Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

advertisement
Radiologie
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
„„
Direktor: Prof. Dr. Frank K. Wacker
Tel.: 0511/532-3422 • E-Mail: wacker.frank@mh-hannover.de • www.mh-hannover.de/radiologie.html
„„
Keywords: Bildgebung in der Radiologie, Schnittbildgebung, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, funtionelle Bildgebung,
experimentelle Bildgebung, Bildgebung von Klein- und Großtieren, interventionelle Radiologie, Bildgestützte Therapie,
Nachwuchsförderung,
Forschungsprofil
Die radiologische Bildgebung umfasst ein breites Spektrum an Untersuchungen - von der detaillierten Darstellung der
Morphologie des gesamten Körpers bis zur Darstellung von biochemischen Vorgängen im Bereich einzelner Zellen. Die
funktionelle Bildgebung erlaubt die Quantifizierung physiologischer und pathologischer Parameter zur Erfassung von
biologischen Prozessen. Eine große Anzahl an Projekten der breit aufgestellten Forschungsstruktur des Instituts für
Diagnostische und Interventionelle Radiologie adressiert diese Schwerpunkte. Viele Forschungsprojekte des Instituts
sind integraler Bestandteil der Forschungsverbünde der Medizinischen Hochschule Hannover. Zusätzlich gibt es eine
Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationsprojekten.
Im Bereich der klinischen Forschung untersuchen wir, ob die Computertomographie und die Magnetresonanztomographie für unsere Patienten beim Einsatz in Diagnostik, Therapie und Verlaufskontrolle weiter verbessert werden können.
Unterstützt wird die klinische Forschung durch experimentelle Untersuchungen, bei der klinisch noch nicht etablierten
Bildgebungstechniken zum Einsatz kommen. In Kooperation mit Partnern aus den Grundlagenwissenschaften und den
Kliniken der MHH steht für die experimentelle Bildgebung von Klein- und Großtieren das gesamte Modalitätenspektrum
des Instituts und die Expertise in Bildgebung und bildgestützter Therapie zur Verfügung.
Im Bereich der Interventionsradiologie beschäftigen wir uns mit der Erprobung und Evaluation bildgestützter
Eingriffe. Forschungsschwerpunkte sind die interventionelle Behandlung der pulmonaler Hypertonie und die interventionelle Onkologie, die nahezu alle transarteriellen und lokal ablativen Verfahren der Tumortherapie umfasst.
Methodisch arbeiten wir daran, die Magnetresonanztomographie auch zur Steuerung von therapeutischen Eingriffen
zu verwenden und evaluieren moderne Techniken der C-arm Cone-Beam CT.
Die Nachverarbeitung von Bilddaten (Postprocessing) gewinnt in Anbetracht der großen Datenmengen und unterschiedlicher Datenqualität (Morphologie, Funktion, Parameter) moderner bildgebender Verfahren und Therapien
für alle oben gennannte Bereich eine zunehmende Bedeutung. Langjährige Forschungsaktivitäten in diesem Bereich
sorgen für eine gewinnbringende Verzahnung von methodisch-bildgebenden Weiterentwicklungen und Möglichkeiten
der differenzierten Analyse der Daten.
Im Clinical Research Center (CRC), einem durch die Partner Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, FraunhoferInstitut für Toxikologie und Experimentelle Medizin und MHH genutzten Studienzentrum, betreibt das Zentrum Radiologie die Imaging Unit für klinische Phase 1 und 2 Studien und epidemiologische Studien. Das Institut für Diagnostische
und Interventionelle Radiologie führt dort eigene Studien durch, unterstützt sowohl im CRC als auch in der MHH
aber auch eine große Anzahl an klinischen Studien und Forschungsprojekten anderer Kliniken und Einrichtungen. Das
institutsinterne Studienmanagement ist in das nach DIN ISO 9001 zertifizierte Qualitätsmanagement eingebunden.
Sowohl einzelne Aspekte des klinischen Managements als auch Lehrleistung und didaktische Methoden des Instituts
werden über die qualitative Evaluation hinaus im Rahmen wissenschaftlicher Analysen aufgearbeitet.
Die Nachwuchsförderung ist im Institut für Radiologie integraler Bestandteil der Forschungsorganisation. Junge
Weiterbildungsassistenten werden am Anfang ihrer Facharztausbildung durch eine kurze Forschungsrotation in kliForschungsbericht 2014
329
Radiologie
nische oder experimentelle Projekte eingebunden. Sie erhalten so die Möglichkeit, sich von Anfang an als Mitglied in
Forschungsteams zu etablieren und mit den methodischen Grundlagen der verschiedenen Forschungsbereiche sowie
den institutsinternen Organisationsstrukturen vertraut zu werden. Während der Facharztweiterbildung ist dann die
kontinuierliche Forschungstätigkeit durch Freistellungen über den sogenannten „Forschungsspringer“ gewährleistet.
Mitarbeiter, die sehr stark in die Forschungsprojekte eingebunden sind, können während der Facharztausbildung Forschungsrotationen beantragen und so auch zeitaufwändige Projekte bearbeiten. Die Finanzierung der Freistellungen
erfolgt zu einem geringen Teil aus der Grundausstattung Forschung und Lehre, zum größeren Teil über Drittmittel.
Forschungsprojekte
Funktionelle MRT zur Diagnostik des akuten Nierenversagen und zur Beurteilung der Prognose der
Nierenfunktion
Einleitung
Das akute Nierenversagen (ANV) ist ein häufiges internistisches Krankheitsbild, welches pathophysiologisch in der
Akutphase durch eine Perfusionsstörung der Niere, einen akuten Tubulusschaden und die Einwanderung von Entzündungszellen gekennzeichnet ist. Abhängig vom Schweregrad des ANV entwickeln sich im weiteren Verlauf Nierenfibrose
und chronische Niereninsuffizienz. Das frühzeitige Erkennen des ANV sowie die Beurteilung des Krankheitsverlaufs und
der Schwere des Nierenversagens sind wichtig, um den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen zu können. Allerdings
sind die bisher in der Klinik etablierten diagnostischen Verfahren, Ultraschall und Laborparameter, zur frühzeitigen
Diagnostik und Prognoseabschätzung nicht geeignet. Daher ist es das Ziel unserer Arbeiten neue funktionelle MRTTechniken zur Diagnostik des ANV und zur Abschätzung des Krankheitsverlaufes im Mausmodell einzusetzen und
anhand von histologischen Untersuchungen zu validieren. Zu den Techniken gehören das kontrastmittelfreie Arterial
Spin Labeling (ASL), welches die Quantifizierung der renalen Perfusion erlaubt, das T2-Mapping zur Bestimmung des
Gewebeödems als Ausdruck der Entzündungsreaktion und die Diffusionsbildgebung zur Beurteilung von zellulärer
Infiltration und Fibrose.
Methoden und Ergebnisse
Ein ANV unterschiedlichen Schweregrades wurde durch transientes Klemmen des Nierengefäßstils rechts für 35
min (moderates ANV) oder 45 min (schweres ANV) hervorgerufen. Die MRT-Untersuchungen wurden in Kooperation
mit dem Imaging Center des ZTL (Dr. Meier) am 7 Tesla-Kleintierscanner in Isofluran-Inhalationsnarkose vor Operation
und im zeitlichen Verlauf zu fünf Zeitpunkten (Tag 1-28) nach ANV durchgeführt. Die funktionellen MRT-Parameter
wurden mit den operativ ermittelten Nierenfunktionsparametern (glomeruläre Filtrationsrate = GFR, renaler Plasmafluss
RPF) und der Nierenhistologie verglichen.
Renale Perfusion: Das ANV führte zu einer Einschränkung der renalen Perfusion, die nach schwerem Nierenversagen signifikant stärker als nach moderatem Nierenversagen ist. Nach moderatem Nierenversagen erholte sich die
Perfusion wieder, wohingegen nach schwerem Nierenversagen die Perfusionseinschränkung bis zum Tag 28 bestehen
blieb (Abbildung 1). Korrespondierend dazu waren auch der Volumenverlust der Niere als Zeichen der chronischirreversiblen Nierenschädigung, der Tubulusschaden in der Histologie und die Einschränkung von RPF und GFR bei
schwerem Nierenversagen stärker ausgeprägt. Bereits am Tag 7 war der Grad der Perfusionseinschränkung assoziiert
mit dem Volumenverlust der Niere und dem Tubulusschaden am Tag 28, so dass die renale Perfusion als prognostischer
330
Forschungsbericht 2014
Radiologie
Abb. 1: Perfusionsveränderungen nach akutem Nierenversagen. Dargestellt sind Parameterkarten der renalen Perfusion (links) nach
moderatem und schwerem ANV. Auch der Volumenverlust nach schwerem ANV am Tag 28 ist deutlich zu erkennen. Der zeitliche
Verlauf der Perfusion bezogen auf die Perfusion im selben Tier vor der Operation ist rechts dargestellt. Signifikante Veränderungen
verglichen mit den präoperativen Werten (d0) sind markiert. *p<0,05, **p<0,01, ***p<0,001. Grafik modifiziert nach Hueper et
al. Radiology 2014.
Parameter für die chronische Nierenschädigung dienen kann.
T2-Mapping und Diffusionsbildgebung: Nach ANV war ein transienter Anstieg der T2-Zeit als Ausdruck des
Gewebeödems nachweisbar, der entsprechend der Ausprägung histologischer Veränderungen am deutlichsten im
äußeren Streifen des äußeren Nierenmarks war. Dieser T2-Anstieg war nach schwerem signifikant höher als nach
moderatem ANV. Am Tag 28 hatten die T2-Zeiten in beiden Gruppen wieder normale Werte erreicht (Abbildung 2).
Die Diffusion war nach ANV in Folge der zellulären Infiltration und Fibrose, wie die histologischen Untersuchungen
Abb. 2: T2-Relaxationszeiten nach ANV Dargestellt sind die T2-Parameterkarten (links) nach moderatem und schwerem ANV.
Anatomisch lassen sich Nierenrinde (C), äußerer Streifen (OSOM) und innerer Streifen des äußeren Marks (ISOM) unterscheiden.
Der zeitliche Verlauf der T2-Relaxationszeiten ist rechts dargestellt. Signifikante Unterschiede zu den präoperativen Werten (d0) sind
markiert. *p<0,05, **p<0,01, ***p<0,001. Grafik modifiziert nach Hueper et al. Investigative Radiology 2013.
bestätigten, eingeschränkt.
Zusammenfassung und Ausblick
Unsere Arbeiten zeigen, dass die funktionelle MRT die frühzeitige Diagnose des ANV im Mausmodell ermöglicht.
Mit Hilfe der verschiedenen MRT-Parameter ließ sich die Schwere des ANV bereits zu einem frühen Zeitpunkt feststellen und die MRT-Parameter korrelierten mit dem Volumenverlust der Niere als Zeichen der chronisch-irreversiblen
Forschungsbericht 2014
331
Radiologie
Nierenschädigung, histologischen Veränderungen sowie den operativen Funktionsparametern der Niere. Die MRT
liefert also frühzeitig wichtige Informationen zum weiteren Krankheitsverlauf und zur Prognose der Nierenfunktion.
In tierexperimentellen können so mit den neuen funktionellen MRT-Techniken pathophysiologische Zusammenhänge
durch longitudinale Messungen im selben Tier sehr gut untersucht und charakterisiert und neue Medikamente getestet
werden. Im Rahmen eines DFG-Projektes untersuchen wir nun in Kooperation mit der Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen (Prof. Dr. med. Güler), die Möglichkeiten mit dem funktionellen MRT akute und chronische Schäden
der Transplantatniere zu charakterisieren. Auch für die klinische Anwendung könnten die funktionellen MRT-Techniken
wertvolle Informationen zur frühzeitigen Diagnose und Prognoseabschätzung bei Patienten mit Nierenerkrankungen
liefern. Die Translation der MRT-Techniken in die Klinik ist auf Grund der fehlenden Invasivität und fehlenden Kontrastmittelgabe problemlos möglich und erste Studien zeigen vielversprechende Ergebnisse.
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Gutberlet, Marcel (Dr. rer. nat.);
Kooperationspartner: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen; Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Zentrales Tierlabor
und Institut für Versuchstierkunde (Meier, Martin (Dr.)
Weitere Forschungsprojekte
REBIRTH Unit 8.5: Functional and molecular MRI
„„
Projektleitung: Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Wacker, Frank (Prof. Dr. med.), Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.),
Hüper, Katja (Dr. med.), Gutberlet, Marcel (Dr.), Shin, Hoen-oh (Prof. Dr. med.); Förderung: REBIRTH
Multiparametrische funktionelle MRT zur nicht-invasiven Beurteilung der Transplantatniere in
Mausmodellen der akuten und chronischen Nierentransplantatschädigung
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Gutberlet,
Marcel (Dr.); Kooperationspartner: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen (Güler, Faikah (Prof. Dr. med.)),
Zentrales Tierlabor und Institut für Versuchstierkunde, Kleintier-MRT (Meier, Martin (Dr.)); Förderung: DFG
Funktionelle MRT zur Diagnostik von Pathologien der Transplantatniere in Korrelation mit der
Nierenbiopsie
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Hartung, Dagmar (PD Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für Nierenund Hochdruckerkrankungen, Gwinner, Wilfried (Prof. Dr. med.), Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Klinik für Allgemein-,
Viszeral- und Transplantationschirurgie, Lehner, Frank (PD Dr. med.), Richter, Nicolas (Dr. med.), Institut für Pathologie,
Bräsen, Jan Hinrich (Dr. med.), Institut für Biometrie, Großhennig, Anika (Dr.); Förderung: Junge Akademie, MHH
Etablierung der multimodalen Bildgebung der Niere (fluoreszenz-mediierte Tomografie = FMT und
MRT) in Modellen des akuten Nierenversagens und der Nierentransplantatabstoßung
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Eisenblätter, Michel (Dr. med.), Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Meier, Martin
(Dr. med.); Kooperationspartner: Division of Imaging Sciences, King’s College London; Eisenblätter, Michel (Dr.), Klinik für
Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Zentrales Tierlabor, Institut für Versuchstierkunde,
Kleintier-MRT, Meier, Martin (Dr.); Förderung: Junge Akademie, MHH
Periprozedurale Bildgebung und -steuerung sowie Outcome der interventionellen Therapie von
Patienten mit chronisch-thrombembolischer pulmonaler Hypertonie.
„„
Projektleitung: Meyer, Bernhard Christian (PD Dr. med.), Hinrichs, Jan (Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für
Pneumologie: Hoeper, Marius (Prof. Dr. med.), Welte, Tobias (Prof. Dr. med.); Förderung: Siemens Healthcare AG
332
Forschungsbericht 2014
Radiologie
Transarterielle lokoregionäre Tumortherapie bei Lebertumoren: Evaluation interventioneller Techniken
und objektive Analyse der Lebensqualität
„„
Projektleitung: Rodt, Thomas (PD Dr. med.); Wacker, Frank (Prof. Dr. med.), Marquardt, Steffen; Hasdemir, Davut;
Kooperationspartner: Vogel, Arndt (Prof. Dr. med.) Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, MHH;
Förderung: Arbeitsgemeinschaft Regionale Tumortherapie
Funktionelle Lungen-MRT für nicht-invasives Monitoring des regionalen Effektes von inhaliertem
hypertonischem Kochsalz bei Patienten mit Zystischer Fibrose
„„
Projektleitung: Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.); Sorrentino, Sajoscha (Dr. med.), Renne, Julius (Dr. med.); Schönfeld,
Christian (Dr. med.); Gutberlet, Marcel (Dr. rer. nat.), Voskrebenzev, Andreas (Dipl. phys.); Kooperationspartner:
Tümmler, Burkhard (Prof. Dr. med.), Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie; Förderung:
Jahresstipendium der Ernst-August Schrader-Stiftung
Evaluation von MRT zur Detektion von Veränderungen im Rahmen des chronischen Transplantatversagens
nach Lungentransplantation
„„
Projektleitung: Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.); Renne, Julius (Dr. med.), Hinrichs, Jan (Dr. med.); Schönfeld,
Christian (Dr. med.); Sorrentino, Sajoscha (Dr. med.); Voskrebenzev, Andreas (Dipl. phys.), Gutberlet, Marcel (Dr. rer.
nat.); Kooperationspartner: Klinik für Pneumologie: Gottlieb, Jens (PD Dr. med.); Welte, Tobias (Prof. Dr. med.), Klinik
für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie: Warnecke, Gregor (PD Dr. med.); Haverich, Axel (Prof. Dr.
med.) Universität Würzburg: Jakob, Peter (Prof. Dr. rer. nat.); Förderung: IFB Transplantation, FIB_1
Quantifizierung pulmonaler Inflammation nach endobronchialer Allergenprovokation mittels TurboInversion Recovery-Magnitude (TIRM) MRT
„„
Projektleitung: Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.), Wacker, Frank (Prof. Dr. med.); Hinrichs, Jan (Dr. med.); Renne,
Julius (Dr. med.); Schönfeld, Christian (Dr. med.); Gutberlet, Marcel (Dr. rer. nat.); Kooperationspartner: Fraunhofer
ITEM: Hohlfeld, Jens (Prof. Dr. med.), Universität Würzburg: Jakob, Peter (Prof. Dr. rer. nat.); Förderung: Deutsche
Forschungsgemeinschaft (SFB 587/B8) und Deutsches Zentrum für Lungenforschung DZL, COPD Biomarkers and
Outcomes.
MESA-COPD Studie
„„
Projektleitung: Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.), Hüper, Katja (Dr. med.); Kooperationspartner: Barr, Graham
(MD Dr. PH) Columbia University Medical Center, Lima, Joao (MD MBA) Johns Hopkins University, Bluemke, David
(MD PhD), National Institutes of Health (NIH); Förderung: NIH/NHLBI R01-HL093081
Einsatzmöglichkeiten der ultrahochauflösenden Flatpanel-CT in der Skelettradiologie
„„
Projektleitung: von Falck, Christian (PD Dr. med.); Förderung: Siemens AG, Geschäftsbereich Healthcare
Erfassung der Knochen- und Gefäßgesundheit bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz
„„
Projektleitung: Projektleitung Radiologie: Berthold, Lars Daniel (Prof. Dr. med.), Projektleitung Nephrologie: Patecki,
Margret (Dr. med.), Klinik für Nephrologie der MHH
Etablierung von myokardialem T1- und T2-Mapping im Mausmodell
„„
Projektleitung: Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Hüper, Katja (Dr. med.), Gutberlet, Marcel (Dr. rer. nat.), Güler,
Faikah (Prof. Dr. med.), Meier, Martin (Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen,
Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Zentrales Tierlabor und Institut für Versuchstierkunde, Kleintier-MRT, Meier, Martin (Dr.)
Forschungsbericht 2014
333
Radiologie
Funktionelle MRT zur nicht-invasiven Untersuchung des akuten und chronischen Nierenversagens
im Mausmodell
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Gutberlet,
Marcel (Dr. rer. nat.); Kooperationspartner: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen, Güler, Faikah (Prof. Dr.
med.), Zentrales Tierlabor, Institut für Versuchstierkunde, Kleintier-MRT, Meier, Martin (Dr.)
Funktionelle MRT zur Diagnostik des akuten Nierenversagens bei Patienten nach Lungentransplantation
„„
Projektleitung: Hüper, Katja (Dr. med.), Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Hartung, Dagmar (PD Dr. med.), Gutberlet, Marcel
(Dr.), Peperhove, Matti, Tewes, Susanne (Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen,
Güler, Faikah (Prof. Dr. med.), Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, Haverich, Axel (Prof. Dr. med.),
Warnecke (Prof. Dr. med.), Fegbeutel, (Dr, med.), Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Jüttner, Björn (PD Dr.
med.), Klinik für Pneumologie, Gottlieb, Jens (PD Dr. med.)
Automatisiertes Monitoring der Strahlenexposition im CT als Maßnahme zur Qualitätssicherung
„„
Projektleitung: Raatschen, Hans-Jürgen (PD Dr. med.), Stamm, Georg (Dr. rer.nat.)
Funktionelle Leberbildgebung in der MRT mit Hepatozyten-spezifischen Kontrastmitteln
„„
Projektleitung: Ringe, Kristina Imeen (PD Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für Allgemein-, Viszeral- und
Transplantationschirurgie, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie
Evaluation von Kühleffekten bei der perkutanen Mikrowellenablation von Lebertumoren
„„
Projektleitung: Ringe, Kristina Imeen (PD Dr med.); Kooperationspartner: Fraunhofer MeVis, Bremen, Rieder,
Christian, (Dr.)
Bildgebende Befunde und Interventionstechnik als prognostische Parameter für technisches und
klinisches Outcome bei Transjugulärem Intrahepatischem Portosystemischem Shunt (TIPS) bei portaler
Hypertension
„„
Projektleitung: Rodt, Thomas (PD Dr. med.), Meyer, Bernhard (PD Dr. med.); Kooperationspartner: Klinik für
Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, MHH
2D-Perfusions-Angiographie des Fußes bei pAVK Patienten zur quantitativen Beurteilung des
technischen Erfolges interventioneller Behandlungsmethoden
„„
Projektleitung: Rodt, Thomas (PD Dr. med.); Kooperationspartner: Lee, Michael (Prof. Dr. med.), Dept. of Radiology,
Beaumont Hospital, Royal College of Surgeons in Ireland, Dublin, Ireland
CTEPH-MRT-Studie zur Evaluation von Perfusion und Ventilation
„„
Projektleitung: Vogel-Claussen Jens (PD Dr. med.), Schönfeld, Christian (Dr. med.), Hinrichs, Jan (Dr. med.), Renne,
Julius (Dr. med.), Sorrentino, Sajoscha (Dr. med.), Voskrebenzev, Andreas (Dipl. phys.), Gutberlet, Marcel (Dr. rer. nat.);
Kooperationspartner: Klinik für Pneumologie: Hoeper, Marius (PD Dr. med.), Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantationsund Gefäßchirurgie, Cebotari, Serghei (Dr. med.)
Bildgebung biodegradierbarer Osteosynthesematerialien
„„
Projektleitung: von Falck, Christian (PD Dr. med.); Kooperationspartner: Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
(MHH); Syntellix AG, Hannover
Originalpublikationen
Alten TA, Negm AA, Voigtländer T, Jaeckel E, Lehner F, Brauner C,
Wedemeyer H, Manns MP, Lankisch TO. Safety and performance
of liver biopsies in liver transplant recipients. Clin Transplant
2014;28(5):585-589
334
Berthold LD, Weidemann J, Wunsch R. Handlungsempfehlungen
gemäß S1-Leitlinie „Atemwegserkrankung - Bildgebende Diagnostik“. Monatsschr Kinderheilkd 2014;162(9):807-810
Forschungsbericht 2014
Radiologie
de Laffolie J, Hirschburger M, Bauer J, Berthold LD, Faas D, Heckmann M. Lung volume reduction surgery in preterm infants
with bronchopulmonary dysplasia. A case report. Clin Case Rep
2013;1(2):96-99
de Wall C, Dettmer S, Warnecke G, Gregor W, Haverich A, Fuehner T, Welte T, Gottlieb J. Home spirometry as early detector of
azithromycin refractory bronchiolitis obliterans syndrome in lung
transplant recipients. Respir Med 2014;108(2):405-412
Dettmer S, Peters L, de Wall C, Schaefer-Prokop C, Schmidt
M, Warnecke G, Gottlieb J, Wacker F, Shin HO. Bronchial wall
measurements in patients after lung transplantation: evaluation
of the diagnostic value for the diagnosis of bronchiolitis obliterans
syndrome. PLoS One 2014;9(4):e93783
Dettmer S, Shin HO. Erkrankungen der Atemwege. Radiologe
2014;54(4):385-97; quiz 398
Geiges B, von Falck C, Knobloch K, Haasper C, Meller R, Krettek
C, Hankemeier S, Brand J, Jagodzinski M. Retraction Note to:
Biodegradierbare Schraube vs. einer Press-fit-Verankerung fur
VKB-Rekonstruktionen. Eine prospektive randomisierte Studie.
Unfallchirurg 2014;117(8):755-014-2597-0
Happle C, Lachmann N, Skuljec J, Wetzke M, Ackermann M,
Brennig S, Mucci A, Jirmo AC, Groos S, Mirenska A, Hennig C,
Rodt T, Bankstahl JP, Schwerk N, Moritz T, Hansen G. Pulmonary
transplantation of macrophage progenitors as effective and longlasting therapy for hereditary pulmonary alveolar proteinosis. Sci
Transl Med 2014;6(250):250ra113
Hinrichs J, Schaumann F, Renne J, Schönfeld C, Faulenbach C,
Winkler C, Gutberlet M, Krug N, Wacker F, Hohlfeld JM, VogelClaussen J. Phase-contrast MRI for detection of mild systemic
hemodynamic response after segmental allergen challenge in
asthmatic patients. Acad Radiol 2014;21(8):994-1001
Hinrichs JB, Renne J, Schoenfeld C, Gutberlet M, Haverich A,
Warnecke G, Welte T, Wacker F, Gottlieb J, Vogel-Claussen J. Cardiac mass and function decrease in bronchiolitis obliterans syndrome
after lung transplantation: relationship to physical activity? PLoS
One 2014;9(12):e114001
in patients with major depressive disorder. Acta Psychiatr Scand
2014;130(2):137-143
Kawut SM, Poor HD, Parikh MA, Hueper K, Smith BM, Bluemke
DA, Lima JA, Prince MR, Hoffman EA, Austin JH, Vogel-Claussen J,
Barr RG. Cor Pulmonale Parvus in Chronic Obstructive Pulmonary
Disease and EM.P.H.ysema: The MESA COPD Study. J Am Coll
Cardiol 2014;64(19):2000-2009
Kriependorf M, Haack C, Berthold LD. Qualitätsmanagement und
Zertifizierung einer Universitäts-Kinderradiologie nach DIN EN ISO
9001:2008. Das Krankenhaus 2014;106(2):131-136
Kriependorf M, Haack C, Berthold LD, Reifenrath H, Tecklenburg
A. Qualitätsmanagement und Zertifizierung einer UniversitätsKinderradiologie nach DIN EN 9001:2008, Positive Effekte aus der
Mitarbeitersicht. Das Krankenhaus 2014;106(2):131-136
Mammen L, Woodard PK, Abbara S, Dorbala S, Javidan-Nejad C,
Julsrud PR, Kirsch J, Kramer CM, Krishnamurthy R, Laroia AT, Shah
AB, Vogel-Claussen J, White RD, Expert Panel on Cardiac Imaging.
ACR appropriateness criteria(R) nonischemic myocardial disease
with clinical manifestations (ischemic cardiomyopathy already
excluded). J Thorac Imaging 2014;29(4):W44-7
Marquardt S, Rodt T, Rosenthal H, Wacker F, Meyer BC. Impact of
Anatomical, Procedural, and Operator Skill Factors on the Success
and Duration of Fluoroscopy-Guided Transjugular Intrahepatic Portosystemic Shunt. Cardiovasc Intervent Radiol 2014;DOI: 10.1007/
s00270-014-1035-6
Renne J, Hinrichs J, Schönfeld C, Gutberlet M, Winkler C, Faulenbach C, Jakob P, Schaumann F, Krug N, Wacker F, Hohlfeld JM,
Vogel-Claussen J. Noninvasive Quantification of Airway Inflammation Following Segmental Allergen Challenge with Functional MR
Imaging: A Proof of Concept Study. Radiology 2015;274(1):267-275
Renne J, Lauermann P, Hinrichs J, Schonfeld C, Sorrentino S,
Gutberlet M, Jakob P, Wacker F, Vogel-Claussen J. Clinical use of
oxygen-enhanced T1 mapping MRI of the lung: Reproducibility and
impact of closed versus loose fit oxygen delivery system. J Magn
Reson Imaging 2015;41(1):60-66
Hoeper MM, Madani MM, Nakanishi N, Meyer B, Cebotari S, Rubin
LJ. Chronic thromboembolic pulmonary hypertension. Lancet Respir
Med 2014;2(7):573-582
Ringe KI, Hartung D, von Falck C, Wacker F, Raatschen HJ. 3DMRCP for evaluation of intra- and extrahepatic bile ducts: comparison of different acquisition and reconstruction planes. BMC Med
Imaging 2014;14:16-2342-14-16
Hoeper MM, Tudorache I, Kühn C, Marsch G, Hartung D, Wiesner
O, Boenisch O, Haverich A, Hinrichs J. Extracorporeal membrane
oxygenation watershed. Circulation 2014;130(10):864-865
Ringe KI, Wacker F, Raatschen HJ. Is there a need for MRI within
24 hours after CT-guided percutaneous thermoablation of the liver?
Acta Radiol 2015;56(1):10-17
Hueper K, Peperhove M, Rong S, Gerstenberg J, Mengel M, Meier
M, Gutberlet M, Tewes S, Barrmeyer A, Chen R, Haller H, Wacker
F, Hartung D, Gueler F. T1-mapping for assessment of ischemiainduced acute kidney injury and prediction of chronic kidney disease
in mice. Eur Radiol 2014;24(9):2252-2260
Rong S, Hueper K, Kirsch T, Greite R, Klemann C, Mengel M, Meier
M, Menne J, Leitges M, Susnik N, Meier M, Haller H, Shushakova
N, Gueler F. Renal PKC-epsilon deficiency attenuates acute kidney
injury and ischemic allograft injury via TNF-alpha-dependent inhibition of apoptosis and inflammation. Am J Physiol Renal Physiol
2014;307(6):F718-26
Kahl KG, Hueper K, Schweiger U, Gutberlet M, Detlef AM, Weiss
C, von Bohlen A, Pul R, Lichtinghagen R, Wacker F, Hartung D.
Pericardial, intra-abdominal, and subcutaneous adipose tissue
Forschungsbericht 2014
Schönfeld C, Cebotari S, Voskrebenzev A, Gutberlet M, Hinrichs
J, Renne J, Hoeper MM, Olsson KM, Welte T, Wacker F, Vogel-
335
Radiologie
Claussen J. Performance of perfusion-weighted Fourier decomposition MRI for detection of chronic pulmonary emboli. J Magn
Reson Imaging 2014;DOI: 10.1002/jmri.24764
Schrimpf C, Haastert-Talini K, von Falck C, Rustum S, Wilhelmi M,
Teebken OE. High sport sneakers may lead to peripheral artery
occlusion in Zumba(R) dancers. Vasa 2014;43(1):78-80
Shehata ML, Basha TA, Hayeri MR, Hartung D, Teytelboym OM,
Vogel-Claussen J. MR myocardial perfusion imaging: insights on
techniques, analysis, interpretation, and findings. Radiographics
2014;34(6):1636-1657
Vogel-Claussen J, Prasse A. Aktuelle Klassifikation interstitieller
Lungenerkrankungen. Radiologe 2014;54(12):1147-1152
Vogel-Claussen J, Renne J, Hinrichs J, Schönfeld C, Gutberlet
M, Schaumann F, Winkler C, Faulenbach C, Krug N, Wacker FK,
Hohlfeld JM. Quantification of pulmonary inflammation after
segmental allergen challenge using turbo-inversion recoverymagnitude magnetic resonance imaging. Am J Respir Crit Care
Med 2014;189(6):650-657
Werncke T, Meyer BC, Wacker FK, von Falck C. Virtual single-source
computed tomography using dual-source acquisition: a new technique for the dose-neutral intraindividual comparison of different
scan protocols. Invest Radiol 2014;49(11):742-748
Zeckey C, Wendt K, Mommsen P, Winkelmann M, Frömke C,
Weidemann J, Stübig T, Krettek C, Hildebrand F. Kinetic therapy in
multiple trauma patients with severe blunt chest trauma: An analysis at a level-1 trauma center. Technol Health Care 2015;23(1):63-73
Übersichtsarbeiten
Olsson KM, Meyer B, Hinrichs J, Claussen V-J, Hoeper MM, Cebotari S. Chronisch thromboembolische pulmonale Hypertonie. Dtsch
Arztebl Int 2014;111(50):856-862
Panzica M, Lüke U, Omar M, Länger F, v Falck C, Krettek C.
Neue Therapieansätze beim Riesenzelltumor. Unfallchirurg
2014;117(10):883-891
Herausgeberschaften
Preim B, Rose G, Skalej M, Wacker F [Hrsg.]: 1st Conference on
Image-Guided Interventions 13. - 14. Oktober 2014, Magdeburg;
Abstractband. Magdeburg: Univ, 2014. 98 S.
Abstracts
2014 wurden 98 Abstracts publiziert.
336
Habilitationen
Ringe, KI (PD Dr. med.): Evaluation des Hepatozyten-spezifischen
Kontrastmittels Gd-EOB-DTPA in der Magnetresonanztomographie bei primär sklerosiernder Cholangitis und extrahepatischen
Gallengangstumoren.
Promotionen
Diekhaus, Gesche (Dr. med.): Strahlenexposition bei Knochendichte- und Ganzkörpermessungen an einem Doppelenergie-Photonenabsorptionsmessgerät (DXA) bei Erwachsenen und Kindern.
Stipendien
Hüper, Katja (Dr. med): Junge Akademie, MHH Entwicklung von
innovativen Techniken der funktionellen Nierenbildgebung und
deren Translation in die Klinik.
Koestner, Wolfgang (Dr. Dr. med.): Junge Akademie, MHH Assessment of autoimmune versus viral myocarditis by optical and
MR imaging.
Rodt, Thomas (PD Dr. med.): Fellowship Grant der Cardiovascular
and Interventional Radiological Society of Europe.
Wissenschaftspreise
Hensen, Bennet Johannes Ulrich (Dr. med.): RSNA Molecular
Imaging Travel Award Multiparametric Functional MRI for Assessment of Acute Renal Allograft Rejection in Mice-Comparison
with Renal Histology.
Hüper, Katja (Dr. med.): Coolidge Award GE Healthcare Multiparametrische, funktionelle Magnetresonanztomografie zur Diagnostik
des akuten Nierenversagens und zur Beurteilung der Prognose
der Nierenfunktion.
Hüper, Katja (Dr. med.): Magna cum laude Award der International Society of Magnetic Resonance in Medicine Multiparametric
functional MRI for assessment of acute renal allograft rejection
in mice - correlation with renal histologyand the composition of
T-cell infiltrates.
Voskrebenzev, Andreas: Summa cum laude Award der International
Society of Magnetic Resonance in Medicine Introduction of global
specific ventilation as a reference for specific ventilation derived by
Fourier Dekomposition MRI.
Auszeichnungen
Vogel-Claussen, Jens (PD Dr. med.): Röntgenring der Deutschen
Röntgengesellschaft.
Forschungsbericht 2014
Herunterladen