Temesta enthält den Wirkstoff Lorazepam, ein

Werbung
WYETH
Eigenschaften/Verwendungszweck
Was ist Temesta und wann wird es angewendet?
Temesta enthält den Wirkstoff Lorazepam, ein Benzodiazepin. Es besitzt angstlösende
und beruhigende Eigenschaften.
Temesta dient zur Behandlung von Angst- und Spannungszuständen.
Die Ursache von Angst und Spannung kann durch Temesta jedoch nicht beseitigt
werden.
Ferner wird Temesta zur Beruhigung vor diagnostischen und operativen Eingriffen
verwendet.
Kontraindikationen
Wann darf Temesta nicht angewendet werden?
Bei Überempfindlichkeit auf Benzodiazepine und/oder auf andere im Medikament
enthaltene Substanzen, bei schwerer Beeinträchtigung des Atmens sowie bei
krankhafter Muskelschwäche (Myasthenia gravis) darf Temesta/Temesta Expidet nicht
eingenommen werden.
Bei Medikamenten-, Alkohol- oder Drogenabhängigkeit.
Temesta/Temesta Expidet darf nicht an Kinder unter 12 Jahren verabreicht werden.
Vorsichtsmassnahmen
Wann ist bei der Einnahme von Temesta Vorsicht geboten?
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Atemwegserkrankungen, Atemschwierigkeiten
während der Nacht (sog. «Schlafapnoe-Syndrom»), Leber- oder Nierenstörungen,
Allergien oder anderen Krankheiten leiden.
Des weiteren sollen Sie Ihrem Arzt mitteilen, wenn Sie zusätzlich zu
Temesta/Temesta Expidet andere Medikamente einnehmen, wie Beruhigungsmittel,
Schlafmittel, starke Schmerzmittel, Mittel gegen Depressionen, krampflösende Mittel
(Antiepileptika) oder muskelrelaxierende Medikamente, weil sich die Wirkungen
dieser Medikamente gegenseitig verstärken könnten.
Alkoholische Getränke können die Wirkung von Temesta/Temesta Expidet verstärken.
Daher sollten Sie während der Behandlung mit Temesta/Temesta Expidet auf
alkoholische Getränke verzichten.
Abhängigkeitsgefährdung
Die Einnahme von Temesta kann - wie bei allen benzodiazepinhaltigen Präparaten - zu
einer Abhängigkeit führen. Diese kann vor allem bei einer ununterbrochenen Einnahme
über längere Zeit (in gewissen Fällen bereits nach einigen Wochen) auftreten und
hat nach abruptem Absetzen des Medikamentes Entzugssymptome zur Folge. Es können
dann Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen
und Schweissausbrüche auftreten. Diese Erscheinungen klingen in der Regel nach 2-3
Wochen ab.
Um das Risiko der Entwicklung einer Abhängigkeit möglichst klein zu halten, sollten
Sie folgende Hinweise beachten:Nehmen Sie Temesta nur auf Anordnung Ihres Arztes
ein.
Erhöhen Sie auf keinen Fall die vom Arzt verschriebene Dosis.
Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie das Medikament absetzen wollen.
Ihr Arzt wird periodisch darüber entscheiden, ob die Behandlung weitergeführt
werden muss.
Eine Einnahme über längere Zeit (in der Regel mehr als vier Wochen) darf nur unter
sorgfältiger ärztlicher Überwachung erfolgen.
Schwangerschaft/Stillzeit
Darf Temesta während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen
werden?
Orientieren Sie Ihren Arzt über eine erwünschte oder eingetretene Schwangerschaft.
Während einer Schwangerschaft soll dieses Medikament grundsätzlich nicht
eingenommen werden, da es Hinweise gibt, dass solche Medikamente zu Risiken für das
Ungeborene oder Störungen beim Neugeborenen führen könnten.
Der Arzt kann allerdings Ausnahmen machen, wenn er eine Behandlung mit Temesta für
unerlässlich hält.
Das Medikament tritt in die Muttermilch über. In der Stillzeit soll das Medikament
nicht angewendet werden, weil es unter anderem den Säugling schläfrig und trinkfaul
machen kann.
Dosierung/Anwendung
Wie verwenden Sie Temesta?
Ihr Arzt bestimmt für Sie die geeignete Dosierung und Dauer der Behandlung
angesichts der Art der zu behandelnden Symptome.
Die übliche Dosierung für Erwachsene beträgt zwei bis dreimal täglich 1 Tablette
oder 1 Expidet Tablette 1,0 mg.
Bei Schlafstörungen genügt in der Regel 1 Tablette oder 1 Expidet Tablette zu 1 mg
eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen.
Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung und beenden Sie Ihre
Behandlung auf keinen Fall, ohne Ihren Arzt zu befragen. Wenn Sie glauben, das
Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut während den Mahlzeiten mit einem halben Glas
Wasser ein. Für die Einnahme der Expidet Tabletten benötigen Sie keine Flüssigkeit,
denn sobald Sie die Expidet Tablette auf die Zunge legen, löst sie sich bei Kontakt
mit dem Speichel auf.
Beachten Sie die spezielle Handhabung der Expidet Tabletten auf der Faltschachtel.
Unerwünschte Wirkungen
Welche Nebenwirkungen kann Temesta haben?
Zu den Nebenwirkungen, die nach Einnahme von Benzodiazepinen am häufigsten
auftreten, gehören Mattigkeit während des Tages, Schwindel, Muskelschwäche oder
Koordinationsstörungen der Muskeln.
Diese Erscheinungen treten vor allem zu Beginn der Behandlung auf. Bei anhaltender
Behandlung oder Reduktion der Dosis gehen sie im allgemeinen in ihrem Schweregrad
zurück oder klingen vollständig ab.
Selten werden Magen-Darm-Störungen, Sexualschwäche, Hautreaktionen und leichter
Blutdruckabfall beobachtet.
Wie mit anderen benzodiazepinhaltigen Medikamenten sind selten psychische
Reaktionen aufgetreten, wie vorübergehende Ruhelosigkeit, Unruhe, Erregbarkeit
(eventuell mit vorübergehenden Gedächtnisstörungen) und depressive Zustände.
Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie solche oder auch andere
Nebenwirkungen feststellen.
Allgemeine Hinweise
Was ist ferner zu beachten?
Temesta/Temesta Expidet kann das Reaktionsvermögen beeinträchtigen, deshalb sollten
Sie das Lenken von Motorfahrzeugen und das Bedienen von Maschinen solange
unterlassen, bis feststeht, dass das Medikament Sie tagsüber weder schläfrig noch
schwindlig macht, und dass Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen nicht
beeinträchtigt sind.
Temesta/Temesta Expidet ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.
Die Tabletten müssen in der Originalpackung bei Raumtemperatur (15 °C-25 °C) an
einem trockenen Ort gelagert werden.
Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP:» bezeichneten Datum
verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker, der über die ausführliche
Fachinformation verfügt.
Zusammensetzung
Temesta
Jede Tablette enthält 1,0 mg oder 2,5 mg Lorazepam.
Die 2,5 mg Tabletten enhalten den Farbstoff Chinolingelb (E 104).
Temesta Expidet
Jede Expidet Tablette enthält 1,0 mg oder 2,5 mg Lorazepam.
Konservierungsmittel: Ethyl-4-hydroxybenzoat-Natrium (E 215), Methyl-4hydroxybenzoat-Natrium (E 219), Butyl-4-hydroxybenzoat-Natrium.
Verkaufsart/Packungen
In Apotheken nur gegen ärztliches Rezept.
Temesta 1,0 mg und 2,5 mg: je 20* lim. und 50* lim. Tabletten (teilbar).
Temesta Expidet 1,0 mg und 2,5 mg: je 20* lim. und 50* lim. Tabletten (teilbar).
Vertriebsfirma
AHP (Schweiz) AG, Wyeth Divison, 6301 Zug.
Stand der Information
November 2000.
Herunterladen
Explore flashcards