Lösungen zur Zertifizierten Fortbildung „Husten: Ein Reflex räumt auf“

advertisement
Zertifizierte Fortbildung
Sie absolvieren unsere Fortbildungen im Internet auf
www.das-pta-magazin.de? Dann können Sie dort alle ausgefüllten
Fragebögen nach Ablauf des jeweiligen Teilnahmezeitraumes mit
den richtigen Antworten vergleichen.
Lösungen zur Zertifizierten Fortbildung
„Husten: Ein Reflex räumt auf“
aus Heft 01/2012, BAK 2011/447
1.
Welche Aussage ist falsch?
6.Welche Antwort ist richtig?
A) H
usten ist ein Reflex.
B K alte Luft wirkt bei Husten als thermischer Reiz.
C) Bei Husten gelangen die Reize über efferente Fasern ins
Hus­tenzentrum.
2.Wie wirken Expektoranzien nicht?
A) S
ie verflüssigen den Schleim durch Anregung der Medulla
oblongata.
B) Sie verflüssigen den Schleim durch direkten Angriff auf die
schleimproduzierenden Zellen.
C) Sie verflüssigen den Schleim durch eine reflektorische
Sekretionssteigerung über die Magennerven.
3.Was ist kein chemisch definiertes Mukolytikum?
A) A
mbroxol
B) N-Acetylcystein
C) Pentoxyverin
A) H
ustenstiller schalten den Hustenreflex komplett aus.
B) Dextromethorphan wird durch Methylierung von Morphin
gewonnen.
C) Pentoxyverin ist kein Opiat.
5.Welcher Extrakt aus den folgenden Pflanzen ist kein Antitussivum?
1
pitzwegerich
S
K apland-Pelargonie
Eibisch
7.Welches der folgenden ätherischen Öle wird nicht bei Bronchitis
eingesetzt?
A) M
yrtol
B) Geraniol
C) Cineol
8.Welche Aussage stimmt?
A) K
inder sind eher selten von akuter Bronchitis betroffen.
B) Bei Kindern führt eine akute Bronchitis oft zu Atemwegsverengung.
C) Das enge Zusammensein in Kindergarten oder Hort hat keinen Einfluss auf die Infektionsrate.
9.Welche der folgenden Homöopathika sind nicht zur Therapie
einer akuten Bronchitis und eines Erkältungshustens geeignet?
4.Welche Aussage ist richtig?
A)
B)
C)
A) E
ine akute Bronchitis wird immer durch Bakterien ausgelöst.
B) Eine akute Bronchitis betrifft nur die oberen Atemwege.
C) Eine akute Bronchitis ist meist eine virale Infektion.
A) R
umex, Dulcamara
B) Agnus castus, Ledum
C) Ipecacuanha, Sticta
10.Bei welcher Pflanze wurde keine immunstimulierende / -modulierende Wirkung beobachtet?
A) E
quisetum arvense
B) Echinacea purpurea
C) Eupatorium
> DAS PTA MAGAZIN -- 0 1 / 2 0 1 2 - - Heft 01 <
Herunterladen