - 27
Variante mit zusätzlicher Dämmung
Außenwandkonstruktion mit Wärmedämmverbundsystem
(WDVS) eingestellte Montage________________________ 28 - 29
12 _ 13
Flexible Variante für die schnelle und einfache Montage
Außenwandkonstruktion direktbeplankt
Eingestellte Montage: Einfachständerwerk
Einfache Gebäude wie Lagerhallen stellen keine
hohen Anforderungen an Schall- und Wärmedämmung.
Eine Außenwandkonstruktion mit direktbeplanktem
Einfachständerwerk ist hier ausreichend.
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
als eingestellte Konstruktion zwischen den Geschossen
ist eine schnelle und einfache Lösung.
Ö
Ä
Å
à
á
Ç
ä
â
Ñ
É
Ü
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Farbanstrich
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 30 Min., einlagige Beplankung ohne Dämmung
(≤ 120 Min., doppellagige Beplankung mit Knauf Insulation
Feuerschutz-Dämmplatte DPF-50)
Schallschutz (Rw,R)
≤ 48 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≥ 0,5 W/m2K, nur geeignet für z.B.
unbeheizte Räume, Garagen, Balkonbrüstung, etc.
1.Farbanstrich
2.AQUAPANEL® Klebe- und
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
3.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Armierungsband – außen
4.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
5.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
6.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
7.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
8.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
9.Knauf Insulation MetallbauDämmplatte FCB 035
10.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
11.Knauf Gipsplatte
14 _ 15
Flexible Variante für die schnelle und einfache Montage
Außenwandkonstruktion direktbeplankt
Eingestellte Montage: Doppelständerwerk
Objekte wie Bürogebäude stellen höhere
Anforderungen an die Wärmedämmung sowie den
Brand- und Schallschutz. Eine Außenwandkonstruktion
mit Doppelständerwerk, eingestellt zwischen den
Geschossen montiert, ist die Standardlösung für
einen schnellen und einfachen Fassadenaufbau.
1.Knauf Oberputz*
2.AQUAPANEL® Putzgrundierung
Ä
â
Ö
à
Ç É
ã
Ü
ä
â
Å
Ñ
á
3.AQUAPANEL® Klebe- und
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
4.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
5.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
6.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
7.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
8.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
9.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
10.Knauf Insulation FeuerschutzDämmplatte DPF-50
11.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
12.Knauf Diamant
* gemäß Kapitel
„Optionen für die Oberflächengestaltung der Außenwand“
(Seite 32 ff.)
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Knauf AQUAPANEL® Oberputz
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 90 Min. (CW-Metallprofile werden untereinander verlascht)
Schallschutz (R w,R)
≤ 64 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
16 _ 17
Flexible Variante für die schnelle und einfache Montage
Außenwandkonstruktion direktbeplankt
Eingestellte Montage: Doppelständerwerk mit Zwischenplatte
Für Einsatzbereiche wie zum Beispiel Krankenhäuser
gelten hohe bauphysikalische Anforderungen.
Die zusätzliche Zwischenplatte in dieser Konstruktion
der Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
mit eingesteller Montage zwischen den Geschossen
verbessert die Systemeigenschaften.
1. Klinkerriemchen mit flexiblem
Fliesenkleber
2.AQUAPANEL® Klebe- und
Ö
Ä
á
Å
á
à
Ç
â
Ñ
ä
É
Ü
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
3.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau plus AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
4.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
5.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
6.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
7.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
8.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
9.Knauf Insulation FeuerschutzDämmplatte DPF-50
10.Knauf Insulation Dampfbremsfolie
LDS und Dichtungsband LDS
11.Knauf Diamant
12.Knauf Diamant, insbesondere zur
Verbesserung der Standfestigkeit
der Knauf CW Metallprofile
Ü
ã
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Klinkerriemchen
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 90 Min. (CW-Metallprofile werden untereinander verlascht)
Schallschutz (Rw,R)
≤ 59 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
18 _ 19
Optimale Variante zur Reduktion von Wärmebrücken
Außenwandkonstruktion direktbeplankt
Vorgestellte Montage: Doppelständerwerk
Die vorgestellte Montage ist eine spezielle
Konstruktionsvariante für eine verbesserte Wärme­
dämmung des Gebäudes. Diese Bauweise eignet
sich zum Beispiel ideal für Büro- und Wohngebäude
in hochpreisigen Stadtlagen. Durch die Verlegung
der Dämmung vor die Geschossdecke werden
Wärmebrücken minimiert – eine Lösung, die den
Wärmeverlust im Winter auf ein Minimum reduziert und
im Sommer für ein komfortableres Raumklima sorgt.
1.Knauf Oberputz*
2.AQUAPANEL® Putzgrundierung
Ä
Å
Ç
à
Ö
â
à
à
á
É
Ü
ä
ã
ä
å
Ñ
á
3.AQUAPANEL® Klebe- und
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
4.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
5.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
6.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
7.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
8.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
9.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
10.L Metallprofile (korrosionsgeschützt;
stranggepresst bzw. gekantet)
11.Knauf Insulation MetallbauDämmplatte FCB 035
12.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
13.Knauf Diamant (2-lagig)
* gemäß Kapitel
„Optionen für die Oberflächengestaltung der Außenwand“
(Seite 32 ff.)
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Knauf AQUAPANEL® Oberputz
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 90 Min. (CW-Metallprofile werden untereinander verlascht +
Knauf Insulation Feuerschutz-Dämmplatte DPF-50)
Schallschutz (R w,R)
≤ 64 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
20 _ 21
Für ein optimales Raumklima
Hinterlüftete Konstruktion: Außenwand als Gebäudehülle hinter vorgehängter Fassade
Eingestellte Montage: Doppelständerwerk
Anwendung: mittlere und hohe Gebäude
Hinterlüftete Fassaden optimieren den Komfort innerhalb
Dieser Wandtyp eignet sich für einen schnellen
des Gebäudes, indem ein Kamineffekt geschaffen wird,
Gebäudeabschluss und ermöglicht eine stabile,
durch den warme Luft und Feuchtigkeit abgeführt werden.
wetterfeste Außenhülle.
Diese können mit allen marktüblichen Standard- und
Premium-Verkleidungsprodukten einschließlich regen­
offenen Varianten gestaltet werden (Standard-Glas- und
Aluminiumverkleidung sowie spezielle Granit- und
Sand­steinverkleidung). Die empfohlene Gebäudehülle
ist die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL®
Technologie mit AQUAPANEL® Cement Board Outdoor
(12,5 mm) als eingestellte Konstruktion zwischen den
Geschossen mit Einfach- oder Doppelständerwerk.
Ü
Ä
á
Ñ
É
Å
àâ
Ö
Ö
1.Granitsteinverkleidung
2.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
3.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
4.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
5.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
6.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
7.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
8.Knauf Insulation FeuerschutzDämmplatte DPF-50
9.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
10.Knauf Diamant (2-lagig)
Ç
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Granitsteinverkleidung
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 90 Min. (CW-Metallprofile werden untereinander verlascht)
Schallschutz (Rw,R)
≤ 64 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
22 _ 23
Für ein optimales Raumklima
Hinterlüftete Konstruktion: Außenwand als Gebäudehülle hinter vorgehängter Fassade
Eingestellte Montage: Doppelständerwerk mit Zwischenplatte
Anwendung: mittlere und hohe Gebäude
Gebäude in der Innenstadt und in hochpreisigen Lagen
müssen häufig hohe bauphysikalische Anforderungen
hinsichtlich der Wärmedämmung und
des Feuer- und Schallschutzes erfüllen. Die zusätzliche
Zwischenplatte in dieser hinterlüfteten Konstruktion,
bei der die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL®
Technologie als Gebäudehülle hinter der Verkleidung
fungiert, verbessert die Systemeigenschaften.
1.Aluminiumverkleidung mit
Unterkonstruktion
2.AQUAPANEL® Fugenspachtel
Ü
Ñ
â
á
à
É
Ä
Å
Ö
ä
Ö
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
3.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
4.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor (2x)
5.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
6.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
7.Knauf UW-Metallprofile
(korrosionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
8.Knauf Insulation FeuerschutzDämmplatte DPF-50
9.Knauf Diamant
10.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
11.Knauf Diamant (2-lagig)
Ç
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Aluminiumverkleidung
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
≤ 90 Min. (CW-Metallprofile werden untereinander verlascht)
Schallschutz (Rw,R)
≤ 64 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
24 _ 25
Renovieren leicht gemacht
Vorgehängte Außenwandkonstruktion:
Ästhetische Renovierung mit Dämmung
Eine Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
ist auch ideal für bereits bestehende Gebäude, die eine
ästhetische Aufwertung mit minimaler Betriebsunter­
brechung benötigen und für Objekte, bei denen die
ursprüngliche Wand erhalten bleiben soll. Risse,
Abblätterungen und andere Verschleißerscheinungen
an der Fassade verschwinden, da die vorgehängte
Wand ein neues Erscheinungsbild schafft. Fast jede
Oberflächengestaltung ist möglich und es können
absolut ebene, fugenlose Rundungen erzielt werden.
Eine zusätzliche Verstärkung der Primärkonstruktion ist
in den meisten Fällen nicht erforderlich.
Ä
Å
Ö
Ç
Ü
1.Farbanstrich
2.AQUAPANEL® Klebe- und
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
3.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Armierungsband – außen
4.Schrauben für Aluminiumprofile
5.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
6.Unterkonstruktion für vorgehängte
Wand (Aluminium)
7.Knauf Insulation FassadenDämmplatte TP 435 B
Ñ É
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Farbanstrich
Ständerachsabstand
625 mm
Bauphysikalische Kernwerte in Abhängigkeit der bestehenden Konstruktion
26 _ 27
Variante mit zusätzlicher Dämmung
Außenwandkonstruktion mit Wärmedämmverbundsystem (WDVS)
Eingestellte Montage: Einfachständerwerk
Wo eine Verbesserung des Wärmeschutzes und eine
Reduktion von Wärmebrücken erforderlich ist, kann
ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) außen auf
das bestehende System angebracht werden.
1.Knauf Oberputz*
2.Knauf WarmWand Basis
oder WarmWand Plus (WDVS)
3.AQUAPANEL® Klebe- und
à
â
Å
Ç
Ä
à
É
â
Ü
ã
ä
Ñ
á
Ö
Konstruktion
Systemeigenschaften
Oberflächengestaltung
Knauf Oberputzsystem gem. Knauf WarmWand Basis
oder WarmWand Plus
Ständerachsabstand
625 mm
Brandschutz
k.A.
Schallschutz
k.A.
Wärmedämmung (U-Wert)
≤ 0,28 W/m2K, Anforderungen der EnEV können deutlich
unterschritten werden
Armiermörtel – weiß
4.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
5.AQUAPANEL® Maxi Schrauben
6.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
7.AQUAPANEL® Tyvek®
Stucco Wrap™
8.Knauf CW Metallprofile
(korrosionsgeschützt)
9.Knauf UW-Metallprofile
(korrisionsgeschützt) mit
thermischer Entkopplung
10.Knauf Insulation MetallbauDämmplatte FCB 035
11.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
12.Knauf Diamant
* gemäß Kapitel
„Optionen für die Oberflächengestaltung der Außenwand“
(Seite 32 ff.)
28 _ 29
Energieeffizientes Bauen
Hinterlüftete Konstruktion: Außenwand als Sichtwand
Doppelständerwerk mit Holzrahmenkonstruktion
Fallbeispiel: Villa Åkarp, Malmö Ring, Schweden
Dies ist Schwedens energieeffizientestes Haus:
Durch die Verwendung des Knauf Außenwand mit
Ein “Plus-Energiehaus”, das nach Aussage des
AQUAPANEL® Technologie Doppelständersystems mit
Eigentümers mehr Energie generieren wird,
Dämmung wurden extrem hohe Anforderungen an den
als es verbraucht. Während der Bauphase wurden
Wärmeschutz erfüllt. Diese besondere
Aspekte wie Dämmung und Wärmebrücken, Fenster,
Wandkonstruktion erreicht bei einer Dämmung von
Luftdichtheit, Belüftung und Energieverbrauch geprüft.
400 mm und 545 mm einen U-Wert von 0,07 W/m2K.
Das Haus mit eineinhalb Geschossen und
150 Quadratmetern Wohnfläche wurde in
Holzrahmenbauweise errichtet.
1.Knauf AQUAPANEL® Oberputz
á
Ñ
Ä
Ö
Ç
à
Ü
É
Å
â
Ü
ä
ã
Konstruktion
Leistungsmerkmale
Oberflächengestaltung
Knauf AQUAPANEL® Oberputz
Ständerachsabstand
400 mm
Brandschutz
90 Min.
Schallschutz (R w,R)
68 dB
Wärmeschutz (U-Wert)
0,07 W/m2K
2.AQUAPANEL® Putzgrundierung
3.AQUAPANEL® Klebe- und
Armiermörtel – weiß mit
AQUAPANEL® Gewebe
4.AQUAPANEL® Fugenspachtel
– grau mit AQUAPANEL®
Fugenband (10 cm)
5.Lattung für Luftspalt
6.AQUAPANEL® Cement Board
Outdoor
7.Knauf Insulation HolzbauDämmplatte FCB 035
8.Holzrahmenkonstruktion
9.Spanplatte
10.Knauf Insulation LDS
Dampfbremsbahn, Verklebung
der Bahnenüberlappungen mit
Knauf Insulation LDS Soliplan
Haftklebeband
11.Holzlattung
12.Knauf Diamant
30 _ 31
Optionen für die Oberflächengestaltung der Außenwand
Es stehen Produkte von Knauf und anderen Anbietern zur Verfügung
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie eignet
sich für fast jede Art der Oberflächengestaltung: direkte
Beschichtung oder vorgehängte Dekorverkleidung (zur
Abdeckung der Gebäudehülle). Produkte sind von Knauf und
anderen Anbietern erhältlich. Einige Beispiele werden hier
gezeigt.
Knauf AQUAPANEL® Oberputz
Knauf AQUAPANEL® Oberputze
sind in 212 Farbnuancen erhältlich.
Farbanstrich
Steinverkleidung
Beachten Sie die Empfehlungen anderer Hersteller von Produkten für die Außenwandgestaltung.
Aluminium-
Klinkerriemchen mit
Außenwandfliesen mit
verkleidung
flexiblem Fliesenkleber
flexiblem Fliesenkleber
Glasverkleidung
32 _ 33
Optionen
für
dieOberflächengestaltung
Oberflächengestaltung
der Außenwand
altung
hengestaltung
Optionen
Optionen
derOptionen
Außenwand
für
der
fürdie
die
Außenwand
fürOberflächengestaltung
Oberflächengestaltung
die
der
derAußenwand
Außenwand
der Außenwand
Oberputze
Oberputze
Oberputze
von
vonKnauf
Knauf
von Knauf
Oberputze von Knauf
nr- in denOberputze
Oberputze
unter- Oberputze
von
vonKnauf
Knauf
vonlassen
Knauf
lassenOberflächen
lassen
Oberflächen
Oberflächen
ininden
denunterinunterden unterBauchützen schiedlichsten
die
schiedlichsten
Bauschiedlichsten
Strukturen
Strukturen
Strukturen
erstrahlen
erstrahlen
erstrahlen
und
undschützen
schützen
und schützen
die
dieBauBaudie Bauer
en-Oberflächensubstanz.
substanz.
substanz.
Verschiedene
Verschiedene
Verschiedene
Möglichkeiten
Möglichkeiten
Möglichkeiten
der
derOberflächenOberflächender Oberflächenes
n individuelles
gestaltung
gestaltung
gestaltung
geben
gebenjedem
geben
jedemBauvorhaben
jedem
Bauvorhaben
Bauvorhaben
ein
einindividuelles
individuelles
ein individuelles
uch
e dem Anspruch
Profil.
Profil.Das
Das
Profil.
Ergebnis
Ergebnis
Das Ergebnis
sind
sindOberflächen,
Oberflächen,
sind Oberflächen,
die
diedem
dem
die
Anspruch
Anspruch
dem Anspruch
ht
ühelos gerecht
an
anhöchste
höchste
an höchste
Funktionalität
Funktionalität
Funktionalität
und
undÄsthetik
Ästhetik
und Ästhetik
mühelos
mühelos
mühelos
gerecht
gerechtgerecht
werden.
werden.
werden.
Knauf
Scheibenputze
Knauf
Knauf
Rillenputze
Rillenputze
Knauf
Knauf
Rillenputze
Knauf
Scheibenputze
ScheibenputzeKnauf Kratzputz
Knauf
Kratzputz
Knauf
Rillenputze
auf Rillenputze
Knauf
Knauf
Knauf
Modellierputze
Kratzputz
Kratzputz
Knauf
Kratzputz
Knauf Modellierputze
Kna
Kn
Kn
Knauf Filzputz
Der
Rillenputz
ist eine
fürScheibenDer Rillenputz
Rillenputz
einistist
klassischer
eine
Putzstruktur,
für für
Kratzputz
einmag
klassischer
Oberputz
WerA
nFür
Für
die
Für
Putzstruktur
Putzstruktur
die
Putzstruktur
eines
einesPutzstruktur,
Knauf
Knauf
eines ScheibenKnauf
ScheibenDer
Derist Rillenputz
eine
ist Putzstruktur,
eineOberputz
Putzstruktur,
für
Wer
Kratzputz
Ausgefallenes
Kratzputz
istist etwas
ein
istklassischer
ein
und
etwas
Oberputz
für beOberputz
Wer
Rillenputz
istdie
eine
Putzstruktur,
für
Kratzputz
istKratzputz
ein
klassischer
Oberputz
Wer Ausgefallenes
mag
und
für
be-klassischer
Wer
ein Wer
dezent
sonde
die
ein rundem
Mörtel
mit
rundem
Strukturkorn
mit
die
einer
ein
feinen
Mörtel
bis
mitgroben
rundem
Strukturkorn
Es Strukturen
mit einer
einer
feinen
bis
groben
Körnung.
Es ist mit
mn Mörtel
putzes
putzes
putzes
wird
wirdein
ein
wird
Mörtel
Mörtel
ein Mörtel
mit
mitgebrochenem
gebrochenem
mitmit
gebrochenem
die
die
Mörtel
ein Körnung.
Mörtel
mit
rundem
mit
rundem
Strukturkorn
Strukturkorn
sondere
mit
mit
Strukturen
feinen
einer
bis
feinen
übrig
groben
bis
hat,groben
entscheidet
Körnung.
Körnung.
Es
Es
wünsch
sonde
mit
Strukturkorn
einer feinen
bisein
groben
Es Körnung.
sondere
übrig
hat, entscheidet
wünscht,
einer
sichErfüf
mit
einerStrukturkorn
Glättkelle
aufgetragen,
scharf
mitein
einer
sehr
Glättkelle
eckiges
Splittkorn
aufgetragen,
eingesetzt,
scharf
wird
ein
sehr
eckiges
Splittkorn
eingesetzt,
a-ner Glättkelle
Strukturkorn
Strukturkorn
mit
mit einer
einer
mit
Glättkelle
Glättkelle
einer Glättkelle
aufgetraaufgetramit
einer
mit Glättkelle
einer
Glättkelle
aufgetragen,
aufgetragen,
scharf
scharf
sich
wird
fürein
den
wird
sehr
Modellierputz.
ein
eckiges
sehr wird
eckiges
Splittkorn
Splittkorn
eingesetzt,
wird
in
eingesetzt,
bestens
sich
aufgetragen,
scharf
wird
einaufgetrasehr wird
eckiges
Splittkorn
eingesetzt,
sich
für den
Modellierputz.
Dieser
inDieser
bestens
beraten.
belieb
abgezogen
und
gerieben
wird.
So
bildet
das
abgezogen
sichKorn-an-Korn-Struktur
durchund
und
eine
gerieben
Korn-an-Korn-Struktur
wird.So
So
bildet
das
sich
durch
eine
Korn-an-Korn-Struktur
egen,
gen,
auf
auf
gen,
Kornstärke
Kornstärke
auf
Kornstärke
abgezogen
abgezogen
abgezogen
und
und
geriegerieund durch
gerieabgezogen
abgezogen
gerieben
und gerieben
wird.
wird.
bildet
So bildet
beliebiger
das
sich
das
Dicke
durch
sichund
aufgetragen
eine
durch
Korn-an-Korn-Struktur
eine und
Korn-an-Korn-Struktur
anschlieglatte
belieb
zogen und
gerieben
wird.
So
bildet
das
sich
eine
beliebiger
Dicke
aufgetragen
anschlieglatte Oberfläche
uO
ßend
eine
mehr oder
weniger ausgeprägte
sicheine
eine
mehr
Nach
oder
dem
weniger
Erhärten
ausgeprägte
wird
dieganz ßend
auszeichnet.
Nach
dem
Erhärten
wird
die
ben.
ben.
ben.
sich
sich
mehr
eineoder
mehr
weniger
oder
ausgeprägte
ausgeprägte
auszeichnet.
ganz
auszeichnet.
nach
Nach
Geschmack
dem
Nach
Erhärten
dem mit
Erhärten
wird
einer
die
wirdStrukturie
die
mit
ßend
der
ne mehrsich
oder
weniger
ausgeprägte
auszeichnet. auszeichnet.
Nach
dem
Erhärten
wird
die weniger
ßend
nach
Geschmack
mit
einer
mit
deren
Kelle
dieististsich
jeistverschmutzungsarnach
Oberfläche
Rillenstruktur,
mitdie
die
einem
sich
Nagelbrett
jesich
nachjeKorngröße
Korngröße
(EdelOberfläche
mit Spachtel
einem
Nagelbrett
(Edelr-truktur,Rillenstruktur,
Das
Dassich
Ergebnis
Ergebnis
Das
Ergebnis
eine
eine
verschmutzungsareineKorngröße
verschmutzungsarRillenstruktur,
sich
die
je
nach
nach
Korngröße
Kelle
Oberfläche
oder
Oberfläche
einem
mit
einem
mit einem
Nagelbrett
frei strukturiert.
Nagelbrett
(EdelKelle
wi
die
je nach
Korngröße
Oberfläche mit
einemRillenstruktur,
Nagelbrett
(EdelKelle
oder einem
Spachtel
frei
strukturiert.
putz
wird (Edelmitputz
der
Ke
Werd
wesentlich
unterscheidet.
putzkratzer)
wesentlich
ansatzlos
voneinander
und
unterscheidet.
durchgehend
putzkratzer)
ansatzlos
und durchgehend
durchgehend
h
me,
me, ausgeprägte
ausgeprägte
me,voneinander
ausgeprägte
Struktur,
Struktur,
Struktur,
die
die –– putzkratzer)
jedie
je nach
nach
– je nach
wesentlich
wesentlich
voneinander
voneinander
unterscheidet.
unterscheidet.
Werden
putzkratzer)
die
putzkratzer)
strukturierten
ansatzlos
ansatzlos
und
Flächen
und
anschlietelWerde
aufg
ntlich
voneinander
unterscheidet.
ansatzlos
und
durchgehend
Werden die strukturierten
Flächen
anschlieteldurchgehend
aufgetragen
und
ßend
gekratzt.entsteht
Hierdurch
entsteht die typische,
gekratzt.
Hierdurch
entsteht
die typische,
typische,
k
Korngröße
Korngröße
Korngröße
–– eine
eine–unterschiedliche
unterschiedliche
eine unterschiedliche
Optik
Optik Optik
gekratzt.
noch
gekratzt.
Hierdurch
mit
einer
Hierdurch
Quaste
entsteht
entsteht
die
die
ent-typische,
scheibe
ßend
gekratzt.
Hierdurch
die typische,
ßend noch mitßend
einer
Quaste
verbürstet,
ent-verbürstet,
scheibe
abgefilzt.
D
steht
edelKratzputzstruktur.
anmutende Kratzputzstruktur. steht eine verwaschene
edel
anmutende
Kratzputzstruktur.
erzielt.
erzielt.erzielt.
steht
edel
eine
anmutende
edel
verwaschene
anmutende
Kratzputzstruktur.
Struktur.
Kratzputzstruktur.
Struktur
steht
edel anmutende
Struktur.
Strukturkorn an
der eO
Prod
Produkte
von
Produkte
Produkte
von
von
Knauf:
Knauf:
Produkte
von
Knauf:
Produkte
Produkte
Produkte
von
vonKnauf:
Knauf:
Knauf:
von Knauf: Produkte von
Produkte
Produkte
von
Knauf:
von Knauf: Produkte von
Produkte
Produkte
Produkte
von
von
Knauf:
Knauf:
von Knauf: Produkte von
Produ
Prod
ukte von
Knauf:
Knauf:
Knauf:
Kn
Mak3 Pro,
SM7
240, Noblo,
Addi
R SPConni
RP240,
240,
Addi
SP
SP260,
260,
Conni
260,S,
Conni
S,Kati
KatiS,S,Addi
Kati
AddiS,SSAddi SMak3
RP
RPAddi
240,RRAddi R
Mak3
Mak3
Carrara
Noblo
SM70
0, AddiRPNoblo,
RNoblo,
Mak3
SM700 Pro, SM700
Carrara
Noblo Filz, SM700
Knauf
KnaufFarbservice
Farbservice––Ihr
IhrWeg
Wegzur
zurFarbe
Farbe
Knauf
KnaufFarbservice
Farbservice––Ihr
IhrWeg
Wegzur
zurFarbe
Farbe
Oberputze
Oberputze schützen
schützen die
die Fassade
FassadeOberputze
Oberputze
und
und
schützen
schützen die
die Fassade
Fassade und
und
zeichnen
zeichnensich
sichdurch
durcheine
eineVielfalt
VielfaltananStrukzeichnen
zeichnen
Struk- sich
sichdurch
durcheine
eineVielfalt
Vielfaltan
anStrukStrukturen,
turen,Formen
Formenund
undFarben
Farbenaus.
aus.
turen,
turen,Formen
Formenund
undFarben
Farbenaus.
aus.
Das
Das Knauf
Knauf PutzPutz- und
und Farbensortiment
Farbensortiment
Das
Das Knauf
Knauf PutzPutz- und
und Farbensortiment
Farbensortiment
bietet
bietethöchste
höchsteQualität
Qualitätfürfürattraktive
attraktive
bietet
bietet
GeGe-höchste
höchste Qualität
Qualität für
für attraktive
attraktive GeGestaltung
staltungmit
mitOberputzen
Oberputzenund
undFarben.
Farben.
staltung
Das
staltung
Das mit
mitOberputzen
Oberputzenund
undFarben.
Farben.Das
Das
Zusammenspiel
Zusammenspiel von
von witterungsbeständiwitterungsbeständiZusammenspiel
Zusammenspiel von
von witterungsbeständiwitterungsbeständigen,
gen, wirtschaftlichen
wirtschaftlichen Oberputzen
Oberputzengen,
gen,
und
und wirtschaftlichen
wirtschaftlichen Oberputzen
Oberputzen und
und
Fassadenfarben
Fassadenfarben garantiert
garantiert hochwertige
hochwertige
Fassadenfarben
Fassadenfarben garantiert
garantiert hochwertige
hochwertige
Oberflächen.
Oberflächen.
Oberflächen.
Oberflächen.
Doch
Dochmit
mitder
derWahl
Wahlder
derOberputzstruktur
Oberputzstruktur
Doch
Doch mit
mit der
der Wahl
Wahl der
der Oberputzstruktur
Oberputzstruktur
steht
stehtauch
auchdie
dieFarbwahl
Farbwahlan.
an.Hier
Hieruntersteht
steht
unter-auch
auch die
die Farbwahl
Farbwahl an.
an. Hier
Hier unterunterstützt
stütztSie
Sieder
der„Knauf
„KnaufFarbservice“,
Farbservice“,stützt
stützt
das
das Sie
Sie der
der „Knauf
„Knauf Farbservice“,
Farbservice“, das
das
Online-Tool
Online-Toolzur
zurFarbberatung
Farbberatungund
undObjektObjektOnline-Tool
Online-Toolzur
zurFarbberatung
Farbberatungund
undObjektObjektgestaltung.
gestaltung.Realisieren
RealisierenSie
Siehier
hier––unabgestaltung.
gestaltung.
unabRealisieren
Realisieren Sie
Sie hier
hier –– unabunabhängig
hängigvon
vonTag
Tagund
undUhrzeit
Uhrzeit––Ihre
IhreGestalGestalhängig
hängigvon
vonTag
Tagund
undUhrzeit
Uhrzeit––Ihre
IhreGestalGestaltungswünsche
tungswünscheauch
auchfürfürIhrIhreigenes
eigenesObjekt.
Objekt.
tungswünsche
tungswünscheauch
auchfür
fürIhr
Ihreigenes
eigenesObjekt.
Objekt.
Knauf
KnaufFarbservice
Farbservice––einfach
einfachausprobieren.
ausprobieren.
Knauf
KnaufFarbservice
Farbservice––einfach
einfachausprobieren.
ausprobieren.
Bei
BeiInteresse
Interessefragen
fragenSie
Sieeinen
einenVerarbeiter
Verarbeiter
Bei
BeiInteresse
Interessefragen
fragenSie
Sieeinen
einenVerarbeiter
Verarbeiter
aus
ausunserer
unsererFachunternehmer-Empfehlung.
Fachunternehmer-Empfehlung.
aus
ausunserer
unsererFachunternehmer-Empfehlung.
Fachunternehmer-Empfehlung.
www.knauf.de/farbservice
www.knauf.de/farbservice www.knauf.de/farbservice
www.knauf.de/farbservice
KnaufFilzputze
Filzputze
Knauf
Knauf
KnaufModellierputze
Modellierputze
Knauf
KnaufBuntsteinputz
Buntsteinputz
Knauf
KnaufFilzputze
Filzputze
Knauf
KnaufBuntsteinputz
Buntsteinputz
Buntsteinputz
hoch widerstandsfähig,
widerstandsfähig,
Wer ein
ein
dezentes
Erscheinungsbild
sfür
für
bebeWer
Erscheinungsbild
istist hoch
Wer
Wer
Ausgefallenes
Ausgefallenes
mag
magdezentes
und
und
etwas
etwasfür
für
bebeWer
Wer ein
ein Buntsteinputz
dezentes
dezentes Erscheinungsbild
Erscheinungsbild
Buntsteinputz
Buntsteinputz istist hoch
hoch widerstandsfähig,
widerstandsfähig,
auch
gegenüber
Umweltschadstoffen
undgegenüber
cheidet
wünscht,
mit
einer
gefilztenPutzstruktur
Putzstruktur
heidet
wünscht,
ististmit
einer
gefilzten
gegenüber
Umweltschadstoffen
und
sondere
sondere Strukturen
Strukturen
übrig
übrig
hat,
hat,
entscheidet
entscheidet
wünscht,
wünscht,ististauch
mit
miteiner
einer
gefilzten
gefilzten
Putzstruktur
Putzstruktur
auch
auch
gegenüber Umweltschadstoffen
Umweltschadstoffen und
und
bestens
beraten.
vermeidet
einevöllig
völlig beraten.
Mikroorganismen.
Aufgetragen
Kornwird
wird
inin
beraten.
ErErvermeidet
Mikroorganismen.
Kornsich
sich
für
fürden
denbestens
Modellierputz.
Modellierputz.
Dieser
Dieser
wird
wirdinineine
bestens
bestens
beraten.
ErEr vermeidet
vermeidetAufgetragen
eine
eine
völlig
völlig inin Mikroorganismen.
Mikroorganismen.
Aufgetragen
Aufgetragen inin KornKornglatte
Oberfläche
und
hältsich
sichzugleich
zugleich
stärkeund
undglattgezogen
glattgezogen
mitder
derTraufel,
Traufel,
anschlienschlieglatte
Oberfläche
hält
stärke
mit
beliebiger
beliebigerDicke
Dicke
aufgetragen
aufgetragen
und
und
anschlieanschlieglatte
glatte Oberfläche
Oberfläche
und
hält
hält
sich
sich zugleich
zugleich
stärke
stärke und
und glattgezogen
glattgezogen mit
mit der
der Traufel,
Traufel,
mit
deren
Strukturierung
zurück.Ein
Ein
Filzentstehendurch
durch
dievielfältigen
vielfältigen
Natursteiniteiner
einer ganz
deren
Strukturierung
zurück.
Filzentstehen
die
ßend
ßend
ganzmit
nach
nach
Geschmack
Geschmack
mit
mit einer
einer
mit
mit
deren
deren Strukturierung
Strukturierung
zurück.
zurück.
Ein
Ein FilzFilz-Natursteinentstehen
entstehendurch
durchdie
dievielfältigen
vielfältigenNatursteinNatursteinputzwird
wird
mitder
der
Kelle
odereinem
einemSpachSpachkörnungen
ausdrucksvolle
Oberflächen
mit
ukturiert.
turiert.
mit
Kelle
oder
körnungen
Oberflächen
mit
Kelle
Kelle oder
oder putz
einem
einem
Spachtel
Spachtel
frei
frei
strukturiert.
strukturiert.
putz
putzwird
wirdmit
mit
der
derKelle
Kelleausdrucksvolle
oder
odereinem
einemSpachSpachkörnungen
körnungen
ausdrucksvolle
ausdrucksvolleOberflächen
Oberflächenmit
mit
tel
aufgetragen
undmit
mit
einerSchwammSchwammeinem
Waschputzeffekt.
eignetsich
sich
ide-Waschputzeffekt.
anschlienschlieaufgetragen
und
einer
einem
Waschputzeffekt.
ErEreignet
ideWerden
Werdendie
dietelstrukturierten
strukturierten
Flächen
Flächen
anschlieanschlietel
tel aufgetragen
aufgetragen
und
und
mit
mit einer
einer SchwammSchwammeinem
einem
Waschputzeffekt.ErEreignet
eignetsich
sichideidescheibe
abgefilzt.
Dadurchwird
wirddas
dasfeine
feine abgefilzt.
Sockelflächen,
Treppenhäuser
und
stet,
ent-noch
et,
entDadurch
alalfürfürSockelflächen,
Treppenhäuser
und
ßend
ßend
nochscheibe
mit
mit
einer
einerabgefilzt.
Quaste
Quasteverbürstet,
verbürstet,
ententscheibe
scheibe
abgefilzt.
Dadurch
Dadurch
wird
wirddas
das
feine
feine
alal
für
für Sockelflächen,
Sockelflächen, Treppenhäuser
Treppenhäuser und
und
StrukturkornStruktur.
ander
derOberfläche
Oberflächesichtbar.
sichtbar.
Hauseingänge.
Strukturkorn
an
Hauseingänge.
steht
stehteine
eineverwaschene
verwaschene
Struktur.
Strukturkorn
Strukturkorn
an
ander
derOberfläche
Oberflächesichtbar.
sichtbar.
Hauseingänge.
Hauseingänge.
Produkte
vonKnauf:
Knauf:
von
Produkte
ProdukteProdukte
von
vonKnauf:
Knauf:
Noblo
Filz,SM700
SM700Pro
Pro
Noblo
Filz,
SM700
SM700Pro,
Pro,
Carrara
Carrara
Produkte
vonKnauf:
Knauf:
von
Produkte
ProdukteProdukte
von
vonKnauf:
Knauf:
Butz Pro
Noblo
NobloFilz,
Filz,Butz
SM700
SM700
Pro
Produkte
Produktevon
vonKnauf:
Knauf:
Butz
Butz
34 _ 35
Plattentypen und Oberflächengestaltung im Innenbereich
Für jede Anforderung gibt es die ideale Platte
Standard
Feuchteschutz
Brandschutz
Knauf Bauplatte
Knauf Bauplatte imprägniert
Knauf Fireboard
Die wirtschaftliche Gipsplatte GKB
für Basis-Systeme im Trockenbau.
Knauf Bauplatten werden in allen
Bereichen des Innenausbaus als wirt­
schaftliche Beplankung in TrockenbauSystemen ohne besondere Anforderungen
eingesetzt.
Die wirtschaftliche Gipsplatte GKBI
für Basis-Systeme im Trockenbau.
Knauf Bauplatten imprägniert werden in
allen Bereichen des Innenausbaus als
wirtschaftliche Beplankung in TrockenbauSystemen in gemäßigten Feuchträumen
eingesetzt.
Die Spezial - Gipsplatte A1 für den
hochwertigen Brandschutz.
Knauf Fireboard Gipsplatten werden in
Trockenbau-Systemen eingesetzt, die
insbesondere optimierte Brandschutzlösungen bieten.
Knauf Massivbauplatte
AQUAPANEL® Cement Board
Indoor
Die feste Gipsplatte GKF für
massiven Charakter im Trockenbau.
Knauf Massivbauplatten werden in allen
Bereichen des Innnenausbaus als
Beplankung in Trockenbau-Systemen mit
gesteigerten Brand- schutzanforderungen
eingesetzt.
Die ideale Innenbeplankung der Knauf
Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie in
Nass- und Feuchträumen, auch geeignet in
Spritzwasser­bereichen mit erhöhten Anforde­
rungen. AQUAPANEL® Cement Board Indoor
ist 100% wasser­beständig und der ideale
Fliesen­träger bereits bei einlagiger Beplan­k­ung.
Die Bauplatte besteht aus Portland­zement mit
Zuschlag­stoffen und ist beidseitig mit einem
beschichteten Glasgittergewebe armiert.
Die Enden sind geschnitten, die Kanten sind
mit Gewebe verstärkt (EasyEdge®).
Schlag- und Stoßfestigkeit
Schallschutz
Mögliche Oberflächengestaltungen:
Knauf
Farbanstrich
Knauf Diamant
Knauf Silentboard
Die besondere Gipsplatte GKFI für
den hochwertigen Trockenbau.
Knauf Diamant wird in allen Bereichen des
Innenausbaus als Beplankung in
hochwertigen Trockenbau - Systemen mit
erhöhten Schallschutzanforderungen
Brandschutzan-forderungen,
Anforderungen an die Robustheit in
gemäßigten Feuchträumen eingesetzt.
Die Schallschutzplatte GKF für höch­
sten Schallschutz im Trockenbau.
Knauf Silentboard Schallschutzplatten werden in allen Bereichen des Innenausbaus als
Beplankung und Nachrüstung von Trockenbau-Systemen mit Brandschutzanforderungen
und höchsen Schallschutzanforderungen eingesetzt.
Tapete
Fliesen
Verkleidungen
36 _ 37
Optionen für die Oberflächengestaltung im Innenbereich
Für die perfekte Oberflächengestaltung
Keramikfliesen Q1
1.
2.
3.
4.
5.
6.
AQUAPANEL® Cement Board Indoor
AQUAPANEL® Maxi Schrauben
AQUAPANEL® Fugenkleber (PU)
AQUAPANEL® Grundierung
Knauf Fliesenkleber
Keramikfliesen
Ç
Ö
Ñ
É Ä
Å
Dekorputz Q2
1.
2.
3.
4.
5.
Ñ
É
Ç
Ä
Å
Knauf Gipsplatte mit HRAK-Kanten
Knauf Schnellbauschrauben
Knauf Uniflott
Knauf Tiefengrund/Grundol
Knauf Innenputz-Systeme
Q1
Q2 (Standard)
Q3
Q4
Qualitätsstufe der Oberfläche
Verspachtelte Oberfläche
Glatte Oberfläche für normale
optische Anforderungen
Glatte Oberfläche für höhere
optische Anforderungen
Glatte Oberfläche für hohe optische
Anforderungen
Ästhetische Anforderungen
Keine
Normal
Verfeinert. Wenige Grate und
Riefen unter direktem Licht.
Schattierungen sind bei flachem
Lichtwinkel noch möglich
Sehr hoch. Minimales Auftreten von
Graten und Riefen. Schattierungen,
die bei flachen Lichtwinkeln sichtbar
sind, wurden weitgehend beseitigt.
Tapeten Q2
Ö
Ñ
É
1. Knauf Gipsplatte mit HRAK-Kanten
2. Knauf Trockenwandschrauben
3. Knauf Uniflott
4. Knauf Tiefengrund
5. Tapete
6. Anstrich
Ç
Ä
Å
Farbanstrich Q4
1.
2.
3.
4.
5.
Ñ
Knauf
Knauf
Knauf
Knauf
Farbe
Gipsplatte mit HRAK-Kanten
Schnellbauschrauben
Uniflott
Readygips
É
Ç
Ä
Å
38 _ 39
Fugen- und Flächenspachtel
Eine Auswahl an Spachtelmassen für jeden Anwendungsbereich
Für Gipsplatten
Q1- Q4
Knauf Uniflott:
Gips-Spachtelmasse zur Handverspachtelung von
Trockenbau-Systemen
Knauf Uniflott wird verwendet zum Verspachteln von Hand bei Gipsplatten,
Verbundplatten mit HRK (halbrunde Kante) oder HRAK (halbrunde abgeflachte
Kante) ohne Bewehrungsstreifen an den kartonummantelten Kanten, gelochten
Gipsplatten mit Kantenausbildung SK (Schnittkante) oder FF, z. B. Knauf Cleaneo®
Akustik Platten, Knauf Brio-Elementen sowie Brio-Verbundelementen oder Knauf
Fertigteilestrich TUB.
Knauf Trias:
Gips-Spachtelmasse zur Handverspachtelung von
Trockenbau-Systemen
Knauf Trias wird verwendet zur Fugenverspachtelung von Hand bei Gipsplatten
oder Verbundplatten mit HRK (halbrunde Kante) oder HRAK (halbrunde abgeflachte
Kante) ohne Fugendeckstreifen an den kartonummantelten Kanten, Gipsplatten mit
AK (abgeflachte Kante, speziell bei Knauf Horizonboard) mit Fugendeckstreifen,
vorzugsweise Knauf Fugendeckstreifen Kurt, gelochten Gipsplatten mit Kanten­
ausbildung SK (Schnittkante) oder FF, z. B. Knauf Cleaneo® Akustik Platten.
Knauf Fugenfüller Leicht:
Die Gips-Spachtelmasse für Trockenbau-Systemen
Knauf Fugenfüller Leicht ist eine Gips-Spachtelmasse zum Verspachteln von Hand
mit Bewehrungs-streifen, vorzugs­weise Fugendeckstreifen Kurt, bei Knauf Platten
mit HRAK (halbrunde abgeflachte Kante), HRK (halbrunde Kante), AFK (abgeflachte
Fasekante) und AK (abgeflachte Kante) Ansetzen von Knauf Platten und Verbund­
platten im Dünnbett­verfahren Füllen von Fehlstellen bei Knauf Platten, Kleben und
Überspachteln von Gips-Wandbauplatten, Kleben von Stuckprofilen.
Knauf Readygips:
Verarbeitungsfertige Gipsspachtelmasse
Knauf Readygips wird verwendet für tapezier- und beschichtungsfähige Spachtelung
von Wand- und Deckenputzen (Gips-, Kalk-, Kalkzement-Putzen), von Betonflächen und
Porenbeton im Innenbereich. Bei Gipsplatten, bevorzugt mit AK (abgeflachte Kante)
und mit SK (scharfkantig geschnittene Kante) zum Verspachteln von Hand oder mit
dem Spachtel­gerät Bazooka und Knauf Fugendeckstreifen Kurt. Als Feinausgleich
(Finish) auf Gips­platten­fugen, die mit Knauf Uniflott oder Knauf Fugenfüller Leicht
weitgehend flächenbündig verspachtelt sind, zur Erzielung von Oberflächenqualitäten
der Qualitätsstufe Q3.
Knauf Multi-Finish/Multi-Finish M:
Gips-Spachtelmasse und Dünnputz
Ausschließlich zur Verarbeitung mit der PFT RITMO Powercoat. Einzusetzen im
Innenbereich zum rationellen Verspachteln von unebenen und rauen Flächen, schließen
von Beton-Fertigteil­fugen, Löchern und Schlitzen, dünnlagiges Verputzen von ebenen
Unter­gründen, Herstellen von Ober­flächen der Qualitäts­stufe „Q4 geglättet“,
vollflächigen Verspachteln von Gipsplatten­oberflächen zur Herstellung der
Oberflächenqualität Q4 in Verbindung mit Knauf Putzgrund.
Für Zementbauplatten
Q1- Q4
AQUAPANEL® Fugen- und Flächenspachtel – weiß
für
Oberflächen der Qualitätsstufen Q1-Q3
vollflächig
vor dem Auftragen des Dekorputzes oder Farbanstrichs
zu verwenden
zur
Herstellung schlag- und stoßfester Wände
maschinell
sowie manuelle Verarbeitung
AQUAPANEL® Q4 Finish
für
Oberflächen bis zur Qualitätsstufe Q4 vom Boden bis zur Decke,
ohne Gewebeeinlage unabhängig von der Höhe
schnell
und einfach aufzutragen: keine vollflächige Armierung erforderlich
wasserbeständig:
einzusetzen in Bereichen mit einer Feuchtigkeit
von bis zu 95%
die
Wände können mit vielen glatten oder strukturierten Anstrichen
versehen werden
maschinell
sowie manuelle Verarbeitung
40 _ 41
Optionen für die Dämmung
Für Energieeffizienz und höchsten Wohnkomfort
Dämmstoffe aus vorwiegend natürlichen
Wärmeschutz:
Rohstoffen sowie das Luftdicht-Dämmsystem
Moderne Dämmstoffe sorgen dafür, dass die kostbare
LDS von Knauf Insulation bilden buchstäblich
Heizenergie im Winter nicht verloren geht und auch
den Kern der Knauf Außenwand mit
dafür, dass die sommerliche Hitze ausgesperrt wird.
AQUAPANEL
®
Technologie und sorgen für die
herausragenden Eigenschaften des Systems.
S
challdämmung:
Neben dem Wärmeschutz sorgen die
Systemkomponenten für hervorragenden Schallschutz.
Geräusche von außen können kaum in das Innere des
Gebäudes dringen.
Brandschutz:
Nicht brennbare Mineralwolle-Dämmstoffe, Zementund Gipsplatten verhindern die Ausbreitung von
Bränden effektiv.
Das formaldehydfreie Bindemittel ECOSE® Technology
von Knauf Insulation reduziert den Energiebedarf bei
der Herstellung von Dämmstoffen und verbessert auf
diese Weise die Energiebilanz des fertigen Produktes
Knauf Insulation Mineralwolle
Mineralwolle-Dämmstoffe nach DIN EN 13162
sind nicht brennbar, alterungsbeständig und
diffusionsoffen und leisten einen erheblichen Beitrag zur
Energieeffizienz von Gebäuden.
sowie des gesamten Gebäudes, in dem die Dämmprodukte verbaut werden.
Doch nicht nur in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit können die Mineralwolle-Dämmstoffe mit ECOSE Technology punkten: Handwerker,
die die Produkte getestet haben, stellen fest, dass
Glaswolle
sich die Mineralwolle-Dämmstoffe besonders ange-
Knauf Insulation Glaswolle-Dämmstoffe mit dem
nehm verarbeiten lassen. Ihr Vorteil zeigte sich in ei-
formaldehydfreien Bindemittel ECOSE® Technology sind
ner Befragung mit 840 teilnehmenden Handwerkern:
ideal für wirtschaftliche Außenwandsysteme mit hohen
Von 788 Personen haben 95% angegeben, dass Mi-
Anforderungen an den Wärme-, Brand- und Schallschutz.
neralwolle-Produkte mit ECOSE Technology weniger
jucken als herkömmliche Mineralwolle-Dämmstoffe.
Steinwolle
Die Steinwolle-Dämmplatten von Knauf Insulation
Auch optisch heben sie sich ab: Glaswolle-Dämm-
zeichnen sich durch ihren hohen Schmelzpunkt von
stoffe mit ECOSE Technology sind nicht mehr gelb,
Knauf
Knauf
Insulation
Insulation
GmbH
über
1.000°
C aus. GmbH
Sie
eignen sich hervorragend für
Konstruktionen
mit 8
besonderen
Anforderungen an den
Heraklithstraße
Heraklithstraße
8
Brandschutz.
D-84359
D-84359Simbach
SimbachamamInnInn
Telefon
Telefon+49
+49(0)8571
(0)857140-0
40-0
Knauf Insulation Luftdicht-Dämmsystem LDS
Telefax
Telefax+49
+49(0)8571
(0)857140-231
40-231
Das
System besteht
aus unterschiedlichen
www.knaufi
www.knaufi
nsulation.de
nsulation.de
Dampfbremsbahnen, Klebern und Manschetten.
[email protected]
[email protected]
nsulation.de
nsulation.de
sondern braun. Die Farbe entsteht auf natürliche
Weise im Produktionsprozess. Färbe- oder Bleichmittel kommen nicht zum Einsatz.
Die einzelnen Komponenten sind exakt aufeinander
abgestimmt und ermöglichen so die fachgerechte
Ausführung von Luftdichtheits-Schichten.
50 Jahre zertifiziertes Sicherheit
Außentemperatur -10˚C
Die Materialien und Materialverbindungen sind für
Dämmdicke:
14.4˚C
18.2˚C
0 cm
6 cm
18.6˚C
9 cm
18.9˚C
12 cm
19.0˚C
behaglich
Raumtemperatur
20˚C
unbehaglich
50 Jahre Alterungsbeständigkeit zertifiziert.
15 cm
Höhere Dämmdicken steigern die
Oberflächentemperatur, was für
mehr Behaglichkeit im Raum sorgt.
42 _ 43
Korrosionsschutz der Metallunterkonstruktion
der Knauf Außenwand AQUAPANEL® Technologie
Der Korrosionsschutz der metallischen Unterkonstruktion ist
geber die Konstruktion, ordnungsgemäße Wartung und
ein wichtiger Aspekt bei der Verwendung einer Knauf Au-
Pflege vorausgesetzt, auf Korrosion überprüfen und
ßenwand mit AQUAPANEL Technologie. Die Komponen-
Instandsetzungs­maßnahmen ergreifen soll.
®
ten der Metallunterkonstruktion – neben den Profilen sind
das Schrauben, Winkel und Verankerungsmittel – sind vor
• Niedrig (L – en: low) 2 bis 5 Jahre
Korrosion zu schützen. Werden außerdem verschiedene
• Mittel (M – en: medium)
5 bis 15 Jahre
Metalle kombiniert, ist in jedem Fall zusätzlich die Kompa-
• Hoch (H – en: high) über 15 Jahre
tibilität (Kontaktkorrosion) zu prüfen.
Da eine regelmäßige Inspektion an unzugänglichen BeDer Korrosionsschutz von tragenden dünnwandigen Bau-
reichen (wie der Unterkonstruktion der Knauf Außenwand)
teilen aus Stahl mit einer Blechdicke < 3 mm ist in der DIN
nicht ohne weiteres möglich ist, ist dies bereits bei der
55634 geregelt und damit für die Trockenbauprofile der
Auswahl des Korrosionssystems gemäß DIN 55634:2010-
Knauf Außenwand anzuwenden. Zunächst ist, in Anleh-
04, Kapitel 5.3 Schutzdauer, zu berücksichtigen.
nung an die DIN EN ISO 12944-2 „Korrosionsschutz von
Stahlbauten“ durch Beschichtung­ssysteme, die maßgeb-
Ein möglicher Beschichtungsaufbau für eine Korrosivitäts­
liche Korrosivitätskategorie durch den Planer vorzugeben.
kategorie C3 und einer hohen Schutzdauer ist gemäß
Als Hilfestellung zur standortbezogenen Wahl dient die
DIN 55634 zum Beispiel:
nachfolgende Tabelle der DIN 55634 mit Beispielen für
1.Bandverzinkung Z275, Sollschichtdicke 20 µm
mögliche Umgebungen:
2.Organische Beschichtung: Polyesterharz SP,
In vielen Anwendungsfällen ist von einer mäßigen Korrosi-
Sollschichtdicke 25 µm
onsbelastung, Korrosivitätskategorie C3, auszugehen, was
einer Umgebung „Stadt- und Industrieatmosphäre, mäßige
Verunreinigung durch Schwefeldioxid und Küstenbereiche
Die AQUAPANEL® Maxi Schrauben sind durch eine
mit geringer Salz­belastung“ entspricht. Durch die Umge­
spezielle Beschichtung ebenfalls korrosions­geschützt.
bungs­be­schreibung wird deutlich, dass Korrosion durch
Sie sind gemäß DIN EN ISO 9772 erfolgreich 720
Luftverunreinigung und Salzbelastung zusätzlich beschleu-
Stunden in einem Salzsprühnebeltest erprobt, dies
nigt wird.
enspricht Korrosivität Katogorie C4. Alle weiteren
Komponenten der Metallunterkonstruktion, wie Winkel,
Neben der Korrosivitätskategorie ist die geeignete Schutz-
Verankerungsmittel oder Systemunter­konstruktionen (bei
dauer der Konstruktion zu wählen. Die Schutzdauer steht
vorgehängten hinterlüfteten Fassaden), sind nach den
in keinem Zusammenhang mit der Gewährleistungszeit.
Angaben der Hersteller und den einschlägigen Normen
Sie gibt den Zeitraum an, innerhalb dessen der Auftrag­
in Bezug auf das Material bzw. Beschichtung zu wählen.
C1 unbedeutend
Korrosivitätskategorie bzw. Korrosionsbe­lastung *
niedrig
Schutzdauer
Beispiele für Umgebungen
außen
innen
Quelle: DIN 55634:2010-04, Tabelle 1
* nach DIN EN ISO 12944-2
|
mittel
| hoch
C2 gering
niedrig
|
mittel
| hoch
–
Atmosphäre mit geringer
Verunreinigung. Meistens ländliche
Bereiche.
Geheizte Gebäude mit neutralen
Atmosphären, z.B. Büros, Läden,
Schulen, Hotels.
Ungeheizte Gebäude, wo Kondesation
auftreten kann, z.B. Lager, Sporthallen
Metallprofile
Korrosionsgeschützte Metallprofile und Zubehör
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
Profildicke und Ständerachsabstand hängen von der
wird mit einer korrosionsgeschützten Metall­unter­
jeweiligen Windlast und den seismischen Belastungen ab.
konstruktion erstellt. Knauf bietet ein umfassendes
Für
Angebot an Profilen und Geometrien für alle
Standardanwendungen reichen Profile mit einer
Dicke von 0,6 mm aus*
Anwendungen.
Bei
höheren Anforderungen sollten UA-Profile mit
einer Dicke von 2 mm oder mehr verwendet werden
Knauf Metallprofile sind in Präzisionsarbeit hergestellte,
Je nach
Klimazone oder bei besonderen
hochwertige Stahlprofile, die der Metallunterkonstruktion
Wärmeschutz­anforderungen sollten geschlitzte
der Knauf Außenwand mit AQUAPANEL Technologie
Profile verwendet werden, um eine bessere
ihre Form verleihen.
Wärmedämmung der Konstruktion zu erreichen
®
CW-Profile
Geschlitzte Profile**
UW-Profile
Hutprofile**
**eingeschränkte Verfügbarkeit
UA-Profile und Winkel
C3 mäßig
niedrig
|
mittel
C4 stark
| hoch
niedrig
|
mittel
C5-I sehr stark (Industrie)
| hoch
niedrig
|
mittel
| hoch
C5-M sehr stark (Meer)
niedrig
|
mittel
| hoch
Stadt- und Industrieatmosphäre ,
mäßige Verunreinigungen durch
Schwefeldioxid. Küstenbereiche
mit geringer Salzbelastung.
Industrielle Bereiche und
Küstenbereiche mit mäßiger
Salzbelastung.
Industrielle Bereiche mit hoher Feuchte Küsten- und Offshorebereiche mit
und agressiver Atmosphäre
hoher Salbelastung.
Produktionsräume mit hoher
Feuchte und etwas Luftverun­
reinigug, z.B. Anlagen zur Lebens­
mittel­herstellung, Wäschereien,
Brauerien, Molkerien.
Chemieanlagen, Schwimmbäder,
Bootschuppen über Meerwasser.
Gebäude oder Bereiche mit nahezu
Gebäude oder Bereiche mit nahezu
ständiger Kondensation und mit starker ständiger Kondensation und mit starker
Verunreinigung.
Verunreinigung.
* siehe Broschüre Knauf AQUAPANEL® Außenwand Technik, Kapitel III. Technische Erläuterungen,
1.3 Vorbemessung der Unterkonstruktion gemäß Windlasten
44 _ 45
Mehr Gestaltungsfreiheit
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
macht eine neue, aufregende Formensprache möglich
Rundungen
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie
R
kann ganz einfach direkt auf der Baustelle auch in
gebogener Form gebaut werden. Es können konkave
und konvexe Wandformen gestaltet sowie Kuppeln und
Bögen gebildet werden.
Oberflächen
0,3m
r≥1m
0,9m
r≥3m
Eine völlig gleichmäßige und monolithisch fugenlose
Oberfläche ist auch auf großen Flächen möglich.
Außerdem lässt sich fast jede Oberflächengestaltung
realisieren, um dem Objekt Farbe, Effekte und
Eigenständigkeit zu geben.
Ausgewählte Zertifizierungen
1.
Zertifizierung der Knauf Außenwand AQUAPANEL® Technologie
1.1
Gebrauchstauglichkeit der
Direktbeplankte Systeme wurden Gebrauchs­tauglichkeitstests einschließlich Klima­
direktbeplankten und hinter­
kammertests unterzogen. (EOTA-Norm; Bericht Nummer 02.1.15/1 15. Juli 2003.)
lüfteten Systeme der Knauf
Hinterlüftete Systeme wurden Gebrauchs­tauglichkeitstests einschließlich Klima­kammer­
Außenwand mit AQUAPANEL®
tests unterzogen (EOTA-Norm; Bericht Nr. 01.1.01/1 18. Februar 2003.)
Technologie
1.2
Umwelt-Außenwandsystem
Die Knauf Außenwand mit AQUAPANEL® Technologie ist im Rahmen des nachhaltigen
Bauens durch WESSLING Beratende Ingenieure GmbH zertifiziert. Das Zertifikat UmweltAußenwandsystem beschreibt die Umweltleistung in Bezug auf den Primärenergie­bedarf
Zertifikat
und den CO2-Ausstoß. Sie soll die Entwicklung des umwelt- und gesundheits­verträglichen
®
Knauf AQUAPANEL Außenwand
®
Knauf AQUAPANEL Außenwand wurde hinsichtlich
des Primärenergiebedarfs und des CO2 Ausstoßes
betrachtet.
Ergebnis:
Bauens fördern. Die Umwelt-System­zertifizierung ist auf Datenbasis und Berechnungen für
Primärenergiebedarf 48 kWh/m2
CO2 Wert 21,33 kg CO2 /m2
Es handelt sich bei den ermittelten Werten um erste Einschätzungen und
Berechnungen mit GaBi 4: Software und Datenbank zur Ganzheitlichen Bilanzierung.
PE INTERNATIONAL GmbH, Stuttgart, April 2010
die Ökobilanzierung GaBi (LCA, Life Cycle Assessment) erstellt, analog zu den
Dipl.-Ing. Hans-Dieter Bossemeyer
Geschäftsführer
Ökobilanzierungen für Umwelt- Produktdeklara­tionen (EPD) nach ISO 14025, Typ III.
WESSLING Beratende Ingenieure GmbH
Oststraße 7 · 48341 Altenberge · www.wessling.de
2.
Produkt-Zertifizierungen
2.1
CE Zertifizierung
Europäische technische Zulassung
ETA-07/0173 wurde ausgestellt für
AQUAPANEL® Cement Board.
2.2
Baubiologisches Gutachten
Für AQUAPANEL® Cement Board wurde die europäische technische Zulassung ETA07/0173 ausgestellt. Sie ist nach ETA-07/0173 zertifiziert. Die ETA geht von einer
Nutzungsdauer der AQUAPANEL® Cement Board Outdoor von 50 Jahren aus.
AQUAPANEL® Cement Board ist 100% wasserbeständig und vollständig anor­ganisch.
Somit besteht kein Risiko der Schimmelbildung. Die Bauplatten erfüllen höchste
Anforderungen für eine sichere und hygienische Umgebung innerhalb des Gebäudes und
sind vom Institut für Baubiologie Rosenheim (IBR) in Bericht Nr. 3006-214 zertifiziert. Die
Knauf Gipsplatten sind ebenfalls vom Institut für Baubiologie zertifiziert.
2.3
Schlag- und Stoßfestigkeit
AQUAPANEL® Cement Board Outdoor wurde auf Schlag- und Stoßfestigkeit getestet. Von
der MPA Stuttgart wurde offiziell bestätigt, dass AQUAPANEL® Cement Board Outdoor
über die Festigkeit und Stärke verfügt, einem schweren Ballaufprall standzuhalten.
Außerdem erfüllt AQUAPANEL® Cement Board Outdoor die ASTM-Norm 1325/04.
2.4
Umwelt-Produktdeklaration (EPD)
AQUAPANEL® Cement Board Outdoor und AQUAPANEL® Cement Board Indoor sind im
Rahmen des nachhaltigen Bauens beim Institut für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) unter der
Deklarationsnummer EPD-KNA-2010111-D registriert. Die Umwelt-Produktdeklaration
(EPD) ist nach ISO 14025, Typ III erstellt.
2.5
Blauer Engel für Knauf Insulation
Zahlreiche Glaswolle-Dämmstoffe von Knauf Insulation mit dem formaldehydfreien
Bindemittel ECOSE Technology wurden für ihre Umweltfreundlichkeit und
Schadstofffreiheit mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.
2.6
Glaswolle-Dämmstoffe
Knauf Insulation Lueftdicht-Dämmsystem LDS: Die Materialien und Materialverbindungen
sind für 50 Jahre Alterungsbeständigkeit geprüft
und zertifiziert (s. S. 43).
46 _ 47
Ihre Ansprechpartner.
Verkauf Systemanwendungen
Architektenberater Knauf Außenwand
Systemeinweiser Nordwest
Region Nordwest
Michael Gradel
Dammstraße 21
47119 Duisburg
Tel. 0203 51927513
Fax 0203 51927514
Mobil 0175 9348193
[email protected]
Werner Hower
Kammstraße 7
58300 Wetter
Tel./Fax 02335 69296
Mobil 0171 2123195
[email protected]
Systemeinweiser Süd
Kai Niehausmeier
(Regionalverkaufsleitung)
Talstraße 42
32257 Bünde
Tel. 05223 65307-51
Fax 05223 65307-52
Mobil 0171 2123182
[email protected]
Holger Gieb
Jenaer Straße 8
86169 Augsburg
Tel. 0821 74909074
Fax 0821 74907051
Mobil 0171 2132134
[email protected]
Sascha Merschiewe
Borkenbergstraße 13
48249 Dülmen
Tel. 02594 917707
Fax 02594 917708
Mobil 0171 2123184
[email protected]
Systemeinweiser Ost
Thomas Hofmann
Tannenweg 11
35644 Hohenahr
Tel. 06444 9311-70
Fax 06444 9311-71
Mobil 0170 5719391
[email protected]
Andreas Hensel
Hönower Straße 39
12623 Berlin
Tel. 030 565550-38
Fax 030 565550-68
Mobil 0151 12688062
[email protected]
Martin Schwind
Lokomotivstraße 13
50733 Köln
Tel. 0221 12060515
Fax 0221 92289064
Mobil 0175 2232619
[email protected]
Kathrin Sräga
Minoritenweg 32
93047 Regensburg
Tel. 0941 58612-142
Fax 09323 3188810-67
Mobil 0151 72703040
[email protected]
Innendienst/Verkauf
Virginia Fritsche
Tel. 0231 9980-265
Fax 0231 9980-209
[email protected]
Aylin Örnekol
Tel. 0231 9980-254
Fax 0231 9980-209
[email protected]
Innendienst/Technik
Siegmar Grabowski
Tel. 0231 9980-234
Fax 0231 9980-236
[email protected]m
Uwe Haack
Lübnitzer Straße 40
14806 Belzig
Tel./Fax 033841 33071
Mobil 0171 2123187
[email protected]
Auftragsannahme/Disposition
Oliver Bratzke
(Fachleiter Logistik)
Tel. 0231 9980-241
Fax 0231 9980-210, -260
[email protected]
Peter Scholz
Tel. 0231 9980-245
Fax 0231 9980-210, -260
[email protected]
Zentralverkauf (Kooperationen)
Barbara Grube
Tel. 0231 9980-244
Fax 0231 9980-222
[email protected]
Ralph Hunecke
Ahornweg 69
51503 Rösrath
Tel. 02205 9053-54
Fax 02205 9053-55
Mobil 0171 2123191
[email protected]
Sven Schanze
Obershagener Straße 54
31311 Uetze
Tel. 05147 97938-04
Fax 05147 97938-05
Mobil 0151 14532487
[email protected]
Sven Schebaum
Altenhagener Straße 229a
33729 Bielefeld
Tel. 0521 98632863
Fax 0521 98632864
Mobil 0171 2123194
[email protected]
Bernd Schmidtke
Ellerwiesenweg 7
21514 Güster
Tel./Fax 04158 8427
Mobil 0171 2123189
[email protected]
Kiel
SCHMIDTKE
Hamburg
Schwerin
Region Süd
Bremen
Berlin
Hannover
SCHANZE
Thomas Karl
Gertrud-von-le-Fort-Straße 32 a
97074 Würzburg
Tel. 0931 7846151
Fax 0931 7844821
Mobil 0171 2123185
[email protected]
Mirco Kurth
Im Feuerhaupt 10/1
70794 Filderstadt
Tel. 07158 98022-19
Fax 07158 98089-18
Mobil 0171 4180452
[email protected]
Dieter Ullrich
Jordanstraße 1 B
66299 Friedrichsthal
Tel./Fax 06897 9990596
Mobil 0171 2123186
[email protected]
N. N. (Freiburg)
Mobil 0171 4907187
Magdeburg
Cottbus
NEUBERT
SCHEBAUM
HERRMANN
Dortmund
Leipzig
Köln
Dresden
Erfurt
HOFMANN
HUNECKE
Thomas Brand
Fichtenstraße 9
86551 Aichach-Ecknach
Tel./Fax 08251 52922
Mobil 0171 3109171
[email protected]
Robert Irlmeier
Gutenbergstraße 2
93093 Donaustauf
Tel. 09403 3511
Fax 09403 9529962
Mobil 0170 3334676
[email protected]
JOKELLE
MERSCHIEWE
Ullrich Huber
(Regionalverkaufsleitung)
Simonsöder Allee 31
84307 Eggenfelden
Tel. 08721 12679-10
Fax 08721 12679-12
Mobil 0171 4180453
[email protected]
DRECHSLER
Frankfurt
KARL
Würzburg
ULLRICH
Nürnberg
Saarbrücken
IRLMEIER
Stuttgart
KURTH
Region Ost
Gerald Herrmann
(Regionalverkaufsleitung)
Südstraße 2
04509 Delitzsch
Tel./Fax 034202 55019
Mobil 0170 5719388
[email protected]
Matthias Drechsler
Hans-Grade-Weg 6
99087 Erfurt
Tel./Fax 0361 2628753
Mobil 0170 5719389
[email protected]
München
N.N.
Freiburg
BRAND
Produktionsstandorte
Marcus Jokelle
Im Busch 10
15366 Dahlwitz-Hoppegarten
Tel. 03342 2521004
Fax 03342 2521005
Mobil 0151 72734498
[email protected]
KNAUF AQUAPANEL GmbH
Frank Neubert
Kleine Gasse 5
99762 Neustadt
Tel./Fax 036331 32183
Mobil 0171 2123190
[email protected]
Bülstringen
Hauptstraße 102
39345 Bülstringen
Tel. 039058 972-0
Fax 039058 972-27
Dortmund
Kipperstraße 19
44147 Dortmund
Tel. 0231 9980-01
Fax 0231 9980-138
Neuburg
Ruhrstraße 8
86633 Neuburg an der Donau
Tel. 08431 3081
Fax 08431 49661
30 _ 31
Notizen
50 _ 51
Technische Änderungen vorbehalten. Es gilt die jeweils aktuelle Auflage.
Unsere Gewährleistung bezieht sich nur auf die einwandfreie Beschaffenheit
unseres Materials. Konstruktive, statische und bauphysikalische Eigen­
schaften von Knauf Systemen können nur erreicht werden, wenn die
ausschließliche Verwendung von Knauf Systemkomponenten oder von Knauf
ausdrücklich empfohlenen Produkten sichergestellt ist. Verbrauchs-, Mengen
und Ausführungsangaben sind Erfahrungswerte, die im Falle ab­w eichender
Gegebenheiten nicht ohne weiteres übertragen werden können.
Alle Rechte vorbehalten. Änderungen, Nachdrucke und fotomechanische sowie
elektronische Wiedergabe, auch auszugsweise, bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung der KNAUF AQUAPANEL GmbH, Kipperstraße 19, 44147 Dortmund,
Deutschland.
AQUAPANEL® ist ein technologisch führendes und innovatives Bausystem.
Mit dem Systemgedanken wird von der Idee bis zur Projektfertigstellung
jeder einzelne Planungs- und Ausführungsschritt begleitet. AQUAPANEL®
Cement Board, Zubehör und die baubegleitende Unterstützung sind
aufeinander abgestimmt – Sie können sich des Ergebnisses gewiss sein.
www.knauf-aussenwand.de
AQUAPANEL® ist eine eingetragene Marke.
www.knauf-aquapanel.com
I D E E | D E S I G N | P L A N U N G | R E A L I S I E R U N G | F E R T I G S T E L LU N G
SKA dtsch. 02/13-D
Knauf Gips kg
Am Bahnhof 7 · 97346 Iphofen
Tel. (09 32 3) 31 0 · Fax (09 32 3) 31-277
E-Mail: [email protected]
Internet: www.knauf.de
Knauf Insulation GmbH
Heraklithstrasse 8 · 84359 Simbach am Inn
Tel. (08 57 1) 40-0 · Fax 09 85 71) 40-241
E-Mail: [email protected]
Internet: www.knaufinsulation.de
Knauf AQUAPANEL GmbH
Kipperstraße 19 · 44147 Dortmund
Tel. (02 31) 99 80 01 · Fax (02 31) 99 80-138
E-Mail: [email protected]
Internet: www.knauf-aquapanel.com
Herunterladen