Diplom- und Masterarbeiten

Werbung
Diplom- und Masterarbeiten
1.Robert Kruse (1992): „Gefügeanisotropie und ihr Einfluß auf richtungsabhängige
physikalische Eigenschaften am Beispiel des Alzenau-Amphibolits (Spessart)“
2.Helmut Dürrast (1993): „Beziehungen zwischen Mikrogefügen und petrophysikalischen
Anisotropieeigenschaften: Pilotstudie an einem Paragneis der KTB-Vorbohrung“
3.Jens Müller (1993): “Beziehungen zwischen Mikrogefügen und petrophysikalischen
Anisotropieeigenschaften: Pilotstudie an einem Amphibolit aus der KTB-Vorbohrung“
4.Thomas Weiß (1994): “Laborseismische und gefügekundliche Untersuchungen an
Gesteinen aus dem Bereich der Mittelsächsischen Störung“
5.Christine Flaig (1994): „Entwicklung der Feldspatgefüge in mylonitisch deformierten
Pegmatoiden aus dem KTB-Umfeld“
6.Hans-Jörg Baumgartner (1995): „Gefüge, Mikrorisse
Untersuchungen an Kernsegmenten der KTB-Vorbohrung“
und
gesteinsphysikalische
7.Bettina Schmickler (1995): “Entwicklung von Fluideinschlüssen
Mylonitisierung eines Metagranitoids (Sesia-Lanzo-Zone)
während
der
8.Beate von Edel (1996): “Gefügecharakterisierung natürlich deformierter Dolomite vom
Südrand des Damara Orogens in Namibia“
9.Maren Schild (1996): „Mikrorißgefüge in Granitkernen aus der Geothermie-Bohrung EPS 1
Soultz-Sous-Forets“
10.Kay Battenfeld (1997): “Kataklasite in Oberkreidesandsteinen
Harznordrandstörung zwischen Blankenburg und Thale“
im
Bereich
der
11.Martin Suppes (1997): “Textur und Anisotropie der magnetischen Suszeptibilität von
Tonsteinen des nordöstlichen Rheinsichen Schiefergebirges“
12.Jens Becker (1997): “Gesteinsmagnetische und gefügekundliche Untersuchungen an
Graniten des Ardara Plutons (Irland)“
13.Thomas Most (1997): “Gefügekundliche Entwicklung mylonitischer und kataklastischer
Gesteine der Defereggen-Antholz-Vals-Linie beschäftigt“
14.Petra
Angelmeier
(1997):
“Petrographische
Untersuchungen in Metapeliten und Metabasiten
Tauernfensters (Osttirol, Österreich)“
und
geothermobarometrische
des Altkristallins südlich des
15.Andre Steenken (1998): „Petrographische und geochemische Untersuchungen an
Metabasiten der Lasörling-Gruppe (Osttirol, Österreich) und der Schwarzen Wand (Südtirol,
Italien)“
16.Burkhardt von Bronsat zu Schellendorf (1998): “Magmatische und solid-state-Gefüge
granitoider Gesteine und ihre Bedeutung für die Rekonstruktion der Platznahme des Ardara
Plutons (Donegal, Irland)“
17.Oliver Dahmen (1999): “Gesteinsmagnetische, gefügekundliche und petrographische
Untersuchungen an Gesteinen des Rieserfernerplutons (Südtirol/Italien)“
18.Gerd Schuster (1999): „Die Bedeutung von Gesteinsgefügen für die Konservierung von
Naturwerksteinen: Fallbeispiel Wunsiedler Marmor“
19.Martin Stache (2000): „Platznahmemechanismen von S- und I-Typ Graniten im Lachlan
Fold Belt, süd-südwestlich Blayney (Australien)“
20.Peter Bäckermann (2000): „Gefügeinduziertes Verwitterungsverhalten von Marmor“
21.Andreas Koch (2000): „Verwitterungscharakteristik ausgewählter Bausandsteine“
22.Andreas Tischler (2000): “Bruchmechanisches Verhalten und Mikrorissentwicklung eines
klastischen Speichergesteins (Piesberger Sandstein, Karbon)“
23.Annette Zeisig (2002): „Gefügekontrollierte physikalische Marmor-Verwitterung“
24.Daniel Richter (2001):
Marmorpalais Potsdam”
“Modellhafte
Schadensanalyse
von
Trommelsäulen
des
25.Carola Hulka (2001): “Untersuchungen zum außergewöhnlichen Materialverhalten von
Itacolumiten“
26.Stephanie Guse (2002). „Petrographische und gesteinstechnische Untersuchungen von
Vulkaniten und Tuffiten”
27.Andreas Hoffman (2002): “U/Pb- und K/Ar- Datierungen an Granitoiden des Las Chacras
Batholithen“
28.Stephan Mosch (2002): “Strukturelle und gesteinsmagnetische Untersuchungen an den
Granitoiden des Las-Chacras-Potrerillos Batholith, Sierra de San Luis, Argentinien“
29.Martin Wötzel (2003): „Gesteinstechnische und gefügekundliche Untersuchungen an
karbonatischen Naturbausteinen“
30.Jupp Ondrasina (2003): “Einfluss von Frost-Tau-Zyklen auf das Verwitterungsverhalten
von Marmor“
31.Daniel Doman (2003): “U/Pb Datierungen an Orthogneisen im ostalpinen Altkristallin
südlich des Tauernfensters“
32.Stefan Müller (2003): “K/Ar-Altersbestimmungen an Phylliten der San Luis-Formation
(Sierra de San Luis, Argentinien)“
33.Andre Hüpers (2004): “Verwitterungsstatus oolithischer Kalksteine von Fassaden aus
Naturstein in Budapest“
34.Christian Müller (2004): “Gesteinstechnische Untersuchungen von Gipskrusten an
Bauwerken aus Naturstein in Budapest“
35.Elke Rothert (2004): “Gefügeabhängige Verwitterung von Kalksteinen durch Kristallisation
von Salzen im Porenraum“
36.Madlen Seidel (2004): “Gefügeabhängige Verwitterung
Kristallisation von Eis und Salzen im Porenraum“
37.Katrin Müller (2004): “Mineralogisch, gefügekundliche
Eigenschaften von Geomaterialien des Markttores von Milet“
von
und
Sandsteinen
durch
gesteinstechnische
38.Judith Sippel (2004): “Brandschäden an ausgewählten Naturwerksteinen“
39.Isabel Bivour (2005): “Charakterisierung von spannungsinduzierten Risspermeabilitäten in
Sandstein- und Granitkernen der Bohrung EPS 1 des Geothermieprojektes in Soultz-sousForets, Frankreich“
40.Annette
Quetscher
(2006):
“Petrophysikalische
Verwitterungsverhalten von Kalksteinen“
Eigenschaften
und
das
41.Heidrun Stück (2006): “Materialeigenschaften und Verwitterungsprozesse bruchfrischer
und konsolidierter Vulkanite“
42.Manuela Morales (2006): „The impact of partial water saturation on rock strength: an
experimental approach“
43.Tobias Kracke (2007): “Göttinger Buntsandsteine –Verwitterungsdynamik
Konservierungsstrategien: Fallbeispiel Bartholomäus Friedhof Göttingen“
und
44.Tobias Bartelsen (2008): “Gefügeabhängiges Verwitterungsverhalten tonmineralführender
Sandsteine durch hygrothermisch induzierte Dehnungsprozesse“
45.Tobias Hanisch (2008) „Strukturgeologische Untersuchungen an hydrothermalen
Goldmineralisationen bei Minas de Corrales (Mine Arenal, N-Uruguay)“
46.Oktawian Ewiak (2009):“ „Trennflächenanalysen zur Bestimmung und Optimierung von
Nettoblockgrößen im Abbau von Naturwerksteinen“
47.Reinhard Wolff (2009): “Thermochronology and exhumation oft he Ivrea-Verbano Zone
using (U-Th)/He and K/Ar Dating methods”
48.Gesine Kisselbach (2009): ”Der thermochronologische verlauf der Exhumation der IvreaVerbano Zone an Hand von Spaltspuren- und K/Ar-Datierungen”
49.Christiane Schneider (2009): „Optimierung im Abbau von Naturwerksteinen auf der Basis
von Kluftanalysen“
50.Martin Eimer (2010): „Geochronologische und tektonische Entwicklung der Isla Cristalina
de Rivera in Nord-Uruguay anhand von U-Pb-SHRIMP-, chemischen U-Th-Pbtotal-EMS- und
K-Ar-Datierungen“
51.Theresa Leiser (2013): „Verwitterungscharakteristik von Tuff-Werksteinen in San Miguel
de Allende (Mexiko): Schadensanalyse und gesteinstechnische Eigenschaften”
52.Pascal Sieck (2014): ”Petrographische und geochronologische Untersuchungen an der
CuAu-Lagerstätte Dolores (San Luis Potosí, Mexiko)“
53.Hendrik Wilke (2014): „Petrographische und geochronologische Untersuchungen an der
Cu- und Au-Lagerstätte Cobriza (San Luis Potosi, Mexico)“
54.Theresa-Velantina Platz (2014): “Werksteine im Saale-Unstrut-Gebiet: Bauschäden,
Verwitterungscharakteristik und gesteinstechnische Eigenschaften”
55.Janeta Klaus (2015): „Provenienzstudie an Metasedimenten im Nico-Perez Terrane
(Uruguay)
56.Cosima Kaiser (2015): „Gips als Werkstein: Verwitterungsphänomene und Bewertung von
Schutzmaßnahmen durch den Einsatz von Opferputzen“
Herunterladen
Explore flashcards