Tipps und Tricks zur sicheren Tabletteneinnahme Folgen einer

Werbung
Tipps und Tricks zur sicheren Tabletteneinnahme
Folgen einer falschen Tabletteeneinnahme: unerwünschte Wirkungen oder Unwirksamkeit
Erster Tipp: 1.Medikamente richtig lagern!
Medikamente sollen immer kühl und trocken aufbewahrt werden, nicht in der Küche, nicht im
Bad(feucht und warm)
In einer Schublade im Flur
2.Womit nehmen? Mit Leitungswasser, 100 mL pro Tablette
Die Ärzte und Apotheker fragen, welche Tabletten zusammen nehmen
Niemals Medizin zusammen mit Grapefruits einnehmen, das hemmt ein Enzym in der Leber, Wirkstoffe
zu verarbeiten, und so kann zur Vergiftung kommen.
Viele Arzneimittel vertragen sich nicht gut mit Milchprodukten. Bei Antibiotikaeinname 30 Min. vor und
nach auf Einnahme von Milchprodukten verzichten. Milch enthält Kalzium und Magnesium. Das M und K
bilden ein Komplex mit dem Wirkstof-weniger wirksam oder keine Wirksamkeit.
3.Wie? stehend oder sitzend die Tabletten nehmen, niemals liegend. Es gibt Wirkstofe die enthalten
eine Säure, dann muss man ausreichend trinken, sonst bleibt er in der Speiseröhre oder im Magen
stehen, nach dem Einnahme soll man nicht sich legen sondern sitzen oder umhergehen.
4.Wann? Vor dem Essen? Dazu? Oder danach? Packungsbeilage, Beipackzettel. Mind.30 Minuten
zwischen der Mahlzeit und der Einnahme. Die Angaben genau befolgen.
5.Regelmäßig nehmen, 3mal täglich : genau alle 8 Stunden. Das gilt vor allem für Antibiotika. Gleich
bleibender Wirkstoffspiegel-damit die Keime nicht wieder wachsen.
6.Tabletten teilen? Mit durchgehenden Bruchkanten. Kapseln sollten nicht geöffnet werden. Umhüllung
hat eine Funktion. Sie schützt die Wirkstoffe vor dem Magensäure. Manche Tabletten können nur im
Darm, nicht im Magen wirken. –Unwirksamkeit
Beim falschen Gebrauch können starke AM unwirksam werden.
Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Herunterladen
Explore flashcards