Tirols Julia Kayser wird mit Spitzenpferd

Werbung
Tirols Julia Kayser wird mit Spitzenpferd Sterrehof’s Ushi Dritte im Großen Preis
von Oliva
Bei der mit 30.000 Euro dotierten Weltranglistenprüfung legte die Tirolerin "July "
Kayser, deren Reitkarriere einst im RC Kitzbühel begonnen hat, am vergangenen
Sonntag (20.03.) zwei astreine Runden hin.
Die österreichische A-Kaderreiterin blieb auf der 12-jährige Vigo d’ArsouillesTochter Sterrefof’s Ushi sowohl im Grundparcours, als auch im Stechen vom 1,45
Meter hohen CSI2* Grand Prix fehlerfrei.
Mit einer Spitzenzeit von 41, 89 Sekunden fehlten der Amazone am Ende lediglich
1,59 Sekunden zum Sieg, doch die zweifache Mutter, die nach der Geburt ihres
zweiten Kindes erst seit kurzem wieder voll im Einsatz ist, kann mit dem Ergebnis
mehr als zufrieden sein.
Den Grand Prix Sieg sicherte sich die Niederländerin Stefanie van den Brink
(Baronescha/40,30) vor Brasiliens Marlon Modolo Zanotelli (Valetta JX/40,67).
CSI2* Grand Prix über 1,45m Gold Tour
1. Stefani van den Brink (Niederlande) Baronescha, 0/40,30
2. Marion Mofolo Zanotelli (Brasilien) Valetta JX, 0/40,67
3. Julia Kayser (Österreich) Sterrehof’s Ushi, 0/41,89
4. Bliss Heers (USA) Contendra, 0/42,68
5. Dan Kremer (Israel) Renato du Jardin, 0/45,16
6. Eden Rafael (Deutschland) Tao du Gosset, 0/47,33
Herunterladen
Explore flashcards