Ostern in der Fränkischen Schweiz

Werbung
DEUTSCHLAND, KURZURLAUB, REISE INSPIRATION
Ostern in Deutschland
von Carolin Bauer
.entry-meta
Spannende Bräuche direkt vor der Tür: In Deutschland wird Ostern recht
unterschiedlich zelebriert. Die Reise führt von kunstvoll gestalteten
Osterbrunnen in Franken bis in den Spreewald. Dort können Besucher
slawische Bräuche wie Osterreiten entdecken. Osterfeuer, bunte Eier und
traditionelle Märkte sind dagegen weit verbreitet. Die besten Tipps von einer
Städtereise zu Ostern bis zum Kurzurlaub auf dem Land.
Sorbische Ostereier nach der KratzWachstechnik (Colorvision Uthoff, H
Ostern ist ein christliche Fest, bei dem der Auferstehung Jesu gedacht wird.
Zwei gesetzliche Feiertage bescheren im Frühjahr allen Deutschen ein langes
Wochenende. 2012 fällt Ostersonntag auf den 8. April. Das verlängerte
Wochenende beginnt bereits an Karfreitag, dem 6. April. Es reicht bis
Ostermontag, den 9. April. Genug Zeit also, um heimische Sitten und
Bräuche zu entdecken oder bei einem Kurztrip zu entspannen.
Ostern in der Fränkischen Schweiz
Vor dem Osterwochenende herrscht in vielen Orten in der Fränkischen
Schweiz geschäftiges Treiben. Um den Dorfbrunnen sammeln sich
Erwachsene und Kinder in der bayerischen Region. Sie putzen, fegen und
schmücken die Anlagen mit Fichtengirlanden und bunt bemalten Eiern. Diese
Tradition wird besonders in Franken gepflegt und ist mittlerweile auch in
anderen Regionen verbreitet. Das kunstvolle Werk kann etwa ab Karfreitag
bis zwei Wochen nach Ostern in vielen Orten besichtigt werden. Der
Ursprung des Brauchs soll bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts
zurückreichen, wie die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz mitteilte.
Wasser symbolisiert eine Voraussetzung für Leben, weshalb dieser Brauch
entstanden seien soll. An einem durchschnittlichen Brunnen seien zwischen
1.800 und 2.000 Eier heimischer Hühner angebracht. Der größte
Osterbrunnen soll mit mehr als 11.000 handbemalten Eiern in Bieberbach
bei Egloffstein stehen.
Osterbrunnen in Pottenstein in der Fränkischen Schweiz (Tourismuszentrale
Fränkische Schweiz)
Osterbrunnen entdecken
Die Fränkische Schweiz ist für ihre felsige Landschaft unter Wanderern
beliebt. Zu Ostern erwacht die Natur. Da liegt es nahe, die Wanderstiefel zu
schnüren und eine Tour zu den traditionell gestalteten Osterbrunnen zu
beginnen. Elf Kilometer ist ein Rundweg ab Ebermannstadt lang. Die Strecke
beginnt am Marktplatz mit dem geschmückten Marienbrunnen und den
Osterbäumen und führt zum Franz-Melchior-Freytag-Brunnen auf dem
Kapellenplatz. Anschließend laufen Wanderer über den Panoramaweg nach
Niedermirsberg. Dort werden den Angaben zufolge vier Osterbrunnen
geschmückt. Sie befinden sich in der Kalkgasse, am Backofen, in der
Mühlbachstraße sowie am Ortsausgang. Die Tour führt weiter nach Neuses
und Poxstall. In beiden Dörfern schmücken die Osterbrunnen die Ortsmitte.
In letzterem müssen sich Wanderer am Brunnen links auf den Schotterweg
Richtung Rüssenbach begeben. Auch steht ein dekorierter Brunnen im
Zentrum. Von Rüssenbach führt ein Fußweg zurück nach Ebermannstadt.
• Hotelzimmer in der Fränkischen Schweiz buchen
Ostern im Spreewald
Das Osterfest ist im Spreewald von sorbischen und wendischen Traditionen
geprägt. Wie im Rest Deutschlands zieren in der Region in Brandenburg
liebevoll gestaltete Ostereier die Landschaft. Die Eier werden traditionell
nach verschiedenen Techniken des slawischen Volkes gestaltet. In der Nacht
zu Ostersonntag brennen in vielen Orten Osterfeuer, die den Winter
vertreiben sollen. Beim Osterreiten ziehen am 8. April nach dem
Morgengottesdienst Pferde und Reiter von der Kirche in Zerkwitz durch
verschiedene Orte. Nach 30 Kilometern endet die Prozession am Startpunkt.
Ostern im Freilandmuseum
Frau in sorbischer Tracht beim Eiermalen (Colorvision Uthoff, Hans R./DZT)
Im Freilandmuseum in Lehde, rund zwei Kilometer von Lübbenau entfernt,
werden zu Ostern die alten Tradition erlebbar. Vom 6. bis zum 9. April
können Besucher dort nach altem Brauch Eier bemalen oder andere
Ostersitten kennen lernen. Ein kleiner Frühlingsmarkt sowie
Märchenlesungen runden das Angebot ab. Zu Ostern hat das Museum
zwischen 11.00 und 17.00 Uhr geöffnet. Es ist über einen Wanderweg
erreichbar. Authentischer ist die Anreise mit dem Kahn. Urlauber sollten sich
in Lübbenau am Großen Hafen über die richtige Verbindung informieren.
• Hotelzimmer im Spreewald buchen
Ostern in Berlin
Eine Städtereise nach Berlin steckt ebenfalls voller Kultur. Auch wenn es sich
dabei weniger um Ostereier oder -brunnen handelt. Die deutsche Hauptstadt
zog 2011 über das verlängerte Osterwochenende tausende Touristen in ihren
Bann. Auch in diesem Jahr bemühen sich Museen um ihre Gunst. In der
Neuen Nationalgalerie wird das “Gerhard Richter – Panorama” gezeigt. Die
Schau umfasst etwa 150 Werke aus allen Schaffensphasen des berühmten
deutschen Künstlers. Die zeitgenössischen Werke werden anlässlich seines
80. Geburtstages ausgestellt. Im Naturkundemuseum können Kinder und
Eltern an speziellen Ferienführungen teilnehmen.
Mit dem Schiff durch Berlin
Am Osterwochenende können Berlin-Besucher die Frühlingssonne wieder
vom Schiff aus genießen. Die Berliner Reedereien öffnen im Frühjahr die
Saison mit Stadtrundfahrten auf der Spree. Der Fluss schlängelt sich durch
Berlins historische und neue Mitte. Die Passagiere können dabei TopSehenswürdigkeiten wie das Regierungsviertel, die Museumsinsel oder die
zahlreichen Brücken entdecken. Die Rundfahrten beginnen von
verschiedenen Anlegestellen wie in Nähe der Friedrichstraße oder im
Nikolaiviertel. Per Boot können Besucher in einer Stunde die Stadt
entdecken. Historische Stadtrundfahrt buchen!
Herunterladen
Explore flashcards